Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Teil 1: Prolog bis "Dienstag" (Seiten 7-97)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen!

      ich habe vorhin diesen LA beendet.
      Bin die letzten 2 Tage nicht dazu gekommen, in dem Buch zu lesen.
      ich finde Eure Überlegung sehr interssant.

      Tessa schrieb:

      .Ich hatte nämlich große Probleme Leon einzuordnen

      :thumleft: Da bin ich beruhigt, dass es nicht nur mir so ging.

      Shay schrieb:

      flohmaus schrieb:
      Als Jule bei Fabian Weiner in der Spedition war, musste ich gleich an den Prolog denken. Da ist ja der Unbekannte in einen LKW geschlichen - vielleicht einer aus Weiners Spedition? - und dazu passt auch die Aussage des Barkeepers, dass Fabian Ecstasy vertickt hat. Irgendwie steckt der wohl auch mit drin.



      Das ist gar kein schlechter Gedanke, aber irgendwie kommt mir da gleich "das wäre zu einfach" in den Sinn Meistens sind solche Verbindungen in Krimis ja doch etwas verworrener als man am Anfang denkt.
      Wir werden wohl abwarten müssen...

      YEP, die Idee hatte ich auch, und as mit "zu einfach" kam mir dann auch.


      schwarz schrieb:

      Katrin Rodeit schrieb:
      Jule ist aus dem Urlaub zurück, ja. Die zweite Szene ist eine Rückblende. Also, was früher am Morgen geschah. Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu verwirrend, bisher kamen dazu keine Nachfragen. Ich habe mit meiner Lektorin auch lange darüber gesprochen, ob das geht oder nicht, aber wir haben uns dann letztlich dazu entschieden, es so zu machen.

      Die ersten zwei Sätze war ich kurz verwirrt, aber dann war mir klar, dass es eine Rückblende ist.

      Musste ja so sein, aber ich hätte es schöner gefunden, wenn man es drüber schreibt.
      Man ist dann bei der Verwirrung doch etwas aus der Geschichte raus.

      €nigma schrieb:

      Katrin Rodeit schrieb:
      Entweder, um sie auszurauben, oder eben, um Mädchen gefügig zu machen.


      Mittlerweile glaube ich überhaupt nicht mehr, dass es um eine geplante Vergewaltigung ging. Dazu würde man sich doch kein Mädchen aussuchen, das mit seinem Freund in der Disco ist und sozusagen unter schützender Bewachung steht.
      Für mich sind zwei Szenarien denkbar:
      a. Laura hat irgendetwas von den Drogengeschäften ihres Freundes mitbekommen und bekam das Mittel von ihm verabreicht, damit sie sich später nichtan ihre Beobachtungen erinnern kann.
      b. Jemand hat mit ihrem Freund oder Vater eine Rechnung offen und benutzt Laura als Mittel zum Zweck: es soll aufgezeigt werden, dass derjenige über Laura an den Freund/Vater rankommen und ihnen schaden kann.

      ICh denke mal der Vater hat einen JOb bei dem er immer irgendjemanden auf die Füsse tritt oder es Neider oder Feinde gibt. Von daher finde ich b. sehr realistisch :thumleft:

      Madl10 schrieb:

      Janina schrieb:
      Ich bin etwas verwirrt. Das Buch beginnt, dass Jule nach ihren Urlaub, bzw einen Tag vor Beendigung ihres Urlaubes zur Arbeit gerufen wird.
      und im nächsten Abschnitt macht sie zu Hause die Tür einem Leon auf. WEr ist Leon. Ein Nachbarsjunge..? und dann im nächsten Abschnitt ist sie unterwegs zur Tochter des Klienten.



      Hier muss ich mich dir anschließend, mich hatte es zuerst auch etwas verwirrt. Ich konnte auch leider nicht ganz nachvollziehen warum das so gewählt wurde. Mir persönlich hätte es nichts an Spannung genommen, wenn diese zwei Abschnitte einfach anders herum gewesen wären.

      ja, denke ich auch. Es ist beruhigend, dass auch ihr da über diese Szene stolpert.

      Ich weiß noch nicht genau was ich von der Story halten soll. Mit Jule will ich nicht so recht warm werden.

      Was mich noch verwirrt, ist Sebastian, Jules Bruder.
      Ich meine speziell die Szene beim Frühstück: ab S. 72.
      Wo arbeitet Sebastian?
      Sorry, aber ich war beim Lesen doch schon sehr müde und hatte etwa Konzentrationsschwierigkeiten.

      Leon ist ja süß wie der all die Sachen noch zum Frühstück holt, aber wie 8 Jahre wirkt er irgendwie nicht...

      Gruß Janina
    • Tessa schrieb:

      Naja,ich sag´mal so:Irgendwann hatten wir doch bestimmt alle schon mal einen Mann im Hinterkopf,der uns immer mal wieder begegnet ist und von dem wir nicht so ganz losgekommen sind,oder ?

      Nein. :wink:

      Tessa schrieb:

      irgendwie hätte ich nicht erwartet,das sie so jung schon geheiratet hat

      Ich war auch überrascht, wie jung Jule ist, als ich das Glossar konsultiert habe. Vielleicht hat sie sich unklugerweise verfrüht in eine Ehe gestürzt und dann daraus gelernt? Obwohl ich - wie schon geschrieben - ihr Verhalten/ihre Gefühle für Mark und Andreas immer noch etwas (zu) "jungmädchenhaft" finde.
      Kommt ihre Ehe, bzw. Scheidung im ersten Band noch vor?

      Janina schrieb:

      Wo arbeitet Sebastian?

      Der hilft doch in der Disco als Teilzeitkellner aus? Sonst scheint er keinen Job zu haben und öfter mal arbeitslos zu sein. Wenn ich das richtig verstanden habe, musste Jule ihm schon im ersten Band gelegentlich aus irgendwelchen Patschen helfen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

    • €nigma schrieb:


      Janina schrieb:

      Wo arbeitet Sebastian?

      Der hilft doch in der Disco als Teilzeitkellner aus? Sonst scheint er keinen Job zu haben und öfter mal arbeitslos zu sein. Wenn ich das richtig verstanden habe, musste Jule ihm schon im ersten Band gelegentlich aus irgendwelchen Patschen helfen.

      So ist es. Sebastian ist ein Tollpatsch. Zwar ein begnadetes Computergenie, aber ansonsten kriegt er nicht viel auf die Reihe. Ein Nerd, würde ich sagen. Ein liebenswerter.
    • €nigma schrieb:

      Tessa schrieb:

      Naja,ich sag´mal so:Irgendwann hatten wir doch bestimmt alle schon mal einen Mann im Hinterkopf,der uns immer mal wieder begegnet ist und von dem wir nicht so ganz losgekommen sind,oder ?

      Nein. :wink:

      Tessa schrieb:

      irgendwie hätte ich nicht erwartet,das sie so jung schon geheiratet hat

      Ich war auch überrascht, wie jung Jule ist, als ich das Glossar konsultiert habe. Vielleicht hat sie sich unklugerweise verfrüht in eine Ehe gestürzt und dann daraus gelernt?
      ...
      Kommt ihre Ehe, bzw. Scheidung im ersten Band noch vor?

      Sie hat definitiv daraus gelernt!
      Dazu kommt aber nicht viel. Es wird erwähnt, dass sie verheiratet war, weil sie den Prinzen in glänzender Rüstung gesucht hat. Er hat sich zum Alptraum entwickelt, aber Jule hat aus dem Fehler gelernt und ihn zum Teufel gejagt. Das Ereignis hat sie aber geprägt.
    • Katrin Rodeit schrieb:

      aber Jule hat aus dem Fehler gelernt und ihn zum Teufel gejagt.

      Immerhin ist sie lernfähig. Das kann man ja nicht von jeder/m sagen. :loool:

      Ich weiß nicht, wie weit die anderen Teilnehmer gekommen sind, aber ich möchte heute Nachmittag/Abend eigentlich gern mit dem nächsten Teil anfangen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:


      Ich weiß nicht, wie weit die anderen Teilnehmer gekommen sind, aber ich möchte heute Nachmittag/Abend eigentlich gern mit dem nächsten Teil anfangen.


      Also, ich habe heute morgen mit dem nächsten Teil angefangen und es dank Magen-Darm-Problemen schon bis über Seite 200 geschafft.
      Ich hoffe, es war okay, dass ich schon im zweiten Bereich gepostet habe? :pale:
      sas.verse. - the world according to sas
      Bücher, Serien, Filme, Leben.

      :study:
      currently: mein aktuelles Buch
      coming soon: mein aktueller SUB
    • Shay schrieb:

      und es dank Magen-Darm-Problemen schon bis über Seite 200 geschafft.

      Gute Besserung! :thumleft:
      Allerdings habe ich dann lieber keine MD-Probleme und bin etwas langsamer beim Lesen. :wink:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:

      Ich weiß nicht, wie weit die anderen Teilnehmer gekommen sind, aber ich möchte heute Nachmittag/Abend eigentlich gern mit dem nächsten Teil anfangen.


      Ich bin gestern Abend mit dem ersten Teil fertig geworden und möchte nachher auch weiterlesen. :)

      flohmaus schrieb:

      Als Jule bei Fabian Weiner in der Spedition war, musste ich gleich an den Prolog denken. Da ist ja der Unbekannte in einen LKW geschlichen - vielleicht einer aus Weiners Spedition? - und dazu passt auch die Aussage des Barkeepers, dass Fabian Ecstasy vertickt hat. Irgendwie steckt der wohl auch mit drin.


      Mir kam da auch gleich der Unbekannte in den Sinn, aber ob es wirklich Fabian war? :-k Im Prolog war dieser Unbekannt etwas ängslich und irgendwie passt das, meiner Meinung nach, nicht zu Fabian.



      Das Sebastian so garnichts von den Drogen im Club mitbekommen hat, glaube ich ihm nicht. Eher habe ich die Vermutung, das er da irgendwie selber mit drinne steckt. :-k Es könnte auch gut sein, das er der Unbekannt aus dem Prolog ist. Ich denke, das er (wenn es denn so gewesen ist) nicht ganz freiwillig mitmacht, sondern eher gezwungen wurde. Aber das ist nur so eine Vermutung von mir. 8-[

      Tessa schrieb:

      Naja,ich sag´mal so:Irgendwann hatten wir doch bestimmt alle schon mal einen Mann im Hinterkopf,der uns immer mal wieder begegnet ist und von dem wir nicht so ganz losgekommen sind,oder ?
      Wahrscheinlich wäre Mark SOFORT uninteressant,wenn Jule DEN "Traummann" treffen würde


      Ich glaube zwischen Mark und Jule ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Vielleicht wird er noch zu ihrem "Traumann" . :)
      SuB Anfang 2017/aktuell: 738/780
      gelesene Bücher/Seiten 2017:
      104/46 736 (Pkt.: 414,16)
      :study:
    • €nigma schrieb:

      Shay schrieb:

      und es dank Magen-Darm-Problemen schon bis über Seite 200 geschafft.

      Gute Besserung! :thumleft:
      Allerdings habe ich dann lieber keine MD-Probleme und bin etwas langsamer beim Lesen. :wink:

      *lach* das kann ich irgendwie nachvollziehen. Ausgesucht habe ich es mir auch nicht *g* Es ist aber auch schon wieder besser.
      Und danke! :krank:
      sas.verse. - the world according to sas
      Bücher, Serien, Filme, Leben.

      :study:
      currently: mein aktuelles Buch
      coming soon: mein aktueller SUB
    • Ich habe gestern auch noch den ersten Teil fertig gelesen und werde wohl heute abend dann gleich mit dem nächsten weitermachen. Ich freu mich schon!

      €nigma schrieb:

      b. Jemand hat mit ihrem Freund oder Vater eine Rechnung offen und benutzt Laura als Mittel zum Zweck: es soll aufgezeigt werden, dass derjenige über Laura an den Freund/Vater rankommen und ihnen schaden kann.

      Ja, genau das glaube ich auch. Für mich sieht das aus wie eine Drohung an den Vater. Drum will er wohl auch wissen, wer es war.

      Katrin Rodeit schrieb:

      Ich amüsiere mich köstlich über die verschiedenen Ideen, die sich da auftun

      Das kann ich mir gut vorstellen :loool: .

      Katrin Rodeit schrieb:

      und am Ende wird sie sich der für sie größten Herausforderung stellen müssen.

      Okay, jetzt hast Du mich auch neugierig gemacht. Es wird wohl nicht bei dem einen Band bleiben. Her mit dem ersten :lechz: .

      Madl10 schrieb:

      Mir kam da auch gleich der Unbekannte in den Sinn, aber ob es wirklich Fabian war?

      Ich glaube nicht, dass es Fabian war, sondern dass in einem LKW von der Firma Weiner Drogen geschmuggelt wurden. Vielleicht bessert Fabian so sein Praktikantengehalt/Taschengeld auf. Und irgendjemand anderes hat etwas davon gestohlen. Zu welchem Zweck? Keine Ahnung, ich gäbe wohl eine schlechte Kommissarin ab.

      Sebastian ist mir auch nicht ganz geheuer. Irgendetwas verheimlicht er vor Jule (aber das machen ja eigentlich alle :shock: ). Er ist mir auch nicht wirklich sympathisch, ich mag keine solchen Looser-Typen, die nichts auf die Reihe kriegen. Ich hoffe, dass er dann im Laufe der Zeit auch noch eine Entwicklung zum Besseren durchmacht.

      Was ich auch sehr interessant finde, ist, dass Jule auch noch sozusagen ihre eigene Rechnung offen hat. Sie hat die Stimme des Mörders ihres Vaters gehört. Und deswegen ist sie ursprünglich Polizistin geworden. Das wird dann sicherlich auch irgendwann aufgeklärt werden, aber wahrscheinlich erst im letzten Band.
      2017 gelesen: 87 Bücher / 37219 Seiten

      :study: Das giftige Herz - Virginia Doyle
      :study: Todeshauch - Arnaldur Indridason
      :study: Darm mit Charme - Giulia Enders
    • Hallo zusammen!

      €nigma schrieb:

      Janina schrieb:
      Wo arbeitet Sebastian?


      Der hilft doch in der Disco als Teilzeitkellner aus? Sonst scheint er keinen Job zu haben und öfter mal arbeitslos zu sein. Wenn ich das richtig verstanden habe, musste Jule ihm schon im ersten Band gelegentlich aus irgendwelchen Patschen helfen.

      :-, Danke, ja habe ich im müden Zustand nicht mitbekommen


      Katrin Rodeit schrieb:

      €nigma schrieb:

      Janina schrieb:
      Wo arbeitet Sebastian?


      Der hilft doch in der Disco als Teilzeitkellner aus? Sonst scheint er keinen Job zu haben und öfter mal arbeitslos zu sein. Wenn ich das richtig verstanden habe, musste Jule ihm schon im ersten Band gelegentlich aus irgendwelchen Patschen helfen.


      So ist es. Sebastian ist ein Tollpatsch. Zwar ein begnadetes Computergenie, aber ansonsten kriegt er nicht viel auf die Reihe. Ein Nerd, würde ich sagen. Ein liebenswerter.

      Ja, ich finde ihn bislang sympatisch!


      €nigma schrieb:

      Ich weiß nicht, wie weit die anderen Teilnehmer gekommen sind, aber ich möchte heute Nachmittag/Abend eigentlich gern mit dem nächsten Teil anfangen.

      Von mir aus gerne, habe ihn zwar noch nicht ganz durch, aber morgen kann ich dann dazu schreiben.

      Gruß Janina
    • Ich fand Sebastian beim Frühstück ein bisschen seltsam-so übermüdet und irgendwie habe ich beim lesen gedacht: Da stimmt doch was nicht.Aber ich konnte es nicht so richtig "fassen".

      Ich fange auch gleich mit dem "MIttwoch"an.Ich hätte gerne pro Tag einen Tag aus dem Buch gelesen,aber der Mittwoch umfasst ja sooooviele Seiten.DAs werde ich mir dann doch aufteilen. :wink:

      @Shay : Gute Besserung ,vor allem schnell ! Es gibt ja nix fieseres als Magen-Darm Infektionen
      :study: K.Gier:Wolkenschloss /Zeitschriften/ :musik: L.Kepler:Flammenkinder


      :study: 2017: 75 gelesene Bücher,2 Hörbücher :winken:
    • Tessa schrieb:

      @Shay : Gute Besserung ,vor allem schnell ! Es gibt ja nix fieseres als Magen-Darm Infektionen

      Vielen Dank! :love:
      Es ist Gott sei Dank auch schon wieder so gut wie weg... morgen traue ich mich wieder aus dem Haus :wink:
      sas.verse. - the world according to sas
      Bücher, Serien, Filme, Leben.

      :study:
      currently: mein aktuelles Buch
      coming soon: mein aktueller SUB
    • @Shay von mir auch noch gute Besserung :winken:

      Madl10 schrieb:

      Das Sebastian so garnichts von den Drogen im Club mitbekommen hat, glaube ich ihm nicht. Eher habe ich die Vermutung, das er da irgendwie selber mit drinne steckt. Es könnte auch gut sein, das er der Unbekannt aus dem Prolog ist. Ich denke, das er (wenn es denn so gewesen ist) nicht ganz freiwillig mitmacht, sondern eher gezwungen wurde. Aber das ist nur so eine Vermutung von mir.
      Der Gedanke, dass Sebastian der Unbekannte aus dem Prolog sein könnte kam mir noch nicht. Gute Idee.


      Dienstag

      Ich habe mir mal überlegt wer der Erpresser von Jule sein könnte. Niederberger erschien mir irgendwie nicht ganz überzeugend. Ich glaube nicht, dass er Jule als so große Bedrohung wahrgenommen hat. Mir erscheint die Familie von Fabian sinnvoller :-k Immerhin haben sie auch schon bei ihrem Chef versucht Jule Einhalt zu gebieten.

      Wurde eigentlich mal erwähnt warum Jule nicht mehr für die Polizei arbeitet?
      2017: gelesen/SUB --> 39 / 74
      2016: gelesen/SUB --> 43 / 92
      2015: gelesen/SUB --> 33 / 84

      2014: gelesen/SUB --> 36 / 56
      2013: gelesen/SUB --> 52 / 37

      2012: gelesen/SUB --> 52 / 39
    • flohmaus schrieb:

      Sebastian ist mir auch nicht ganz geheuer. Irgendetwas verheimlicht er vor Jule

      Vielleicht möchte er auch einfach nur seinen Job behalten?
      Ob er der Unbekannte aus dem Prolog ist? Wenn ich ein Gangsterboss wäre, würde ich nicht so ein "kleines Licht", auf das ich mich nicht verlassen kann, für einen solchen Job anheuern.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien