Charlaine Harris - Sookie-Stackhouse-Reihe (ab 03.11.2014)

    • Zeit zum Lesen finde ich immer, und wenn es nur 20 Minuten beim Haarefönen sind. :lol: Aber ich kam in letzter Zeit nicht zum Zusammenfassen (und posten...also zumindest hier im Thread nicht :totlach: ). Ich habe bis Kap. 13 gelesen und pausiere gerade wieder ein wenig mit dem MLR-Buch, könnte also auch gut bis zum 16.12. warten. Wir wollen uns ja nicht stressen. :friends:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen
    • Ich bin bereits dabei, aufzuholen. Tatsächlich finde ich das Buch bisher wieder deutlich spannender, als den vorhergehenden Band, muss ich sagen. Ich hoffe, das bleibt so.
      Ich habe jetzt Kapitel 8 und 9 gelesen, Kapitel 1o widme ich mich dann morgen in aller Ruhe, wenn ich alleine bin (in weiser Voraussicht auf den Tipp, den @Studentine gegeben hat... :uups: )

      Jetzt erstmal zu Kapitel 8. Ich muss ja sagen, dass es mich doch etwas verwirrt zurückgelassen hat... :-k

      Studentine schrieb:

      Octavia wird von ihrem Lover abgeholt und witzigerweise ist nicht nur Sookie sondern auch Amelia erleichtert darüber
      Ehrlich gesagt konnte ich nicht so richtig nachvollziehen, warum die beiden so froh darüber waren, dass Octavia jetzt wieder weg ist. Ich fand jetzt nicht, dass sie die beiden sehr gestört hat. Ich fands fast schon ein bisschen gemein von den beiden... :-?

      Studentine schrieb:

      Wurde das mit dem Zitronensaft schon mal in einem der anderen Bücher erwähnt?
      Das war mir auch neu. Ist aber irgendwie eine coole Idee, wie ich fand. Hat mir auf jeden Fall gefallen. Und es ist doch irgendwie auch ein bisschen erstaunlich, wie zerbrechlich die Elfen eigentlich sind...gib ihnen Zitronenlimo und sie gehen ein wie vertrocknete Blumen...oder wie muss man sich das vorstellen? Vor allem kann Zitronensaft ja auch mal irgendwo verstreckt drin sein, zum Beispiel in einem Keks oder so...die Elfen leben auf jeden Fall auch ziemlich gefährlich. 8-[

      Studentine schrieb:

      Claudine und Claude erzählen ihr noch ein wenig mehr über die Welt der Elfen, was ich dann irgendwann etwas verwirrend fand. Sookie soll sich wohl vor Breandan in Acht nehmen, dem Jason wohl ähnlich sehen soll. Wie gesagt, so richtig konnte ich die Elfen nicht auseinanderhalten, fand es aber eine ganz interessante Richtung, in die die Handlung geht
      Ich bin da auch irgendwann ausgestiegen. :scratch:
      Ich hatte aber auch das Gefühl, dass die Autorin selbst, bzw die Übersetzerin ein paar Probleme damit hatte, weil ich es teilweise etwas schwammig formuliert finde. Ich habe jetzt nicht wirklich durchgestochen, wer nun direkt mit wem verwandt ist und so weiter. Vor allem mit Binne und Brenna kam ich irgendwie nicht klar...wer ist denn da jetzt die Frau von wem? ?( :scratch:

      Studentine schrieb:

      Das Highlight des Kapitels war ja wohl das Auftauchen von Mr. Januar. Man kann nicht behaupten, dass Eric nicht kreativ ist.
      Also den Kalender würde ich mir auch ins Schlafzimmer hängen... :-, :uups:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Und noch meine Gedanken zu Kapitel 9.
      Hach, es geht doch nichts über Urlaub und ein entspannendes Bad, bei dem man Sookies Treiben weiterverfolgen kann. Wahrscheinlich hätte Kapitel 1o sich auch noch gut in der Wanne gelesen, aber wahrscheinlich hätte ich mich in der Zwischenzeit aufgelöst...oder so. :drunken: :chesse:

      Studentine schrieb:

      das zunächst etwas langweilig beginnt (Sookie bei der Gartenarbeit
      ich konnte eigentlich ganz gut damit leben, dass Sookie erstmal zu ihrem Alltag zurückgekehrt ist. Anders als im vorhergehenden Buch, sind diese Kapitel - oder Episoden viel mehr - ja nicht so präsent und zwischen der etwas reichhaltigeren Action eine relativ willkommene Abwechslung, damit Sookie wieder mal ein bisschen Luft schnappen kann. Lange bleibt es ja nicht so ruhig bei ihr.

      Studentine schrieb:

      Gute Reflexe von Sookie
      Ansichtssache...in gewisser Hinsicht schon. Aber der Elf war auch irgendwie seltendämlich, muss man dazu sagen. Welcher Mörder kündigt sich schon vorher an?! :totlach: Da hätte er auch gleich bei ihr klingeln können und ihr mitteilen, dass er sie töten will. :roll:

      Studentine schrieb:

      wieso die ganzen Elfen sie ständig warnen, aber niemanden zu ihrem Schutz abstellen?
      Hm, vielleicht ändert sich das ja jetzt?
      Abgesehen davon, hat Claudine in ihrer Funktion als Sookies "Schutzengel" ja wohl mal voll versagt. [-(

      Studentine schrieb:

      Die Krönung des ereignisreichen Tages ist das abendliche Auftauchen von Quinn, der mit ihr ein klärendes Gespräch führen will. Außer, dass er ihre Trennungsgründe nicht verstehen kann oder will, verstehe ich nicht, wieso der Depp das nicht tagsüber macht, wo alle Vampir(ehe)männer schlafen?
      Mein erster Gedanke war echt: "Boah, jetzt hat Sookie zwei von der Sorte an der Backe" ](*,)
      Ich hoffe nicht, dass Quinn sich nun ebenso als nervtötender Verehrer entpuppt. Das wäre meiner Meinung nach echt zu viel des Guten. Ich meine, Bill ist mit diesem Verhalten ja schon nervig, aber zwei von der Sorte? Vor allem kann ich Quinns Argumente auch nicht wirklich nachvollziehen. Denn im Gegensatz zu ihm, waren sowohl Bill als auch Eric immer für Sookie da, wenn sie einen der beiden brauchte. Also sind die Argumente, dass die beiden Vampire ihre eigenen Geschäfte an die erste Stelle stellen, nicht ganz so stichhaltig.

      Studentine schrieb:

      und dann - Zitat Sookie Stackhouse - "gingen die beiden Idioten aufeinander los."
      Ich musste richtig grinsen, dabei. :totlach:
      Diese Aussage hat das Verhalten dieser zwei - man kann es echt nicht anders sagen - Idioten am besten beschrieben. Es hätte nur noch gefehlt, dass Sookie dabei die Augen verdreht hätte. :totlach:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Kapitel 10 - 13

      :huhu: Ihr Lieben, nachdem nun bei mir weihnachtstechnisch :santa: eigentlich fast alles gepackt, verschickt und organisiert ist, habe ich heute Abend das erste Mal wieder ausgiebig für meinen schon sehnlichst vermissten BT und unsere MLR Zeit. Und bevor ich es mir gleich auf der Couch mit einem Eierpunsch :anstossen: und meiner "Tatsächlich Liebe" - DVD :love: gemütlich mache, will ich noch kurz das bisher Gelesene reflektieren. :lol:

      xxmarie91xx schrieb:

      Ich habe jetzt Kapitel 8 und 9 gelesen, Kapitel 1o widme ich mich dann morgen in aller Ruhe, wenn ich alleine bin (in weiser Voraussicht auf den Tipp, den @Studentine gegeben hat... )
      :totlach: Und, hatte ich Recht mit meiner Empfehlung? :lechz: :geek: :love:
      Kapitel 10 war doch wirklich die Erfüllung aller Träume :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: :lechz: seit dem legendären Band 4, oder???? Und ich fand es noch aufregender, reifer, prickelnder
      Spoiler anzeigen
      und lüsterner :loool: :vampire:
      als Band 4...aber vielleicht bin ich selbst nur etwas gereift in der Zeit. :totlach: :totlach: Gleich geblieben ist nur dieses komische Gefühl, so ein "emotionsgeladenes" Kapitel in der Mittagspause im Büro zu lesen. :uups: :totlach: Etwas beklemmend fand ich, dass Eric Sookie nach "vollbrachter Tat" als sein Hausweibchen, das nicht arbeiten muss, etablieren will, aber den Zahn zieht sie ihm ja recht schnell und zu seinem Schutz muss man ja sagen, dass er seine Gründe hatte. Alles in allem ein göttliches :drunken: :drunken: :drunken: :drunken: Kapitel, das die jahre- und bändelange Warterei gelohnt hat. :pray:

      In Kapitel 11 bekommt Sookie Besuch von Jason, der sich wegen Crystals Tod ziemlich bemitleidet. DIE Überraschung ist aber ein Anruf von Arlene, die sich bei ihr entschuldigen und sich mit ihr treffen möchte. Irgendwie ahnt Sookie, dass es da nicht mit rechten Dingen zugeht und sie macht sich früher als besprochen auf den Weg zu ihr und entdeckt, dass Arlene, deren verrückter Lover und ein Kumpel Sookie an ein Kreuz nageln und töten wollen, damit sie das bekommt, was sie nach deren Ansicht verdient. Das fand ich schon echt heftig, verquere Ansichten zu haben ist das Eine, aber einen anderen Menschen, mit dem man früher sogar eng befreudet war, deswegen töten zu wollen, ist noch mal ein ganz anderes Kaliber. :wuetend: Das Kapitel endet ziemlich rasant mit einer Schießerei und es stellt sich heraus, dass Arlene und ihre Fanatiker Crystal nicht getötet haben. :-k

      Sookie fühlt sich in Kapitel 12 erst einmal schuldig an den Toten und Verletzten der Schießerei - in meinen Augen völlig unbegründet. [-( Immerhin hatten Arlene und die beiden Männer den Plan, sie zu töten. :evil: Ihr fällt am Tatort ein Elf am Waldesrand auf, der ziemlich feindselig zu ihr herüberstarrt. Irgendwie gruselig, zumal der auch schon im Merlottes vorbeigeschaut zu haben scheint. :scratch: Ich bin gespannt, was es mit dem auf sich hat. Sam macht ihr noch eine Szene, weil sie nach Vampir :vampire: riecht...aber das ist doch wohl bitte ihre Sache ganz alleine, lieber Sam!!! :wuetend:

      In Kapitel 13 berät sich Sookie mit Amelia über Elfenschutz und kommt auf die gute Idee, sich eine Wasserpistole für den Zitronensaft zu besorgen :applause: - selbst ist die Frau, würde ich sagen. :loool: Zwischendurch ruft Remy Savoy an, der Exmann ihrer verstorbenen Cousine Hadley und Papa von Hunter, der mit der gleichen Gabe wie Sookie gesegnet ist. Ich fand es toll :love: , dass er sie um Hilfe bittet, weil Hunter bald in den Kindergarten kommen soll. Ich hoffe, er ist nicht böse, dass Sookie diese Hilfe aus Sicherheitsgründen auf später verschiebt, sie will den Kleinen eben nicht gefährden. Denn gefährlich scheint es zu werden, hängt mit Amelia und Tray doch ein Kerl zusammen, der scharf auf Sookies Bekanntschaft ist und fast so aussieht wie ihr Bruder. :shock: Oh je, nicht dass es der Elf ist, der der größte Feind ihres Urgroßvaters ist und ihr nach dem Leben trachtet. :pale: Und ich hoffe sehr, dass die innige Umarmung mit Amelia und deren 'zuversichtlichen, neugierigen und voller Tatendrang in die Zukunft gerichteten Gedanken' beim Abschied von Sookie nicht ein schlechtes Omen sind... :pale: Ob Sookie Schutz bei den Vampiren bekommen kann oder da vielleicht weitere Verwicklungen warten? :-k

      HotSummer schrieb:

      Bis welches Kapitel wollen wir denn am 16. gelesen habe? Bei mir steht als nächstes Kapitel 11 an.
      Bis 13 bin ich durch und würde erst weiterlesen, wenn ich von euch das "OK" bekomme, dass ihr auch weiterlest. :friends:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen
    • Ich bin jetzt auch mit Kapitel 13 durch. Das waren ja doch ganz schön viele Ereignisse innerhalb der letzten Kapitel. Den versuchten Mord an Sookie durch Arlene und die Bruderschaft fand ich ziemlich heftig. Allerdings weiß ich gar nicht wieso Sookie überhaupt dahin gefahren ist. Eigentlich dachte ich, dass Sam irgendwann mal darüber hinweg ist, dass Sookie in ihm nur ihren Boss und einen guten Freund sieht. Scheinbar ist das ja nicht so und er ist immer noch eifersüchtig. Den Anruf von Remy Savoy fand ich interessant, allerdings finde ich, dass es so ein zusätzlicher Strang ist, der im Moment gar nicht Not tut. Sookies momentane Situation ist spannend genug, finde ich. :)

      Wie weit sind denn die anderen? @Schokopraline war ja schon durch mit dem Buch? @Heidi08 hast du schon weiter gelesen? Und wo steckst du @xxmarie91xx? Ich würde jetzt jeden Tag ein Kapitel lesen, damit ich es vor Weihnachten noch fertig schaffe. Das käme mir gelegen. Aber wegen mir müsst ihr euch nicht beeilen. Ich gebe hier dann trotzdem noch meinen Kommentar ab. :wink:
      :study: Yasmine Galenorn - "Hexenzorn" 114/424 Seiten

      2018 - SUB: 162
      2018 - 2 Bücher gelesen

      2017 - 55 Bücher gelesen
    • HotSummer schrieb:

      @Heidi08 hast du schon weiter gelesen?
      nein ich hab seither das Buch nicht mehr angegriffen, da ich noch etwas mit meiner Arbeit beschäftigt bin, die ich am kommenden Freitag abzugeben habe.
      :study: Bruno Preisendörfer - Als Deutschland noch nicht Deutschland war
      :study: Jacek Hugo-Bader: Ins eisige Herz Sibiriens: Eine Reise von Moskau nach Wladiwostok
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche / Vanished Kingdoms (MLR)
    • HotSummer schrieb:

      Eigentlich dachte ich, dass Sam irgendwann mal darüber hinweg ist, dass Sookie in ihm nur ihren Boss und einen guten Freund sieht. Scheinbar ist das ja nicht so und er ist immer noch eifersüchtig.
      Ich würde sagen, Sam braucht jetzt auch mal ein Weibchen. :loool: :loool: :loool:

      HotSummer schrieb:

      Ich würde jetzt jeden Tag ein Kapitel lesen, damit ich es vor Weihnachten noch fertig schaffe. Das käme mir gelegen. Aber wegen mir müsst ihr euch nicht beeilen. Ich gebe hier dann trotzdem noch meinen Kommentar ab.
      Ist doch kein Problem, wir schreiben uns hier schon irgendwie zusammen. :friends: Ich habe als Ziel, das Buch in diesem Jahr noch zu beenden, was auch machbar ist.

      Heidi08 schrieb:

      nein ich hab seither das Buch nicht mehr angegriffen, da ich noch etwas mit meiner Arbeit beschäftigt bin, die ich am kommenden Freitag abzugeben habe.
      Tschaka :rambo: ...alle Daumen sind gedrückt, dass du deine Arbeit erfolgreich beendest. :friends: (und dich danach schön an den Feiertagen entspannen kannst :drunken: )
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen
    • :huhu: ihr Lieben.
      Ich wollte nur Bescheid geben, dass ich noch dabei bin. Nur hatte ich das Buch bereits am 15. Dezember ausgelesen und bin seitdem nicht mehr wirklich dazu gekommen, hier reinzuschauen. :-,

      Auf jeden Fall, fand ich das Buch wieder megaspannend, nach dem Flop vom vorhergehenden Band. Das Ende hatte noch einige überraschende Wendungen, was mich echt beeindruckt hat. Und irgendwie habe ich sogar festgestellt, dass mir Bill doch irgendwie ans Herz gewachsen ist, offensichtlich... :-k

      Insgesamt habe ich das Buch mit :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sternen bewertet. Für mich war es, neben Band 4, bis jetzt der beste Teil und ich freu mich schon auf die Fortsetzung. :lechz: :lechz: :lechz:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Ja die Adventszeit war auch bei mir sehr stressig. Aber ich hab das Buch nun auch am Christtag zu Ende gelesen. Vor allem auf den letzten 100 Seiten konnte man das unmöglich kapitelweise lesen, da da die Handlung richtig Fahrt aufgenommen hat.
      Auch mir hat das Buch außerordentlich gut gefallen. Man hat einen guten Einblick in die Welt der Elfen bekommen, obwohl ich zunächst mit dem Outing der Gestaltwandler eher gedacht hätte, dass diese mehr im Fokus stehen.
      Die Frage die bleibt ist jedoch. Welchen Vampir meinte Sookies Großvater, als er meinte, dass der Vampir Sookie wirklich lieben würde :-k :-k .
      Wie gesagt, toller Band der von mir auch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: bekommen hat.
      :study: Bruno Preisendörfer - Als Deutschland noch nicht Deutschland war
      :study: Jacek Hugo-Bader: Ins eisige Herz Sibiriens: Eine Reise von Moskau nach Wladiwostok
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche / Vanished Kingdoms (MLR)
    • xxmarie91xx schrieb:

      Auf jeden Fall, fand ich das Buch wieder megaspannend, nach dem Flop vom vorhergehenden Band. Das Ende hatte noch einige überraschende Wendungen, was mich echt beeindruckt hat.
      Da sagst du was, ich habe es dann auch in einem Rutsch durchgelesen. :lechz:

      xxmarie91xx schrieb:

      Und irgendwie habe ich sogar festgestellt, dass mir Bill doch irgendwie ans Herz gewachsen ist, offensichtlich...
      :loool: Ging mir auch so :ergeben: ...ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass er bei aller Antipathie so etwas nicht verdient hat.

      Heidi08 schrieb:

      obwohl ich zunächst mit dem Outing der Gestaltwandler eher gedacht hätte, dass diese mehr im Fokus stehen.
      Stimmt, die Gestaltwandler sind irgendwie total in den Hintergrund gerückt.

      Heidi08 schrieb:

      Wie gesagt, toller Band der von mir auch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: bekommen hat.
      Auch von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: , ein echt guter, spannender, rasanter und irgend wie auch viel erwachsener wirkender Band. Ich schau morgen mal meine Notizen dazu durch, der ein oder andere Gedanke ist mir beim Lesen durchaus noch gekommen. :lol:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen
    • :huhu:
      Ich bin so froh, dass ich die Leserunde genau mit euch lese und niemand anderem :friends: :friends: :friends: Es ist so schön zu wissen, dass alle den gleichen Weihnachts- Wichtelstress haben und hier alle so flexibel sind, das es auch nicht schlimm ist, wenn man spät antwortet. Danke euch dafür! :kiss:

      Kurz zum Fazit für das Buch (ausführlicher möcht ich mich nochmal nächste Woche, nach dem Neujahrsstress :totlach: melden, denn es gab ja echt richtig viel Diskussionsstoff :lechz: )

      xxmarie91xx schrieb:

      Auf jeden Fall, fand ich das Buch wieder megaspannend, nach dem Flop vom vorhergehenden Band. Das Ende hatte noch einige überraschende Wendungen, was mich echt beeindruckt hat. Und irgendwie habe ich sogar festgestellt, dass mir Bill doch irgendwie ans Herz gewachsen ist, offensichtlich...
      Total! Das kann ich 100% unterschreiben. Ich fand das Buch auch wieder richtig toll, ich habs sehr genossen und nach dem Durchhänger beim letzten Band, hatte ich das Gefühl, dass es jetzt wieder um was geht, die Geschichte weitergeht, es keine Lückenfüller gibt und einfach so viel erzählenswertes passiert ist. Ich musste es auch regelrecht verschlingen und freu mich richtig auf den nächsten Band, weil ich das Gefühl hab, da ist noch so viel Potenzial und so viele offene Fragen :lechz:

      Heidi08 schrieb:

      Ja die Adventszeit war auch bei mir sehr stressig. Aber ich hab das Buch nun auch am Christtag zu Ende gelesen.
      Das find ich echt witzig, aber hey, wie will man den Christtag besser verbringen, als mit Leifleifleifleifleifleif :totlach:

      Heidi08 schrieb:

      Vor allem auf den letzten 100 Seiten konnte man das unmöglich kapitelweise lesen, da da die Handlung richtig Fahrt aufgenommen hat.
      Absolut :applause:

      Heidi08 schrieb:

      Die Frage die bleibt ist jedoch. Welchen Vampir meinte Sookies Großvater, als er meinte, dass der Vampir Sookie wirklich lieben würde
      Das stimmt, ich fands auch richtig gemein, dass er das unerwähnt lies, auf der anderen Seite ist es ein toller Cliffhanger :thumleft:

      Studentine schrieb:

      Ging mir auch so ...ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass er bei aller Antipathie so etwas nicht verdient hat.
      Stimmt und das hat mich am meisten überrascht. Bei allem "Kill Bill", gab es dann doch Momente in dem Band, wo ich mir dachte: "hmmmm... interessant... die Abneigung ist ja gar nciht mehr soooo stark und irgendwie ist er ja doch nicht soooooo übel, nichts im vergleich zu Leif, aber das geht ja eh nicht" :totlach:

      Studentine schrieb:

      Ich schau morgen mal meine Notizen dazu durch, der ein oder andere Gedanke ist mir beim Lesen durchaus noch gekommen.
      Ich bleib gleich realistisch und sag, nach Neujahr :totlach:

      Ihr Lieben, falls ich hier nicht mehr reinschauen sollte, dann wünsch ich euch jetzt schon einen guten Rutsch ins neue Jahr und landet schön sanft mit euren Büchern! :friends: :anstossen:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 2, [-X 379; :musik: 0
    • Mir hat das Buch auch wieder richtig gut gefallen. Schade fand ich es am Ende um Claudine und Tray. :cry: Claudine mit ihrem Baby und Tray der bis zum letzten Moment für Sookie gekämpft hat. Schade fand ich es, dass die Werwölfe nicht mehr eingegriffen haben. Sookie ist Freundin des Rudels und Tray würde hinterlistig überlistet und dann kommt niemand helfen? Aber Sookie wollte es anscheinend ja auch so. Vielleicht wäre Tray dann noch zu retten gewesen. :(
      Bill hat sich gut gemacht, eigentlich ist er ja nur seinem Schema treu geblieben Sookie immer zu helfen und zu beschützen. Ich hätte es komisch gefunden, wenn er auf einmal gestorben wäre und dann in den nächsten Bänden nicht mehr aufgetaucht wäre.
      Toll fand ich an dem Buch auch einfach, dass wir dieses Mal in Bon Temps geblieben sind.
      :study: Yasmine Galenorn - "Hexenzorn" 114/424 Seiten

      2018 - SUB: 162
      2018 - 2 Bücher gelesen

      2017 - 55 Bücher gelesen
    • :huhu: ihr Lieben,
      Ich wünsche euch noch alles Gute fur das neue Jahr 2o18. :friends: :anstossen:

      Da ich grad nur mit dem Tablet online bin, kann ich nicht zitieren. Auf eure Beiträge gehe ich später noch ein.

      Aber erstmal wollte ich fragen, wie es bei euch zur Zeit mit dem Stresslevel aussieht und wann wir mit dem nächsten Band anfangen wollen? :lechz:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Meine Antwort steht auch noch aus :ergeben:

      xxmarie91xx schrieb:

      Aber erstmal wollte ich fragen, wie es bei euch zur Zeit mit dem Stresslevel aussieht und wann wir mit dem nächsten Band anfangen wollen?
      Ab dem 20.1 fängt für mich eine MLR zu Mr.Mercedes von Stephen King an. Da ich grundsätzlich Schneckchenleserin bin, möchte ich eigentlich nicht an zwei MLR parallel teilnehmen :pale:
      Aber ab dem 26.2. können wir von meiner Seite aus gerne wieder starten!
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 2, [-X 379; :musik: 0
    • Schokopraline schrieb:

      Meine Antwort steht auch noch aus
      Du hast es schon richtig vorausgesehen, meine auch. :loool: Deswegen lösche ich das ebook auch noch nicht vom Tablet, da da ja durchaus noch die ein oder andere Bemerkung zum letzten Buch drauf ist. Und langsam normalisiert sich bei mir die Situation wieder, ich bin also guter Dinge, dass zum letzten Band noch ein wenig mehr von mir kommt. :lol:

      Schokopraline schrieb:

      Aber ab dem 26.2. können wir von meiner Seite aus gerne wieder starten!
      Wenn wir die King-MLR Ende Februar schon geschafft haben, könnten wir vielleicht Ende Februar/Anfang März wieder mit Sookie starten. Ich bin zwar dann vermutlich noch in der Dickens-MLR, aber das würde ich bestimmt auf die Reihe bekommen. :lol:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Heinrich Heine - Deutschland. Ein Wintermärchen
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien