Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Charlaine Harris - Sookie-Stackhouse-Reihe (ab 03.11.2014)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kapitel 3

      Andy Bellefleur ist auch in der Serie ein sehr unsympathischer Kerl, im Buch kommt es fast noch besser durch. Aber Sookie ist echt cool mit ihren Antworten.
      Ich habe öfter mal gelesen, daß Sookie im Buch total unsympathisch rüber kommt - das kann ich bisher nicht bestätigen.
      Sie versucht andere nicht zu belauschen und wenn sie es macht, kommt jedenfalls immer was lustiges dabei raus - so wie vor Dawns Haus... wer alles mit ihr im Bett war (hier stellt sich wohl eher die Frage wer es NICHT war :totlach: )
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Kapitel 4

      Studentine schrieb:

      unschuldige Sookie mit ihrem sonnigen Gemüt zieht sich eben etwas Luftiges und Helles an

      Ich fand das richtig klasse gemacht, also vom schrifstellerischen, weil es so auch optisch die Unterscheide zweischen Sookie und Bill (bzw. den Vampiren) zeigt :thumleft:

      Studentine schrieb:

      er "sah in der Tat unglaublich gut aus, blond, blauäugig, groß, mitbreiten Schultern" Hattet ihr auch sofort den Serien-Eric vor Augen?

      Jaaaaaaaaaaaa :lechz: (verdammt :wink: )
      Ich hatte aber auch Pam vor Augen, die fand ich schon in der Serie einen unheimlich starken Charakter. Mal sehen, ob sie das im Buch auch ist. Lafayette ist ja hier auch nur eine Randfigur.

      Sookie ist unheimlich cool. Befindet sich nur unter Vampiren und durchgeknallten Fangbangern und befragt doch recht locker die Anwesenden. Okay, am Ende zeigt sie ein wenig Angst, aber ich hätte mir wahrscheinlich schon viel früher ins Hemd gemacht :ergeben: )
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Kapitel 5
      Eigentlich lese ich immer erst das Buch und schaue dann den Film - hier bin ich echt mal froh, daß es andersherum ist. So viele Kleinigkeiten im Buch hätte ich ganz sicher komplett überlesen.
      Natürlich weiß man dann auch schon mehr und wird vielleicht nicht so überrascht - aber ich kann mich bis jetzt jedenfalls nicht mehr an das Ende erinnern - also wer für die Morde verantworlich ist - das macht es für mich dann ja doch noch spannend :wink:

      Jahrelang interessiert sich kein Mensch für Sookie und jetzt machen ihr gleich zwei Männer Avancen - Sam und Bill.
      Mit Sam geht sie dann doch zu Bills Vortrag und den fand ich auch im Buch ganz schön ergreifend.
      Dann wird's leider unschön: Sookies Oma wird ermordet. Das hatte ich auch gar nicht mehr auf dem Schirm.

      Und es sieht in der Tat so aus, als ob Bill da irgendwie mit drin hängt...

      Ist heute schon Kapitel 6 dran oder erst morgen?
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Kapitel 4 und 5

      Studentine schrieb:

      ußer Sookie, die in einem hautengen, weißen mit roten Blumen bedrucktem Kleid auftaucht. An der Stelle habe ich mich wirklich über Bill geärgert , er meinte zu ihr nur, sie soll sich hübsch machen

      Das fand ich auch so dreist von ihm, machte sie mir aber durch ihre Reaktion nur noch sympathischer :lol: Aber das Kleid fand ich super, ich glaube einen Grufti mehr hätte ich selbst nicht mehr vertragen :totlach:


      Studentine schrieb:

      Hattet ihr auch sofort den Serien-Eric vor Augen?

      Ohhh jaaa :drunken: :drunken: :drunken: Und auch gleich die Stimme im Kopf :totlach:


      Studentine schrieb:

      Und auch Eric hat mit Dawn geschlafen , wie sich bei der anschließenden Fragerunde rausstellt. Und auch auf Sookie hat er ein oder sogar 2 Augen geworfen, wahrscheinlich sogar noch intensiver, als er herausfindet, dass sie anders als normale Menschen ist. Ich musste so lachen, als er versucht, sie quer durch die Bar zu bezirzen, um sie rumzukriegen

      Ja, das war klar, was ich mich nur gefragt habe ist ob Sookie was mit SM anfangen konnte, nachdem sie anscheinend nichtmal verstanden hatte was JB meinte als er sagte Dawn möge es grob. :totlach: Aber ich glaube irgendwo endet auch ihre Naivität ^^
      Was ich vor allem lustig fand, war die Bezeichnung, dass Eric sie ansah als würde er jede einzelne ihrer Wimpernhaare zählen. Den Blick kann ich mir echt gut vorstellen :totlach:


      Studentine schrieb:

      Und dass Sookie die Gedanken eines verdeckten Ermittlers hört und Eric, Pam und den Barmann vor einer bevorstehenden Razzia warnt, weckt Eric´s Interesse umso mehr.

      Der Mann kriegt eindeutig zu wenig Raum in diesem Buch :totlach: Aber ich mag Sookies Schlagfertigkeit da wirklich sehr, ich glaube nicht, dass ich so wär, wenn mir ein uralter und mächtiger (noch dazu so aussehender) Vampir entgegentreten würde. ^^


      Studentine schrieb:

      Ich bin gespannt auf ihr Geheimnis, von dem niemand etwas weiß

      Stimmt, aber ich glaube es wird kein großes Geheimnis sein, vl. sowas wie Unerfahrenheit :-k Wobei, eigentlich kanns das gar nicht sein, da hat sie ja schon beim gemeinsamen Spaziergang so offen mit ihm geredet. Vielleicht wirds ja doch noch ein großes Geheimnis :-k


      Studentine schrieb:

      Und die an sich sehr angenehme Rückfahrt eskaliert dann plötzlich, beide schweigen sich an, missverstehen sich (absichtlich?) falsch, denken sich irgendetwas über den anderen ohne zu fragen oder zu kommunizieren - herrje Leute, redet doch einfach mal miteinander (Aber vielleicht ist das so, wenn man sich erst ganz kurz kennt und den anderen noch nicht so richtig einschätzen kann ) Sookie stellt ja selber schon fest, dass sie und Bill auf einer bestimmten Ebene immer aneinander geraten, nur das Körperliche funktioniert bestens

      Ja, das war mir irgendwie holprig. Was ich nicht verstanden habe war ihr Wunsch von ihm geküsst zu werden, nachdem er sie als Naiv beschimpft hat. Wobei vl. ist sies schon gewohnt :-k
      Naja und das mit der Fahrt kann ich ein bisschen verstehen, für sie muss es ja total eigenartig sein nicht zu wissen was er denkt und ihn da einzuschätzen also verhält sie sich eben so wie sie denkt, dass es angebracht ist, was sie auch von ihm erwarten würde.


      Pöppel schrieb:

      Ich denke, wenn man die Serie oder eben die Bücher noch nicht kennt, fällt das gar nicht auf, von daher nützt das nochmal gucken nix

      Wenn sich etwas später auflöst, dann weise ich nochmal darauf hin

      Hmm.. naja ich tipp immer noch auf Sam, die Serie habe ich zwar gesehen, aber irgendwie komm ich nicht drauf ?(


      Pöppel schrieb:

      Ich habe öfter mal gelesen, daß Sookie im Buch total unsympathisch rüber kommt - das kann ich bisher nicht bestätigen.

      Seh ich auch so, sie ist mir im ersten Band auch sympathischer als sies in der ersten Staffel war :totlach:


      Pöppel schrieb:

      Ich hatte aber auch Pam vor Augen, die fand ich schon in der Serie einen unheimlich starken Charakter. Mal sehen, ob sie das im Buch auch ist.

      An Pam habe ich auch große Erwartungen, dafür war sie in der Serie einfach zu großartig, taff, witzig, loyal aber auch kaltherzig. Eindeutig einer meiner Lieblinge :thumleft:


      Pöppel schrieb:

      Lafayette ist ja hier auch nur eine Randfigur.

      Stimmt, ich glaube aber, dass er in den Folgebänden dann auch mehr Beachtung bekommen wird. Wer mir aber komplett fehlt ist Tara. Die kommt ja im Buch gar nicht vor :-s


      Pöppel schrieb:

      Sookie ist unheimlich cool. Befindet sich nur unter Vampiren und durchgeknallten Fangbangern und befragt doch recht locker die Anwesenden. Okay, am Ende zeigt sie ein wenig Angst, aber ich hätte mir wahrscheinlich schon viel früher ins Hemd gemacht )

      Absolut! Wobei ich glaube ich hätte vielleicht mehr Angst vor den Groupies, die ihr Hirn anscheinend schon an der Eingangstür abgegeben haben 8-[


      Pöppel schrieb:

      Natürlich weiß man dann auch schon mehr und wird vielleicht nicht so überrascht - aber ich kann mich bis jetzt jedenfalls nicht mehr an das Ende erinnern - also wer für die Morde verantworlich ist - das macht es für mich dann ja doch noch spannend

      Ich weiß es zwar noch, finds aber immer noch spannend :totlach:


      Pöppel schrieb:

      Sookies Oma wird ermordet

      Das war echt eine Szene, die hat mich in der Serie total berührt und tut es auch im Buch. Ich mochte die Oma so gern. Sie war so herzlich und offen und so ganz anders. Vor allem aber war sie eine richtige Ersatzmutter für Sookie und Jason. Schon erstaunlich wie traurig mich das selbst macht.

      Was ich noch arg gefunden habe, war das Jason seine Schwester einfach so geohrfeigt hat und seine Wut an ihr ausgelassen hat. Es nicht mal beim Begräbnis geschafft hat, dass sie zwei einfach für einander da sind, sondern sich stattdessen anschweigen und ignorieren, als wäre Sookie diejenige, die ihre Oma umgebracht hätte.
      Irgendwie dachte ich, sie wird erst am Ende des Buches sterben :( Ich fand Sookies Antwort, weshalb sie in dem Haus bleiben wird auch extrem schön und ungewohnt. Es stimmt zwar, dass sie viel mehr positive Erfahrungen mit der Küche vor allem verbindet, aber diese eine ist doch sehr einschneidend. Andererseits glaube ich aber, dass es das einzig richtige ist nicht davon zu rennen, wenn man den Tod verarbeiten möchte.


      Pöppel schrieb:

      Ist heute schon Kapitel 6 dran oder erst morgen?

      Erst morgen, aber wenn ihr wollt können wir morgen 6 und 7 lesen? Ist ja Wochenende und irgendwie mag man ja wissen wies weitergeht :-, :loool: Außer es geht für euch nicht, dann mach ma wie gehabt weiter ^^


      Was ich ansonsten noch bei Kapitel 5 erwähnenswert fand, war dass Bill es geschafft hat durch seinen Vortrag ein positives Bild von sich bei den Einwohnern zu schaffen. Das könnte ihm vorerst vielleicht wirklich noch hilfreich sein. Ansonsten bin ich gespannt wieviel Bill von Sookies Date mitbekommen hat, nachdem er ja gewartet hat. Ob er den Kuss zwischen ihr und Sam mitgekriegt hat? Und wenn er schon vorher da war, warum er das ganze Blut nicht gerochen hat, als Vampir müsste er doch ein super Näschen haben, noch dazu für Blut! :-k Aber vielleicht kam er wirklich gerade an als er auch Sookie schreien hörte.
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Schokopraline schrieb:

      Hmm.. naja ich tipp immer noch auf Sam, die Serie habe ich zwar gesehen, aber irgendwie komm ich nicht drauf

      Für Dich spoiler ich es mal:
      Spoiler anzeigen
      Sookie merkt noch bevor sie bewußtlos wird, daß "die Ratten" wohl einen Hund dabei haben, der ihr ja später auch das Gesicht ableckt. Dazu die Stimme "beeil Dich"... Wenn Du die Serie kennst, sollte jetzt der Groschen fallen, bzw. eigentlich hast Du die Lösung ja schon. :lol:


      Schokopraline schrieb:

      Stimmt, ich glaube aber, dass er in den Folgebänden dann auch mehr Beachtung bekommen wird. Wer mir aber komplett fehlt ist Tara. Die kommt ja im Buch gar nicht vor

      Stimmt, da habe ich mich auch schon gefragt, ob die vielleicht später noch auftaucht?!

      Von mir aus können wir am Wochenende auch drei oder vier Kapitel lesen, das schaff ich. So lang sind die Kapitel ja auch nicht mehr.
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Pöppel schrieb:

      Jahrelang interessiert sich kein Mensch für Sookie und jetzt machen ihr gleich zwei Männer Avancen - Sam und Bill.
      Ja, das gleiche dachte ich auch. Und ich war begeistert, dass Sam ihr seine Gefühle sogar mitteilt :applause: - im Gegensatz zu Bill. :roll: Aber Sam wirkt eher wie ein verlässlicher großer Bruder, wahrscheinlich auch auf Sookie.

      Schokopraline schrieb:

      Ich mochte die Oma so gern. Sie war so herzlich und offen und so ganz anders. Vor allem aber war sie eine richtige Ersatzmutter für Sookie und Jason. Schon erstaunlich wie traurig mich das selbst macht.
      Das ging mir auch so, Adele war so ein herzensguter Mensch. :cry:

      Ich gebe zu, dass ich aber so lachen musste, als Sookie kurz nach dem Fund einen hysterischen Lachanfall bekommt, weil Bill mit einem T-Shirt der "Grateful Dead" auftaucht. Und danach fing sie an zu weinen und tat mir sehr leid :cry:

      Schokopraline schrieb:

      Was ich noch arg gefunden habe, war das Jason seine Schwester einfach so geohrfeigt hat und seine Wut an ihr ausgelassen hat.
      Wie schrecklich auch, dass er sich direkt nachdem er zum Haus kommt und seine tote Großmutter noch in der Küche liegt, bereits aufregt, dass Sookie das Haus der Omi allein geerbt hat. #-o

      Schokopraline schrieb:

      Erst morgen, aber wenn ihr wollt können wir morgen 6 und 7 lesen? Ist ja Wochenende und irgendwie mag man ja wissen wies weitergeht Außer es geht für euch nicht, dann mach ma wie gehabt weiter ^^

      Pöppel schrieb:

      Von mir aus können wir am Wochenende auch drei oder vier Kapitel lesen, das schaff ich. So lang sind die Kapitel ja auch nicht mehr.


      Von mir aus auch sehr gerne, ich musste mich nach Kap. 5 doch etwas bremsen, um nicht gleich weiterzulesen. Und wie ihr schon sagt, das Wochenende liegt vor uns und ich werde auch mehr Lesezeit als in der Woche haben.
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    • :totlach: Da haben wir ja alle viel geschafft am Samstag, bei mir ist es gerade ein Kapitel geworden :-, . Aber die Nacht ist noch jung, wer weiß ob ihr nicht doch weitergekommen seid. :wink:

      Ich fasse Kapitel 6 mal ganz kurz zusammen: Schnurr :cat: , schmacht :drunken: , schmelzdahin :chesse: (oder wie Arlene es formuliert, Bill und Sookie haben sich vergnügt :loool: )
      Hat sich doch ganz nett gelesen, oder? :loool:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    • :huhu:
      Verzeihung!! Heut bin ich spät dran :pale: Gelesen habe ich Kapitel 6 und 7 aber dann hatte ich ein Nickerchen und irgendwie wollte ich dann noch Sims spielen und Zeit hier noch und da noch abzweigen und schon ist es nach Mitternacht :-, Naja für Vampirgeflüster wohl eh die beste Zeit :totlach:


      Studentine schrieb:

      Ja, das gleiche dachte ich auch. Und ich war begeistert, dass Sam ihr seine Gefühle sogar mitteilt - im Gegensatz zu Bill. Aber Sam wirkt eher wie ein verlässlicher großer Bruder, wahrscheinlich auch auf Sookie.

      Ja und nein, einerseits fand ichs echt mutig von ihm andererseits find ichs schon etwas fies, dass er sich erst jetzt sicher ist, dass er sie ansprechen möcht, wo sie schon von einem andern umgarnt wird. Entweder war er davor einfach nur extrem schüchtern (was ich nicht glaube) oder er wusste selbst nicht genau was er wollte (dass sie eine Angestellte ist machts da nicht leichter, das kann ich schon verstehen ^^). Aber du hast recht, er hat wirklich etwas brüderliches, das er so schnell nicht wegbekommen wird.


      Studentine schrieb:

      Wie schrecklich auch, dass er sich direkt nachdem er zum Haus kommt und seine tote Großmutter noch in der Küche liegt, bereits aufregt, dass Sookie das Haus der Omi allein geerbt hat.

      Naja besser er regt sich darüber auf als ihr zu sagen was er wirklich denkt, nämlich dass sie eigentlich hätte tot sein müssen und nicht die liebevolle und gutherzige Adele. Komisch, dass er seine Wut nicht an Bill ausgelassen hat, aber vor dem hatte er wahrscheinlich etwas mehr Respekt.


      Kapitel 6

      Studentine schrieb:

      Ich fasse Kapitel 6 mal ganz kurz zusammen: Schnurr , schmacht , schmelzdahin

      :totlach: :totlach: Das hast du sehr schön zusammengefasst! Ich hätts nicht besser machen können :totlach:

      Aber ein paar Sachen möchte ich doch noch hinzufügen ^^:
      Was ich sehr schön fand, war das Sookie nicht allein war und sie auch von Arlene unterstützt wurde als es darum ging, dass ZImmer der Oma auszumisten. Ich glaube, ich hätte das nicht so bald geschafft, geschweige denn dahin umzuziehen und sich kurz danach gleich schönere Erinnerungen in Omas Ex-ZImmer zu schaffen. Obwohl Bill ja wirklich nicht hätte schöner Trost spenden können :totlach: Naja da war ich irgendwie zwiegespalten und mochte da seine transportable heiße Quelle lieber :totlach:

      Lustig fand ich noch Lafayettes Kommentar zu Sookies Beziehung zu Bill: "Was du da an Lebensmitteln sparst!" :totlach: Sehr praktisch veranlagt dieser Mann ^^
      Das Einzige was ich nicht verstanden habe ist warum Bill ihr nicht gleich die Fangzahnabdrücke mit seinem Blut weggeheilt hat, dann wärs zumindest nicht zu der Außeinandersetzung mit Sam gekommen, wobei die früher oder später schon gefolgt wäre.

      Kapitel 7

      Neben "schnurr, schmacht, schmelzdahin" passiert ja hier noch ordentlich viel: Wir erfahren vom bösen Onkel, der in der selben Nacht noch vom bösen Bill heimgesucht wird. Jason hätte ich am liebsten selbst grün und blau geohrfeigt für seine Reaktion, Sookie solle endlich drüber hinweg kommen :shock: Was für ein empathischer Bruder :evil: Glaubt ihr war das Sookies Geheimnis? Oder kommt da noch mehr?
      Eine Szene, die ich überhaupt nicht verstanden habe,ist wieso Sookie dann doch eine Beziehungspause von Bill wollte? :scratch: Die Fragen und Unterschiede klären sich ja nicht wirklich von allein oder habe ich da noch irgendwas mehr verpasst?
      Naja am Ende des Kapitels vertragen sie sich ja doch schon wieder, recht lang hat die Pause zum Glück nicht gedauert, den Dorfidioten mit ihren Fackeln und Mistgabeln sei Dank :loool:
      Ich frage mich aber dennoch wer das Mädchen war, dass auch im Feuer umgekommen ist und ob Harlen wirklcih mit dabei war unter den Toten. Echt schauderhaft die Vorstellung. Was ich aber interessant fand ist, dass im Buch Vampirtod eine sehr staubige angelegenheit ist, nicht so wie in der Serie :lol:

      So und jetzt mach ich mich mal an Kapitel 8 ran, dann schaue ich mal wie weit ihr seid und bis wohin ihr morgen lesen wollt ^^
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Kapitel 6

      Studentine schrieb:

      Ich fasse Kapitel 6 mal ganz kurz zusammen: Schnurr , schmacht , schmelzdahin

      Jo, da kann man glaub ich nicht viel hinzufügen :lol:

      Kapitel 7
      Ja ähm und schon kommt die Trennung, obwohl sie am Ende doch wieder *piiiiiep*?! :scratch: #-o
      Gut, es ist eine Menge passiert, um die Vampire tut es mir nicht leid, um Sookies Onkel auch nicht...
      Im Buch kommt Jason jedenfalls sehr unsympathisch rüber, erst als die Oma gestorben ist und jetzt die Sache mit dem Onkel.

      Wie sieht es bei Euch aush - heute nur Kapitel 8 oder 8 und 9?
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Pöppel schrieb:

      Im Buch kommt Jason jedenfalls sehr unsympathisch rüber, erst als die Oma gestorben ist und jetzt die Sache mit dem Onkel.

      Stimmt, am Anfang fand ich ihn sehr süß, jetzt glaube ich ist er einfach nur Überfordert und weiß selbst nicht wie er mit der Situation umgehen soll. Mal schauen wie er sich weiterentwickelt.


      Pöppel schrieb:

      Wie sieht es bei Euch aush - heute nur Kapitel 8 oder 8 und 9?

      Wie möchtet ihr es? Ich bin in der Mitte von Kapitel 8 und denke dass ich Kapitel 9 noch gut lesen kann, bevor wir dann ausgehen. Werde aber erst in der Nacht wieder schreiben können. Hoffe das stört nicht.
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Kapitel 8
      ... war ja recht kurz :wink:
      Also die beiden sind ja dann doch wieder/immer noch zusammen.
      Jason möchte, daß Sookie ihre Gabe einsetze, um den Mörder zu finden. Sie wehrt sich dagegen, aber als Bill ihr aufzeígt, daß er als evt. verdächtiger Mörder und auch jason auch unter Situation zu leiden haben.
      Ja und Jason ist eben nicht die hellste Kerze auf der Torte - außer Mädels flach legen kann er wohl wirklich nicht viel :totlach:

      Und im nächsten Kapitel werden wir - also Sookie :-, - wieder auf Eric treffen :lechz:
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Schokopraline schrieb:

      Lustig fand ich noch Lafayettes Kommentar zu Sookies Beziehung zu Bill: "Was du da an Lebensmitteln sparst!"
      Stimmt, das war köstlich :totlach:

      Schokopraline schrieb:

      Sookie solle endlich drüber hinweg kommen Was für ein empathischer Bruder Glaubt ihr war das Sookies Geheimnis? Oder kommt da noch mehr?
      Da musste ich auch den Kopf schütteln, es geht nicht immer alles super einfach, lieber Jason. :wuetend: Aber in seinem Goldköpfchen wahrscheinlich schon.

      Schokopraline schrieb:

      Eine Szene, die ich überhaupt nicht verstanden habe,ist wieso Sookie dann doch eine Beziehungspause von Bill wollte? Die Fragen und Unterschiede klären sich ja nicht wirklich von allein oder habe ich da noch irgendwas mehr verpasst?
      Zuerst ging es mir auf die Nerven, dass Sookie erstmal losgrübelt, dass sie mit Bill niemals normale Sachen machen kann (Frühstück, zusammen Mittagessen, ihn bei der Arbeit anrufen usw.) - sie soll sich doch mal fragen, ob es mit einem normalen Menschen, dessen Gedanken sie permanent auf dem Schirm hat, besser wäre. Das hat sie ja dann sogar selbst eingesehen.
      Ich denke sie findet Bill´s dominierende oder einmischende Art bedenklich, sie erzählt ihm vom bösen Onkel - er läuft los und lässt ihn umbringen. Dabei hat es ihr mehr geholfen, einfach mit Bill darüber zu reden. Wie sie ihm dann auch sagt, was macht er denn, wenn sie sich über jemanden ärgert, die Person dann auch umbringen? :scratch: Deswegen braucht sie erst einmal ihre Pause. Hinzu kommt vielleicht auch noch ein bißchen Schlaf- und Eisenmangel. :lol:

      In Kap. 7 war Sam total super, als er Sookie nach dem Bratvampirmassaker den ganzen Tag ablenkt und sich abends dezent zurückzieht - das fand ich wirklich zum :friends: . Selbst Bill rät ihr zu Sam zu gehen, sollte er selbst sterben.

      Pöppel schrieb:

      Kapitel 8
      ... war ja recht kurz :wink:
      Also die beiden sind ja dann doch wieder/immer noch zusammen.
      Bill wird mir dabei ein wenig zu anspruchsvoll, er beklagt sich über den Geschmack von Eisentabletten und Vitaminen in Sookie´s Blut. :wuetend: Irgendwie gefällt er mir vampirisch unnahbar :vampire: besser, nicht so "normal" nölig-nörglerisch.

      Pöppel schrieb:

      Ja und Jason ist eben nicht die hellste Kerze auf der Torte - außer Mädels flach legen kann er wohl wirklich nicht viel :totlach:
      :totlach: Jaaaa, er traut noch nicht mal dem DNA-Test :totlach:

      Pöppel schrieb:


      Und im nächsten Kapitel werden wir - also Sookie :-, - wieder auf Eric treffen :lechz:
      :geek: Ich hoffe ja auf Eric, nachdem mir Bill nun langsam etwas zu komisch wird.
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    • :huhu:
      Habe mich zu lange beim Weihnachtswichteln und bei Medimops aufgehalten, werde erst jetzt noch lesen gehen, kann spät werden :totlach:


      Studentine schrieb:

      Hinzu kommt vielleicht auch noch ein bißchen Schlaf- und Eisenmangel.

      :totlach: Jaaa das sind aber auch wirklich Faktoren, die man nicht unterschätzen darf, so manch eine meiner Entscheidungen wäre anders ausgefallen wäre ich zu dem Zeitpunkt satt und zufrieden gewesen :totlach:


      Studentine schrieb:

      Ich hoffe ja auf Eric, nachdem mir Bill nun langsam etwas zu komisch wird.

      :drunken: Ein Grund mehr, weshalb ich mich heute noch an Kapitel 9 stürzen möchte :lol:

      So, bin lesen, melde mich. Euch noch einen schönen Abend / eine gute Nacht! :winken:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Kapitel 8 und 9

      Pöppel schrieb:

      Sookie "arbeitet" jetzt also für Eric, vielleicht hilft ihr das ja auch, ihre Gabe so einzusetzen, daß sie dem Mörder auf die Spur kommt.

      Mal sehen, aber sie müsste ihn ja schon direkt auf diese Gedanken lenken und dazu müsste sie erstmal einen Verdacht haben außer sie befragt jeden einzelnen, als "verrückte Sookie" wird sie ja eh schon bezeichnet. :lol:


      Studentine schrieb:

      Irgendwie gefällt er mir vampirisch unnahbar besser, nicht so "normal" nölig-nörglerisch.

      Stimmt, aber das Bild mit dem bösen, bösen Scrabble-spielenden Vampir krieg ich auch nicht mehr weg :totlach:
      Mei es hilft alles nichts, ich freu mich jetzt schon auf Band 4, irgendwie ist der "große Wikinger-Vampir" einfach der Beste :totlach:


      Studentine schrieb:

      Pöppel schrieb:
      Ja und Jason ist eben nicht die hellste Kerze auf der Torte - außer Mädels flach legen kann er wohl wirklich nicht viel

      Jaaaa, er traut noch nicht mal dem DNA-Test

      Oder aber er hatte kurz vorher Sex mit ihr und glaubt der DNA-Test würde ihm mehr schaden als nutzen, vielleicht traut er sich ja deswegen nicht? :-k


      Ich fand ja diese Kapitel auch wieder so schön lustig, vor allem Sookies Bemerkung zu den Brandflecken am Boden, nach dem Tod des einen Vampirs "Da müssen Sie jetzt einen Läufer drüber legen" :totlach:

      Achja und was ich total schräg find: Sookie kann Erics Gedanken lesen!!!! :shock: Ich dachte sie könne nur Gedanken von Menschen lesen und was ich noch irritierend find ist: Warum bezirzen denn die Vampire nicht einfach die Menschen um zu erfahren was sie wissen wollen? Wozu brauchen sie Sookie? Ich glaube nicht, dass sie nur ein Vorwand ist, den braucht doch Eric gar nicht, oder doch? :-k
      Ich finds auch interessant, dass Eric sie im Buch gerettet hat, nicht Bill. In der Serie kam es ja zu Jessica wegen Bills Vergehen einen Menschen einem Vampir höher zu stellen. Das wird interessant werden! :loool:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Schokopraline schrieb:

      Achja und was ich total schräg find: Sookie kann Erics Gedanken lesen!!!! Ich dachte sie könne nur Gedanken von Menschen lesen

      Das dachte ich auch...

      Schokopraline schrieb:

      und was ich noch irritierend find ist: Warum bezirzen denn die Vampire nicht einfach die Menschen um zu erfahren was sie wissen wollen? Wozu brauchen sie Sookie?

      Eine berechtigte Frage - aber bezirzen können sie ja wirklich nur Menschen, da Sookie aber evt. ja doch auch die Gedanken von Vampiren lesen kann, wäre sie doch sehr hilfreich.
      Ich freue mich immer über Besuch auf meinem Blog:

      Kastanies Leseecke
    • Schokopraline schrieb:

      Ich fand ja diese Kapitel auch wieder so schön lustig, vor allem Sookies Bemerkung zu den Brandflecken am Boden, nach dem Tod des einen Vampirs "Da müssen Sie jetzt einen Läufer drüber legen"
      :totlach: Kapitel 9 war wirklich köstlich, auch als Sookie überlegt, was sie zu ihrem persönlichen Interview mit einem Vampir anziehen soll oder als sie darüber nachdenkt, dass man einen :vampire: wohl nicht in einem Ford Fiesta antreffen wird - ich hatte richtig schön Kopfkino :totlach:

      Pöppel schrieb:

      Schokopraline schrieb:

      Achja und was ich total schräg find: Sookie kann Erics Gedanken lesen!!!! Ich dachte sie könne nur Gedanken von Menschen lesen

      Das dachte ich auch...
      Ging mir ebenso, da scheint wohl auch Bill eine besondere Gabe zu haben. :-k Oder kann sie nur Eric´s Gedanken lesen? :scratch:

      Krass fand ich ja den Blutrausch, in den die Haie äh Vampire geraten sind, nachdem Longshadow Sookie vollgeblutet hat :lechz: Da hatte ich ein bißchen Bammel um Sookie, aber sie hat sich da gut rausgewunden.

      Schokopraline schrieb:


      Ich finds auch interessant, dass Eric sie im Buch gerettet hat, nicht Bill. In der Serie kam es ja zu Jessica wegen Bills Vergehen einen Menschen einem Vampir höher zu stellen. Das wird interessant werden! :loool:
      Stimmt, das hat mich auch überrascht. Aber seht ihr, wir haben doch schon einige Abweichungen zur Serie :applause: und Tara ist zum Beispiel noch gar nicht aufgetaucht.

      Pöppel schrieb:


      Schokopraline schrieb:

      und was ich noch irritierend find ist: Warum bezirzen denn die Vampire nicht einfach die Menschen um zu erfahren was sie wissen wollen? Wozu brauchen sie Sookie?

      Eine berechtigte Frage - aber bezirzen können sie ja wirklich nur Menschen, da Sookie aber evt. ja doch auch die Gedanken von Vampiren lesen kann, wäre sie doch sehr hilfreich.
      Ich könnte mir vorstellen, dass Eric einfach mal das Objekt seiner Begierde genauer unter die Lupe nehmen wollte, er scheint ja doch sehr interessiert an Sookie zu sein, und vielleicht macht es ihm auch Spaß, Bill zu ärgern :twisted:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    • Sookie hat sich durch das Vampirblut verändert und sieht aus wie eine "wandelnde Reklame für tägliche Körperpflege und gesunde Lebensweise". :flower: Und ihre neue Fähigkeit, mal eben ohne hinzusehen und ohne Massaker die Limetten im Merlottes kleinzuschneiden, ist auch nicht zu verachten. :applause: Vielen fällt Sookies verändertes Aussehen auf, so knistert es z. B. zwischen ihr und Sam gewaltig und einige der Bürgerwehr-Typen erhoffen sich Chancen bei Sookie und sehen diese gleichzeitig nach dem Überfall auf die Vampire schwinden. Sookie nutzt ihre Schicht im Merlottes, den Leuten ins Gehirn zu lauschen, aber so richtig bringt sie das in Bezug auf den Mörder nicht weiter. Wir erfahren aber nebenbei, dass Jason sich auch mit Sheriff Dearborn´s Jean-Ann vergnügt hat und vom Sheriff erwischt wurde. :totlach:
      Als sie abends noch einmal als normaler Gast das Merlotte´s besucht, taucht Bill mit einem weiblichen Fangbanger auf. :wuetend: Zuerst dachte ich, was soll das denn und war genau so wütend wie Sookie. Aber dann stellt sich heraus, dass Erich das Mädchen bei Bill abgeladen hat, er wollte ihm einen ausgeben.:totlach: Und man muss Bill ja zugute halten, dass er sich aus dem Mädchen nichts gemacht hat - im Gegensatz zu Jason. :roll:

      Bill und Sookie überlegen, wie sie Eric loswerden können und irgendeine Idee scheint Bill zu haben :scratch: Ob er sich da nicht übernehmen wird? Das Kapitel endet nicht schön, arme Tina :cat: :cry: .
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    • Pöppel schrieb:

      Eine berechtigte Frage - aber bezirzen können sie ja wirklich nur Menschen, da Sookie aber evt. ja doch auch die Gedanken von Vampiren lesen kann, wäre sie doch sehr hilfreich.

      Stimmt, das könnte später vor allem sehr interessant werden. Bin gespannt bei welchen Vampiren sie das tun kann und bei welchen nicht. :-k Aber im Ernst, ich weiß nicht ob ich ihre Gabe so gern hätt. Ich glaube für ein zwei Tage wärs sicher lustig zu sehen, wie andere so ticken, aber auf Dauer ist das ja der reinste Horror... obwoooohl... "Wer wird Millionär" würde ich dann sehr gern spielen wollen :totlach:


      Studentine schrieb:

      Oder kann sie nur Eric´s Gedanken lesen?

      Seelenverwandschaft kann man schon mal ausschließen :totlach:


      Studentine schrieb:

      Stimmt, das hat mich auch überrascht. Aber seht ihr, wir haben doch schon einige Abweichungen zur Serie

      Stimmt, mal sehen ob es dann für Eric Konsequenzen geben wird. Aber irgendwie bezweifle ich das. Komisch aber, dass er für Sookie nicht zumindest einen klitzekleinen Hauch sympathischer geworden ist nach dem Leben retten :-k


      Studentine schrieb:

      und Tara ist zum Beispiel noch gar nicht aufgetaucht.

      Ich muss gestehen, bis jetzt vermisse ich sie nicht wirklich :-, Ist ja nicht so, dass man nicht genügend Ablenkung bekommen würde :drunken: :totlach:


      Studentine schrieb:

      Ich könnte mir vorstellen, dass Eric einfach mal das Objekt seiner Begierde genauer unter die Lupe nehmen wollte, er scheint ja doch sehr interessiert an Sookie zu sein, und vielleicht macht es ihm auch Spaß, Bill zu ärgern

      Stimmt!!! Wie konnte ich nur Erics sadistische Ader nicht einbeziehen! #-o Sein "Drink auf Kosten des Hauses" war ja auch nichts anderes. :totlach:


      Studentine schrieb:

      Sookie nutzt ihre Schicht im Merlottes, den Leuten ins Gehirn zu lauschen, aber so richtig bringt sie das in Bezug auf den Mörder nicht weiter.

      Nur, dass mir jetzt der Sheriff noch unsympathischer ist. Alter, engstirniger, Sack :wuetend: Kein Wunder, dass die Ermittlungen sich im Kreis drehen, wenn man so viel von den Opfern hält :evil:


      Studentine schrieb:

      Wir erfahren aber nebenbei, dass Jason sich auch mit Sheriff Dearborn´s Jean-Ann vergnügt hat und vom Sheriff erwischt wurde.

      :totlach: Das war herrlich, ich frage mich echt ob Jason das Kuh-Kaff nicht langsam zu klein wird :totlach:


      Studentine schrieb:

      dass er sich aus dem Mädchen nichts gemacht hat - im Gegensatz zu Jason.

      Wobei ich glaube, da steckt mehr dahinter. Sookie wars ja auch nicht ganz geheuer und ich denke nicht dass es nur die Geilheit war :-k Andererseits hat er wohl nicht den Grips sich einen richtigen Plan auszudenken... vielleicht doch nur die Triebe :totlach:


      Studentine schrieb:

      Bill und Sookie überlegen, wie sie Eric loswerden können und irgendeine Idee scheint Bill zu haben Ob er sich da nicht übernehmen wird?

      Mei, da war ich so sauer! Ok, er wird nicht altern, ok, man kann nie mit ihm Frühstücken, ja gut, dann bringt er halt ein zwei Leute um, aber im Alleingang alles zu entscheiden und Sookie dann vor vollendete Tatsachen zu stellen find ich echt abturnend [-( Und schon hat der Scrabble-Vampir einen Sympathieabzug mehr :totlach:


      Studentine schrieb:

      Das Kapitel endet nicht schön, arme Tina

      Ja, die Gute hatte wohl leider keine 9 Leben.. Aber ich finds komisch, dass sie die Katze ausgraben wollen um zu sehen ob sie genauso umgebracht wurde wie die Frauen :totlach: Was erwarten sie denn zu finden? Fangzahnabdrücke an ihren Tatzen und exakt die gleichen Würgemale an exakt der gleichen Stelle wie bei den Menschen? :totlach:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Schokopraline schrieb:

      "Wer wird Millionär" würde ich dann sehr gern spielen wollen
      :totlach: :idea: :totlach:

      Ich bin erst am Anfang von Kapitel 11, irgendeine minimale, winzig kleine Kleinigkeit hält mich seit gestern ein bißchen vom Lesen ab :-, :santa:

      Aber zu Kap. 11 sage ich schon mal: Bubba. :totlach: :totlach: :totlach:
      Liebe Grüße,
      Tine

      :study: Hans Fallada - Kleiner Mann - was nun?
      :study: Ellen Berg - Du mich auch
      :study: Charlaine Harris - Vampirgeflüster (MLR)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien