Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Neue Bookie Buchpreis Wahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Evy schrieb:

      Entfallen den tatsächlich Kategorien gänzlich wenn weniger als 10 Bücher nominiert werden, fände ich gerade bei Biografien sehr schade....
      Ja, das wäre schon schade. Aber vielleicht kann man ja von den weniger frequentierten Kategorien mehrere zusammenpacken. Biografien könnten doch beispielsweise mit (allgemeinen) Sachbüchern einen gemeinsamen Bereich bilden, denn im Grunde handelt es sich dabei ja auch um eine Unterkategorie der Sachbücher.
      Bemerkung meines Vaters beim Anblick meiner Bücherberge: "Wir haben ja alle unsere Macken... und du hast deine Bücher!"
    • nanoq schrieb:

      Evy schrieb:

      Entfallen den tatsächlich Kategorien gänzlich wenn weniger als 10 Bücher nominiert werden, fände ich gerade bei Biografien sehr schade....
      Ja, das wäre schon schade. Aber vielleicht kann man ja von den weniger frequentierten Kategorien mehrere zusammenpacken. Biografien könnten doch beispielsweise mit (allgemeinen) Sachbüchern einen gemeinsamen Bereich bilden, denn im Grunde handelt es sich dabei ja auch um eine Unterkategorie der Sachbücher.
      Ich finde das auch schade, dass so einige Kategorien hinten runter fallen. An dieser Stelle möchte ich noch mal fragen: Wäre es denkbar, die Grenze (einzelner) Kategorien auf 5 Bücher runterzusetzen? Das wäre m. M. immer noch eine gute Abstimmungsbasis und so kämen auch weniger frequentierte Kategorien eher zum Zug.
      Viele Grüße
      Aventurin


      :study: Rebecca Gablé - Hiobs Brüder

      SuB: 92 / Gelesen 2016: 7
    • Hallo Zusammen,

      diese Nacht ist die Wahlphase zu euren besten Büchern des vergangenen Jahres 2013 gestartet. :D

      Kurzfristig habe ich reagiert und für euch die Biografien und Sachbücher zusammengelegt sowie die Horror-Romane den Thrillern zugeordnet. Damit haben auch alle Fans dieser Genres die Möglichkeit ihre Lieblinge zu wählen, weil die Kategorien ansonsten rausgefallen wären. Verzichtet werden muss also allein auf die Humor-Kategorie mit drei abgegebenen Vorschlägen.

      Eure Euphorie zur deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl kann ich hiermit auch bestätigen: Es gab 368 korrekte Nominierungen! :thumleft:
      Bei dieser Menge war es im Vergleich zu den Vorjahren auch nötig, nur Vorschläge mit einem Mindestinteresse zur Wahlphase zuzulassen. Dieses lag bei zwei Nominierungen, sprich jedes Buch, das von mindestens zwei BücherTrefflern nominiert wurde, ist bei der Abstimmung dabei. Eine faire Grenze, wie ich finde, die kategorieübergreifend gilt. Dadurch hat je Kategorie ungefähr ein Drittel eurer Vorschläge den Sprung in die nächste Phase geschafft. Entsprechend wirken zwar die Historischen Romane, Sachbücher und Liebesromane deutlich geschrumpft. Das liegt bei den ersten beiden aber auch daran, dass sich viele Nominierungen auf sehr wenige Bücher beschränkten.
      Die Ergebnisse spiegeln also in allen Kategorien eure Interessen wieder. Die Zahlen werden nach dem Wahlende bekanntgegeben.
      Es mag zwar schade sein, dass es rund zwei Drittel der Vorschläge nicht weiter geschafft haben, aber dieses Zeichen ist auch deswegen wichtig, damit man nicht blind seine Stimme "verbrennt", bei einem Buch, das man bereits bei der Nominierung als einziger nominiert hat. Zudem wären am Ende sonst auch die Wahlergebnisse zu geschätzten 90% die gleichen, wie nach der Nominierung.

      In diesem Sinne hoffe ich, dass nun alle zufrieden sind, denn das kann man eigentlich sehr gut sein, und wünsche euch allen viel Vergnügen beim Abstimmen! Los geht's! :compress:

      Liebe Grüße :winken:

      Mario

      PS: Ich kann noch verraten, dass es in manchen Kategorien richtig spannend wird.
    • Mario schrieb:

      Kurzfristig habe ich reagiert und für euch die Biografien und Sachbücher zusammengelegt
      Dankeschön. Denn auch wenn aus dieser - jetzt gemischten - Kategorie ja nicht mehr besonders viele Bücher übrig geblieben sind, hätte ich es doch schade gefunden, wenn sie ganz hintenübergefallen wären.
      Bemerkung meines Vaters beim Anblick meiner Bücherberge: "Wir haben ja alle unsere Macken... und du hast deine Bücher!"
    • Knü schrieb:

      Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit die Bookie-Gewinner der letzten Jahre nachzugucken?
      Ja, die gibt es. Gehe einfach unter "Stöbern" auf "Bestenliste", dann findest du auf der rechten Seite "Bücher des Jahres". Du kannst dir dann die Gewinnerbücher der einzelnen Jahre anschauen.
      :study: Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover
      :study: Lichtflimmern von Jennifer L. Armentrout
      :musik: Mieses Karma hoch 2 von David Safier
    • Mario schrieb:

      Hallo Zusammen,

      diese Nacht ist die Wahlphase zu euren besten Büchern des vergangenen Jahres 2013 gestartet. :D

      Kurzfristig habe ich reagiert und für euch die Biografien und Sachbücher zusammengelegt sowie die Horror-Romane den Thrillern zugeordnet. Damit haben auch alle Fans dieser Genres die Möglichkeit ihre Lieblinge zu wählen, weil die Kategorien ansonsten rausgefallen wären. Verzichtet werden muss also allein auf die Humor-Kategorie mit drei abgegebenen Vorschlägen.

      Eure Euphorie zur deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl kann ich hiermit auch bestätigen: Es gab 368 korrekte Nominierungen! :thumleft:
      Bei dieser Menge war es im Vergleich zu den Vorjahren auch nötig, nur Vorschläge mit einem Mindestinteresse zur Wahlphase zuzulassen. Dieses lag bei zwei Nominierungen, sprich jedes Buch, das von mindestens zwei BücherTrefflern nominiert wurde, ist bei der Abstimmung dabei. Eine faire Grenze, wie ich finde, die kategorieübergreifend gilt. Dadurch hat je Kategorie ungefähr ein Drittel eurer Vorschläge den Sprung in die nächste Phase geschafft. Entsprechend wirken zwar die Historischen Romane, Sachbücher und Liebesromane deutlich geschrumpft. Das liegt bei den ersten beiden aber auch daran, dass sich viele Nominierungen auf sehr wenige Bücher beschränkten.
      Die Ergebnisse spiegeln also in allen Kategorien eure Interessen wieder. Die Zahlen werden nach dem Wahlende bekanntgegeben.
      Es mag zwar schade sein, dass es rund zwei Drittel der Vorschläge nicht weiter geschafft haben, aber dieses Zeichen ist auch deswegen wichtig, damit man nicht blind seine Stimme "verbrennt", bei einem Buch, das man bereits bei der Nominierung als einziger nominiert hat. Zudem wären am Ende sonst auch die Wahlergebnisse zu geschätzten 90% die gleichen, wie nach der Nominierung.

      In diesem Sinne hoffe ich, dass nun alle zufrieden sind, denn das kann man eigentlich sehr gut sein, und wünsche euch allen viel Vergnügen beim Abstimmen! Los geht's! :compress:

      Liebe Grüße :winken:

      Mario

      PS: Ich kann noch verraten, dass es in manchen Kategorien richtig spannend wird.

      Och nö. Ich habe mit Ach und Krach gerade noch eine Nominierung zu Stande bekommen. Und die fliegt dann noch raus. Für das nächste Mal bitte einen größeren Zeitraum zwischen Nominierung und Abstimmung festlegen. Dann haben späte Nominierungen eine reelle Chance für die Abstimmung. Konnte man erkennen, dass ein Buch nur einmal nominiert wurde? Oder wie häufig ein Buch nominiert wurde?

      Ist es möglich auch weiterhin Bücher für 2013 zu nominieren? Klar für die Wahl ist es zu spät, aber für Recherchezwecke könnte ich mir das ganz interessant vorstellen. Ich habe noch einige Bücher auf dem SUB die vom Zeitraum zulässig gewesen wären, die bisher aber unter den Tisch fielen.

      Ich weiß nicht, ob es richtig herüber gekommen ist, aber ich bin doch etwas gnatschig - auf mich. Ich hatte leider nicht mehr Zeit zum Lesen der Bücher und zum Mitmachen hier. Die Wahl ist durch die Umsetzung doch eine deutliche Verbesserung.
    • @Mario : Danke für die Verschlankung. Auch ich habe leider ein Buch nicht dabei was ich vorgeschlagen hatte, da war ich dann eben wohl die Einzige und bin damit einverstanden wenn es dann nicht in die Abstimmungsphase kommt. Es soll ja wirklich nicht so sein, dass dann die Ergebnisse wie bei der Nominierung ausfallen, dann hätte eine Runde gereicht .

      Wann schrieb:


      Och nö. Ich habe mit Ach und Krach gerade noch eine Nominierung zu Stande bekommen. Und die fliegt dann noch raus. Für das nächste Mal bitte einen größeren Zeitraum zwischen Nominierung und Abstimmung festlegen. Dann haben späte Nominierungen eine reelle Chance für die Abstimmung. Konnte man erkennen, dass ein Buch nur einmal nominiert wurde? Oder wie häufig ein Buch nominiert wurde?

      Ist es möglich auch weiterhin Bücher für 2013 zu nominieren? Klar für die Wahl ist es zu spät, aber für Recherchezwecke könnte ich mir das ganz interessant vorstellen. Ich habe noch einige Bücher auf dem SUB die vom Zeitraum zulässig gewesen wären, die bisher aber unter den Tisch fielen.

      Ich weiß nicht, ob es richtig herüber gekommen ist, aber ich bin doch etwas gnatschig - auf mich. Ich hatte leider nicht mehr Zeit zum Lesen der Bücher und zum Mitmachen hier. Die Wahl ist durch die Umsetzung doch eine deutliche Verbesserung.


      Mario ist mit Sicherheit offen für Vorschläge was nächste Wahlen angehen. Für mein Empfinden war der Nominierungs- und Abstimmungszeitraum genau richtig. Es war nicht ersichtlich wie oft ein Buch nominiert worden ist, bei einer Wahl ist ja auch die "Diskretion" wichtig, auch wenn ich das jetzt nicht mit politischen Wahlen vergleichen will, da sieht man ja auch nicht vorher wieviele Wahlstimmen für eine Partei abgegeben wurden, nur um seine Wahl dann dadurch zu treffen... :-k
      Man muss sich einfache Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben. (Charles de Gaulle)




      2014: 34 Bücher mit 14.466 Seiten
      2013: 26 Bücher mit 12.577 Seiten


    • @Mario
      Kannst du sehen, ob meine Stimme bei Sience Fiction gezählt wurde?
      Beim abstimmen bekam ich eine Fehlermeldung, dass ich es später versuchen soll, aber jetzt ist der Abstimmbutton weg.

      LG
      Yvonne
      Gruß
      Yvonne

      Nicht die haben die Bücher recht lieb, welche sie unberührt in den Schränken aufheben, sondern, die sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind, welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken.
      (Erasmus von Rotterdam)
    • nordlicht schrieb:

      Felicia schrieb:

      Allerdings war mir bis dato gar nicht bewusst, dass man auch weiterhin Bücher nominieren kann, welche schon längst auf der Liste standen.

      Das könnte auch ich geschrieben haben. :pale:
      Da seid ihr bestimmt nicht die einzigen! Beim nächsten Mal sollte darauf offensichtlicher hingewiesen werden.

      Also ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber dass der Dan Brown schon in der Nominierungsphase rausfliegt, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. :shock:
      Viele Grüße
      Aventurin


      :study: Rebecca Gablé - Hiobs Brüder

      SuB: 92 / Gelesen 2016: 7
    • @Wann: Nachträglich kann man keine Nominierungen mehr vornehmen. Du kannst aber auf der Award-Seite alle Bücher sehen, welche nominiert wurden, entsprechend auch die, die es nicht weiter geschafft haben. Die Häufigkeiten der Nominierungen werden nach der Wahl bekanntgegeben.

      Yvonne80 schrieb:

      Kannst du sehen, ob meine Stimme bei Sience Fiction gezählt wurde?

      @Yvonne80: Wenn der Wahlbutton weg ist, wurde deine Stimme gezählt. :D Auch kannst du es auf der Award-Seite unter "Eigene" sehen.

      Liebe Grüße
      :winken:

      Mario
    • Irgendwie halte ich mich grad für strohdumm.
      Als ich zu Anfang in die Kategorie Krimis gesehen habe, fand ich zwei Hjorth und Rosenfeldt.
      Einer ist aufgrund des Erscheinungsdatums rausgefallen, das hab ich noch irgendwo im Hinterkopf.
      Aber dass der zweite jetzt auch nicht mehr da ist...
      Liegt das an mir, hätte ich ihn ein weiteres mal nominieren müssen? Hat er zu wenig Stimmen bekommen?
      Schade.
      "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
      - Groucho Marx
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien