Gilmore Girls :)

    • Hallo liebe Gilmore girls Freunde :)
      Ich habe vor ein paar Tagen die vier neuen Folgen der Gilmore girls gesehen und bin auf eure Meinungen zu den Folgen sehr gespannt. Ich konnte es kaum erwarten, sie zu sehen und die Erwartungen waren riesig. Obwohl die neuen Folgen einige lustige Passagen haben, bin ich im Großen und Ganzen enttäuscht. Vor allem das viel erwähnte, von der Regisseurin so gewollte Ende der Serie, ruft bei mir viele Fragezeichen hervor.
      Wie seht ihr das?
      Viele Grüße pedagogic_nine



      "Das größte Vergnügen im Leben bereitet es, das zu tun, wovon die Leute behaupten, dass man es nicht tun kann."

      - Walter Bagehot -
    • pedagogic_nine schrieb:

      Hallo liebe Gilmore girls Freunde :)
      Ich habe vor ein paar Tagen die vier neuen Folgen der Gilmore girls gesehen und bin auf eure Meinungen zu den Folgen sehr gespannt. Ich konnte es kaum erwarten, sie zu sehen und die Erwartungen waren riesig. Obwohl die neuen Folgen einige lustige Passagen haben, bin ich im Großen und Ganzen enttäuscht. Vor allem das viel erwähnte, von der Regisseurin so gewollte Ende der Serie, ruft bei mir viele Fragezeichen hervor.
      Wie seht ihr das?
      Um mit Deiner Frage zu antworten = im Moment leider noch gar nicht. :cry:
      Ich hoffe noch, dass man diese 4 Teile irgendwann auch ohne Netflix sehen kann.
      Ich :study: gerade: Oksa Pollock 6 - Der Gnadenlose von A. Plichota + C. Wolf
      [-X 2018: SuB 4.258
      gelesen/gehört insgesamt: 11 davon 8 :study: = 2842 Seiten /
      3 :musik: = 15:07 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)
    • pedagogic_nine schrieb:

      Hallo liebe Gilmore girls Freunde
      Ich habe vor ein paar Tagen die vier neuen Folgen der Gilmore girls gesehen und bin auf eure Meinungen zu den Folgen sehr gespannt. Ich konnte es kaum erwarten, sie zu sehen und die Erwartungen waren riesig. Obwohl die neuen Folgen einige lustige Passagen haben, bin ich im Großen und Ganzen enttäuscht. Vor allem das viel erwähnte, von der Regisseurin so gewollte Ende der Serie, ruft bei mir viele Fragezeichen hervor.
      Wie seht ihr das?
      Spoiler anzeigen

      Ich habe mir gleich am Freischaltungstag die Folgen ohne Pause angeschaut.
      Vorab: ich liebe Gilmore Girls über alles aber dieses Revival war eine Katastrophe für mich. Ich saß nach 6 Stunden Dauergucken einfach nur da und wusste nicht wirklich was ich denke sollte. Ich dachte echt, dass das ein Witz sein sollte.
      Für mich wirklich enttäuschend. Dann bleibe ich lieber bei den ersten 7 Staffeln. (Bin bereits wieder am schauen :loool: :loool: :loool: ) Wie ist deine Meinung???)




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Ich hatte noch nie eine Folge Gilmore Girls gesehen! Beim Musik hören auf YouTube, kam dann ständig eine Vorschau der Serie, auch immer wieder liest man von der Rory-Challenge ...! Bin keine große Film-/Fernsehschauerin, habe mir dann aber auf Risiko die erste Staffel zu Weihnachten gewünscht! In kürzester Zeit, habe ich die ersten acht Folgen gesehen :love: und bin begeistert!

      Sprecht ihr von Staffel 7 oder von dieser Mini-Serie "Ein neues Jahr"?
    • Ich hoffe auch, dass es weiter geht. In der ersten Folge 'Winter' kam es mir so vor, als müssten sich die Protagonisten erst wieder aufeinander abstimmen. Es war nicht ganz so harmonisch wie die ersten sieben Staffeln. Vieles war aufgesetzt, und teils hat man die Trauer über Edward Herman gespürt. Die Synchronstimme von Emily empfand ich nicht angemessen, sie hatte immer so viel Elan und war so energisch, das hat mir sehr gefehlt. Zum Ende hin, besonders in der Folge 'Herbst' sprang der Funke wieder über und das typische Gilmore Girls Feeling war wieder da. Der Wortwitz, der Elan, Esprit, sie haben wieder harmoniert, als es zu Ende war, dachte ich, das kann noch nicht das Ende gewesen sein!!! Der letzte Satz von Rory hing in der Luft voller Fragezeichen.....
    • Taraliva schrieb:

      Sprecht ihr von Staffel 7 oder von dieser Mini-Serie "Ein neues Jahr"?
      Ich meine die Miniserie "Ein neues Jahr", die dieses Jahr erschienen ist.

      Lumen schrieb:

      Vieles war aufgesetzt, und teils hat man die Trauer über Edward Herman gespürt.
      Das finde ich auch. Edward Herman fehlt so sehr! Ich mochte ihn in seiner Rolle als Großvater.
      Spoiler anzeigen
      Die Trauer spielt in der Serie eine große Rolle. Ich finde aber, dass dieser Handlungsstrang gut gelungen ist. Vor allem die Szene, als Lorelai ihre Mutter anruft und ihre schönste Geschichte mit ihrem Vater erzählt, ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Ich hatte Tränen in den Augen.



      Lumen schrieb:

      Der letzte Satz von Rory hing in der Luft voller Fragezeichen.....
      Spoiler anzeigen
      Mir ging es ganz genauso. Ich habe das gesehen und fragte mich, was soll das denn sein? Rory ist schwanger? Und das soll das heiß ersehnte Ende von Amy Sherman-Palladino sein? Ich finde sowieso, dass der Handlungsstrang um Rory sehr eigenartig konzipiert ist. Ich frage mich, was soll diese Geschichte mit Paul, dem Freund, den sie immer vergisst. Seine Rolle und Bedeutung sind mir noch nicht ganz klar. Des Weiteren verstehe ich nicht, warum sie wieder mit Logan zusammen ist und mal wieder eine Affäre hat... Und diesmal wird es von Lorelai einfach so hingenommen. Sie sagt gar nichts weiter dazu... Das erste Mal mit Dean war es eine riesengroße Sache und nun ist es egal. Wahrscheinlich, weil sie schon älter ist. Wenn man nachrechnet, dann müsste Logan der Vater des Kindes sein.
      Viele Grüße pedagogic_nine



      "Das größte Vergnügen im Leben bereitet es, das zu tun, wovon die Leute behaupten, dass man es nicht tun kann."

      - Walter Bagehot -
    • @Rincewind66 Man kann netflix für 4 Wochen kostenlos testen und anschließend kündigen - wäre das vielleicht eine Idee? (So hab ich das gemacht :mrgreen: )

      Ich überlege seit Wochen, was ich von der Miniserie halten soll... Also die erste Folge finde ich mit der 3. zusammen einfach nervig und zum abgewöhnen. .. Die Handlungen sind wirr, verlieren oft den roten Faden und etliche Charaktere erwecken den Eindruck, dass man auf Teufel komm raus eine absurde Story um sie herum spinnen muss, damit sie wenigstens einen kurzen Auftritt haben. Extrem schade fand ich das bei Lane, Sookie und April. Stattdessen bekommen wir ein ellenlanges und extrem nerviges Musical vorgesetzt und einige Storys, die mich wirklich zweifeln lassen.
      Spoiler anzeigen
      Da wäre beispielsweise die von @pedagogic_nine erwähnte Story um Paul oder auch die Sache mit dem Handyempfang oder dem nervigen "ich bin nicht wieder zurück"
      um nur ein paar zu nennen.
      Alles in allem war ich zwar nach der 4. Folge wieder etwas versöhnt, aber die originale Serie ist deutlich besser.
      Was den Cliffhanger angeht - finde ich gar nicht soo tragisch, aber ich bin gespannt, ob es doch irgendwann noch ein paar Folgen gibt.
      Du weißt mehr, als Du weißt!

      Meine Bücher bei Booklooker
    • kampfguerkchen schrieb:

      @Rincewind66 Man kann netflix für 4 Wochen kostenlos testen und anschließend kündigen - wäre das vielleicht eine Idee? (So hab ich das gemacht :mrgreen: )

      :loool: habe ich auch schon kurz drüber nachgedacht. Aber irgendwann kommt es doch bestimmt auch im Normalo-Fernsehen.
      Ich :study: gerade: Oksa Pollock 6 - Der Gnadenlose von A. Plichota + C. Wolf
      [-X 2018: SuB 4.258
      gelesen/gehört insgesamt: 11 davon 8 :study: = 2842 Seiten /
      3 :musik: = 15:07 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)
    • Rincewind66 schrieb:

      habe ich auch schon kurz drüber nachgedacht. Aber irgendwann kommt es doch bestimmt auch im Normalo-Fernsehen.
      Das haben Sie schon ausgeschlossen, da jede Folge 90 Minuten geht. Es kommt wohl nur irgendwann als DVD.




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Buchcafe24 schrieb:

      Rincewind66 schrieb:

      habe ich auch schon kurz drüber nachgedacht. Aber irgendwann kommt es doch bestimmt auch im Normalo-Fernsehen.
      Das haben Sie schon ausgeschlossen, da jede Folge 90 Minuten geht. Es kommt wohl nur irgendwann als DVD.
      Das wär ja super. Die Variante wär mir eh am Liebsten.
      Ich :study: gerade: Oksa Pollock 6 - Der Gnadenlose von A. Plichota + C. Wolf
      [-X 2018: SuB 4.258
      gelesen/gehört insgesamt: 11 davon 8 :study: = 2842 Seiten /
      3 :musik: = 15:07 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)
    • kampfguerkchen schrieb:

      Ich überlege seit Wochen, was ich von der Miniserie halten soll... Also die erste Folge finde ich mit der 3. zusammen einfach nervig und zum abgewöhnen. .. Die Handlungen sind wirr, verlieren oft den roten Faden und etliche Charaktere erwecken den Eindruck, dass man auf Teufel komm raus eine absurde Story um sie herum spinnen muss, damit sie wenigstens einen kurzen Auftritt haben. Extrem schade fand ich das bei Lane, Sookie und April. Stattdessen bekommen wir ein ellenlanges und extrem nerviges Musical vorgesetzt und einige Storys, die mich wirklich zweifeln lassen.

      Spoiler anzeigen
      Da wäre beispielsweise die von @pedagogic_nine erwähnte Story um Paul oder auch die Sache mit dem Handyempfang oder dem nervigen "ich bin nicht wieder zurück"
      um nur ein paar zu nennen.
      Alles in allem war ich zwar nach der 4. Folge wieder etwas versöhnt, aber die originale Serie ist deutlich besser.
      Was den Cliffhanger angeht - finde ich gar nicht soo tragisch, aber ich bin gespannt, ob es doch irgendwann noch ein paar Folgen gibt.
      Also ich muss sagen, ich finde diese ganzen 4 Folgen eigentlich eherenttäuschend. Sie kommen nicht annähernd an die originale Serie ran und der Grossteil der Geschichten war einfach nur seltsam. Ich hab alle Folgen gesehen, aber ich muss die vier Folgen jetzt nicht nochmal sehen. Es gab ein paar nette Szenen ja, aber insgesamt haben mich die vier Folgen nicht überzeugen können. :-?
      Vielleicht hab ich aber auch einfach zu viel erwartet. :-k
      Spoiler anzeigen
      Die Gesichte um Paul fand ich einfach nur doof, mein Gott man vergisst doch den eigenen Freund nicht und schon gar nicht, wenn er einfach mal kurz was Bestellen oder abholen geht... oder dass man mit ihm Schluss machen wollte. :roll: :roll: :roll: Also was Dümmeres ist ihnen auch nicht mehr eingefallen. Diesen Teil hab ich echt überhaupt nicht verstanden. :-# Dass Rory eine Affäre mit Logan hat, geht ja nocht, obwohl mich auch das stört. Entweder hätten sie zusammenkommen sollen, oder aber sie trennen sich. Das Ganze hin und her hat mich eigentlich nur gestört. :-? Dieses Musical war dann auch irgendwie total seltsam... was sollte denn bitte das? Und dann alle waren davon begeistert ausser Lorelai, obwohl es doch nun wirklich absoluter Mist war... :-s Und der Cliffhanger... ich dachte nur noch: Echt jetzt? Damit hört ihr auf? Hättet ihr nicht damit beginnen können und dann ein Jahr zeigen, ich wette daraus hätte man viel mehr machen können.

      Ich weiss nicht, also von mir aus gesehen hätten sie die vier Folgen gar nicht erst machen müssen. Dann hätten sies gleich bei der originalen Serie belassen können. :-? :pale:
      Ich mein ich hab die originale Serie schon ca. 3 oder 4 mal komplett geschaut und liebe sie (ist eine meiner absoluten Lieblingsserien) :love: , aber die vier Folgen... die muss ich nicht wirklich nochmals sehen. 8-[
      Lg Jessi
      1. Buch: Die Zeit der Feuerblüten - Sarah Lark :study:
      Gelesene Bücher/Seiten 2017: 4/1'774
      Meine Geschichten (Fanfictions): fanfiktion.de/u/jesles
      Lesen heisst, duch fremde Hand träumen.
      Fernando Pessoa


    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien