>Wolfram Fleischhauer<

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @ Heidi,

      es sind, wie du sagst, "Zusatzschritte", vergleichbar mit den Verzierungen in der Instrumentalmusik. Das heißt: Diese Zusätze werden in den Takt eingefügt, aber nicht zusätzlich zum Takt gespielt (bzw. getanzt).

      Was glaubst du, wie verwirrend es für einen Duettpartner ist, wenn einer der beiden ohne Absprache in seiner Stimme Verzierungen anbringt, auch wenn diese vollkommen rhythmisch sind? Und ebenso ist es beim Tanzen: Versuch mal, mit jemandem zu tanzen, der von der gewohnten Schrittfolge abweicht, auch wenn er im Takt der Musik bleibt.

      Damian tanzte ja zu vorgegebener Musik, d.h. er musste im Rhythmus bleiben, sonst hätte er sich nach einigen Takten heillos verheddert.

      Marie
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • @ Marie

      Ja, das habe ich mir eben auch alles gedacht. Nur schau mal, ich nenne jetzt ein ganz einfaches Beispiel: Wenn alle irgendwo mitklatschen, bei Volksmusik oder so.

      Klatsch - Klatsch - Klatsch

      Damiàn setzt diesen Schritt dazwischen und um im Takt zu bleiben folgt:

      Klatsch - Kla-Kla - Klatsch

      Vom Takt ist das gleich, aber es sieht bestimmt sehr unrhythmisch aus, und bringt bestimmt alle anderen direkt aus ihrem Takt heraus.

      Das nenne ich zackig, es passt zwar, aber zum ganzen Bild evtl. nicht.

      Sie war seit sechs Uhr wach, hatte wie gelähmt im Bett gelegen, zur Decke gestarrt und überlegt, was sie heute bloß tun sollte.


      Das liest sich auch sehr zackig, wie hingeschmissen, wenn du verstehst was ich meine.


      Aber vielleicht meinen wir beide auch das Gleiche :-k

      Synkope: ew`ger statt ewiger
      "Eine Rhythmische Verschiebung durch Bindung eines unbetonten Wertes an den folgenden betonten."


      Wenn nicht, dann mache mir das bitte doch mal an einen "synkopischen" Satz deutlich. Wie sieht der aus? Wie mein Zitat?
      Liebe Grüße Euer Krümel

      Gedankenwelten
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien