Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Katrin Zipse - Glücksdrachenzeit

    • ab 14-16 Jahre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Glücksdrachenzeit

    von

    4.5|1)

    Verlag: Magellan

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 272


    ISBN: 9783734850042


    Termin: Juli 2014

    • Katrin Zipse - Glücksdrachenzeit

      Worum geht es?

      Ihr älterer Bruder Kolja ist Nellies Ein und Alles. Gemeinsam trotzen sie der ganzen Welt – zumindest war das einmal so. Jetzt aber ist Kolja nach Frankreich abgehauen, und Nellie beschließt, dass sie was unternehmen muss. Sie macht sich auf, um ihren Bruder nach Hause zu holen. Unterwegs trifft sie die zauberhafte Miss Wedlock, die neben geheimnisvollen Plastiktüten auch noch eine traumatische Vergangenheit mit sich herumschleppt, und den ganz und gar hinreißenden Elias. In Miss Wedlocks pfefferminzgrünem Oldtimer düsen sie nach Avignon, wo sie nicht nur auf einen störrischen Kolja, sondern auch auf eine ganze Horde Drogendealer stoßen…

      Quelle: Klappentext “Glücksdrachenzeit”

      Über die Autorin


      Katrin Zipse arbeitete mehrere Jahre als Dramaturgin und ist seit 1993 Redakteurin bei SWR2. Außerdem schreibt sie Radio-Features und Hörspiele. Sie lebt mit ihrer Familie und Berta, der Hündin mit den vier Augen, in Baden-Baden. So oft es geht, unternimmt sie Spritztouren nach Frankreich und genießt das Savoir-vivre. “Glücksdrachenzeit” ist ihr erster Jugendroman.

      Quelle: Klappentext “Glücksdrachenzeit”

      Meine Bewertung

      Leute, schaut euch mal das Cover an – ist es nicht einfach wundervoll?! :love: Ich finde es so hübsch! Ich steh ja auf originelle Cover und ich stehe auch auf Polka Dots (die sich passenderweise auch unter dem Schutzumschlag und im Inneren des Buches finden) und ich stehe auch auf Schrift, die man streicheln kann – wie hier den Titel auf der Vorderseite und auf dem Buchrücken. Das Cover ist so liebevoll gestaltet und es macht auf Anhieb gute Laune. Nicht zu sehen auf dem hier gezeigten Cover ist noch ein kleines Extra, das sich der Magellan Verlag hat einfallen lassen: In der oberen rechten Ecke des Schutzumschlags klebt eine Banderole mit einem Leitspruch des Buches. :love: Wirklich originell und wirklich kreativ – das gilt im Übrigen für sämtliche Cover des Magellan Verlags, die ich einfach nur klasse finde.

      „Glücksdrachenzeit“ umfasst 270 Seiten und gliedert sich dabei in einen Prolog, 149 Kapitel sowie einen Epilog. Die Kapitel sind stellenweise sehr, sehr kurz, sind manchmal fast so etwas wie nummerierte Absätze. Denn manchmal beinhalten sie nicht mehr als einen Satz. Zu den kurzen Kapiteln passen die kurzen Sätze, die prägend für den Stil von Katrin Zipse sind. Sie schreibt schnörkellos, dafür sehr ausdrucksstark, sehr eindringlich. Vor allem dann, wenn sie durch Wiederholungen einzelner Wörter die Betonung auf diese legt. Manchmal sind das auch Worte wie „mies“, „verdammt“ oder „beschissen“, die besonders in den Vordergrund gerückt werden. Denn Nellie, die Ich-Erzählerin des Buches, ist eine ehrliche Haut, die völlig unverblümt frei von der Leber weg erzählt. Und damit enorme Pluspunkte bei mir erntet. Ebenso wie für ihren Galgenhumor. Nellies Erzählton ist oft nüchtern und sachlich und schafft es doch, mir regelmäßig ein Schmunzeln zu entlocken. Nellies Sicht auf die Dinge ist einfach verblüffend ehrlich und sie öffnet mir damit ein wenig die Augen.

      Direkt im ersten Kapitel, das auch eher als nummerierter Absatz durchgeht, weil es nur aus drei Zeilen besteht, wendet sich Nellie direkt an eine Figur, die sie mit „Du“ anspricht. Damit könnte der Leser gemeint sein. Oder eine ganz andere Person… Das erfährt man natürlich im Laufe des Buches und ich finde diese Idee der Autorin einfach toll: eine Figur einzubauen, die irgendwie immer da ist, weil immer mit ihr kommuniziert wird, die aber selbst nie zu Wort kommt. Wirklich kreativ!

      Nellie ist eine Erzählerin, die total im Hier und Jetzt verankert ist. Sie hält sich nicht lange mit den Ereignissen der Vergangenheit auf, und das spiegelt sich auch in ihrem Erzählstil nieder. Zwar kommt sie nicht drumherum, an die Vergangenheit zu denken und diese zu erwähnen. Aber dies tut sie mit wenigen Andeutungen, kurzen Sätzen. Wenn sie sich zum Beispiel an die tolle Zeit mit ihren ehemals besten Freundinnen erinnert, dann tut sie das nur ganz kurz, um dem Leser nur einen groben Überblick zu geben. Und dann ist sie sofort wieder im Hier und Jetzt. Nur mit einer Sache aus der Vergangenheit muss Nellie sich tiefgründiger befassen. Und das tut sie auch. Allerdings hat sie bis dahin noch einen weiten Weg vor sich, der sie nicht nur nach Frankreich führt, sondern sie auch noch enger an ihren großen Bruder Kolja bindet.

      Neben all dem unterschwelligen Humor, der vor allem durch Nellies Erzählweise zum Tragen kommt, ist das Buch überraschend ernst. Denn natürlich gibt es einen Grund dafür, warum Kolja nach Frankreich abgehauen ist. Natürlich steckt ein tieferer Sinn dahinter, dass Nellies Mutter tagelang im Schlafanzug durch das Haus schleicht. Natürlich hat Miss Wedlock ihre ganz eigenen Motive dafür, fünf Plastiktüten, prallgefüllt mit Schuhen, mit sich herumzutragen. Und natürlich hat der ganz und gar hinreißende Elias sich sein auffälliges Tattoo nicht ohne Grund stechen lassen. Die Reise nach Avignon verändert das Leben all dieser Charaktere. Nicht erwähnt habe ich bislang Jackson, den liebevollen, tollpatschigen Hund, der immer genau im richtigen Moment zur Stelle ist und mein Herz im Sturm erobert hat. :love:

      Die Handlung des Buches ist durchweg sehr abwechslungsreich. Es passiert immer etwas und der Spannungsbogen baut zu keiner Stelle ab. Mir persönlich wurde die Handlung aber mit dem Eintreffen der Charaktere in Avignon etwas zu skurril. Die Zufälle häufen sich, das Ganze wird mir etwas zu konstruiert und übertrieben. Da waren mir die vergleichsweise ruhigeren Road-Trip-Momente doch lieber.

      Die Bedeutung des Titels ergibt sich im Laufe des Buches. Hierzu sage ich an dieser Stelle natürlich nichts, da müsst ihr das Buch schon wie immer selbst lesen. Aber ich finde es toll, dass dieser originelle Titel auch eine passende Erklärung bekommt.

      Mein Fazit


      Katrin Zipses Debüt beschert seinen Lesern eine wahre Glücks(drachen)zeit!

      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Gerne, liebe Junyper. Es freut mich sehr, dass ich dein Interesse an dem Buch wecken konnte. :)
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Das freut mich sehr, liebe Illusion. Solltest du das Buch demnächst auch lesen, wünsche ich dir ganz viel Freude damit! :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Ich durfte mit Katrin Zipse ein Interview zu ihrem Debüt führen und habe es heute auf meinem Blog veröffentlicht. Bei Interesse, klickt einfach mal hier: Klick!
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien