Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Bücher mit realistischen/tiefgründigen Charakteren

    • Bücher mit realistischen/tiefgründigen Charakteren

      Hallo!

      Mich würde einfach mal gerne interessieren, ob ihr Bücher habt/empfehlen könnt, die realistische Charaktere vorweisen.

      Jedem hier ist bestimmt klar, was mit realistisch und tiefgründig gemeint wird.
      Hier eine kleine Erläuterung, falls dies nicht der Fall ist:
      Für mich ist ein Charakter erst perfekt, wenn er Fehler und Makel aufweist, Ecken und Kanten oder kurz gesagt einfach nur menschlich ist.
      Wenn er bei manchen Situationen nicht mehr weiß, was richtig oder falsch ist und manchmal sogar seine eigene Moral hinterfragt.
      Außerdem ist es - meiner Meinung nach - ziemlich wichtig, dass diese Charaktere nicht in Gut oder Böse eingeteilt werden können. <--- kommt leider ziemlich oft im Genre der Fantasy-Romane vor.
      "Das Lied von Eis und Feuer" und das Spiel "The Last Of Us" wären hier wohl ein gutes Beispiel, wie das ganze gemacht werden sollte.
      Was ich auch noch ganz besonders liebe sind Antihelden!

      Irgendwelche Vorschläge? :)
    • Aus dem Fantasygenre ganz eindeutig die Weitseher-Reihe.
      Fitz ist für mich ein Charakter, der sowohl Stärken, als auch Schwächen hat. Er ist nicht der typische Held, der immer jede Situation perfekt meistert, sondern er muss auch viel einstecken.
      Ich poste hier mal die "alte" Ausgabe, weil ich das Cover viel schöner finde, als das von der neuen. Auch der Titel ist inzwischen anders. Die neue Auflage des Buches wird unter dem Titel "Der Weitseher" verkauft.
      "No such word as can't. No such word as babagoozle neither!"
      (The Kid in Ch. Higsons The Enemy)

      Mein Bücherblog... Bücher wie Sterne

      Ich :study: gerade
      Leseliste 2017
    • Hifh schrieb:

      Für mich ist ein Charakter erst perfekt, wenn er Fehler und Makel aufweist, Ecken und Kanten oder kurz gesagt einfach nur menschlich ist.

      Da fällt mir gleich die 35-bändige Morland Dynasty Series ein, die es aber leider nur auf Englisch gibt. Den ersten Band habe ich unten verlinkt.

      Ansonsten finde ich in dieser Hinsicht noch skandinavische Krimis, besonders die von Arnaldur Indriðason, ziemlich gelungen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien