Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Akram El-Bahay - Das Geheimnis der goldenen Stadt

    • Fantasy-Abenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Flammenwüste - Das Geheimnis der goldene...

    von

    4.6|7)

    Verlag: Bastei Entertainment

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 95


    ISBN: 9783741300042


    Termin: April 2016

    Das Buch ist eine Vorgeschichte zur Reihe (4 Teile).

    Buchtipps zum Thema

    • Akram El-Bahay - Das Geheimnis der goldenen Stadt

      "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" ist eine Kurzgeschichte zu dem im August 2014 erscheinenden Roman "Flammenwüste"


      Autor: (laut Amazon)
      Akram El-Bahay hat seine Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Journalist und Autor.
      Als Kind eines ägyptischen Vaters und einer deutschen Mutter ist er mit Einflüssen aus zwei Kulturkreisen aufgewachsen. Dies spiegelt sich auch in seinen Romanen wider:
      klassische Fantasy-Geschichten um Drachen und Magie, die ebenso sehr an den Herrn der Ringe wie an orientalische Märchen erinnern.

      Inhalt: (laut Amazon)
      Geheimnisse, seit Jahrtausenden im Sand verborgen...
      Der Karawanenführer Kadim traut seinen Augen kaum, als er mit seinem Tross einen niedergebrannten Ort erreicht. Was für ein Feuer ist heiß genug, dass es Stein zum Schmelzen bringt? Dass es Menschen von einem Moment auf den anderen zu Asche verbrennt? Die einzige Antwort scheint unmöglich: Drachenfeuer!
      Schon bald muss Kadim feststellen, dass die Wüste tausendundein Geheimnisse birgt. Drachen verstecken sich dort, Wüstenkrieger lauern im Sand. Und in einer vergessenen Stadt wartet ein tödlicher Schatz...

      Dieses E-Book enthält außerdem eine ausführliche Leseprobe zum Roman "Flammenwüste" - dem Auftakt zu einem großartigen Fantasy-Epos über Märchen, Magie und Heldenmut.


      Eigene Meinung:
      Kadim, ein Karawanenführer, erlebt gemeinsam mit dem Schatzjäger Faris ein gefährliches Abenteuer. Ein Überfall der gefürchteten Haschirim, die Begegnung mit einem Drachen und die Suche nach der goldenen Stadt Iram sorgen für einen spannenden Lesegenuss. Kadim und Faris müssen nicht nur einmal um ihr Leben bangen.

      Diese wunderbare kleine Geschichte, die mich mit ihrem orientalischen Setting sofort in ihren Bann geschlagen hat, macht Lust auf mehr.
      Die bildhafte und fast schon poetische Sprache von Akram El-Bahay lässt einen das Lagerfeuer riechen und den Sand unter den Füßen spüren. Man fühlt sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht.

      Obwohl die Geschichte nur sehr kurz ist, sind mir die beiden Protagonisten Kadim und Faris schon ans Herz gewachsen und ich fand es sehr schade mich so schnell wieder von ihnen verabschieden zu müssen.

      Nun freue ich mich ungeduldig auf August, wenn der Roman "Flammenwüste" endlich erscheint. Den Erscheinungstermin habe ich mir schon im Kalender vermerkt ;)
      Ich vergebe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Life isn't about waiting for the storm to pass.....
      it's about learning to dance in the rain!


      2017 gelesene Bücher 12 :study: 5970 Seiten
      abgebrochen: 0

    • Mehrere Karawansereien wurden bis auf die Grundmauern niedergebrannt, von einem Feuer so heiß, dass die Steine geschmolzen sind. Doch, kann es überhaupt so ein heißes Feuer geben?

      Akram Al-Bahay entführt uns in eine Welt wie aus Tausend-und-einer-Nacht und erzählt uns seine Geschichte in einer so bildhaften, schönen Sprache, dass man meint, selbst dabei zu sein. Es handelt sich hier um die Vorgeschichte zum Debütroman des Autors und sie verfehlt ihre Wirkung nicht, sie ist ein wahrer Apetizer und macht sehr viel Lust auf mehr.

      Am Anfang war ich etwas verwirrt von den vielen Charakteren und deren fremdartigen Namen, das legte sich aber schnell, denn die Karawanengesellschaft bleibt in dieser Vielfalt nicht erhalten, später sind die Charaktere übersichtlich und klar zuzuordnen und erhalten auch Wiedererkennungswert.

      Die Handlung ist spannend, die Sprache wunderschön, die Geschichte lässt sich flott lesen und hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich schon auf den Roman „Flammenwüste“, der im August 2014 erscheinen wird und der ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Absolute Leseempfehlung!
    • Magic_Eye schrieb:

      Obwohl die Geschichte nur sehr kurz ist, sind mir die beiden Protagonisten Kadim und Faris schon ans Herz gewachsen und ich fand es sehr schade mich so schnell wieder von ihnen verabschieden zu müssen.


      Kann ich daraus schließen, dass es sich hierbei nur um eine Art "Prequel" zum Roman handelt? Den hab ich nämlich auch schon ins Auge gefasst (aber besitzte immer noch keinen ebook-Reader) und hoffe nun, dass ich ihn auch ohne diesen 1. Teil zu kennen lesen kann.
      Gelesen in 2017: 50 Gehört in 2017: 21 SUB: 325

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Hirilvorgul schrieb:

      Kann ich daraus schließen, dass es sich hierbei nur um eine Art "Prequel" zum Roman handelt? Den hab ich nämlich auch schon ins Auge gefasst (aber besitzte immer noch keinen ebook-Reader) und hoffe nun, dass ich ihn auch ohne diesen 1. Teil zu kennen lesen kann.

      Ja, du kannst den Roman ohne Kenntnis dieser kleinen Kurzgeschichte lesen, der Protagonist des im August erscheinenden Hauptromans erscheint hier auch nur in einer kleinen Nebenrolle :)
      Für den Hauptroman spielt diese Kurzgeschichte eigentlich keine Rolle. Ist nur ein Goodie :)
      Life isn't about waiting for the storm to pass.....
      it's about learning to dance in the rain!


      2017 gelesene Bücher 12 :study: 5970 Seiten
      abgebrochen: 0

    • Was für eine tolle Geschichte :love:
      Aufgrund der Kürze lässt sich diese kleine Geschichte gut weglesen. Es liest sich fast schon wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Der Drache gefällt mir dabei besonders gut! Zumal er nicht so ein lieber kleiner Glitzerdrache ist, wie sie ja mittlerweile gerne mal genutzt werden, sondern noch animalisch und böse wirkt. Die Darstellung der Dschinns (Rachgeister) war auch sehr gelungen und ich bin sowas von gespannt auf die eigentliche Reihe, dich ich demnächst auch angehen werde! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
      :musik: Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) - Kristin Cashore
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien