Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Games für den PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Games für den PC

      Da ich trotz längerer Suche jetzt hier keinen Thread dafür entdecken konnte eröffne ich einfach mal einen.
      Sollte es schon einen Thread dafür geben und ich war nur zu doof und/oder zu blind diesen zu finden, dann sorry und meine gleichzeitige Bitte an die Admins diese dann zusammenzulegen.

      Da ich weiss, dass hier doch einige User auch gern am PC zocken hätte man hier die Möglichkeit Spiele vorzustellen und darüber zu plaudern.
      Den Sims-Plauderthread haben wir ja bereits aber da geht es eben "nur" um die Sims. Andere Games gehören da ja nicht hinein.

      Ich habe auf Steam letztens ein Spiel entdeckt was ich Euch unbedingt zeigen wollte. Ein Spiel wo mal nicht gekämpft werden muss aber welches trotzdem eine enorme Spieltiefe bietet und sehr komplex ist. Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht.
      Es ist ein Aufbaustrategiespiel, ähnlich wie die Siedler oder die Anno-Reihe.

      Es heisst "Banished" und ist am 18. Februar erschienen. Also noch recht "frisch" :wink:
      Dieses Spiel kommt nicht aus einer der grossen Spieleschmieden sondern von Shining Rock Software. Es ist von einem einzigen Menschen, Luke Horodowicz, in drei Jahren programmiert und entwickelt worden. Eine Leistung und ein Ergebnis wo selbst alte Spielehasen den Hut ziehen. :thumleft:

      Worum geht es in diesem Spiel ?
      In Banished beginnt der Spieler in einem mittelalterlichen Setting mit einigen verbannten Siedlern und einem Bauhof anfangs Holz, Steine und Eisenerz abzubauen und das umliegende Land zu roden, um Rohstoffe und Bauland zu gewinnen. Spielziel ist es seine Siedler über die Winter zu bringen, vor dem Hungertod zu bewahren, für Zufriedenheit zu sorgen und sie mit Obdach, Nahrung, Kleidung und Brennholz zu versorgen und schließlich aus der anfangs kleinen Gemeinschaft eine florierende Stadt mit komplexen Wirtschaftskreisläufen zu formen. Im Gegensatz zu anderen Spielen des Genres legt es den Fokus nicht auf die Gebäude, sondern vielmehr auf die Siedler selbst. (Quelle Wikipedia)

      Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Jeder Einwohner hat einen Namen, man weist Berufe zu, man baut, sammelt, sät, pflanzt, erntet... Man kann einen Handelsposten errichten und neue Tierarten, Saaten etc. kaufen.
      Man muss neben ausreichender und auch abwechslungsreicher Nahrung für Brennholz und Kleidung für die Dorfbewohner sorgen. Baut neue Häuser, damit sie sich fortpflanzen können. Eine Vielzahl von Gebäuden wie Schule, Krankenhaus, Kirche, Taverne, Rathaus etc. kann man errichten.
      Alles schon mal da gewesen und nicht neu ? Stimmt. Aber ... es war noch niemals so verdammt sauschwer das alles zu managen. :loool: Sonst sterben einem die Bewohner schneller weg als man denkt. Sie verhungern, erfrieren, Krankheiten brechen aus. Man hat immer zu tun alles in Balance zu halten.
      Ich empfehle unbedingt das Tutorial zu spielen und sich einige Let's plays bei youtube dazu anzusehen. Dann ist man ganz schnell drin im Spiel. Anfangs in den Optionen die Katastrophen (desaster) abstellen, Klima auf "Mild" und start conditions auf "easy" um erst einmal ein Gefühl für das gameplay zu bekommen.

      Sehr gutes Let's play in mehreren Teilen wo man beim zuschauen echt gut lernt ist dieses hier. Klick

      Kaufen kann man das Spiel bei Steam (dort kostet es 18,99 €). Ich habe es direkt auf der Entwicklerseite für 19,99 US$ gekauft, da kommt man etwas günstiger, je nach Kurs ca. 15 Euro.

      Im Moment gibt es das Spiel nur auf englisch was aber kein Problem sein sollte, es ist wirklich nicht schwer zu verstehen da man keine ellenlangen Texte zu lesen hat. Innerhalb von wenigen Tagen hat sich bereits eine grosse deutsche Fangemeinde gebildet und man arbeitet wohl auch schon an einer deutschen Übersetzung.

      Ich hatte schon einige recht vergnügliche Stunden mit diesem Spiel. Aber Vorsicht. Suchtgefahr ! :)

      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jessy1963 ()

    • Auch wenn es vielleicht keinen interessiert und ich doppelposte, sorry. Bei Steam gibt es gerade "Assassins Creed 3" für nur 4,99 € ! :D Es sind dort gerade Ubisoft-Angebotstage.
      Mein Sohn hatte das für die Playstation und das war richtig gut. :thumleft: Ich wollte es nur mal erwähnt haben für die Schnäppchenjäger :wink:
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Banished klingt wirklich interessant. Das muss ich mir eventuell mal zulegen. Aber erst brauch ich meinen Laptop zurück, der PC ist uralt und wahnsinnig langsam.

      Ich zocke am liebsten Diablo. :rambo: Für den Computer kenn ich nur Diablo 2, aber bei meinem Dad hab ich Diablo 3 auf der Playstation gespielt. Das war echt geil.
      Ansonsten spiel ich auch gerne Sims. Irgendwann muss ich mir da auch mal Sims 3 kaufen...
      Und dann gibt's da noch iWin. Da lädt man sich die Software runter (findet man auf deren Website, bin nur grad zu faul zum Suchen) und kann allerhand Spiele 1 Stunde gratis testen. Ein paar gibt's auch komplett gratis. Ich hab bis jetzt noch nie ein Spiel dort gekauft, aber meine sonst so paranoide Freundin ist wohl recht zufrieden.
      "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
      (Sherri Chasin Calvo)

      “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)

      Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words
    • @Chaotin
      Oh ja, Diablo 2 und 3 habe ich auch gern gespielt. :thumleft:
      Die Seite von Deiner Freundin kannte ich gar nicht, danke für den Tipp. Eine ähnliche auf deutsch ist die von BigFish. Dort kann man auch Spiele eine Stunde testen. Das sind aber mehr so casual games, wie Wimmelbilder, 3-gewinnt, Zeitmanagement und so. Aber mal so für zwischendurch sind solche Spiele super.

      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Diablo 2 habe ich sehr gerne gespielt. Diablo 3 hat mir so gar nicht zugesagt, es hat sich von der Spielweise für mich nicht mehr nach Diablo angefühlt.
      Word of Warcraft hatte ich auch mal gespielt, allerdings nicht lange, da ich zu unregelmäßig spiele, als dass ich dafür Geld jeden Monat bezahlen möchte =/
      Sacred 2 fand ich persönlich auch total super, leider ist meine CD kaputt gegangen, sowie mein alter Laptop, heißt ich brauche jetzt spiele für Windows 8, lt. Foren funktioniert Sacred 2 zwar irgendwie, aber ich glaube nicht, dass ich es mir nochmal holen werde.
      Weiterhin habe ich ausprobiert Two Worlds, aber damit konnte ich auch nicht anfangen.

      Falls also jemand einen guten Tip für ein Rollenspiel für Win 8 hat, wo man nicht bezahlen muss, wäre ich sehr dankbar ;)
      @ Chaotin: Die Seite werde ich mir auf jeden Fall auch mal ansehen, vielleicht finde ich ja was passendes für mich.

      Abgesehen von Rollenspielen, spiele ich auch zeitweise Aufbauspiele wie Anno oder Siedler, allerdings hält das meistens nur eine Woche, da es mir irgendwann zu langweilig wird.
      Banished klingt auf jeden Fall sehr interessant. Aber wie gerade schon sagte, meine Langzeitmotivation für eine solche Form von Spielen hält sich in Grenzen.

      Bei Sims ist mir der Sammelfaktor zu hoch. Ich hatte damals Sims 1 und so ziehmlich alle Erweiterungen, wenn ich heute über das Geld nachdenke, dann denke ich mir wie viele Bücher, ich mir davon kaufen könnte, also findet das auch keinen Anklang bei mir.

      Für die PS3 kann ich aber sehr die "Tales of..."-Serie empfehlen. Ich spiele sonst nicht aus der PS3, aber die Reihe finde ich super =)
      Gelesen 2015:
      Januar - 9
      Februar - 10
      März - 8




      "If you can dream it, you can do it." - Walt Disney
    • @Icegirl3000
      Ich spiele auch sehr gern Rollenspiele.

      Mit Two Worlds bin ich übrigens auch nicht warm geworden. Teil 2 war war etwas besser aber auch irgendwie öde. Aber von Teil 1 der Soundtrack war imho einer der besten den ich in Spielen je gehört habe. :thumleft:
      Ein sehr schönes Rollenspiel ist auch Kingdoms of Amalur Reckoning. Eine tolle Welt und graphikmässig ähnlich wie WoW. Ich mag diesen Stil. Kostet noch 10 Euro in der Pyramide.

      Kostenlos ist etwas schwierig. Everquest 2 und auch Herr der Ringe online sind inzwischen free to play. Oder Du schaust mal auf diese Seite. Vielleicht ist da etwas für Dich dabei.
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Mein Lieblings-RPG ist Baldur's Gate II , von dem es irgendwann demnächst ein optisch aufgemotztes Remake geben soll. Mir gefällt, dass man Mitstreiter hat, die untereinander Beziehungen aufbauen, die freundschaftlicher, feindlicher oder romantischer Art sein können. Genau das fehlt mir ein bisschen in Icewind Dale aus der gleichen Gameschmiede, wo man sich die ganze Party selber zusammen stellt. Die Stille, die nicht immer mal wieder von teilweise sehr erheiternden Dialogen unterbrochen wird, passt aber einfach zur bedrückenden Winteratmosphäre in diesem Spiel.

      Im Sims-Thread hab ich mich ja auch schon gemeldet. :wink: Ich spiele Sims mit Listen, Stammbäumen, nach Plan und streckenweise mit größter Disziplin. :mrgreen: Von all meinen Computerspielen entspannt es mich am meisten. Im Moment macht mir Sims 3 aber Ärger. Ich doktor jetzt schon eine Weile am PC rum um herauszufinden, was da los ist. Mittlerweile verdächtige ich die Hardware.

      Und weil Jessy im Anfangspost netterweise ein Aufbauspiel vorgestellt hat (danke Jessy, ich hatte fast unmittelbar bevor ich deinen Beitrag gelesen habe das Let's Test von Gronkh angeschaut), möchte ich auch zu diesem Thema noch was beitragen. Mein erstes Aufbauspiel war Anno 1602 als ich 6 war. Es war mir eigentlich noch zu komplex, aber ich hatte eine diebische Freude an dem Spiel und ich spiele Anno immer noch gerne. Derzeit ist mein Lieblingsaufbauspiel aber die Tropico-Reihe, von der ich die Teile 2 bis 4 durchgespielt habe und immer mal wieder anschmeiße. Es geht in den Teilen 1, 3 und 4 darum, dass man der Diktator einer kleinen Karibikinsel ist. Allein das finde ich schon ziemlich witzig. :lol: Während man also Bananen und Zigarren in die Welt hinaus schippert, das Schweizer Bankkonto füllt und sich mit den Begleiterscheinungen des Kalten Krieges rumplagt, muss man gucken, dass José, Carmen und all die anderen Inselbewohner ein Dach über dem Kopf haben und immer schön in die Kirche gehen können. Im Hintergrund läuft schmissige Salsamusik (im Ernst: der Soundtrack ist ganz toll!) und die Kommentare der Radiomoderatoren sind ziemlich kreativ. Viele Missionen sind teilweise äußerst absurd, aber wie ihr vielleicht anhand meiner Beschreibung erkennt, nimmt sich das ganze Spiel nicht so ernst. Der zweite Teil der Reihe fällt aus dem Schema raus, da man die Wirtschaft auf einer Pirateninsel managen muss. Dazu gehört, dass die Piraten mit Entermessern und Musketen bewaffnet Siedlungen überfallen und nach getaner Arbeit das Gold in Spielhöllen und Kneipen verjubeln können. Aber auch um die Gefangenen muss man sich kümmern, die sollen schließlich arbeiten und nicht entwischen. Auch dieses Spiel hat einen sehr speziellen Humor, der mir sehr gefällt. Jetzt frag ich mich, was ihr von mir denkt. "Oh Mann, die Saoirse will Herrscherin über eine Bananenrepublik werden und Arbeiter ausbeuten, während sie mit einer Buddel Rum in der Hand Salsa tanzt." :totlach:
      Weitere Aufbauspiele, die mich seit Jaaahren nicht loslassen, sind die in verschiedenen antiken Hochkulturen angesiedelten von Sierra, von denen ich Pharao (und die Erweiterung Königin des Nils), Zeus (mit der Erweiterung Poseidon) und Der erste Kaiser habe. Gerade Pharao ist aber ganz schön schwer und oft reichlich frustrierend.
      Gelesene Bücher 2011: 35, 2012: 29, 2013: 35, 2014: 68, 2015: 52, 2016: 66
      2017: 52 (gehört: 05)
    • Jessy1963 schrieb:

      Kostenlos ist etwas schwierig. Everquest 2 und auch Herr der Ringe online sind inzwischen free to play. Oder Du schaust mal auf diese Seite. Vielleicht ist da etwas für Dich dabei.
      Danke schön für die Tipps, also mit kostenlos meinte ich eigentlich nur, dass ich das Spiel natürlich schon kaufen würde, aber nicht wie bei WoW monatlich nochmal eine Abgabe zahlen möchte ;) Aber Everquest 2 werde ich mir mal ansehen :lol:

      Jessy1963 schrieb:

      Ein sehr schönes Rollenspiel ist auch Kingdoms of Amalur Reckoning. Eine tolle Welt und graphikmässig ähnlich wie WoW. Ich mag diesen Stil. Kostet noch 10 Euro in der Pyramide.
      Vom Trailer her sieht das Spiel tatsächlich nicht schlecht aus. Sehe ich das richtig, dass man da nur ein Charakter spielen kann?? Sowas mag ich nämlich auch nicht so gerne. Also ich würde schon gerne evt. verschiedene Klassen haben oder sogar zwischen Mann und Frau auswählen können. Ich muss mich mit der Rolle identifizieren können und ich bin nunmal eine Frau. Ja ich weiß, dass macht die Sache nicht einfacher. :-,
      Gelesen 2015:
      Januar - 9
      Februar - 10
      März - 8




      "If you can dream it, you can do it." - Walt Disney
    • Icegirl3000 schrieb:

      Jessy1963 schrieb:

      Ein sehr schönes Rollenspiel ist auch Kingdoms of Amalur Reckoning. Eine tolle Welt und graphikmässig ähnlich wie WoW. Ich mag diesen Stil. Kostet noch 10 Euro in der Pyramide.
      Vom Trailer her sieht das Spiel tatsächlich nicht schlecht aus. Sehe ich das richtig, dass man da nur ein Charakter spielen kann?? Sowas mag ich nämlich auch nicht so gerne. Also ich würde schon gerne evt. verschiedene Klassen haben oder sogar zwischen Mann und Frau auswählen können. Ich muss mich mit der Rolle identifizieren können und ich bin nunmal eine Frau. Ja ich weiß, dass macht die Sache nicht einfacher. :-,
      Nein, Du kannst eine Frau spielen, auch verschiedene Rassen und Klassen.
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Kleiner Nachtrag noch zu "Banished".
      Im GameLaden (ich habe dort übrigens schon öfter mal einen Spielkey gekauft, lief alles prima) gibt es dieses für 14,89 €,
      Auf der Seite gibt es auch tägliche deals, ich hab dort bspw. "Bioshock Infinite" für nur 8 Euro gekauft. Da lohnt sich das Reinschauen ab und an doch mal. :)
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Ich spiele auch wahnsinnig gerne, hauptsächlich Rollenspiele. Bei WoW bin ich seit der Open Beta dabei und obwohl ich nur noch unregelmäßig reinschaue inzwischen, mag ich mich doch noch nicht von meinem Account trennen. Irgendwie gehört WoW für mich dazu und ich freue mich auch schon tierisch auf das neue Addon. In der Zwischenzeit teste ich die Beta von dem zugehörigen Trading Card Game Hearthstone. Diablo 3 spiele ich auch, dann habe ich mal Tera Online ausprobiert, war aber nicht allzu begeistert. Ansonsten bin ich noch ein Fan der Gothic- und der Elder Scrolls-Reihe. (Da allerdings eher die älteren Teile, die neueren waren mir zum Teil einfach zu verbuggt.) Aktuell teste ich gerade ein Browser-Game namens Kings Road und finde es bisher ganz nett und kurzweilig.

      Mein Mann ist ein riesiger Fan der Assassins Creed-Reihe und so bin ich neulich mal in den Genuss gekommen, Black Flag zu spielen. Hach, das hat schon Spaß gemacht - da werde ich mich wohl auch irgendwann noch an die anderen Teile machen. Und wenn wir schon beim Piraten-Setting sind: ich liebe Risen 2! :love:
      :study: Aristotle and Date discover the secrets of the universe / Benjamin Alire Sáenz

      Shame isn’t a quiet grey cloud, shame is a drowning man who claws his way on top of you, scratching and tearing your skin, pushing you under the surface.
      - Kirsty Eagar in "Raw Blue" -
    • Schöner Thread. Ich spiele phasenweise auch sehr gern. Leider hat es vor einiger Zeit die Grafikkarte meines Computers zerrissen. Ich habe eine Ersatz-Karte drin, die aber leider nicht so die tolle Leistung bringt. Ich benutze noch Windows XP, da dies im April 2014 abläuft und mein Computer auch schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, möchte ich mir eh einen neuen PC kaufen. Und dann kann ich auch hoffentlich wieder mehr spielen. Im Moment reizt mich "Thief" sehr, das soll am 28 Februar erscheinen.
      Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
      (Jorge Luis Borges)
    • Saoirse schrieb:

      Mein Lieblings-RPG ist Baldur's Gate II , von dem es irgendwann demnächst ein optisch aufgemotztes Remake geben soll. Mir gefällt, dass man Mitstreiter hat, die untereinander Beziehungen aufbauen, die freundschaftlicher, feindlicher oder romantischer Art sein können. Genau das fehlt mir ein bisschen in Icewind Dale aus der gleichen Gameschmiede, wo man sich die ganze Party selber zusammen stellt. Die Stille, die nicht immer mal wieder von teilweise sehr erheiternden Dialogen unterbrochen wird, passt aber einfach zur bedrückenden Winteratmosphäre in diesem Spiel.(...)

      Ah, eine verwandte Seele. Mit Baldurs Gate bin ich groß geworden.

      Das optisch aufgemotzte Remake gibt es allerdings bereits. Und zwar sowohl für den ersten wie auch für den zweiten Teil der Saga. Ich habe beide über Steam gekauft und durchgespielt. Wenn du das BGT Projekt der Baldurs Gate Mod Gemeinde kennst, rate ich allerdings vom Kampf ab. Denn das BGT erweitert die Spiele um deutlich mehr (und zum Teil sogar besser ausgearbeitete) Inhalte als die Remakes. Der einzige Kaufgrund der also für die Enhanced Edition übrig bleibt ist die aufgebohrte Grafik. Und Baldurs Gate ist - wie ich finde - ein Spiel, das keine optische Verbesserung braucht um atmosphärisch zu sein.

      Hier einige Links.

      Infoseite zur Enhanced Etition der Baldurs Gate Saga: baldursgate.com/
      Infoseite/Downloads zum BGT Project: baldurs-gate.eu/wiki/Baldur%27s_Gate_Trilogy
      Forum wo man seine Fragen los werden kann, falls die Installation von BGT nicht funktioniert (was sehr oft vorkommt ^^): kerzenburg.baldurs-gate.eu/
      Die Ewigkeit definiert sich nicht durch die Dauer, sondern Wiederholung eines Zustandes.
    • Sartea schrieb:

      Das optisch aufgemotzte Remake gibt es allerdings bereits. Und zwar sowohl für den ersten wie auch für den zweiten Teil der Saga. Ich habe beide über Steam gekauft und durchgespielt. Wenn du das BGT Projekt der Baldurs Gate Mod Gemeinde kennst, rate ich allerdings vom Kampf ab. Denn das BGT erweitert die Spiele um deutlich mehr (und zum Teil sogar besser ausgearbeitete) Inhalte als die Remakes. Der einzige Kaufgrund der also für die Enhanced Edition übrig bleibt ist die aufgebohrte Grafik. Und Baldurs Gate ist - wie ich finde - ein Spiel, das keine optische Verbesserung braucht um atmosphärisch zu sein.

      Ach, da war ich nur mal ein paar Monate weg und krieg schon wieder gar nichts mit. :lol: Danke für den Hinweis. Ich fürchte, wenn ich mich jetzt zu sehr mit den Links beschäftige, sitze ich wieder vorm Rechner und fange den gefühlt dreihundertsten Spielstand BG an, von dem ich sicherlich nicht mehr weg komme. Die Macher scheinen schon zu wissen, warum ab und zu der Hinweis, dass der Spieler Nahrung braucht, angezeigt wird. :mrgreen:
      Gelesene Bücher 2011: 35, 2012: 29, 2013: 35, 2014: 68, 2015: 52, 2016: 66
      2017: 52 (gehört: 05)
    • Was ich sehr gerne gespielt habe solange bis meine Playstation damals geknallt hat und mein Spielstand danach gelöscht war, war The Elder Scrolls - Oblivion. Das gibt es auf jeden Fall auch für den PC. Es war zumindest ma das Rollenspiel des Jahres. Und ist im Fantasy Bereich anzusiedeln. Ob das jedoch auch für Windows 8 möglich ist, weiss ich leider nicht. Mir hat es jedenfalls für die Playstation sehr gut gefallen gehabt. Vielleicht muss ich das mal wieder anspielen, jetzt wo ein paar Jahre vergangen sind, fang ich auch gerne wieder von vorne an.
      :study: Ursula Poznanski - Schatten
      :study: Richard Dübell - Der Jahrhundertsturm (ebook)


      2017 gelesen :study: : 10

      2017 gehört :musik: : 2





      2016 gelesen: 30
      2015 gelesen: 43
      2014 gelesen: 38
    • Hey,
      wundervolles Thema, danke!
      Banished klingt gut, hab ja sonst immer Anno gesuchtet. Allerdings 1404 damit kann ich mich ewig beschäftigen, der Nachfolger war zwar auch gut, aber da gabs mir fast schon zu viel zu beachten. Das macht das Spiel zwar sehr komplex, verzögert aber auch jeden Fortschritt. Deswegen Annno 1404 + Addon :love:
      Wer schöne Rollenspiele mag, dem kann ich wärmstens "The book of unwritten Tales" empfehlen, falls jemand der Anfang zu einfach erscheint.... keine Sorge das legt sich recht fix. Oder schon "ältere" Vertreter wie "Edna bricht aus" und "Deponia".
      Neulich hab ich über Stream jemanden "The wolv among us" spielen sehen. Kennt das jemand? Hat mich ja vom Stil her extrem gereizt.
      Bin aber eher selten am PC zum zocken, reiz lieber die Kapazitäten der PS3 aus. Assassins Creed 2 ist mein absoluter Favorit, die 3 hab ich auch gespielt, aber diese Missionen auf See mochte ich leider gar nicht. Hab am Samstag ein neues Minispiel getestet und fand es entzückend. Journey heißt es und schenkt dir ca. 2 Stunden schöne Settings und Spaß. Final Fantasy hab ich auch wahnsinnig gern gespielt. Bin einfach nicht für Shooter gemacht, meine Reaktionszeit ist tödlich...für mich :lol: Deswegen mag ich rundenbasierte Kampfsysteme oder welche die wirklich simpel sind, sprich keine 3- Seiten- Kombos etc. Fällt euch da vielleicht was aktuelles ein?
      Wer sich vielleicht noch die ein oder andere Sache genauer ansehen möchte, empfehle ich game-one.de. Eine Folge dauert 15 min. und verschafft einem einen gerechten, klaren, verständlichen und meist amüsanten Einblick in die vorgestellten Spiele.
      :study: Guardians of Eternity - Reihe - Alexandra Ivy :study:
      :musik: Die Geheimnisse von Askir 1 - Richard Schwartz :musik:
    • Kajouri schrieb:


      Wer schöne Rollenspiele mag, dem kann ich wärmstens "The book of unwritten Tales" empfehlen, falls jemand der Anfang zu einfach erscheint.... keine Sorge das legt sich recht fix. Oder schon "ältere" Vertreter wie "Edna bricht aus" und "Deponia".
      ich will ja kein Erbsenzähler sein aber das sind Adventures, keine Rollenspiele :wink:
      Ja, rundenbasiert mag ich auch. Die Heroes of Might and Magic-Reihe bspw. Oder auch Civilization, Colonization.
      Letztens bei Steam gekauft und auch sehr schön und rundenbasiert: "Fallen Enchantress-Legendary Heroes" oder auch "Expeditions: Conquistador". Vielleicht ist das ja auch was für Dich.

      Ich freue mich übrigens total, dass der Thread auf so grosse Begeisterung stösst und Ihr so fleissig postet. :applause: Ich hatte schon etwas Bedenken, dass das Thema hier eher niemanden so wirklich interessiert.
      Umso mehr freue ich mich :bounce:

      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Jessy1963 schrieb:

      ich will ja kein Erbsenzähler sein aber das sind Adventures, keine Rollenspiele :wink:


      Klar! #-o
      Zerstreut :uups:
      Heroes of Might and Magic spiel ich auch gern. Hab alle mal gespielt, aber komischerweise gefällt mir die 4 am besten(den mag sonst keiner). Mein Geheimtipp: Clash of Heroes. Kann man sowohl für PC als auch PS3 bekommen. Ist eher ein kleines Spiel, mit 3- Gewinnt- Elementen, nur nicht ganz so simpel.

      Jessy1963 schrieb:

      Letztens bei Steam gekauft und auch sehr schön und rundenbasiert: "Fallen Enchantress-Legendary Heroes" oder auch "Expeditions: Conquistador". Vielleicht ist das ja auch was für Dich.

      Danke dir, ich schau gleich mal nach :)
      :study: Guardians of Eternity - Reihe - Alexandra Ivy :study:
      :musik: Die Geheimnisse von Askir 1 - Richard Schwartz :musik:
    • Cooles Thema :thumleft:

      Ich habe so Phasen, in denen ich viel spiele, und dann wieder welche, in denen ich gar nicht spiele. Von "Die Sims" habe ich alle Teile, jedoch immer ohne Addons (EA und seine ... naja ... Preispolitik). Spaß gemacht hat es immer eine Weile.

      Was Rollenspiele betrifft, spiele ich gerne die Elder-Scrolls-Serie. Morrowind habe ich sehr lange auf dem PC gespielt. Oblivion fand ich auch sehr gut. Auf der PS3 habe ich mir dann auch Skyrrim besorgt und viele, viele Stunden damit verbracht. Allerdings war auch da der Reiz irgendwann verflogen. Aber ich spiele es immer einmal wieder, wenn auch selten.

      "Früher" war ich auch eher eine Ego-Shooter und Taktik-Shooter-Spielerin. Ich habe jahrelang Operation Flashpoint gespielt (OMG, uraltes Spiel!) und habe als Mitglied verschiedener Clans sogar in der Sports-League mitgespielt (mein Name war damals auch eher kreativ: "Lieschen Müller" :wink: ). Danach habe ich einige Zeit America's Army gespielt, auch das in einem Clan. Aber irgendwann war das auch vorbei und inzwischen spiele ich gar keine Ego-Shooter mehr.

      Meine Vorliebe wechselt immer einmal: mal spiele ich ganz gern Strategie (Anno, Civilization), mal ganz gern Autorennspiele (Gran Turismo, Blur) und mal Rollenspiel (Elder Scrolls). Die verschiedenen Aufbauspiele-Tipps in diesem Thread klingen schon ziemlich interessant und ich bekomme direkt Lust, mal wieder eines zu spielen. :thumleft: Für neue Rollenspiele bin ich auch offen, aber ich mag nur offline spielen. Allerdings setzt mein Laptop da inzwischen Grenzen, denn ich habe keinen top ausgerüsteten PC mehr. Da bietet dann eben die PS3 Vorteile, weil man sich keine Gedanken um die Hardware machen muss.

    • Ich habe früher einiges am PC gespielt, mittlerweile müssen die Wii U und die XBox 360 herhalten. Am meisten geliebt habe ich die "Sims 2" und "Sacred", ein Spiel im Stile von Diablo 2. Am tollsten fand ich immer, das man sich verschiedene Pferde kaufen konnte, auf denen man dann durch die Welt geritten ist :lol: Hat das sonst noch jemand gespielt? Ganz durch gekommen bin ich nie.
      <--- The Power of books!

      :study: Olivia Miles - Winter in Briar Creek
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien