Claudia Puhlfürst: Das sechste Herz


    Affiliate-Link

    Das sechste Herz

    von

    4|3)

    Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    ISBN: 9783442376988


    Termin: Mai 2013

    Das Buch ist der 4. Band der Reihe (4 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Claudia Puhlfürst: Das sechste Herz

      Inhalt:
      Der Praktikant der Tagespresse findet nach einem anonymen Hinweis auf einem brachliegenden Gelände drei Behälter in denen Herzen schwimmen. Ein paar Tage später gibt es einen erneuten Hinweis, der wieder zu solchen Behältern führt.
      Warum bekommt die Tagespresse die Hinweise?
      Wer ist der Täter?
      Und wo sind die Leichen die zu den Herzen gehören?
      Die freie Reportern Lara Birkenfeld wird auf den Fall Aufmerksam und ermittelt auf eigene Faust ohne zu wissen das sie schon im Visier des Täters ist.

      Meine Meinung:
      Das sechste Herz lag nun lang genug auf meinem SuB, so dass es jetzt Zeit wurde diesen Thriller zu lesen.

      Zu Beginn begleitet man den Praktikanten bei seiner Suche und schon dort baut die Autorin eine immense Spannung auf. Diese zieht sich auch weiter bis zum Schluss und schafft es sich zu steigern. Obwohl es eine Stelle mit extremen Spannungsabfall gab könnte sie diese danach auch wieder steigern.
      Kurze Kapitel, die klar gegliedert sind und ein flüssiger Schreibstil sorgen dafür das man nur so durch die Seiten fliegt und dieses Buch kaum zur Seite legen mag.

      Die Protagonisten waren mir schon durch Sündenkreis bekannt, aber auch wenn man denn Vorgänger nicht kennt kann man dieses Buch lesen ohne das einem etwas fehlt. Etwas störend fand ich das Lara zwar mit Jo, dem Fotografen liiert ist, aber sich zu Mark dem Psychiater hingezogen fühlt und das immer mal wieder gedanklich erwähnte. Das war für mich vollkommen unwichtig, auch wenn es vermutlich ihr Handeln in manchen Situationen erklären soll.
      Am Ende ist alles geklärt auch wenn dieses ab einem gewissen Punkt zu erahnen war. Trotzdam kam es an der Stelle doch recht überraschend. Vor dem Epilog gibt es noch eine mehrseitige Erklärung die aus Sicht des Täters geschrieben ist. Da hätte mir eine Aufklärung bzw. eine Erklärung eingebettete in die Geschichte besser gefallen.
      Trotzdem gehe ich als zufriedener Leser hier raus und kann dieses Buch weiter empfehlen. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      Liebe Grüße
      Natalie

      mem-o-ries.de

      :study: Secret Fire: Die Entflammten von C.J. Daugherty

      Gelesen 2013: 231
      Gelesen 2014: 195
      Gelesen 2015: 185
      Gelesen 2016: 99


      SuB: 294
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien