Rebuy vs. Medimops

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In meinem leidigen Fall gibt es Fortschritt. :cheers: Artikeln, die bei mir nicht zugestellt worden sind, wurden als Gutschrift meinem Konto gut geschrieben. :bounce: Also ist die Sache erledigt. Ich kann die Artikel erneut bestellen, oder bleiben lassen. Das überlege ich mir noch.... Heute auf jeden Fall will ich erst mal nichts mit ReBay zu tun habe... Vielleicht nächste Woche, bin ich dann wieder soweit :loool:
      2017: Bücher: 110/Seiten: 44 615
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Immerhin kriegst du das Geld gutgeschrieben, das ist schon mal gut. Hat sie das Foto mit den fehlenden Sachen offenbar doch überzeugt? :totlach: Eine Rebuy-Pause würde ich in deinem Fall sicher auch erst mal machen. Man muss sich ja nicht gleich die volle Dröhnung nochmal geben. :lol:
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Mirielle schrieb:

      Was hat rebuy denn bei den Zahlungsmöglichkeiten geändert?
      Seit diesem Jahr haben sie keinen Kauf auf Rechnung mehr. Mögen sie gute Gründe für haben, aber ich bestelle bei solchen Läden eben aus guten Gründen auch nicht auf Vorkasse, siehe @Emili. Das ist ein Paradebeispiel dafür, dass der Kunde den Kürzeren zieht, denn was soll man mit einer Gutschrift, wenn man vielleicht nach so einer Aktion da gar nicht mehr bestellen möchte? Bei Kauf auf Rechnung hätte man den Rechnungsbetrag einfach reduziert und gut wär's. Darum eben keine Bestellungen bei rebuy mehr für meinereiner. Macht aber auch nichts, ich bestelle eh mehr bei Amazon Warehouse, da gibt es gar keinen Versandkosten und - für mich - ein deutlich besseres Angebot ... sobald ich meinen SuB auf 2500 runter habe :-, Falls ich das jemals schaffe ... :uups:
      „I skipped being excited about whizz-bang gimmicks back when they invented the pocket calculator. The world gotten dumber since people stopped workin‘ things out for themselves.“ (Cherry Cerise)
    • Mirielle schrieb:

      pralaya schrieb:

      Meines ist noch nicht mal verschickt :cry:
      Wann hast du es denn bestellt/bezahlt?
      Am Samstag. Wobei ich gerade nachgeschaut habe und die Bestellung angeblich schon unterwegs ist :scratch:
      Werden die wohl heute erst gemacht haben und die Mail kommt wohl später oder gar nicht mehr.... ?(
      Wurst, vielleicht ist es ja dann morgen da :lechz:
      :study: Fever - Deon Meyer
      :study: Die finsteren Macht der Tairen Soul (Tairen Soul 3) - C.L. Wilson
      :montag: Der Präsident - Sam Bourne
      :musik: Lockwood & Co: Die seufzende Wendeltreppe (Lockwood 1) - Jonathan Stroud
    • pralaya schrieb:

      Am Samstag. Wobei ich gerade nachgeschaut habe und die Bestellung angeblich schon unterwegs ist :scratch: Werden die wohl heute erst gemacht haben und die Mail kommt wohl später oder gar nicht mehr.... ?(
      Wurst, vielleicht ist es ja dann morgen da :lechz:
      Ich drücke dir die Daumen. Die Osterfeiertage haben alles sicher etwas verzögert.
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Nerys schrieb:

      Seit diesem Jahr haben sie keinen Kauf auf Rechnung mehr. Mögen sie gute Gründe für haben, aber ich bestelle bei solchen Läden eben aus guten Gründen auch nicht auf Vorkasse, siehe @Emili. Das ist ein Paradebeispiel dafür, dass der Kunde den Kürzeren zieht, denn was soll man mit einer Gutschrift, wenn man vielleicht nach so einer Aktion da gar nicht mehr bestellen möchte? Bei Kauf auf Rechnung hätte man den Rechnungsbetrag einfach reduziert und gut wär's. Darum eben keine Bestellungen bei rebuy mehr für meinereiner. Macht aber auch nichts, ich bestelle eh mehr bei Amazon Warehouse, da gibt es gar keinen Versandkosten und - für mich - ein deutlich besseres Angebot ... sobald ich meinen SuB auf 2500 runter habe :-, Falls ich das jemals schaffe ... :uups:
      Stimmt schon, mir ging das mal bei medimops so und ich fand es nicht sonderlich gut, dass ich mit einer Gutschrift ja mehr oder weniger gezwungen werde, wieder dort zu bestellen, um mein Geld nicht in den Wind zu schreiben. Da hatte ich Vorkasse geleistet. Inzwischen bestelle ich bei medimops nur noch auf Rechnung, das klappt immer reibungslos. Ich hatte bei rebuy gar nicht genau geschaut, weil mir angezeigt wurde, dass ich - als Neukunde, dachte ich - nur per Vorkasse zahlen kann. Aber wenn das immer so dort ist, überlege ich es mir auch nochmal, ob ich bei rebuy nochmals bestelle.
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Mirielle schrieb:

      Ich hatte bei rebuy gar nicht genau geschaut, weil mir angezeigt wurde, dass ich - als Neukunde, dachte ich - nur per Vorkasse zahlen kann. Aber wenn das immer so dort ist, überlege ich es mir auch nochmal, ob ich bei rebuy nochmals bestelle.
      Ich habe die Seite inzwischen mehrfach durchgewühlt, ich finde die Option nicht mehr. Nur noch PayPal, Kreditkarte oder diese Sofortüberweisung, was ja auch verkappte Vorkasse ist. Das müssen die irgendwann Ende letzten Jahres geändert haben. Vorher war es halt so, dass man erst ab einem bestimmten Betrag per Rechnung bezahlen konnte, das fand ich in Ordnung, aber gar nicht mehr, nö, dann lieber nicht.
      „I skipped being excited about whizz-bang gimmicks back when they invented the pocket calculator. The world gotten dumber since people stopped workin‘ things out for themselves.“ (Cherry Cerise)
    • Nerys schrieb:

      Das ist ein Paradebeispiel dafür, dass der Kunde den Kürzeren zieht, denn was soll man mit einer Gutschrift, wenn man vielleicht nach so einer Aktion da gar nicht mehr bestellen möchte?

      Mirielle schrieb:

      Stimmt schon, mir ging das mal bei medimops so und ich fand es nicht sonderlich gut, dass ich mit einer Gutschrift ja mehr oder weniger gezwungen werde, wieder dort zu bestellen, um mein Geld nicht in den Wind zu schreiben.
      Bei reBuy seht ihr sofort nach dem Einloggen euer aktuelles Guthaben! Mit einem Klick könnt ihr euch, eure Gutschrift auf euer Konto überweisen!
    • Ich warte immer noch auf meine zweite Bestellung bei rebuy. Sofort per Vorkasse überwiesen, außer der Bestellbestätigung bis heute nichts mehr erhalten. Keine Bestätigung des Zahlungseingangs, keine Mail, dass die Bücher verzögert ausgeliefert werden, kein Versand. Auf meine telefonische Rückfrage hieß es, ja, das Geld sei eingegangen, warum ich keine Mail dazu erhalten habe, wüssten sie nicht, und wann die Bücher versendet werden, könnten sie mir auch nicht sagen, denn es sei ja Ostern gewesen.

      Ah ja. Liefert bei rebuy der Osterhase aus, der momentan vor Erschöpfung im Tiefschlaf liegt? :roll: Nun sitze ich da, habe bezahlt und kann warten, bis mal was für das Geld kommt. (Osterhase statt Hermes - würde zeitlich wohl auch keinen großen Unterschied machen. Der Osterhase wäre vielleicht netter anzuschauen, wenn er denn mal kommt. :-, )

      Schade. Rebuy hat bei der ersten Bestellung einen sehr guten EIndruck auf mich gemacht, den sie bei der zweiten Bestellung fast gänzlich geschrottet haben. Ich kaufe nie mehr was per Vorkasse bei rebuy. Aus, Ende.Sowas mag ich ganz und gar nicht, dass mein Geld zwar verbucht, dann aber nichts mehr dafür getan wird.
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Mirielle schrieb:

      Ah ja. Liefert bei rebuy der Osterhase aus, der momentan vor Erschöpfung im Tiefschlaf liegt? Nun sitze ich da, habe bezahlt und kann warten, bis mal was für das Geld kommt. (Osterhase statt Hermes - würde zeitlich wohl auch keinen großen Unterschied machen. Der Osterhase wäre vielleicht netter anzuschauen, wenn er denn mal kommt. )
      Tut mir leid, dass das alles nicht so klappt, wie du dir vorstellst - aber ich hab wenigstens am frühen Morgen schon meinen Lacher des Tages! :lol:

      Aber davon mal ab: So was geht GAR nicht!
      Und nein, ich würde nirgendwo per Vorkasse bestellen, weder bei rebuy noch sonstwo. Gängige Vorgehensweise ist, dass der Schuppen, bei dem ich bestelle, ein bisschen Vertrauen in den Kunden zeigen muss, sonst fühle ich mich nicht ernstgenommen.
      "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
      - Groucho Marx
    • Emili schrieb:

      Artikeln, die bei mir nicht zugestellt worden sind, wurden als Gutschrift meinem Konto gut geschrieben.
      Gott sei Dank :friends:

      Emili schrieb:

      Heute auf jeden Fall will ich erst mal nichts mit ReBay zu tun habe
      Das kann ich dir nicht verübeln :wink:

      Mirielle schrieb:

      Ich warte immer noch auf meine zweite Bestellung bei rebuy.
      Die brauchen leider ewig, bis die sich mal bequemen. Da geht es bei Medimops sehr viel schneller :)

      Mein Paket kam dann gestern auch noch. Alles in Top Zustand, ich kann mal wieder nicht meckern. (Glückspilz :loool: ) :thumleft:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Ich fasse mal für mich zusammen.

      Vorteile medimops:
      - großes Angebot
      - keine Versandkosten ab 10.-
      - günstige Preise
      - schnelle Lieferung
      - Kauf auf Rechnung problemlos möglich

      Vorteile rebuy:
      - Bücher, soweit ich das bis jetzt sagen kann, in sehr gutem Zustand, besser als im Durchschnitt bei medimops
      - günstige Preise

      Nachteile medimops:
      - Bücher meistens nicht in Top-Zustand, auch wenn sie als "sehr gut" beschrieben werden
      - bei Zustand "gut" oft schäbige Bücher mit fehlenden Seiten, abgestoßenen Kanten, abgeknickten Ecken, schmutzigen Stellen etc.
      - es ist immer Glückssache, in welchem Zustand die Bücher sind, man kann sich auf die Zustandsangaben nicht verlassen
      - ich habe schon manchmal Bücher erhalten, die so schäbig und schmutzig waren (ja, schmutzig), dass ich sie mit spitzen Fingern gelesen habe und danach nur noch in die Tonne entsorgen konnte - sowas finde ich ärgerlich. Ich habe aber auch Bücher in einwandfreiem Zustand bekommen, aber es ist wie ein Lotteriespiel. Ich finde, sie sollten bei medimops sorgfältiger beim Einkauf sein und nicht jedes zerfledderte Ding auch noch wiederverkaufen.

      Nachteile rebuy:
      - kein Kauf auf Rechnung möglich
      - Angebot ziemlich klein im Vergleich zu medimops
      - brauchen offenbar ziemlich lange mit dem Ausliefern von Bestellungen
      - Versandkosten fallen an

      Fazit für mich:ich bleibe bei medimops, wenn auch mit etwas Zähneknirschen, wenn ich mal wieder ein oder mehrere Bücher kriege, deren Zustand für mich eigentlich nicht akzeptabel ist, auch nicht für kleines Geld, und wenn mal wieder gute Nerven bei der Zustellung durch Hermes nötig sind. Die Vorteile überwiegen für mich im Vergleich zu rebuy dennoch. Ich gehe halt davon aus, dass die Bücher, die ich bei medimops kaufe, nicht selten Wegwerfbücher sind - dafür zahle ich deutlich weniger bzw. wenig für sie. Das ist eben der Deal.
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Mirielle schrieb:

      - günstige Preise
      Und da hat Rebuy doch ganz deutlich die Nase vorne wenn man die Preise mal vergleicht. Ich habe bisher so gut wie gar nichts gefunden, das bei Medimops günstiger wäre. Dann hat man schon mit sehr wenigen Artikeln die 3,99 € Versandkosten wieder reingeholt. Und wenn man etwas Geduld hat: Es wird bei Rebuy ziemlich oft versandkostenfreie Lieferung für einen oder mehrere Tage angeboten.

      Zur Qualität von Medimops kann ich nichts sagen, aber bei Hunderten von Artikeln, die ich bisher bei Rebuy gekauft habe, habe ich ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Ein einziges Mal hat das Cover einer DVD gefehlt und den Betrag habe ich problemlos erstattet bekommen. Erst am Freitag hab ich wieder eine Lieferung bekommen. Da waren Graphic Novels dabei, die aussahen wie neu, eine DVD war noch eingeschweisst. Lieferzeiten sind etwas unterschiedlich. Wenn Rabattaktionen laufen, dauert es manchmal etwas länger. Manchmal wird auch schon am Tag nach der Bestellung versendet. Länger als eine Woche musste ich, glaub ich zumindest, noch nie warten bis ich eine Lieferung in den Händen hielt. Bin weiterhin sehr zufrieden mit Rebuy! :thumleft:
      :study: Derek Landy - Höllennacht in Desolation Hill
      :study: 2017 gelesen: 38 :study: SUB: 293
    • Ich habe bisher mit beiden Anbietern gute Erfahrungen gemacht. Bei Medimops fehlten jedoch vor einigen Jahren einzelne Artikel einer Bestellung und es kamen schon zwei, drei Bücher ohne Schutzumschlag an. :| Mir persönlich ist es ansonsten noch nicht passiert, dass vor allem Medimops etwas "locker" mit den Zustandsbeschreibungen umging, soweit ich mich erinnern kann. Stattdessen hatte ich den Fall letztes Jahr bei rebuy. Allerdings handelte es sich hierbei um einen Bestseller, nämlich A Dance with Dragons von George R.R. Martin. Der Zustand soll "gut" gewesen sein, tatsächlich war es sehr rund gelesen und die Beschichtung des Covers löste sich bereits ab. Wahrscheinlich können sie sich solche Schnitzer nur bei Büchern erlauben, die eh weggehen. :scratch:
      Gelesene Bücher 2011: 35, 2012: 29, 2013: 35, 2014: 68, 2015: 52, 2016: 66
      2017: 32 (gehört: 02)
    • Buchcafe24 schrieb:

      Mein Paket kam dann gestern auch noch. Alles in Top Zustand, ich kann mal wieder nicht meckern. (Glückspilz )
      das freut mich, so soll es auch sein. :friends: Viel Freude mit den neuen Schätzen.
      Abgesehen von diesem letzten Zwischenfall, zählte ich mich auch immer zu den Glückspilzen bei der Bestellungen bei ReBuy. Wenn ich bloß zusammenrechne, wie viele Bücher ich original verpackt bekommen haben. O:-) Bin immer noch ReBuy Anhänger :D Aber ein Paar Tage Pause mache ich trotzdem........ :-,
      2017: Bücher: 110/Seiten: 44 615
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Einen Punkt habt ihr beim Pro und Contra vergessen: Wer hat überhaupt welches Buch?

      Wenn man nur möglichst viele Bücher für kleines Geld will, ist das wahrscheinlich egal, aber z.B. Fachbücher finde ich eher bei medimops und das zu verdammt guten Preisen. Das letzte medimops-Buch hatte rebuy auch nicht im Angebot und wenn sie es gehabt hätten, wäre es letztendlich teurer geworden, weil man dann wieder zig andere Bücher bestellt, damit sich ja die Versandkosten rechnen. Nee, danke, gerade darauf habe ich nun überhaupt keine Lust mehr, ich will und brauche keinen SuB, den ich nicht mal in drei Leben lesen kann, weil die Bücher ja so billig waren und wieder mal 30 bestellt wurden anstatt den zwei oder drei, die ich wirklich haben wollte. Darum am liebsten sowieso weder medimops noch rebuy sondern Warehouse, denn da brauche ich mich überhaupt nicht um Mindestbestellwert oder Versandkosten scheren, weil es keine gibt :loool: Da kann ich wirklich nur ein Buch bestellen und gut iss.
      „I skipped being excited about whizz-bang gimmicks back when they invented the pocket calculator. The world gotten dumber since people stopped workin‘ things out for themselves.“ (Cherry Cerise)
    • Wer welches Buch hat, ist für mich auch mitentscheidend, wo ich bestelle. Rebuy hat halt vieles nicht, oder gerade nicht, wenn ich es möchte, oder dann nicht, wenn sie mal wieder versandkostenfreie Lieferung anbieten. Ich habe nichts davon, dass ich theoretisch immer wieder mal keine Versandkosten zahlen muss, wenn praktisch die Bücher, die ich haben möchte, dann nicht vorhanden sind. Denn auf Vorrat irgendwas zu kaufen, nur um Lieferkosten zu sparen, das mache ich nicht. Ich bin eh kein Fan von SUBs und kaufe immer sehr gezielt, lese dann auch die Neuzugänge erst mal weg, ehe ich wieder was Neues kaufe. Von daher ist Rebuy für mich oft keine Alternative, auch wenn ich deren bessere Qualität der Bücher gerne nützen würde. Entweder sie haben etwas nicht, oder sie haben es und ich muss Versandkosten zahlen. Der günstige Fall, dass bei den versandkostenfreien Werbeaktionen genau die Titel bestellbar sind, die mich interessieren, ist bisher nie eingetreten, so oft ich auch geschaut habe. Medimops hat einfach das deutlich größere Angebot. Da kriegt man auch mal Neuerscheinungen oder heißbegehrte Bücher und muss nicht ewig und drei Tage mit einem Kaufalarm darauf warten. Hätte rebuy ein ebenso umfangreiches Angebot, würde ich sogar mal Versandkosten in Kauf nehmen, weil es sich durch die Größe der Bestellung dann für mich eher lohnen würde. Aber für zwei oder drei Bücher mag ich nicht auch noch Versandkosten zahlen.

      Letztlich hängt es wohl eben auch von den persönlichen Prioritäten ab, wo man bestellt. Vor- und Nachteile haben beide, medimops wie rebuy, und mir ist es im Grunde egal, wo ich bestelle, solange Qualität, Lieferung, Vollständigkeit und Preis für mich einigermaßen stimmen.
      "Es ist ein schwerer Fehler, Theorien aufzustellen, bevor man Tatsachen hat. Dann fängt man unmerklich an, die Tatsachen zu verdrehen, bis sie zu den Theorien passen, statt die Theorien an die Tatsachen anzupassen." (Wittgenstein in "London" von Christoph Marzi)
    • Es gab eine Zeit, in der ich regelmäßig bei Medimops bestellt habe. Bei Rebuy muss man die erste Bestellung, zumindest war es damals so, auf Rechnung zahlen. Das möchte ich aber nicht. Ich möchte gleich bezahlen. Am liebsten per Lastschrift. Medimops macht das mit und seit dem bin ich auch bei Medimops geblieben. Von mehr als 20 Bestellungen habe ich bisher nur eine komplett in die Tonne hauen müssen und eine habe ich reklamiert, weil dort ein Buch drinnen war, welches ich nicht bestellt hatte, ein anderes nicht. Wurde auch anstandslos akzeptiert. Das Geld habe ich zurückerstattet bekommen, das nicht bestellte Buch durfte ich behalten. Mir gefällt das größere Angebot bei Medimops, die kurzen Versandzeiten, dafür nehme ich auch die etwas höheren Preise in Kauf. Und, mal ehrlich, ob ein Buch nun für 2 Euro oder 5 Euro zu haben ist, ist im Grunde egal, wenn es im Original 20 Euro kostet. Gespart hat man auf jeden Fall. Und gebrauchte Bücher sehen nun mal nicht wie neu aus. Das hat mich eine Zeit lang bei den ganzen Youtubern aufgeregt. Bestellen bei Medimops und Rebuy gebrauchte Bücher und regen sich furchtbar über angedatschte Ecken, verschmutzte Cover oder Leserillen auf. Sorry, da muss ich in die Buchhandlung gehen und mir das Buch neu kaufen, wenn ich so etwas nicht haben will.
    • Meine Rebuy-Bestellung ist am Freitag problemlos hier angekommen, anscheinend hat mein Vermieter das Paket angenommen, denn es stand vor der Wohnungstür. Also keine Probleme mit Hermes - dieses Mal ;) Allerdings steht bei mir im Rebuy-Konto, dass die Lieferung noch unterwegs sei...

      Die Bücher sind fast alle im erwarteten Zustand. Sechs sehen aus wie neu, wobei eins einen ME-Stempel hat, aber keine Macken, zwei haben Leserillen, nur eins sieht ein wenig schlechter aus als gedacht, als wäre es wochenlang in der Tasche mitgereist, also an den Kanten abgerieben und leicht eingerissen. Dafür haben mich die drei schlechteren Bücher zusammen gerade mal 2,07€ gekostet, was völlig in Ordnung geht.

      Dass Rebuy längere Lieferzeiten hat ist mir dieses Mal das erste Mal passiert, sonst waren die immer recht fix, einmal war das Paket sogar nicht einmal 36 Stunden nach der Bestellung bei mir.

      Man sollte aber beachten, dass es diese Aktion mit der versandkostenfreien Lieferung über die Feiertage gab, da haben viele Leute frei und haben die Zeit zum Stöbern. Ich denke, dass sie einfach kaum hinterher kamen mit Packen, weshalb es eben dieses Mal nicht so schnell ging.
      Wenn man dann noch überweist, dann warten die natürlich auf den Geldeingang. Das kann dann schon bis Osterdienstag oder Mittwoch dauern, bis die das Paket mal in Angriff nehmen. Deshalb ist Paypal das Zahlungsmittel meiner Wahl.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien