Rebuy vs. Medimops

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rebuy vs. Medimops

      Hallo,

      ich wollte mal fragen, ob jemand schon bei Medimops und Rebuy bestellt hat und mir sagen kann, ob die Bücher von Rebuy genauso vom Zustand sind wie die von Medimops. Ich möchte bei Rebuy bestellen, weiß aber vom Zustand her nicht, wie die Bücher sind. Kann mit jemand seine Erfahrungen schreiben?

      Lieber Gruß
      :cat:
    • Ich habe Medimops ab und an über die Ebaysuche gefunden. Ich war immer zufrieden.
      Aber da das Gebrauchtbücher sind, kommt es wohl immer auf den Einzelfall an und kann nicht verallgemeinert werden.
      Die können eben nur anbieten, was die auch reinbekommen.
      Die Beschreibung des Zustandes des jeweiligen Buches stimmte jedenfalls.
    • Ich habe sowohl bei rebuy und medimops als auch bei booklooker gekauft und war mit dem Zustand der Bücher immer sehr zufrieden.
      Meistens sammle ich erstmal meine Wünsche und bestelle sie dann vorwiegend - wenn vorhanden - bei medimops, weil ab 20 € Bestellwert keine Versandkosten anfallen. Die Bücher sind zwar meist teurer als bei rebuy, aber wenn die Versandkosten wegfallen, wiederum billiger. Einzelne Bücher kaufe ich eher bei booklooker. Rebuy hat allerdings ab und zu (gerade jetzt auch!) Aktionstage, an denen die Versandkosten ab einem Bestellwert von 30 € wegfallen und dann lohnt es sich richtig dort, wenn man entsprechend viele Wünsche hat.
      Und der SuB wächst und wächst ... :totlach:
      Die Fantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können,
      und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
      (Albert Camus)

      :study: Donna Tartt - Die geheime Geschichte
    • @Martha: Bist du dir sicher, dass die Bestellung bei Medimops billiger ist?
      Das sehe ich nämlich nicht so. Vielleicht liegt es daran, dass ich viele ältere Bücher auf der Merkliste habe, doch kosten die meisten bei Medimops 2,99€, während es bei Rebuy nur 0,99€ sind. Da reichen schon zwei Bücher aus, um die ca. 4€ Versandkosten auszugleichen - die in dem Moment, also bei knapp 6€ Bestellwert, bei Medimops noch dazukämen.

      Ich habe bisher zwar schon bei beiden bestellt, bei Rebuy allerdings noch nicht häufig genug, um den Zustand generell zu beurteilen.
      Allerdings habe ich aus diversen Foren bisher die Aussagen aufgeschnappt, dass bei Rebuy die Bücher besser ihrem Zustand nach sortiert werden, also dass es dort weniger Beschwerden gibt, weil ein Buch nicht dem angegebenen Zustand entspricht. Bei Medimops ist es häufiger der Fall, dass ein "sehr gutes" Buch doch stärkere Beschädigungen aufweist, das habe ich bei meinen inzwischen fünf Bestellungen dort auch schon häufiger erlebt.
    • Ich habe auch schon bei Rebuy und Medimops gekauft und hatte bei beiden sowohl Glück (nagelneue Hardcover wie aus dem Laden) als auch Pech (total zerlesene und schmuddelige Bücher) bekommen. Zurückschicken war bei Rebuy kein Problem und mir wurde der Betrag gutgeschrieben bei Medimops hatte ich kleinere Probleme beim zurückgeben, aber ich denke das ist auch dort nicht die Regel.

      Wenn ich ein bestimmtes vergriffenes Buch suche bei dem ich großen Wert auf den Zustand lege kaufe ich wenn möglich bei Booklooker, dort wird der Zustand genauer beschrieben und ich hatte noch nie ein Problem.
      Life isn't about waiting for the storm to pass.....
      it's about learning to dance in the rain!


      2017 gelesen: 7 Bücher :study: 3424 Seiten
      abgebrochen: 0

    • Rissa schrieb:

      Das sehe ich nämlich nicht so. Vielleicht liegt es daran, dass ich viele ältere Bücher auf der Merkliste habe, doch kosten die meisten bei Medimops 2,99€, während es bei Rebuy nur 0,99€ sind. Da reichen schon zwei Bücher aus, um die ca. 4€ Versandkosten auszugleichen - die in dem Moment, also bei knapp 6€ Bestellwert, bei Medimops noch dazukämen.

      Also ich habe gestern 7 Bücher bei Medimops bestellt und zahle dafür einschließlich Versandkosten 21,48 €, d.h. ca. 3,07 €/Buch. Dafür hätte ich bei rebuy - wenn sie denn überhaupt vorhanden gewesen wären und nur 0,99 € gekostet hätten - fast 35,- € bezahlen müssen. Die Bücher, die ich haben wollte, waren allerdings z.T. nicht vorhanden oder kosteten mehr als 0,99 €. Ich war also in diesem Fall bei Medimops an der richtigen Adresse. Wenn man nur einzelne Bücher oder sogar für 30 € bestellt, sieht es natürlich anders aus. Ich denke, man sollte in jedem Fall gut vergleichen und sich dann das passende Angebot raussuchen.
      Zum Zustand der Bücher kann ich nur sagen, dass ich bisher noch nicht enttäuscht wurde.
      Die Fantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können,
      und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
      (Albert Camus)

      :study: Donna Tartt - Die geheime Geschichte
    • Schnurri schrieb:

      ich wollte mal fragen, ob jemand schon bei Medimops und Rebuy bestellt hat und mir sagen kann, ob die Bücher von Rebuy genauso vom Zustand sind wie die von Medimops.
      ich habe ebenfalls schon sowohl bei Rebuy als auch bei Medimops bestellt, und hatte Bücher im vergleichbaren Zustand bekommen.


      Übrigens einiges zu deiner Frage könntest du in diesen Threads nachlesen:
      Eine Frage zu Rebuy
      Medimops Bestellungen
      Kauft Ihr auch gebrauchte Bücher und wenn ja ....wo?


      da wird es auch immer wieder über die Erfahrungen berichtet :winken:
      2017: Bücher: 73/Seiten: 29 911
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Bei medimops hab ich letztens erst bestellt. 7 Bücher waren es, eines davon sogar ein Hardcover 8) waren bis auf ein buch (Leserillen :/) in nem guten Zustand also für den Preis von 3€ wie ich gezahlt habe echt in Ordnung.
      Lieferung ging auch ganz fix nach 3 Tagen war das Paket da. :)

      Werde sicher nochmal dort bestellen. :)
      :study: Engelsmorgen - Lauren Kate

    • Ich habe bisher nur bei Medimops bestellt. DIe erste Bestellung damals (20 Bücher ^^) waren in einem sehr guten Zustand, bis auf eines, aber das war in Ordnung, da es nur 1€ gekostet hatte.
      Ich habe aber festgestellt, dass einige Bücher, wenn dort der Zustand "gut" beschrieben wird, einfach nicht gut sind. Ein TB hatte solche krassen Leserillen, dass das für mich höchstens nur noch hätte mangelhaft heißen können. Man muss sich eben im klaren sein, dass das gebrauchte Bücher sind und das "gut" wohl eben leider Ansichtssache ist.
      Start-SUB 2017: 96
      aktueller SUB: 101
      gelesene Bücher 2016: 84
      Ziel 2017: 90 Bücher lesen
      gelesene Bücher 2017: 24
      Am Lesen: 3
      Gekaufte Bücher 2017: 18
    • keksi2203 schrieb:

      Ich habe aber festgestellt, dass einige Bücher, wenn dort der Zustand "gut" beschrieben wird, einfach nicht gut sind. Ein TB hatte solche krassen Leserillen, dass das für mich höchstens nur noch hätte mangelhaft heißen können. Man muss sich eben im klaren sein, dass das gebrauchte Bücher sind und das "gut" wohl eben leider Ansichtssache ist.

      Dazu musst du mal die Zustandbeschreibung bei Medimops lesen! "Gut" heißt gebraucht mit Gebrauchsspuren (worunter auch Leserillen fallen, auch wenn sie stark sind, ist das eine "normale Gebrauchsspur"!) "Sehr gut" heißt gebrauchter aber nahezu neuwertiger Zustand (da "sollten" dann zumindest auch keine Leserillen dran sein).
      Deswegen muss man leider bei Büchern die mit "gut" gekennzeichnet sind, damit rechnen, dass die nicht toll aussehen :( Zumindest nicht für anspruchsvolle Buchfans.

      Ich hab bisher nur wenn dann bei Medimops bestellt, da hatte ich auch schon arg böse Überraschungen dabei + extrem schlechten, ergo nicht vorhandenen Service! Auf meine Mails wurde NIE reagiert! Ich bestelle dort also wirklich nur mit bewusstem Risiko und mir ist immer klar, dass da auch ein grottig aussehendes Buch ankommen kann.

      ReBuy hab ich gerade die erste Bestellung gemacht, da warte ich noch drauf, kann ich bisher nichts zu sagen!
      Liebe Grüße, Jennifer alias Shah-ab
      Gerade am :study: : In den Armen des Dämons von Carolyn Jewel

      Gelesen 2014: 19 (8727 Seiten)
      SuB: Unzählbar

    • Ja, das stimmt schon, aber gleichzeitig muss man sich mal die Ankaufsbestimmungen bei Momox durchlesen. DIese Leserillen waren schon mehr als krass und das Buch war dafür eindeutig zu teuer.

      Mit dem Servide bei Medimops hab ich bisher keine Erfahrung gemacht, denn wenn habe ich mich über die Facebookseite an die Leute gewandt und die Supporter dort sind sehr nett und zuvorkommend bzw. überprüfen auch die Bestellung, wenn irgendwas passiert ist. Die waren auch sehr kulant was dieses Buch betraf, ich habe den Betrag als Gutschein von ihnen bekommen, weil ich kein Paypal hatte, sonst hätte ich den Betrag zurück erstattet bekommen.
      Start-SUB 2017: 96
      aktueller SUB: 101
      gelesene Bücher 2016: 84
      Ziel 2017: 90 Bücher lesen
      gelesene Bücher 2017: 24
      Am Lesen: 3
      Gekaufte Bücher 2017: 18
    • Hallo,

      Medimops ist definiv schlechter. 1. viel teurer und 2. sind die Bücher sehr oft in einem ziemlich schlechten Zustand!

      Rebuy ist viel viel günstiger und der Zustand ist meist sehr gut. Hatte schon öfter Bücher und DVD´s die sogar neu und ungelesen waren, teilweise noch verpackt.

      Man kann aber auch Glück bei Medimpos haben und Pech bei Rebuy! :)

      Was bei beiden negativ ist, dass ab und zu ein gebundenes Buch ohne Umschlag versendet wird. Aber wirklich sehr selten.

      Wenn man unzufrieden bei Rebuy ist kann man die Ware oder einen Teil der Ware kostenlos zurücksenden/umtauschen...
      Wie das bei Medimops ist weiß ich nicht genau, denn ich bin eindeutig Rebuyfan!

      Es gibt bei youtube unpacking Videos, da kann man mal schauen und wird bemerken das Medimops mit der Qualität oft nicht so toll ist. Vom Preis hinkt Medimops eh weit hinterher.
      Bücher die bei Rebuy 0,39 bis 0,99 Euro kosten, kosten bei Medimops ca. 2,99 Euro.

      LG
    • Ich habe schon bei beiden bestellt und war bisher auch bei beiden zufrieden.

      Eindeutig ist Rebuy beim Preis oft nicht zu toppen und Medimops ist da teurer. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Lieferzeit bei Rebuy schon öfter länger war als bei Medimops.

      Von der Qualität der Bücher hatte ich bei beiden schon Bücher erhalten die sehr gut (noch im Originalfolie verpackt oder ungelesen), gut (Leserillen) waren, aber noch keine völlig zerfletterten.

      Ein Plus für Medimops ist die versandkostenfreie Bestellung ab 20 € und dass ich nicht wie bei Rebuy 3,99 € Portokosten habe, wenn nicht gerade ein Gutschein da ist. Für ein Buch, dass dann 0,79 € kostet ist das Porto dann zu hoch, vor allem, wenn es dann als Büchersendung kommt. Daher bestelle ich bei Rebuy immer nur dann, wenn ich genügend Wunschbücher dort finde und da es häufig ältere sind, dauert dies immer etwas.

      Auch ist immer aufgefallen, dass manche meiner Wunschbücher eher bei Medimops vorrätig waren und da teilweise auch für 2,99 bei einem Hardcover, als bei Rebuy.
      Liebe Grüße von der buechereule :winken:

      :study:
      Gabriele Keiser - Goldschiefer (65/277)
      Cynthia Harrod-Eagles - The Founding (220/527)
      James Joyce - Ulysses (65/987)


      Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
      (Emily Dickinson)

      Wörterkatze
      2017: 038/12.783 SuB: 1.996 (B/E/H:1.740/240/16)
    • Hier im Haus fliegen Bücher von Rebuy und Medimops rum. Medimops hat einen sehr netten Kundenservice und die Lieferzeiten waren nicht anders als bei Rebuy. Ich hatte ein Buch, wo das Cover etwas verknickt war. Aber mein Gott, es hat nicht einmal einen Euro gekostet.

      Tut mir leid, ich versteh die Empörung ehrlich gesagt nicht, was den angeblich schlechten Zustand angeht. Man kann schließlich nicht für 1 - 3 Euro Bücher erwarten, bei denen man meinen könnte, dass sie frisch aus dem Laden kommen. Wenn man keine Leserillen oder mal einen kleinen Knick ertragen kann, dann sollte man sich keine gebrauchten Bücher kaufen.
      Würden die mit zerrissen Seiten, abgetrennten Cover oder mit Buntstiften/extrem viel Schokolade/Nagellack und anderen unidentifizierbaren Substanzen vollgeschmiert sein, ist das was anderes, aber ich bezweifle, dass solche Bücher überhaupt im Sortiment landen.
      The message is in the silence
      Whisper words to calm your mind

      We're running out of time
      Can't seem to recognize
      What put us here in the first place
      Counting down the days, beginning of the end
      (In Flames - Sounds Of A Playground Fading)
    • Power schrieb:

      Medimops ist definiv schlechter. 1. viel teurer und 2. sind die Bücher sehr oft in einem ziemlich schlechten Zustand!

      Das kann ist so nicht bestätigen.
      Heute (Mittwoch) ist meine Medimops-Bestellung von Sonntag angekommen. Da kann man wohl nicht meckern.
      Ich hatte 7 Bücher (3 Taschenbücher, 4 Hardcover) bestellt und dafür einschließlich Versandkosten 21,48 € bezahlt. Zwei Bücher sind Mängelexemplare, aber völlig o.k., zwei sehen noch sehr gut aus und drei sehen aus wie neu.

      Mein Fazit:
      Wenn ich nur ein, zwei Bücher haben möchte, kaufe ich eher bei Rebuy, falls vorhanden (das Sortiment ist nicht so groß).
      Wenn ich – wie jetzt – mehr Bücher will, kaufe ich bei Medimops, weil ich da dann keine Versandkosten habe.

      Elachu schrieb:

      Tut mir leid, ich versteh die Empörung ehrlich gesagt nicht, was den angeblich schlechten Zustand angeht. Man kann schließlich nicht für 1 - 3 Euro Bücher erwarten, bei denen man meinen könnte, dass sie frisch aus dem Laden kommen.

      Da stimme ich dir zu, Elachu, und bisher war ich auch immer zufrieden. :)
      Die Fantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können,
      und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.
      (Albert Camus)

      :study: Donna Tartt - Die geheime Geschichte
    • Ich habe schon sowohl bei Rebuy als auch bei Medimops bestellt.

      Vorteile Medimops:
      - Ab 20€ Gratisversand (bei Rebuy zahlt man immer 3,99€ Versand)

      Vorteile Rebuy:
      - Günstigere Artikel, somit kommt man oftmals auch mit Versandkosten auf einen günstigeren Gesamtbetrag als bei Medimops
      - Deutlich besserer Kundenservice
      - Im Schnitt waren hier deutlich weniger "enttäuschende Artikel" dabei als bei Medimops

      Ein Medimops-Erlebnis:
      Bestellt habe ich 2 DVD´s und vier Bücher. Der Preis war okay, die Lieferung ging schnell und problemlos
      Die DVD´s und eins der Bücher waren in einem sehr guten Zustand.
      Die anderen Bücher wiesen folgende Mängel auf: Wasserschaden, lose Seiten, extreme Leseknicke, stark vergilbte Seiten mit starkem Staubgeruch, anderes Cover als abgebildet.
      Eine Rechnung lag auch nicht bei.
      Ich bin wirklich kein Pingelhuber, aber hier war ich doch entsetzt (vor allem, da die Artikel mit "Zustand - sehr gut" gekennzeichnet waren).
      Ich habe Medimops direkt kontaktiert und nach 10 Tagen immer noch keine Antwort erhalten.
      Eine Freundin berichtete mir ähnliches.

      Ich habe zuvor erst einmal bei Medimops bestellt und da war ich zufrieden. Trotzdem kann ich aufgrund des fehlenden Services nur zu Rebuy raten. Hier kam bisher nur einmal ein Problem auf, welches auch innerhalb von 2 Tagen zu meiner großen Zufriedenheit geklärt werden konnte.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien