Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    • Missy1988 schrieb:

      Jetzt, da ich das Lesen nutze, um die Freude an meinem Leben wiederzufinden, nehme ich mir automatisch aber die Zeit dazu - ja, und schmalere Bücher. Und wisst ihr was? Das ist unheimlich befreiend. Ich habe das nächste Buch auch schon neben mir liegen und freue mich gerade irgendwie unheimlich darauf.
      das liest sich gerade richtig gut :friends:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Daniel Kehlmann - Tyll
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Hallo ihr Lieben.

      Ich war heute Vormittag im Thalia im Stadtzentrum und wollte mich mal wieder bei den Mangas umschauen. Ich war gestern Abend schon auf diversen Seiten im Netz unterwegs um mal zu schauen was denn aktuell so gut ist. Leider finde ich es bei Mangas relativ schwer da den Überblick zu behalten. Deswegen heute der spontane Abstecher in die Stadt. Ich hatte zuletzt in meiner Jugend eine Phase in der ich Mangas total gerne gelesen habe. Und irgendwie hat es mich wieder ein bisschen gepackt.
      Dabei heraus gekommen sind ein Schuber mit drei Bänden (Sherlock), ein Manga in Romanform (Your Name), ein Einzelband aus dem Boys Love Bereich (1 Zimmer, Küche, Bett) und zwei Folgebände einer Reihe die ich erst vor ein paar Tagen angefangen habe (My magic Fridays). Dazu habe ich mir dann noch zwei Kochbücher und ein Buch von Cecelia Ahern von den Aktonstischen mitgenommen. Also alles in allem eine gute Ausbeute. :loool: Und da ich weder Kochbücher noch Mangas zu meinem SUB zähle habe ich im Prinzip ja nur ein Buch gekauft. :P
      Jetzt esse ich noch eben Mittag und stürze mich dann in die Hausarbeit. Lust habe ich kiene, aber gemacht werden muss es trotzdem.

      Gelesen habe ich gestern leider nicht mehr. Ich hab mich von den Mangas und japanischen Popsongs ablenken lassen. :totlach: Heute möchte ich dann zum Abend hin aber wenigstens 100 Seiten lesen.

      Ich wünsche euch allen einen angenehmen Dienstag. :winken:
      SUB Stand 1.9.2017 : 123
      Aktueller SUB: 130

      Gelesen ab September 2017: 7
      Gekauft ab September 2017: 14






    • Wusstet ihr, dass Kai Meyer auch Thriller schreibt? Ging völlig an mir vorbei. :shock:

      @Missy1988 klingt richtig gut. Ich freu mich für dich.
      SUB: 01.01.2018: 574
      SUB: 01.01.2018: 574
      gelesene Bücher im Januar: 3
      gelesene Bücher gesamt: 3
      gelesene Seiten im Januar: 795
      gelesene Seiten gesamt: 795
      abgebrochene Bücher:
      neue Bücher seit dem 01.01.2018: 9
    • @Valrike Drücke dir ganz fest die Daumen :thumleft: Versuch dich zu entspannen, und so zu geben, wie du bist, dann läuft es schon :friends:



      Schokopraline schrieb:

      Na mal sehen, ich liebe die Qual der Bücherwahl
      die ist doch am Schönsten, wenn der Moment kommt ein neues Buch starten zu können, sich einlesen, sich in einer neue Geschichte zu vertiefen :drunken: Hast du dich entschieden? Was liest du nun? Ich habe heute früh ein neues Buch angefangen. Ein Geschenk: "Angst" von Harris


      Nuria schrieb:

      Ansonsten hat mich seit einer Woche die Arbeitswelt wieder und mein Freund ist wieder abgereist. Das drückt gerade ziemlich auf die Stimmung. Zusätzlich scheint mein Zeh gebrochen zu sein.
      lass dich knuddeln, was machst du für Sachen :friends:



      Diskussion: Schnellleser
      Bei mir kommen auch relativ viele Bücher zusammen am Ende des Monats, :) doch ich bin ganz sicher keine Schnellleserin, sondern ich lese viel. :study: Am besten immer früh am Morgen, wenn ich noch ganz frisch in der Birne bin O:-) , da kann ich mich am besten konzentrieren, und einiges lesen. Die Frage nach dem Genuss kann ich bejahen: In meinem Fall ganz sicher, ich genieße die Geschichten, die ich mir aussuche. :drunken: Ob ich alles mitkriege: Ich meine schon, denn wenn meine Konzentration nachlässt, und ich merke, dass ich nicht jedes Wort wahrnehmen kann, muss ich zurück kehren und den Satz noch mal lesen. In der Regel höre ich dann auch auf zu lesen. Denn Lesen ohne voll konzentriert zu sein, ist nicht mein Ding. Ist mir zu schade irgendwas zu verpassen.
      Und die Statistiken liebe ich :love: Ich finde es einfach sehr interessant zu schauen,wie das Leseverhalten sich in Zahlen darstellt.

      Lasst es euch möglichst gut gehen, ihr Lieben. Und macht euch kein Stress mit dem Lesen, soll ja Freude bringen, und nichts anderes :friends:
      2018: Bücher: 11/Seiten: 3 336
      2017: Bücher: 190/Seiten: 77 472
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Ich muss Abschied von Tang nehmen :cry: :cry: :cry: Am liebsten würde ich das Buch gleich nochmal von vorne lesen :love:
      Nuja....
      Jetzt fange ich erstmal mit dem hier an :lechz:
      :study: Animant Crumbs Staubchronik - Lin Rina
      :montag: Henkersmarie - Astrid Fritz
      :musik: Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen – Rick Riordan
    • Da gibt es den Schnellleser, den Vielleser und es gibt noch eine Sorte - den Oftleser. :lol:

      Dass ich stundenlang an einem Stück lese, kommt selten vor, eigentlich nur bei sehr spannenden Büchern oder viel viel freier Zeit. Aber ich lese beinahe den ganzen Tag über abschnittweise. Auf dem Hometrainer, während des Kochens, in Freistunden, beim Warten auf irgendwen oder irgendwas, in schlaflosen Nachtstunden, beim Arzt, beim Friseur, während mein Mann, meine Kinder oder Enkel fernsehen, ... es läppert sich zusammen.
      Dass ich den Faden verliere oder nicht mehr weiß, was ich lese, kommt nur dann vor, wenn ich während des Lesens einschlafe. :sleep:

      Querlesen: Ja, wenn das Buch nicht so toll ist, ich aber trotzdem wissen will, wie es ausgeht, v.a. Krimis. :)

      Und daher: Einen guten Tag an alle Vielleser, Schnellleser, Schneckchenleser, Querleser und Genussleser. Und an alle anderen natürlich auch.

      Die letzten 90 Seiten meines aktuellen Buches. Ich werde es heute zu Ende lesen. Inzwischen ist die Handlung nicht mehr so bedrückend, sondern passagenweise eine Mischung zwischen Krimi und Komödie. Was danach kommt, weiß ich nicht, aber ich war heute morgen in der Bücherei.
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Castor schrieb:

      Die beiden Bände stehen hier auch noch rum.
      Mini-LR?

      @Valrike Du wirst das Ding schon wuppen :)

      Hallo zusammen :huhu:

      Dieses Wetter-auf-und-ab geht mir echt auf die Nerven - ich werde davon immer so dauermüde. Und mir fehlt langsam aber sicher der Sonnenschein, ich hab richtig Entzug :cry: Naja, erstmal noch ein wenig Bürozeug machen und irgendwann heute Abend komme ich dann hoffentlich auch wieder ein bisschen zum Lesen. Es geht auf S.31 mit "Der Knochenraub von San Marco" weiter - der Anfang hat mir gestern Abend schonmal richtig gut gefallen.

      Einen schönen Dienstag euch allen :winken:
      :study: Brent Ghelfi - Im Schatten des Kreml
      :study: Stefan Maiwald - Der Knochenraub von San Marco
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2018: 203

      aktueller SUB: 202
      gelesene Bücher 2018: 2
    • Nuria schrieb:

      Ansonsten hat mich seit einer Woche die Arbeitswelt wieder und mein Freund ist wieder abgereist.
      :friends:

      Nuria schrieb:

      Zusätzlich scheint mein Zeh gebrochen zu sein.
      Autsch, du machst Sachen. Gute Besserung. :friends:

      Jessy1963 schrieb:

      Das hat mein Mann gestern auch fertig gebracht und hatte seinen kleinen Zeh unter einer Hebebühne. Der ist jetzt auch schwarz und blau..
      Auch für Mister Jessy natürlich gute Besserung.

      Missy1988 schrieb:

      *Gruppenkuschler*
      Gruppenkuschel. :lechz: :friends: :friends: :friends:

      Missy1988 schrieb:

      Schon komisch, was beschriebene Seiten so in einem auslösen können und umso schöner, dass ich mich hier mit euch darüber austauschen kann. Ich habe euch in den letzten Monaten sehr vermisst. Es tut gut, wieder hier zu sein.
      Das hast du schön gesagt. :kiss:
      Wir habrn dich auch ganz dolle lieb.

      Saiura schrieb:

      Und da ich weder Kochbücher noch Mangas zu meinem SUB zähle habe ich im Prinzip ja nur ein Buch gekauft.
      Gute Einstellung. :loool:
      Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
      (William E. Gladstone)
    • Während der Text zum Musikprojekt verbloggt ist, habe ich heute drei Stunden Vortrag zur Neuorganisation meines Unternehmens angehört. Morgen geht's weiter. :| Gelesen, leider nur die üblichen 50 Seiten.
    • @Schnell-/Viel-/Normal-/Langsam-/Oft-/oder was auch immer Leser...
      Ich habe letztes Jahr auf YT eine BookTuberin sagen hören, dass sie sehr schnell liest, weil sie nicht jedes Wort liest, sondern nur jedes 3. oder 4. Sie hätte sich das mit der Zeit so angeeignet und einfach mehr lesen zu können...Sie liest monatlich fast 30 Bücher, wobei ich "lesen" da für fälschlich halte, denn für mich ist das kein Lesen.

      Ich gehöre zu den normalen Lesern, denke ich. 60 Seiten in einer Stunde im Durchschnitt.
      Ich lese, wenn ich lese, stundenlang, also 3 oder 4 Stunden am Stück und auch mal die ganze Nacht.
      Ich habe bis dato sehr unregelmäßig gelesen, was sich seit Weihnachten geändert hat.
      Ich lese jetzt mehrmals am Tag, auch mal nur ein Stündchen.

      Aber wozu auch immer ich gehöre, ich will Freude am Lesen haben, in die Geschichten eintauchen, auch mal Sätze 2x lesen, es genießen und lachen oder weinen. Ich möchte jedes Wort lesen, das ist für mich ein Muss, sonst kann ich das Lesen und das Buch und die Geschichte gar nicht genießen.
      Liebe Grüße von Tanni

      :study: 2018: 8

      Ich :montag: gerade:
    • Ich glaube ich habe schon ein ziemlich heißen Kandidaten für das Jahreshighlight 2018 :uups: :love: :love: :love: :uups:

      Denke das ich nach dem Kino es noch auslese und dann hätte ich über 200 Seiten am Stück gelesen und zudem Buch 4 beendet. :tanzensolo: :bounce: :tanzensolo:
      :study: Black Memory (Janet Clark) 0 / 383 Seiten
      :study: Letzter Tanz (Jeffery Deaver) 158 / 447 Seiten

      SUB: 548
    • @Gaymax Bei dir läuft es ja im Moment wirklich gut. Weiterhin viel Spaß.

      Danke für eure Antworten bisher. Schön, sich selbst über dieses Thema hier auszutauschen. :) Ich werde auch gleich noch ein bisschen lesen. "Der Fänger im Roggen" habe ich vorhin ja erst angefangen, aber bisher gefällt es mir ganz gut. Ich mag Holden, den Protagonisten, irgendwie, obwohl er nicht der Eifnachste zu sein scheint. Hoffentlich schaffe ich noch ein paar Seiten. Liest sonst noch jemand?
      :study: "Der Fänger im Roggen" (J. D. Salinger)

      Start-SUB 2018: 84 (aktuell: 83)
    • Ja ich werde jetzt auch anfangen zu lesen. Es geht mit Leere Herzen aufm reader los. Mal schauen, ob Juli Zeh mich packen kann, ist mein erstes von ihr :mrgreen:
      :study: Animant Crumbs Staubchronik - Lin Rina
      :montag: Henkersmarie - Astrid Fritz
      :musik: Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen – Rick Riordan
    • @Missy1988 ich wollte hier grad nochmal reinschauen (Das Erstellen der Buchchallenge war wirklich 'ne gute Sache :lol: Lesen läuft gut bisher, und ich bin außerdem öfter unterwegs) mich dann kurz ans Klavier setzen und dann auch zu meinem süßen kleinen Tolino greifen (@'pralaya' O:-) ). Ich habe mich am Anfang des Jahres von meinem Häufchen angefangenener Bücher befreit und entdecke grade intensiv das Englisch-lesen für mich... Auf dem Reader ist das so herlich unkompliziert :drunken: :applause: :love: Schnell man ein unbekanntes Wort (wieder- :uups: ) nachgeguckt und schon versteh ich "Selection" von Kiera Cass auch um einiges besser als beim ersten Mal lesen :loool: Jedenfalls, das lese ich grade. Geht mir ähnlich wie du, dass das nächste Buch schon auf mich wartet und ich das Lesen grade als Ausgleich und zur Entspannung nutze. :study:
      Über ein gutes Buch:

      ...Ein richtig gutes Buch fesselt schon auf der ersten Seite und beschäftigt selbst nach dem Ende der Geschichte. Davon gibt es nicht viele, deshalb sollte man sie gut bewahren.

      Hier gehts zu Leseliste-Challenge fürs neue Jahr :wink: Lust mitzumachen? Schau vorbei :friends:
    • Missy1988 schrieb:

      "Der Fänger im Roggen" habe ich vorhin ja erst angefangen, aber bisher gefällt es mir ganz gut
      Da liest Du ja einen Klassiker, also ich würde das Buch zumindest dazu zählen. Hab schon viel darüber gehört, selbst aber auch noch nicht gelesen. Viel Spass weiterhin ! :friends:

      Missy1988 schrieb:

      Liest sonst noch jemand?
      Ja, ich gleich :) Geralt braucht mal seine Ruhe, wir haben vorhin Gwint gezockt bis zum abwinken :lol: ich denke jetzt bin ich wieder ganz gut drin :rambo:
      Abends lese ich ja immer lieber auf dem reader. Ich glaube, ich werde mit Diana und Matthew wieder durchs London des 16. Jahrhunderts streifen :)

      pralaya schrieb:

      Mal schauen, ob Juli Zeh mich packen kann, ist mein erstes von ihr
      Da bin ich gespannt, musst mal berichten :) Ich würde ja sagen, ist eher nicht so Deins aber Du weisst, man kann sich da täuschen :lol:
      " Vom Wahrsagen läßt sich' s wohl leben in der Welt, aber nicht vom Wahrheit sagen. " (Georg Christoph Lichtenberg)
    • Neu

      Ich denke mit Unterleuten hättest du sofort Recht gehabt aber hier interessiert mich tatsächlich das Thema. Eine Organisation, die Leute vom Selbstmord abhalten will, die besonders harten Fälle als Selbstmordattentäter aber vermittelt ist wieder genau das Richtige für mich :twisted: bin auf die Umsetzung gespannt! 40 Seiten hab ich und finds ok :)
      :study: Animant Crumbs Staubchronik - Lin Rina
      :montag: Henkersmarie - Astrid Fritz
      :musik: Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen – Rick Riordan
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien