Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    • Neu

      Guten Abend liebe ABSler :friends:
      Kann mal jemand bitte an der Uhr drehen und Weihnachten wäre schon vorbei :pale: *büdde*

      findo schrieb:

      Wenn ihr jemanden gegen eine Säule laufen seht, die man eigentlich nicht übersehen kann, grüßt mich ruhig.
      Ich kann dir großzügig die Hand reichen, denn so etwas habe ich auch schon hin bekommen :-,

      Rincewind66 schrieb:

      Bei uns drehen auch alle völlig am Rad.
      Ohja, kenne ich [-( Was ich mir heute wieder für Wahnsinns tolle Vorschläge von den Bürohengsten anhören durfte #-o Wow so viel Ahnung von der Praxis :thumleft: (Ironie aus) *hustl*

      Emili schrieb:

      ich freue mich, dass du dich doch noch eines besseren besonnen hast (denn das nehme ich an) und hast die Sonne auch zu anderen rübergeschoben. Heute ist es bei uns angekommen
      Hab ich doch gerne für dich gemacht, dafür durfte ich heute den halben Tag im Regen laufen :totlach:

      Lunara schrieb:

      Eeeesssss iiisssssttttt Frrreeeeeeitttttaaaaaggggg.
      ................oder auch der Freitag der unmöglichen Vorschläge :P
      Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )

      Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )
    • Neu

      Squirrel schrieb:

      vielleicht ist die Bücherei aber auch gerade deshalb so gut, weil sie nicht in einer Großstadt liegt.
      Wir haben 37 000 Einwohner, die Bibliothek kann aber locker mit der meiner Heimatstadt (über 100 000 EW) mithalten. Faszinierend sind neben der freundlichen Beratung, dem großen Angebot und der Bereitschaft, Anschaffungen auf Wunsch der Besucher zu tätigen (Wunschbuch) die vielen Veranstaltungen. Schon in den jungen Jahren unseres "Babys", das nächsten Monat 20 Jahre alt wird, gab es mittwochs am Nachmittag "Vorlesen und Malen" für Vorschulkinder.
      Im Herbst gibt es auch immer wieder "Grusellesungen" für Erwachsene und Lesungen bekannter Autoren, z.B. Ursula Poznanski. Auch Kinderbuchautoren kommen häufig und veranstalten vormittags Lesungen für Schulklassen. :thumleft:
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Neu

      €nigma schrieb:

      Squirrel schrieb:

      vielleicht ist die Bücherei aber auch gerade deshalb so gut, weil sie nicht in einer Großstadt liegt.
      Wir haben 37 000 Einwohner, die Bibliothek kann aber locker mit der meiner Heimatstadt (über 100 000 EW) mithalten. Faszinierend sind neben der freundlichen Beratung, dem großen Angebot und der Bereitschaft, Anschaffungen auf Wunsch der Besucher zu tätigen (Wunschbuch) die vielen Veranstaltungen. Schon in den jungen Jahren unseres "Babys", der nächsten Monat 20 Jahre alt wird, gab es mittwochs am Nachmittag "Vorlesen und Malen" für Vorschulkinder.Im Herbst gibt es auch immer wieder "Grusellesungen für Erwachsene und Lesungen bekannter Autoren, z.B. Ursula Poznanski. Auch Kinderbuchautoren kommen häufig und veranstalten vormittags Lesungen für Schulklassen. :thumleft:
      Jo, das liest sich gerade als ob Du von der hiesigen Bücherei erzählst. Vielleicht ist in kleineren Städten die Motivation aller - Personal wie Stadt - größer, eine Bücherei attraktiv zu gestalten, um Einwohner und v.a. Familien zu binden. Und natürlich ist das Leben in kleineren Städten nicht so anonym wodurch die Identifikation aller auch höher ist - bei Personal wie auch Kunden.
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Neu

      Marie schrieb:

      Unsere Marder pflegen sich im Auto aufzuhalten, aber nicht im Gästezimmer.
      :totlach: Sorry, das habe ich offensichtlich falsch verstanden :lol:

      Emili schrieb:

      xirxe ich liebe deine Begrüßung, auch wenn du von vorne anfängst wird es nicht langweilig.
      Ach Du, ganz lieben Dank :friends:

      Emili schrieb:

      "Evangelio" habe ich übrigens angelesen, und einige Seiten auch geschafft, doch es war leider nichts für mich, der Schreibstil war so schwierig für mich zu folgen, dass ich es aufgegeben habe.
      An die Sprache habei ich mich so langsam gewöhnt, aber mir fehlt's an Inhalt. Es passiert nicht allzu viel, dafür wird (gefühlsmäßig) fünfmal das Gleiche gesagt, nur in anderer Art und Weise. Ich habe jetzt die Hälfte, also schaffe ich auch noch den Rest :wink:

      Emili schrieb:

      Lasst es euch möglichst gut gehen, wir haben so viel Ärger hier und da,
      Danke - und Dir wünsche ich ein plötzliches Verschwinden Eures ganzen Ärgers :friends:

      Yurmala schrieb:

      Die Eigentümlichkeiten der von Feridun Zaimoglu erfundenen Sprache stört mich nicht, ich bin es gewohnt Klassiker in der Originalsprache zu lesen, das ist manchmal schwieriger.
      An die Sprache habe ich mich mittlerweile halbwegs gewöhnt, aber ich hadere mit dem Inhalt, wie ich ja auch bereits @Emili geschrieben.habe. Findest Du darin eine packende Geschichte?

      Guten Abend liebe Leseratten!
      Hach, endlich wieder daheim und erneut eine Fahrt bei strahlendem Wetter. Diesmal kam ich immerhin mit 63 km/h voran, aber immer noch langsam genug, dass ich es schon fast als eine Genussfahrt bezeichnen kann :wink: Bis ich dann die Großstadt erreicht: Himmel, was sitzen da für Leute im Auto! Dummheit kennt wirklich keine Grenzen, aber verdammt viele Leute.
      Die Hälfte von Evangelio habe ich nun durch und bin mit dem Sprachstil so halbwegs versöhnt. Aber die Geschichte finde ich recht mager: man schimpft, flucht und frömmelt. Und wenn was geschieht, wird es gefühlt in epischer Breite in verschiedenen Variationen wiederholt. Vielleicht verstehe ich aber einfach Manches auch nicht - mal seh'n, was die heutigen Seiten so bringen.
      Habt einen schönen entspannten Leseabend, lasst den Ärger vor der Tür stehen und nehmt stattdessen ein gutes Buch mit auf die Couch!
      :study: Evangelio von Feridun Zaimoglu
      :musik: QUALITYLAND von Marc-Uwe Kling
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien