Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    • Susannah1986 schrieb:

      hatte ich überhaupt je Urlaub?
      Klar doch - dein neuer schöner Avatar beweist es ja :lol:

      maiglöckchen schrieb:

      ich bin wieder da
      willkommen zurück im Chaos :kiss:

      Jessy1963 schrieb:

      Zum Thema der unterlassenen Hilfeleistung habe ich soeben diesen Artikel gelesen
      Gaffer filmt Sterbenden nach Motorradunfall
      Da fehlen einem die Worte :-# :-#
      das hab ich heut auch gelesen, das war quasi bei mir um die Ecke - hoffentlich erwischen sie den Kerl :evil:

      Schokopraline schrieb:

      Nur die Schoki essen Hörnchen
      lieber nicht, hab grad gut 2kg abgenommen :-,

      @findo schade, dass Du nicht gehört wurdest :-?

      so, hab geduscht und gegessen, jetzt ist endlich Feierabend O:-)
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Charles Lewinsky - Kastelau
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Schokopraline schrieb:

      Richtig toll wärs noch gewesen, wenn du zusätzliche Bücher mit nach Hause genommen hättest
      Nein, das habe ich gerade versucht zu vermeiden. Es ist ja nicht gerade so das sich genügend eigene Bücher auf dem SuB stabeln. :wink: Ausserdem habe ich vor kurzen die geliehenen Bücher die ich noch hatte, sei es von ihr oder von Mitgliedern aus dem BT radikal wieder zurück gegeben. Ich hatte das Gefühl mich davon befreien zu müssen, weil ich es einfach nicht mehr geschafft habe diese Zeit nah zu lesen.
      Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )

      Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )
    • Ich hab am Wochenende dann tatsächlich "Rache und Rosenblüte" ausgelesen. Naja, Teil 1 war definitiv besser... Wurden dann doch nur 4 Sterne.
      Dann hab ich mich gestern (für meine Verhältnisse) früh zu Bett begeben. So gegen 23 Uhr. Hab ein neues Buch angefangen und bis 0.40 Uhr gelesen... Ups? 8-[ :lol:

      Heute in der Mittagspause hatte ich schon ein kleines Abenteuer. Ich hab hinter mir gehört, dass etwas umgefallen ist. Hab mich also umgedreht, wie man das so macht. War nur nicht etwas sondern jemand. 8-[ Der dürfte einfach so her und umgekippt sein, hat ganz furchtbar geklungen. 8-[ Ich bin dann aber weitergegangen, weil sich sofort mehrere Leute um ihn gekümmert haben. Das hat ungute Erinnerungen geweckt. Vor nicht ganz einem Jahr ist mir in der Arbeit einer mit dem Kopf voran mit Vollgas gegen die Glastür gekracht. 8-[ Der ist über die Stufe gestolpert oder so. Und war dann so stock besoffen oder high oder beides, dass der völlig weg war. Zwar bei Bewusstsein, hat aber nicht mehr wirklich auf irgendwas reagiert. Hab dann die Rettung gerufen und gehofft, dass mir der nicht ohnmächtig wird. Davor hatte ich echt Schiss, dass ich dann mit stabiler Seitenlage oder so kommen muss. :pale: Und dann hat der Typ bei der Rettung auch noch ewig gebraucht, bis er die richtige Adresse gefunden hat. Ich bin da fast umgefallen am Telefon. 8-[
      "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
      (Sherri Chasin Calvo)

      “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)

      Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words
    • Schokopraline schrieb:

      Ist doch eine tolle ärztliche Anordnung
      Wenn man sie auf Rezept bekäme, das wäre toll. :thumleft:

      Schokopraline schrieb:

      die Depression der Hauptprotagonistin
      Kein Wunder, das Buch ist eine Autobiographie. Die Autorin hat 4 Wochen nach Veröffentlichung ihres Romans Suizid begangen.
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Neu

      Corbie schrieb:

      Oh, das wäre nix für mich... Ich mag keine Depressiven Pat. Und keine Depressiven Protagonisten. Und wenn dieser Gemütszustand dann noch auf mich übergeht... Da lese ich lieber glückliche Bücher...
      Das kann ich verstehen. Ich scheue mich auch sehr lang vor schwerer Kost, aber dieses Buch hat mir trotz der Schwere sehr gut gefallen. Es war einfach realistisch ohne Übertreibungen oder Verschönerungen und das fand ich wirklich gut gemacht.

      findo schrieb:

      Auf meinen Arbeitsweg verteilen sich mehrere Schulen, wie ihr schon einige Male mitbekommen habt. Wie kaputt ist eigentlich die Welt, wenn in der U-Bahn das Kind geschimpft wird, "nur eine Zwei" geschrieben zu haben? So etwas kannte ich bisher auch nur aus der Zeitung. Und wenn dann noch das Kind sagt: "Tut mir leid." ... Ich konnte mir ein "Es gibt schlimmeres.", nicht verkneifen, wurde aber nicht gehört.
      Was man nicht hören will, hört man auch nicht.

      Squirrel schrieb:

      lieber nicht, hab grad gut 2kg abgenommen
      Kluges Hörnchen, so kann Weihnachten ohne schlechtem Gewissen genossen werden! :loool:

      Squirrel schrieb:

      so, hab geduscht und gegessen, jetzt ist endlich Feierabend
      Und wie hast du ihn einläuten lassen?

      maiglöckchen schrieb:

      Nein, das habe ich gerade versucht zu vermeiden. Es ist ja nicht gerade so das sich genügend eigene Bücher auf dem SuB stabeln.
      Ich habs gerade gesehen: Gratulation! :anstossen: :loool: Aber das mit den ausgeliehenen Büchern kann ich gut verstehen. Die machen einem dann so viel Druck und erdrücken damit auch regelrecht die Leselust, dass eine Befreiung sicherlich die beste Entscheidung war :thumleft:

      Chaotin schrieb:

      Der ist über die Stufe gestolpert oder so. Und war dann so stock besoffen oder high oder beides, dass der völlig weg war. Zwar bei Bewusstsein, hat aber nicht mehr wirklich auf irgendwas reagiert. Hab dann die Rettung gerufen und gehofft, dass mir der nicht ohnmächtig wird. Davor hatte ich echt Schiss, dass ich dann mit stabiler Seitenlage oder so kommen muss. Und dann hat der Typ bei der Rettung auch noch ewig gebraucht, bis er die richtige Adresse gefunden hat. Ich bin da fast umgefallen am Telefon.
      Aber du hast es super gemeistert und hast Hilfe geleistet! :friends:

      Marie schrieb:

      Wenn man sie auf Rezept bekäme, das wäre toll.
      Ja, nicht wahr! Die Bibliotherapie müsste sich nur noch etwas mehr etablieren :lechz:

      Marie schrieb:

      Kein Wunder, das Buch ist eine Autobiographie. Die Autorin hat 4 Wochen nach Veröffentlichung ihres Romans Suizid begangen.
      Das habe ich gelesen. Schade, dass ihr Ehemann ihre Tagebücher, die sie drei Monate vor ihrem Suizid schrieb, vernichtet hat. Einerseits aber absolut verständlich, es ist schließlich ihr Privatleben. Das Buch fand ich aber wirklich gelungen. Am meisten hat mich beeindruckt, wie gut sie die Schwere dieser Erkrankung geschildert hat, ohne Drama, ohne Übertreibung oder Wehklagen. Ich war zum Teil wirklich erschlagen von ihrer Trostlosigkeit und Gleichgültigkeit. Auf der anderen Seite auch überrascht, wie oft ich mir in Erinnerung rufen musste, dass das Buch in den 50ern spielt und nicht 2017. Trotzdem bin ich froh, dass ich es beendet habe. Die Art wie sehr mich ihre Gefühle beeinflusst haben, mochte ich überhaupt nicht.
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 17, [-X 5694; :musik: 10
    • Neu

      :huhu: lieber Süchtige,
      Heute bin ich von der Arbeit richtig kaputt, das frühe Aufstehen macht ein manchmal ganz fertig. Aber immerhin ist es gerade recht ruhig auf Arbeit, so macht Arbeiten dann echt mal mehr Spass und man fühlt sich viel weniger unter Druck gesetzt.
      Heute Abend habe ich dann noch im ersten Teil von Outlander gelesen. Ich habe schon ewig kein Buch mehr mit über 1000 Seiten gelesen, aber die Geschichte ist richtig toll geschrieben und lässt sich viel Zeit, ich will es gar nicht aus der Hand legen. Ich bin jetzt auf Seite 172.
      Ich wünsche euch eine gute Nacht und einen ruhigen Dienstag.
    • Neu

      Jessy1963 schrieb:

      Corbie schrieb:

      Jetzt werde ich mich an den ersten Teil von Outlander wagen, damit ich endlich mal mitreden kann, viele schwärmen ja für die Bücher.
      Ich hab zwar nicht alle Teile gelesen (glaube nur bis Band 5 oder 6) und es ist schon viele Jahre her aber die die ich las gefielen mir auch sehr gut :thumleft: Meine alten Ausgaben habe ich damals verkauft, da könnte ich mich heute noch ärgern. Die Cover waren allerdings sehr kitschig. Die Cover der neuen Ausgaben gefallen mir besser. Die Ausgabe des ersten Bandes die Du verlinkt hast, hat mir die liebe @pralaya mal geschenkt :friends: Ich wünsche Dir ganz viel Spass beim schmökern :friends: , grüss Jamie und Claire von mir :winken: :lol:
      Hast Du denn alle Bände ?
      Huuiii, Outlander... :love: :mrgreen:
      Diese Bücher gehören allerdings definitiv in die Kategorie "wenn-Du-da-vier-Jahre-auf-die-nächste-Fortsetzung-warten-musst-hast-du-keinen-Schimmer-mehr-von-der-Handlung".
      Daher würde ich bei dieser Reihe echt dazu raten alle Teile in einem Rutsch hintereinander wegzulesen.
      Da kommen soooo immens viele Leute drin vor und die Handlung ist derart verschachtelt, dass man ganz, ganz fix den Überblick verliert, wenn man mal einen längeren Zeitraum zwischen den einzelnen Bänden lässt.

      Aber die Reihe ist soooo toll! :love:
      Ich liebe diese Bücher und freu' mich schon wie blöd auf ein komplettes ReRead, sobald Teil 9 in Sicht ist. :mrgreen: :rambo:
      Das wäre dann, glaube ich, mein viertes vollständiges ReRead. Hab' ja sonst nix zu lesen... :-, :uups:


      Ich habe es übrigens gestern noch bis zur 82%-Marke bei "Fundament der Ewigkeit" geschafft. :pray:
      Follett hat da echt wieder einen richtig tollen Schmöker geschrieben. :thumleft: Schade, dass ich ihn heute aller Voraussicht nach beenden werde. :cry:


      Einen schönen und erfolgreichen Dienstag wünsche ich Euch Allen! :winken:
      Ich :study: gerade: Alienor Trilogie 01 ~ Das Lied der Königin von Elizabeth Chadwick
    • Neu

      Hiyanha schrieb:

      Aber die Reihe ist soooo toll!
      Ich liebe diese Bücher und freu' mich schon wie blöd auf ein komplettes ReRead, sobald Teil 9 in Sicht ist.
      Das wäre dann, glaube ich, mein viertes vollständiges ReRead. Hab' ja sonst nix zu lesen...
      Ich glaube das werde ich dann auch mal tun :love: Hab die letzten Bände eh noch nicht gelesen :drunken:
      Ich mach heute nen Gammeltag! :rambo: Nur Lesen, Zocken, Malen und entspannen... nur womit fang ich an :-k

      :study: Irische Nacht - Hannah O'Brien
      :montag: Bücherstadt: Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Akram El-Bahay
      :musik: Ostfriesenkiller (Ann-Kathrin Klassen 1) - Klaus-Peter Wolf
    • Neu

      Schokopraline schrieb:

      Gestern habe ich fast 200 Seiten von "Die Geisha" gelesen und bin wirklich begeistert von dem Buch
      Das Buch habe ich noch auf meiner Wunschliste stehen. Erzähl mal weiter, wenn du magst :)

      Schokopraline schrieb:

      "Die Glasglocke" von Sylvia Plath. Eigentlich wollte ich das Buch schon längst beendet haben und mir fehlen auch nur mehr 30 Seiten, aber die Autorin schafft es wirklich ohne großes Drama, dafür sehr eindrücklich, die Depression der Hauptprotagonistin auf mich zu übertragen
      Das ist der Grund warum ich mich bisher vor diesem Buch gedrückt habe. :uups:

      Schokopraline schrieb:

      Das Buch fand ich aber wirklich gelungen. Am meisten hat mich beeindruckt, wie gut sie die Schwere dieser Erkrankung geschildert hat, ohne Drama, ohne Übertreibung oder Wehklagen. Ich war zum Teil wirklich erschlagen von ihrer Trostlosigkeit und Gleichgültigkeit. Auf der anderen Seite auch überrascht, wie oft ich mir in Erinnerung rufen musste, dass das Buch in den 50ern spielt und nicht 2017. Trotzdem bin ich froh, dass ich es beendet habe. Die Art wie sehr mich ihre Gefühle beeinflusst haben, mochte ich überhaupt nicht.
      Das wiederum klingt gut, trotz des Themas. Vielleicht ein Buch für die sonnigen Tage des Lebens, damit es einem nicht so ganz niederdrückt. :-k Mal sehen, ist ja nicht so, als hätte ich nichts zu lesen daheim :wink: Und im Moment ist das Leben nicht so sonnig hier.


      findo schrieb:

      Auf meinen Arbeitsweg verteilen sich mehrere Schulen, wie ihr schon einige Male mitbekommen habt. Wie kaputt ist eigentlich die Welt, wenn in der U-Bahn das Kind geschimpft wird, "nur eine Zwei" geschrieben zu haben? So etwas kannte ich bisher auch nur aus der Zeitung. Und wenn dann noch das Kind sagt: "Tut mir leid." ... Ich konnte mir ein "Es gibt schlimmeres.", nicht verkneifen, wurde aber nicht gehört. :|
      Gut gemacht! Ich könnte dir Sachen erzählen, da käme man aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Das leise Flop-Flop der Hubschrauberflügel (Helikoptereltern) lässt grüßen :-# Mittlerweile blende ich das aus oder versuche es zumindest. Sonst würde ich mich zu sehr aufregen, was mir wiederum nicht gut täte.


      Im Moment konzentriere ich mich auf ein Buch "Der Name des Windes" von Rothfuss, "Darme mit Charme" darf etwas pausieren :wink: Das geht aber in dem Fall recht gut. Zur Zeit begleite ich Kvothe in seiner Studienzeit. Wobei ich ihn bei einer Sache ziemlich dämlich fand. :roll:
      Spoiler anzeigen
      Achtung Spoiler!
      Spoiler anzeigen
      Als er 3 Blutstropfen gegen Geld gibt. Das kann nicht gut gehen, wenn ich es ihm auch von Herzen gönne, dass er wieder eine Laute hat.
      Ich bin gespannt wie er sich da wieder raus laviert. Irgendwie sehe ich da Dunkles im Horizont auftauchen. Ansonsten ist er ja wirklich zu beneiden.
      Spoiler anzeigen
      So leicht und flockig wie er lernt.
      Das hätte ich auch gerne gehabt. :wink:
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Neu

      Castor schrieb:

      Aber jetzt habe ich Urlaub, und übermorgen geht es los nach Madeira .
      Ich wünsche Dir einen wundervollen, erholsamen Urlaub :flower:

      Am Sonntag Nachmittag habe ich mir dieses Debüt geschnappt und wurde sofort in Eleanor`s Welt gesaugt und erst um 0.45 Uhr wieder ausgespuckt. Im Urlaub hätte ich wohl die Nacht durch gemacht. :loool:
      Ich :study: gerade:
      [-X 2017: SuB 4.036
      gelesen/gehört insgesamt: 115 davon 103 :study: = 31.775 Seiten /
      12 :musik: = 93:51 Stunden (2016 gelesen: 149 B./ 49.779 S.)


    • Neu

      Saiura schrieb:

      gestern war ich auf einem Tagesausflug nach Hamburg und habe zum zweiten Mal das König der Löwen Musical gesehen.
      Soo schön, das Musical. :love:

      Jessy1963 schrieb:

      Und ich hoffe der- oder diejenige die über den Mann hinweggestiegen sind bekommen wegen unterlassener Hilfeleistung eine ordentliche Strafe.
      Leider nur geringfügige Geldstrafen. :evil:

      Schokopraline schrieb:

      "Die Glasglocke" von Sylvia Plath. Eigentlich wollte ich das Buch schon längst beendet haben und mir fehlen auch nur mehr 30 Seiten, aber die Autorin schafft es wirklich ohne großes Drama, dafür sehr eindrücklich, die Depression der Hauptprotagonistin auf mich zu übertragen Jedes Mal, wenn ich darin lese, fühle ich mich richtig niedergeschlagen und bedrückt
      Dann lasse ich davon auf jeden Fall die Finger.
      Ich habe mich schon mit Veronique Olmi - Meeresrand schwer getan, aufgrund der durchweg depressiven Stimmung...

      maiglöckchen schrieb:

      Ausserdem habe ich vor kurzen die geliehenen Bücher die ich noch hatte, sei es von ihr oder von Mitgliedern aus dem BT radikal wieder zurück gegeben. Ich hatte das Gefühl mich davon befreien zu müssen, weil ich es einfach nicht mehr geschafft habe diese Zeit nah zu lesen.
      Manchmal ist das genau das richtige und sorgt für Befreiung. :thumleft:

      Chaotin schrieb:

      Und dann hat der Typ bei der Rettung auch noch ewig gebraucht, bis er die richtige Adresse gefunden hat.
      Echt jetzt? Das geht gar nicht. :wuetend:

      pralaya schrieb:

      Nur Lesen, Zocken, Malen und entspannen... nur womit fang ich an
      Na, dann genau die Reihenfolge. :wink:
      Liebe Grüße von Tanni

      2017: :study: 28

      Ich :montag: gerade:
      Jussi Adler Olsen - Verheißung
      Carlos Ruiz Zafon - Das Labyrinth der Lichter
    • Neu

      Waaarum machen die das? Jetzt war ich doch so unheimlich begeistert vom ersten "Lockwood & Co" Abenteuer als Hörbuch, da mir auch die Sprecherin so unheimlich gut zusagte, jetzt hat im zweiten band die Sprecherin gewechselt und die geht mal überhaupt nicht [-( Finde ich zum K... sowas :thumbdown: Dann muss ich mir was anderes überlegen :cry:
      Natürlich doof, dass ich das Hörbuch nicht mal zurückgeben kann und das jetzt 14 Tage auf meinem Konto dümpelt ...

      :study: Irische Nacht - Hannah O'Brien
      :montag: Bücherstadt: Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Akram El-Bahay
      :musik: Ostfriesenkiller (Ann-Kathrin Klassen 1) - Klaus-Peter Wolf
    • Neu

      Tanni schrieb:

      Leider nur geringfügige Geldstrafen. :evil:
      Ja, das hab ich gestern Abend in den Nachrichten auch gesehen :( Sowas regt mich auf. Diese deutsche Justiz ist echt sowas von lasch :roll: Mag nun Amerika sein wie es will aber da bekommen Straftäter aller Coleur wenigstens ihren Taten angemessene Strafen.
      "Manchen überkommt beim Anblick eines Wespennestes die Idee vom Steinwurf, wohlwissend: je gewaltiger der Stein und der Wurf, desto heftiger die Rückmeldung. Wird er dann auch noch gestochen, schwillt schnell: Haß
      und Unbeherrschtheit. Die Politik ist ein seltsames Wespennest von Meinungen; seltsam weil jede einzelne Wespe ein ehemaliger Steinewerfer zu sein scheint." (A. Michael Bussek)
    • Neu

      Castor schrieb:

      Insgesamt zwei Wochen. Eine Woche ist "organisiert", mit Rundtouren, und zwei Tagen Aufenthalt auf der Nachbarinsel Porto Santo. Und dann noch eine Verlängerungswoche in Funchal. Da ich ja schon mal auf Madeira war, habe ich da doch so einige Ideen, was man sich noch in Funchal anschauen könnte. U.a. liegt da ein Boot der Beatles vor Anker :lechz: (bzw. lag es noch vor einigen Jahren).
      Ich wünsche dir ebenfalls einen ganz tollen Urlaub, genieß es :) :anstossen:

      Corbie schrieb:

      Jetzt werde ich mich an den ersten Teil von Outlander wagen, damit ich endlich mal mitreden kann, viele schwärmen ja für die Bücher.
      Die Reihe fand ich auch zuerst gut... bis zum 3. Teil. Da habe ich dann irgendwann aufgegeben. Für mich zu viele Personen und vieles war zu ausufernd beschrieben, ich habe mich schon beim 2. Band die ersten 700 Seiten lang gelangweilt, erst zum Schluss wurde es interessant. Beim 3. Teil dann ging es dann für mich nicht mehr. Ich schaue die Serie aber nun auf Netflix. Ich hoffe jedoch, dir wird die Reihe gefallen! :)

      Saiura schrieb:

      Und vielleicht gehe ich heute nochmal durch meine gelesenen Bücher....ich hätte da so ein paar Kandidaten,die ich gerne aussortieren würde...ja, je häufiger und länger ich mich mit dem Ausmisten auseinandersetze desto leichter fällt mir das - auch bei Büchern. :wink:
      Aussortieren und ausmisten liebe ich :love: Das befreit einen immer so richtig und mir geht's dann immer besser. Mache das regelmäßig. Möchte am kommenden Samstag auch meinen Dachboden ausmisten, da freu ich mich schon richtig drauf :) Dann direkt die Sachen, die auf den Müll sollen zum Wertstoffhof bringen bzw. Sachen die man noch braucht oder verschenken will gleich an Ort und Stelle bringen, dann hat man richtig was geschafft. Das Gefühl liebe ich :) Allerdings ist mir auch aufgefallen, je "schlechter" es mir geht, desto mehr räume ich um / auf oder sortiere ich aus...

      serjena schrieb:

      @Jessy1963 ich begreife dich dass du das Buch abgebrochen hast, das hat überhaupt nicht mit "Weichei" zu tun. Gewisse Bücher kann man einfach nicht lesen, sie tun einem nicht gut.
      Ich lese es zwar, muss mir jedoch Pausen gönnen, meine Gedanken sofort notieren, damit ich das gelesene besser verarbeiten kann. Das ist eines dieser Bücher wo man weiss es war tatsächlich so, jedoch man kann es so schwer akzeptieren.
      Oh, ich fand das Buch auch sehr interessant... mir ging es ja letztens erst bei "Das Lachen und der Tod" so, dass es einfach zu viel Realität für mich war. Mal sehen, wann ich mich an dieses Buch wage.

      pralaya schrieb:

      Waaarum machen die das? Jetzt war ich doch so unheimlich begeistert vom ersten "Lockwood & Co" Abenteuer als Hörbuch, da mir auch die Sprecherin so unheimlich gut zusagte, jetzt hat im zweiten band die Sprecherin gewechselt und die geht mal überhaupt nicht [-( Finde ich zum K... sowas :thumbdown: Dann muss ich mir was anderes überlegen :cry:
      Natürlich doof, dass ich das Hörbuch nicht mal zurückgeben kann und das jetzt 14 Tage auf meinem Konto dümpelt ...
      Sowas hasse ich auch :wuetend: Ist mir auch schon öfter passiert. Eigentlich bin ich nicht so kritisch mit den Sprechern von Hörbüchern, mache da echt vieles mit. Aber manches geht einfach wirklich nicht [-(


      Hallo Ihr Lieben,

      ich hoffe, euch allen geht es gut. Mein Wochenende war schön, ich habe sehr viel gemalt aber dafür weder gelesen noch Hörbuch gehört. Und wir haben unsere Serie ("Grimm") weitergeschaut. Waren Freitag bei unseren Nachbarn zum Essen eingeladen und haben am Ende stundenlang ein Spiel gespielt, bei dem wir echt Tränen gelacht haben. Das tat echt mal wieder gut.
      Gestern war ich von der Arbeit aus auf der IAA. Echt unfassbar, was da von den Automobilherstellern aufgefahren (im wahrsten Sinne des Wortes :totlach: ) wird. Aber unser Stand war auch mega genial. War echt stolz auf unser Team, was die da alles auf die Beine gestellt haben :thumleft:
      Meiner Mama geht es soweit ganz gut, sie wird in den nächsten Tagen operiert werden. Ich bin guter Dinge bzw. ich versuche es ganz doll. Alles andere bringt ja eigentlich auch nichts.
      Ich werde heute vielleicht ein neues Buch beginnen. Habe diesen Monat - vor allem im Gegensatz zu den letzten Monaten - einfach so wenig gelesen bis jetzt... aber dafür viele schöne Bilder gemalt :)
      Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag!

      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

      (Hermann Hesse)

    • Neu

      pralaya schrieb:

      Waaarum machen die das? Jetzt war ich doch so unheimlich begeistert vom ersten "Lockwood & Co" Abenteuer als Hörbuch, da mir auch die Sprecherin so unheimlich gut zusagte, jetzt hat im zweiten band die Sprecherin gewechselt und die geht mal überhaupt nicht [-( Finde ich zum K... sowas :thumbdown: Dann muss ich mir was anderes überlegen :cry:
      Natürlich doof, dass ich das Hörbuch nicht mal zurückgeben kann und das jetzt 14 Tage auf meinem Konto dümpelt ...
      Hm, bei audible kannst du doch zurückgeben, oder? Ich hab das jedenfalls schon gemacht.

      Hallo zusammen :huhu:

      Ein kurzer Wink aus dem Brüo, ist viel zu tun. Gestern Abend war ich länger unterwegs und habe dementsprechend nicht gelesen, daher hoffe ich mal auf heute Abend. Ich lese "Sharpes Zorn" auf S.104 weiter.

      Einen schönen Dienstag euch allen :winken:
      :study: Mac P. Lorne - Der Herr der Bogenschützen
      :study: Bernard Cornwell - Sharpes Zorn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)


      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 192
      gelesene Bücher 2017: 19
    • Neu

      Hallo, Ihr Lieben :friends:
      Ich hoffe, ihr habt einen angenehmen, nicht all zu stressigen Tag
      Der Wetterbericht hat für heute drei Stunden Sonne bei uns versprochen, :flower: ich warte sehnsüchtig darauf, leider noch nichts in Sicht. Es regnet :-,

      Ich war heute beim Zahnarzt, der Kronen-losen-Zahn, wird man mir nun ziehen. 8-[ Ich habe einen Termin bekommen. Mensch, ich habe jetzt schon Angst :pale: Hilft aber nichts, der muss raus. Für eine neue Krone ist zu wenig Substanz vorhanden, also wird der gezogen.

      Ein neues Buch zu lesen, habe ich heute früh auch angefangen. Ich hatte Lust aufs Historisches, also hab ich zu Philippa Gregory gegriffen und lese nun die Reihe zu Ende.
      Wünsche allen einen schönen Tag und Zeit für wenigstens ein Paar Seiten :study:



      Jessy1963 schrieb:

      Das habe ich eben getan. Ich bin da echt ein Weichei Aber solche Bücher tun mir nicht gut und ich möchte mich da echt nicht durchquälen. Schade aber manchmal ist es eben so.
      Gut, dass du es getan hast. Und ich habe mir das Buch in der Bücherei vorbestellt. Allerdings so langsam, bin ich mir auch nicht mehr so sicher, ob es was für mich ist. Bei der Geschichten wo es um Fakten geht, die so oder so ähnlich sich abgespielt haben, habe ich auch so meine Schwierigkeiten. Die Grausamkeiten, die tatsächlich statt gefunden haben, sind schwer zu verarbeiten, man möchte es nicht zu lassen, dass es Wahr ist. Ich kann z. B. keine Kriegsbücher lesen, ob es um die jetzige Kriege geht, oder um den 2. Weltkrieg, geht einfach nicht - ist mir zu viel. na, mal schauen.
      Danke dir und @serjena für die Meinung zu dem Buch :friends:




      maiglöckchen schrieb:

      Heute nun ein kleines Lebenszeichen von mir, ich bin wieder da
      schön, dass du wieder da bist, und eine schöne Zeit verlebt hast. Wünsche dir noch gute Besserung :friends: Krank sein - hätte nicht sein müssen.


      Schokopraline schrieb:

      aber die Autorin schafft es wirklich ohne großes Drama, dafür sehr eindrücklich, die Depression der Hauptprotagonistin auf mich zu übertragen Jedes Mal, wenn ich darin lese, fühle ich mich richtig niedergeschlagen und bedrückt.
      dieses Buch soll wirklich hervorragend geschrieben sein. :thumleft: Ich habe es mir vor Jahren gekauft, allerdings gerade die Stimmung, die das Buch verbreitet, lässt mich zurück schrecken. Ich habe es immer noch nicht gelesen. :-,
      Und wenn du schon sagst, dass die Emotionen sich so sehr auf den Leser übertragen, dann warte ich wahrscheinlich noch ein Weilchen damit O:-) Danke für deine Meinung :friends:
      2017: Bücher: 130/Seiten: 52 321
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Neu

      Emili schrieb:

      Danke dir und @serjena für die Meinung zu dem Buch :friends:
      Nichts zu danken :friends: Lies einfach mal rein und wenn es Dir nicht gefällt, zuklappen und wieder wegbringen. :wink: Das ist ja das Gute an der Bücherei :thumleft:

      Ich war auf dem Rückweg eben auch noch dort. hab mir "Altenstein" und "Und es schmilzt" abgeholt. Ob das Letztere lese weiss ich noch nicht, soll ja auch so ein Depribuch sein. Ich konnte es nur leider nicht mehr abbestellen. Na, ich lese da auch mal rein und entscheide dann.

      Gute Nachrichten übrigens. :D Der grosse Termin bei der Augenspezialistin steht am 4.10 ja noch an aber heute war ich bei meiner Kontaktlinsenanpasserin zur jährlichen Kontrolle. Meine Augen sind GsD nicht schlechter geworden :pray: .
      Puh, was für ein Felsbrocken fiel ab von mir. :geek: Linse, Hornhaut ist auch top. Den "Rest" wie Netzhaut, Augendruck etc. muss dann die Ärztin machen, Jetzt gehe ich da aber doch mit etwas weniger Angst hin :wink:
      "Manchen überkommt beim Anblick eines Wespennestes die Idee vom Steinwurf, wohlwissend: je gewaltiger der Stein und der Wurf, desto heftiger die Rückmeldung. Wird er dann auch noch gestochen, schwillt schnell: Haß
      und Unbeherrschtheit. Die Politik ist ein seltsames Wespennest von Meinungen; seltsam weil jede einzelne Wespe ein ehemaliger Steinewerfer zu sein scheint." (A. Michael Bussek)
    • Neu

      Squirrel schrieb:

      mit Nichtstun ein- und ausgeläutet
      Das klingt großartig! Ein Nichts-Tu-Tag erwartet mich auch am Donnerstag, ich freu mich jetzt schon :lol:

      pralaya schrieb:

      Ich mach heute nen Gammeltag! Nur Lesen, Zocken, Malen und entspannen... nur womit fang ich an
      Wie herrlich! Ich genieß das immer ein Stück weit mit, wenn ich sowas les :friends:

      Farast schrieb:

      Das Buch habe ich noch auf meiner Wunschliste stehen. Erzähl mal weiter, wenn du magst
      Mach ich gerne. Bis jetzt bin ich ungefähr bei der Hälfte und was ich jetzt schon über "Die Geisha" sagen kann, ist, dass es unglaublich gut geschrieben ist. Es fühlt sich an, als habe man einen Privattermin mit einer Geisha, die einem dann von ihrem Leben erzählt. Und das tut sie auf so eine bildhafte Art und Weise, dass man die japanische Kulisse sehen und fühlen kann. Auch liebe ich ihre Vergleiche, z.B.: war sie recht am Anfang des Buches wegen einer bestimmten Szene so emotional aufgewühlt und verglich dieses Gefühl mit dem Aufruhr in einem Ameisenhaufen :lol: oder an anderer Stelle sagte sie, dass Person X, Person Y so wenig Beachtung schenke, wie einem Blatt, das vom Baum runter fällt. :loool: In den ersten 250 Seiten, gab es genau eine halbe Seite, die mich wenig interessierte, also kurzgefasst: ich bin bis jetzt wirklich begeistert und hoffe, dass es auch weiterhin so bleibt :applause:

      Farast schrieb:

      Das wiederum klingt gut, trotz des Themas. Vielleicht ein Buch für die sonnigen Tage des Lebens, damit es einem nicht so ganz niederdrückt. Mal sehen, ist ja nicht so, als hätte ich nichts zu lesen daheim Und im Moment ist das Leben nicht so sonnig hier.
      Ja, ich denke, man muss auf jeden Fall in Stimmung für das Buch sein. Das Gute ist aber, dass es nicht zu lang ist :lol:

      Tanni schrieb:

      Dann lasse ich davon auf jeden Fall die Finger.
      Ich habe mich schon mit Veronique Olmi - Meeresrand schwer getan, aufgrund der durchweg depressiven Stimmung...
      Kann ich total gut verstehen, ich scheue mich auch immer vor so intensiven Büchern.

      Cocolina schrieb:

      Meiner Mama geht es soweit ganz gut, sie wird in den nächsten Tagen operiert werden. Ich bin guter Dinge bzw. ich versuche es ganz doll. Alles andere bringt ja eigentlich auch nichts.
      Da drück ich ihr die Daumen, dass die OP gut verläuft und dir, dass du dich zumindest stückchenweise gut ablenken kannst :friends:

      Emili schrieb:

      Ich war heute beim Zahnarzt, der Kronen-losen-Zahn, wird man mir nun ziehen. Ich habe einen Termin bekommen. Mensch, ich habe jetzt schon Angst Hilft aber nichts, der muss raus. Für eine neue Krone ist zu wenig Substanz vorhanden, also wird der gezogen.
      Owe, das tut mir leid! Es ist furchtbar, wenn man einen Zahn verliert. Ich war gerade gestern mit meiner Mutter im Krankenhaus wegen einer Zahnwurzelresektion, aber sie sagten auch bei ihr, dass es bei dem Zahn keinen Sinn macht und er ganz raus muss. Fühl dich lieb gedrückt! :friends:

      Emili schrieb:

      dieses Buch soll wirklich hervorragend geschrieben sein. Ich habe es mir vor Jahren gekauft, allerdings gerade die Stimmung, die das Buch verbreitet, lässt mich zurück schrecken. Ich habe es immer noch nicht gelesen.
      Und wenn du schon sagst, dass die Emotionen sich so sehr auf den Leser übertragen, dann warte ich wahrscheinlich noch ein Weilchen damit Danke für deine Meinung
      Ja, aber ich muss auch dazusagen, dass ich grundsätzlich leichter mit anderen mitschwinge und Emotionen aufnehme :lol: Aber ja, hätte ich vorher gewusst, auf was ich mich da einlasse, hätte ich es wohl auch noch auf "später" verschoben :totlach:

      Jessy1963 schrieb:

      Gute Nachrichten übrigens. Der grosse Termin bei der Augenspezialistin steht am 4.10 ja noch an aber heute war ich bei meiner Kontaktlinsenanpasserin zur jährlichen Kontrolle. Meine Augen sind GsD nicht schlechter geworden .
      Puh, was für ein Felsbrocken fiel ab von mir. Linse, Hornhaut ist auch top. Den "Rest" wie Netzhaut, Augendruck etc. muss dann die Ärztin machen, Jetzt gehe ich da aber doch mit etwas weniger Angst hin
      Das sind ja wirklich schöne Nachrichten! :tanzen: Jetzt kannst du dich sicher noch leichter auf malen, lesen und spielen einlassen :loool:


      Meine Stimmung ist heute leider immer noch im Keller, dann habe ich mir angesehen, welche Bücher ich zur Zeit lese (Themen: Alzheimer, Malaria, Depression) und beschlossen, dass ich positive Literatur brauche, und zwar dringend! Habt ihr Bücher für mich, die ihr mir empfehlen könnt? Ich suche etwas, das positiv, lebensbejahend, leicht ist oder einfach nur keinerlei harte Schicksalsschläge, Dramen oder andere schwerverdauliche Kost enthält. 8-[
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 17, [-X 5694; :musik: 10
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien