Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    • Fabiane schrieb:

      Emili schrieb:

      Aber das Cover ist wirklich nicht mein Fall. Bei mir ist es so, dass ich das Buch doch eher als Gesamtpaket wahrnehme. Das Cover gehört dazu.
      Das geht mir genauso und das ist eins der schlimmsten Cover, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Ein Grund warum mich das Buch abschreckt :uups: :pale:
      Geht mir ganz genau so. :|
      Und neulich habe ich auch noch in irgendeiner Literatursendung im TV gesehen dass der Typ auf dem Cover so ein Gesicht zieht weil er gerade während eines Orgasmus fotografiert wurde. :-s
      Bähh. Jetzt finde ich das Cover nur noch widerlicher. :thumbdown:
      Ich :study: gerade: Das Lächeln der Fortuna (Director's Cut :lechz: ) von Rebecca Gablé
    • LaRelieuse schrieb:

      Von der Autorin habe ich noch "Die sieben Höfe" hier stehen. Bin ich auch sehr gespannt drauf.
      Das hat mir auch richtig gut gefallen, da warte ich schon sehnsüchtig auf den zweiten Teil, der noch besser sein soll.

      Fabiane schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      Jetzt finde ich das Cover nur noch widerlicher.
      :shock: iiiiih jetzt finde ich es auch noch schlimmer
      Ich kann mich euch da nur anschliessen 8-[ das hätte ich nicht Wissen wollen ...
    • Hallo zusammen :huhu:
      Ich habe mir heute Die Luna-Chroniken Teil 1: Wie Monde so silbern zur Brust genommen und habe gesehen, dass man das Ebook gratis dazu bekommt. Ich bin die letzte die dieses Buch liest aber egal. :uups: Ich habe ja die Kindle APP :pale: ja ich bin kein Ebook Reader Fan, aber die APP ist toll :loool: und habe nun versucht dieses Ebook auf meine Kindle APP zu bekommen. Mit Recherche und Geduldsverlust habe ich es dann doch hin bekommen. Ich muss sagen ich bin stolz auf mich :uups: :loool:
      Jetzt kann ich im Bett noch ein bisschen lesen. :D Die Reihe wird ja sehr gelobt bis jetzt kann ich noch nicht allzu viel sagen, mal schauen.




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham


    • Hiyanha schrieb:

      Fabiane schrieb:

      Emili schrieb:

      Aber das Cover ist wirklich nicht mein Fall. Bei mir ist es so, dass ich das Buch doch eher als Gesamtpaket wahrnehme. Das Cover gehört dazu.
      Das geht mir genauso und das ist eins der schlimmsten Cover, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Ein Grund warum mich das Buch abschreckt :uups: :pale:
      Geht mir ganz genau so. :| Und neulich habe ich auch noch in irgendeiner Literatursendung im TV gesehen dass der Typ auf dem Cover so ein Gesicht zieht weil er gerade während eines Orgasmus fotografiert wurde. :-s
      Bähh. Jetzt finde ich das Cover nur noch widerlicher. :thumbdown:
      Ach Du lieber Himmel :totlach: Ich dachte eher, der hat ein schmerzverzerrtes Gesicht :shock: :mrgreen: Gefallen hat mir das Cover aber auch vom ersten Blick an nicht.
      Ich lese ja aber eh meist ebooks, da sehe ich keine Cover und ich bin auch sonst nie ein Coverkäufer gewesen. Wenn es danach gegangen wäre, dann wären mir sehr viele gute Bücher (mit hässlichem Cover) durch die Lappen gegangen ! Mir kommt es ja auf den Inhalt des Buches an, nicht auf die Verpackung. Was nützt mir die tollste Verpackung wenn der Inhalt öde ist.
      Ich hab mir das Buch in der Onleihe mal vorbesteltt, das kommt aber erst im Juli oder so. Gut, so eilig ist es mir damit nicht aber aus Neugier muss ich in so gehypte Bücher immer einen Blick werfen. Warhscheinlich wird es mir eh nicht gefallen (ist bei mir oft bei solchen Büchern so) aber einen Versuch wage ich mal. Und beim ebook sehe ich ja auch den Covertypen GsD nicht :loool:
      "Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen, aber selten etwas besseres." (Gotthold Ephraim Lessing)
    • Jessy1963 schrieb:

      Ich hab mir das Buch in der Onleihe mal vorbesteltt, das kommt aber erst im Juli oder so
      Dann bist du noch vor mir, ich hab schon August :totlach:
      :study: Pompeji: Die größte Tragödie der Antike - Alberto Angela
      :montag: Nacht aus Schatten und Saphiren: Einhorngeschichten - Kerstin Arbogast
      :musik: Feenzorn (Die dunklen Fälle des Harry Dresden 4) - Jim Butcher (Kapitel 23 )
    • Zitieren geht grad mal nicht, weil ich nur mit dem Handy online bin. Irgendwie funktioniert unser Internet heute nicht. :roll:

      @Emili: Ja, Bilder wird es geben. Meine Schwester @Kittelbiene ist dafür verantwortlich. Sie hat die Bilder gemacht. Sobald sie ein bisschen Zeit findet, wird sie euch ein paar schöne zeigen. :friends: Nur leider ist sie schon wieder im Arbeitsstress. :roll:

      Tatsächlich habe ich auch in Island der Büchersucht gefröhnt. Ich habe mir dort ein Buch über isländische Sagen gekauft. :-, O:-)

      Und gestern haben wir uns wiedermal mit unserer lieben @maiglöckchen in Dresden getroffen. Auch da habe ich fünf Bücher gekauft. Nur zum Lesen habe ich zur Zeit nicht so richtig Lust, was wirklich schade ist. Aber ich werde es heute mal wieder versuchen. Vielleicht kann ich die Leidenschaft wieder wecken. :loool:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Hiyanha schrieb:

      Und neulich habe ich auch noch in irgendeiner Literatursendung im TV gesehen dass der Typ auf dem Cover so ein Gesicht zieht weil er gerade während eines Orgasmus fotografiert wurde.
      :loool: Und ich dachte, er hat Schmerzen... :winken: zu @Jessy1963.
      Naja, wie und wodurch einer "kommt" ist ja sehr individuell zu betrachten.... :-,
      Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
      Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."

      Mein Angebot bei booklooker
    • Jessy1963 schrieb:

      Mir kommt es ja auf den Inhalt des Buches an, nicht auf die Verpackung. Was nützt mir die tollste Verpackung wenn der Inhalt öde ist.
      Mir kommt es im Prinzip auch nur auf den Inhalt an.
      Aber wenn das Cover schon extrem blöd ist, reizt mich das von vorne herein schon gar nicht dazu, überhaupt erst mal die Beschreibung zu lesen - und dann kriege ich vom Inhalt logischer Weise auch nichts mit. :-, 8-[

      Wenn ich dagegen zuerst die Beschreibung lese und wenn die mich anspricht, dann ist mir das Cover aber völlig wuscht.

      Also spielt das Cover indirekt für mich doch schon eine recht große Rolle, zumindest wenn es das erste ist, was ich von einem Buch sehe. 8-[
      Ich :study: gerade: Das Lächeln der Fortuna (Director's Cut :lechz: ) von Rebecca Gablé
    • pralaya schrieb:

      Jessy1963 schrieb:

      Ich hab mir das Buch in der Onleihe mal vorbesteltt, das kommt aber erst im Juli oder so
      Dann bist du noch vor mir, ich hab schon August :totlach:
      Ne, dieses Mal war die Vorbestellung in der Berliner Onleihe :wink: Ich gucke ja immer bei beiden Onleihen ob ein Buch was mich interessiert gelistet ist und wenn ja, nehme ich natürlich dann das wo es schneller geht :wink: Hier bekomme ich es jetzt am 5. Juli.

      @Hiyanha
      Ich verstehe absolut was Du meinst obwohl das für mich so nicht zutrifft. Aber schon interessant was das Optische für eine Rolle spielt.
      "Die Menschen sind nicht immer, was sie scheinen, aber selten etwas besseres." (Gotthold Ephraim Lessing)
    • Jetzt habt ihr mich mit der Diskussion über das Cover so neugierig gemacht, dass ich mich erstmal über das Buch informieren muss. :D
      Sonst wäre mir das Buch glatt entgangen. Aber ich bin mir wirklich noch nicht sicher, was ich davon halten soll.
      Also muss ich mir wohl irgendwo eine Leseprobe besorgen. :)
      Bereue nichts, wenn du dabei glücklich warst! :lechz:
    • Farast schrieb:

      Ich mag das Cover auch so überhaupt und ganz und gar nicht. In meiner Rezension habe ich auch etwas darüber geschrieben. Auch was es darstellt.
      Danke dir, Farast :friends: Ich bin immer sehr vorsichtig beim Durchlesen der Rezensionen, ich überfliege diese in der Regel, um kurz Informationen über das Buch zu bekommen, erst nachdem ich ein Buch gelesen habe, schaue ich mir die Rezension genauer an. Aber ich danke dir für deine Eindrucke. Ich bin immer noch neugierig auf das Buch. Danke für die Warnung, dass das Buch auf die Substanz gehen kann. Im allgemeinen mag ich Bücher, die einen emotional herausfordern, aber es ist gut, gewarnt zu sein. O:-)

      Farast schrieb:

      Letztendlich habe ich mich von der Autorin gerne manipulieren lassen und habe am Ende ziemlich viele Papiertaschentücher verbraucht
      Jetzt habe ich um so mehr Lust auf das Buch. :)

      Hiyanha schrieb:

      Und neulich habe ich auch noch in irgendeiner Literatursendung im TV gesehen dass der Typ auf dem Cover so ein Gesicht zieht weil er gerade während eines Orgasmus fotografiert wurde.
      Echt? So sieht er eigentlich auch aus. Dazu gibt es nicht einmal einen passenden Smiley O:-)


      xxmarie91xx schrieb:

      @Emili: Ja, Bilder wird es geben. Meine Schwester @Kittelbiene ist dafür verantwortlich. Sie hat die Bilder gemacht. Sobald sie ein bisschen Zeit findet, wird sie euch ein paar schöne zeigen. Nur leider ist sie schon wieder im Arbeitsstress.
      oh, das ist schön. Eilig haben wir hier ja nicht. Aber neugierig sind wir schon... Es sind bestimmt wunderschöne Bilder geworden.

      xxmarie91xx schrieb:

      Tatsächlich habe ich auch in Island der Büchersucht gefröhnt. Ich habe mir dort ein Buch über isländische Sagen gekauft.
      Schön, was ist ein Urlaub ohne Bücherkauf :friends:



      Ich habe heute früh gelesen. und dabei zwei Bücher beendet. Bei dem wunderschönen Wetter habe ich das Lesen im Garten genossen.
      "Über uns der Himmel unter uns das Meer" und das von Chris Carter "Der Totmacher"- beide waren eine ausgezeichnete Wahl. :thumleft: Ich liebe es, wenn die Bücher einen überzeugen, so macht das Lesen um so mehr Spaß macht, als wenn man sich über eine unbeliebte Lektüre quält . :-,

      Gestern ist mir was im Garten passiert, was mich sehr erheitert hat. :love: Ich saß da und las, da bewege ich mich nicht viel, auf einmal stand ein Reh vor mir :shock: Ich bewegte mich immer noch nicht, so dass er unerschrocken näher kam . War das herrlich, einen Reh aus der Nähe zu betrachten. Das hat sich vorgewagt, doch dann habe ich eine Bewegung gemacht, und es ist davon geflitzt. Weiter in die Tiefen des Gartens und dann über den Zaun und in den Wald. Weg war es. :)
      2017: Bücher: 73/Seiten: 29 911
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • @Emili Bitte gern geschehen :D Über deine Meinung bin ich schon sehr gespannt. Jetzt schleiche ich mich aber wieder aus dem Thread raus. Ich bin da ja gestern reingestolpert wie sonstwas :uups: Frag mich was über Bücher und ich bin wie ein abgeschossener Pfeil und nicht mehr zu halten. :pale:

      Wobei, ihr habt so schöne Bücherthemen. Darf ich da auch mitmachen?


      Emili schrieb:

      Gestern ist mir was im Garten passiert, was mich sehr erheitert hat. Ich saß da und las, da bewege ich mich nicht viel, auf einmal stand ein Reh vor mir Ich bewegte mich immer noch nicht, so dass er unerschrocken näher kam . War das herrlich, einen Reh aus der Nähe zu betrachten. Das hat sich vorgewagt, doch dann habe ich eine Bewegung gemacht, und es ist davon geflitzt. Weiter in die Tiefen des Gartens und dann über den Zaun und in den Wald. Weg war es.
      Das ist ja eine traumhafte Begegnung :drunken:
      Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
      Henry D. Thoreau




      :montag: Ich lese gerade
    • Emili schrieb:

      Gestern ist mir was im Garten passiert, was mich sehr erheitert hat. Ich saß da und las, da bewege ich mich nicht viel, auf einmal stand ein Reh vor mir Ich bewegte mich immer noch nicht, so dass er unerschrocken näher kam . War das herrlich, einen Reh aus der Nähe zu betrachten. Das hat sich vorgewagt, doch dann habe ich eine Bewegung gemacht, und es ist davon geflitzt. Weiter in die Tiefen des Gartens und dann über den Zaun und in den Wald. Weg war es.
      :shock: Das ist ja toll!!!!!
      Hast du mal was von Krafttieren gehört? Vllt ist das reh dein Krafttier... :)
      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Zitat: Johann W. von Goethe)
    • Farast schrieb:

      Wobei, ihr habt so schöne Bücherthemen. Darf ich da auch mitmachen?
      natürlich bist du hier auch richtig und darfst mitmachen. Schließlich bist du doch auch eine Süchtige :friends: Im Positiven Sinne des Wortes.... O:-)


      Pinguinchen schrieb:

      Hast du mal was von Krafttieren gehört? Vllt ist das reh dein Krafttier...
      Ich habe mich sogar eine Zeit lang mit schamanischen Reisen beschäftigt, O:-) und zu der damaligen Zeit war ein Adler mein Krafttier. Sind schon Jahre her, ich habe es als eine gute und bereichernde Erfahrung abgespeichert.... Aber der Reh hat mir in der Tat gut getan :)
      2017: Bücher: 73/Seiten: 29 911
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Emili schrieb:

      Gestern ist mir was im Garten passiert, was mich sehr erheitert hat. :love: Ich saß da und las, da bewege ich mich nicht viel, auf einmal stand ein Reh vor mir :shock: Ich bewegte mich immer noch nicht, so dass er unerschrocken näher kam . War das herrlich, einen Reh aus der Nähe zu betrachten. Das hat sich vorgewagt, doch dann habe ich eine Bewegung gemacht, und es ist davon geflitzt. Weiter in die Tiefen des Gartens und dann über den Zaun und in den Wald. Weg war es. :)
      Ich hätte da eher Angst vor Tollwut, wobei Deutschland ja tollwutfrei ist. Dass Wildtiere so nahe kommen, ist nicht normal. Es sei denn, sie haben gute Erfahrungen mit Menschen gemacht.

      In meiner Kindheit haben wir mal im Harz Urlaub gemacht und sind in Richtung Brocken gewandert. Na ja, wandern kann man das nicht nennen. Es war eher so eine Art Tagesausflug. Jedenfalls stand plötzlich mitten auf den Waldweg ein Fuchs, der sich auch nicht wegbewegte. Erst als ich mit meiner Kamera (damals noch mit Film undo so) ein Foto machen wollte und der Blitz kam, ist der weggerannt. Das Foto ist natürlich nichts geworden. Das waren noch Zeiten als man eben mal nicht so schnell auf's Display schauen konnte und die Hälfte der Fotos für die Katz' gewesen ist. Jedenfalls haben wir eine Stunde später an einer Station der Brockenbahn Rast gemacht und da fand sich ein Schild mit einem Fuchs-Foto und die Aufschrift: "Das ist Hans, unser zahmer Fuchs. Wir füttern ihn und pflegen ihn." Sozusagen, das Maskottchen der Bahnhofstation. Fand ich sehr toll. Füchse waren damals meine Lieblingstiere.

      @Divina: Siehst du. Du musst gar nicht so lange warten. Da haben es andere Autoren mit ihren Büchern schwerer aber ich brauchte jetzt auch mal Abwechslung und etwas völlig anderes, nach "Ein wenig Leben". Und vielleicht beende ich dein Buch auch heute noch.
    • findo schrieb:

      Dass Wildtiere so nahe kommen, ist nicht normal.
      Wenn Du auf einem Pferd sitzt, kannst Du Rehen relativ nahe kommen. :)
      Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
      Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."

      Mein Angebot bei booklooker
    • findo schrieb:

      Dass Wildtiere so nahe kommen, ist nicht normal. Es sei denn, sie haben gute Erfahrungen mit Menschen gemacht.
      das das Reh so nahe kam, ist leicht zu erklären. Wir leben am Rand eines Waldes, da passiert es schon mal, dass die Rehe sich in unseren Garten verirren. Außerdem schmecken denen die Rosenknospen auf dem Blumenbeet so ausgezeichnet. :-, Zum Leidwesen meiner Mutter :wink: ABer die lassen sich die Blumen schmecken, und da kommen die schon recht nahe. Über Tollwut mache ich mir da keinen Sorgen.
      Einen Fuchs aus der Nähe in freier Natur habe ich auch schon mal erlebt. Leider bin ich zu langsam mit Bilder machen. Aber ich habe die Situation genossen und finde die Bilder, die man zu sehen bekommt, unvergesslich :love:
      2017: Bücher: 73/Seiten: 29 911
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Neu

      Hallo,

      ich schnei mal kurz vorbei und winke Euch allen zu. Ich hoffe, es geht Euch gut?!

      @Emili: Was für ein schönes Erlebnis mit dem Reh!

      Ich habe gestern Teil 1 angefangen und es gefällt mir super. Sie liest sich so gut. Mal zack und schon 150 Seiten rum.
      Eben auf FB habe ich gelesen, ihr neuer Roman ist fertig! :applause: Sie schrieb zwar nicht, um was es ging, aber es wird schon gut sein.

      Ansonsten hatte ich in letzter Zeit öfter Pech. Hatte jetzt zwei Bücher, die mir viel zu esoterisch und religiös waren. Aber da es Rezi Exemplare sind, muss ich wohl durch.
      Ich lass Euch viel Frühlings-Glück da und knuddel mal alle, die das wollen. :friends:
      ---> zu meinem erdbeertörtchen :lol:


    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien