Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marie schrieb:

      Beuteschema meiner Mutter, das ist: 1. kein Mord, keine Gewalt, kein Krieg, 2. kein Sex (höchstens als Andeutung), 3. nichts was den Blutdruck in die Höhe treibt, 4. nichts mit historischem Bezug, 5. nichts, in dem Kinder Schaden nehmen, 6. nichts mit Ironie.
      Das sind in der Tat ziemlich viele Engpasskriterien.
      Da ich neugierig bin: Möchtest Du uns die Titel aus dem Kalender 2017 und/oder 2016 verraten?
      Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte (Victor Hugo).
    • Marie schrieb:

      was ich nicht verkraften könnte, wäre eine Folge von 8 Büchern aus dem Beuteschema meiner Mutter, das ist: 1. kein Mord, keine Gewalt, kein Krieg, 2. kein Sex (höchstens als Andeutung), 3. nichts was den Blutdruck in die Höhe treibt, 4. nichts mit historischem Bezug, 5. nichts, in dem Kinder Schaden nehmen, 6. nichts mit Ironie.
      Natürlich auch kein vergriffenes Buch, denn meine Mutter liest ausschließlich neu gekaufte Bücher.
      :shock: Findet sie überhaupt Lesestoff, der ihr gefällt? :scratch:
      "Until something better than this world arrives, we'll lead rich fantasy lives" (Aus dem Lied "Rich Fantasy Lives" von Rob Balder)

      "A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)
    • Clover schrieb:

      Marie schrieb:

      was ich nicht verkraften könnte, wäre eine Folge von 8 Büchern aus dem Beuteschema meiner Mutter, das ist: 1. kein Mord, keine Gewalt, kein Krieg, 2. kein Sex (höchstens als Andeutung), 3. nichts was den Blutdruck in die Höhe treibt, 4. nichts mit historischem Bezug, 5. nichts, in dem Kinder Schaden nehmen, 6. nichts mit Ironie.
      Natürlich auch kein vergriffenes Buch, denn meine Mutter liest ausschließlich neu gekaufte Bücher.
      :shock: Findet sie überhaupt Lesestoff, der ihr gefällt? :scratch:
      Rosamunde Pilcher könnte da doch prima passen... :-,
      Oder Kinderbücher vom Anfang des letzten Jahrhunderts á la "Pucki" oder "Nesthäckchen". :mrgreen:
      Ich :study: gerade: Outlander 05 ~ Das flammende Kreuz (reRead Nr. 4 :love: ) von Diana Gabaldon
    • @Marie Was mir spontan einfallen würde, wären die Sachen von Paula McLain oder "Das Glücksbüro" von Andreas Izquierdo. "Deine Juliet" von Mary Ann Shaffer, wobei das schon älter ist. Ansonsten könnte ich noch mal in mich gehen und überlegen, was man noch nehmen könnte. Wenn du magst.

      Clover schrieb:

      Bücher haben mir noch nie das Gefühl gegeben, alt zu sein.
      Mir schon. Spätestens, wenn ich darüber nachdenke, wann gewisse Bücher erschienen sind, die ich mit Begeisterung gelesen habe, als sie erschienen sind. Harry Potter? Ganz schlimm. Oder die Emily Windfang-Bücher von Liz Kessler- Anfang der 2000er. Die werden jetzt allerdings mit grottig hässlichen Covern wieder aufgelegt.

      findo schrieb:

      Das kleine Großcousinchen (4) wünscht sich lt. Tante ein Dino als Haustier.
      Hm, leider für ältere empfohlen, aber total schön :love: "Der Weihnachtosaurus" von Tom Fletcher. Das ist mein momentanes Herzensbuch. Sooooo schön und niedlich und hach... :love: :love: :love: :love:

      Castor schrieb:

      Farast schrieb:

      Marie schrieb:

      Heidi08 schrieb:

      Raclette hätten wir da zu Hause
      Das gibts bei uns an Sylvester. :lol:
      Bei uns auch, ich freue mich schon drauf :koch:
      Gibt es bei uns auch seit Jahren. Allerdings hatte Papa Castor jetzt die blasphemische Idee, dieses Jahr kein Raclette zu machen :shock: . Einen Alternativvorschlag hatte er natürlich nicht, also gibt es - wie immer - Raclette :P .
      Darf ich mich bei euch einladen? Laut Aussage meines Vaters drohen mir dieses Jahr an Heiligabend Rouladen :pale:

      Und damit einen wunderschönen guten Abend, ihr Lieben!
      Ich hoffe, ihr seid gut in die Adventszeit geschlittert. Bei mir war es die letzten Wochen mehr als voll gepackt. Heute ist mein erster freier Tag seit mehr als zwei Wochen. Und ab Montag geht es dann auch durch bis Weihnachten :ergeben: Aber ich versuche, mir mehr Zeit für euch zu nehmen- ihr habt mir nämlich gefehlt.
      Ansonsten ist alles in Ordnung, auch wenn es manchmal recht aufregend ist :D (da könnte man fast ein bisschen BT-Magie gebrauchen :uups: )
      Buchtechnisch komme ich allerdings auf keinen grünen Zweig- so viele Bücher wie in den vergangenen vier Wochen habe ich noch nie hintereinander abgebrochen. Ich habe keine Ahnung, ob das an einem veränderten Lesegeschmack durch das Betreuen der Kinder- und Jugendbücher liegt, oder ob ich momentan keinen Kopf zum Lesen habe.
      Was gar nicht mehr geht, sind Nackenbeißer. Eine Weile habe ich die ja wirklich gerne gelesen, aber inzwischen sträubt sich mir alles. Immer noch gerne Liebesromane (momentan lese ich "Winterzauber in Paris", das gefällt mir sehr gut), aber dann bitte welche, die im Hier und Jetzt spielen. Vielleicht hat es auch etwas damit zu tun, dass ich ein bisschen mehr mit dem Tod meiner Tante Frieden schließen konnte- die Nackenbeißer waren ja immer ihr Ding und ich habe viele gelesen und nach ihrem Tod behalten, um ihr eine Freude zu machen und dann aus Sentimentalität. Jetzt bin ich soweit, dass ich mich davon trennen kann- dementsprechend habe ich ganz, ganz viele Bücher aussortiert. Ich denke, so an die hundert werden es sein. Mindestens. Jetzt habe ich tatsächlich wieder ein bisschen Platz in den Regalen. Und fühle mich erleichert.
      Aber trotzdem kann ich tatsächlich nicht sagen, wie viele Bücher ich momentan besitze und wie viele davon ungelesen sind- dazu meine Bibliothek dank der Leseexemplare viel zu sehr im Fluß.
      Überhaupt rümpele ich eine Menge aus momentan- nicht nur Bücher.

      Was mich lesetechnisch begeisert hat war tatsächlich "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green. Das ist ähnlich wie "Wie ein springender Delfin"so schön und klug erzählt. Das hat einfach Spaß gemacht und klingt vor allem lange nach. Überhaupt scheine ich inzwischen eine Vorliebe für Romane mit skurrilen Hauptcharakteren zu haben. Mal sehen, was das wird. Aber es fasziniert mich, wie sich der Lesegeschmack doch ändern kann.

      Sonst bin ich geistig mit dem Tanzen beschäftigt- da ich tatsächlich so intelligent war, mich zu einem Ball anzumelden, bei dem ich genau die Hälfte der Tänze kann 8-[ Nach Weihnachten werde ich mich da noch ein wenig mehr rein hängen müssen, um mir die Tänze autodidaktisch beizubringen. Aber es macht Spaß und ist ein großartiger Kontrast zur Arbeit.

      Wie ich gestehen muss, bin ich nicht dazu, alle Seiten, die ihr geschrieben habt, nachzulesen. Ich hoffe, es geht euch gut. Allen, die es gebrauchen können, wünsche ich gute Besserung! Und ich lasse mal ein paar Knuddler da- bitte bediene sich, wer welche braucht :friends: :friends: :friends: :friends:
      Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
      -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht

      :study: So many books. So little time. :study:
    • Hallo zusammen :huhu:

      So, der Arbeitstag ist auch fast geschafft. Um 6 mache ich Feierabend und gehe noch einkaufen, danach hab ich dann noch ein Mandantengespräch und dann geht's auf die Couch. Putzen spar ich mir heute, das mach ich am Wochenende - heute Abend möchte ich wieder lesen. Es geht auf S.33 mit "Bruder Cadfael und der Ketzerlehrling" weiter - gestern bin ich mal wieder am TV hängen geblieben :roll:

      Einen schönen Donnerstag euch allen :winken:
      :study: Jörg Kastner - Engelspapst
      :study: Ellis Peters - Bruder Cadfael und der Ketzerlehrling
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 196
      gelesene Bücher 2017: 23
    • Bridgeelke schrieb:

      Titel aus dem Kalender 2017 und/oder 2016
      Ob man es glaubt oder nicht: ich mache die Kalender seit 2012, und in diesem Jahr habe ich zum ersten Mal Probleme, 13 Bücher zu finden.
      Was ihr z.B. aus den letzten Jahren gut gefallen hat: Roger - Das Labyrinth der Wörter; Mankell - Die italienischen Schuhe; Dieffenbaugh - Die verborgene Sprache der Blumen; Eva Ibbotsen - Sommerglanz; Legardinier - Monsieur Blake und der Zauber der Liebe.

      Ansonsten: Meine Mutter liest täglich; sie kauft im Monat ca. 3 Bücher und findet immer genug Lesestoff. Obwohl sie so viele Bücher ausschließt.

      LaRelieuse schrieb:

      Heute ist mein erster freier Tag seit mehr als zwei Wochen.
      Wenn Du Dich heute nicht gemeldet hättest, hätte ich im Vermisstenfred nachgefragt. Bzgl. Weihnachtsessen: Wir sind an Weihnachten 10 Leute am Tisch, es würde also nicht auffallen, wenn ich Dir einen Teller dazustelle. :)
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • pralaya schrieb:

      Immerhin konnte sie mir versichern, dass ich die nächsten Stunden nicht sterbe.
      Da kann ich auch arbeiten gehen^^
      Du bist echt der Hammer...
      Ich wünsche Dir gute Besserung und drücke Dir die Daumen, dass "nix is" ausser vielleicht ein Pups quer....

      findo schrieb:

      Jemand hat auf Twitter mal die Polizei gefragt, wie viel Grass erlaubt ist. Ohne den Schreibfehler zu bemerken.
      Die Polizei antwortete: Die Menge ist unbegrenzt in jeder örtlichen Buchhandlung zu erwerben.
      :totlach: Genial!

      Vorhin habe ich "und es schmiltz" beendet. Dieses Buch hat mich wahrlich nicht unbeeindruckt zurückgelassen und stellt mich nun vor die schwierige Frage, was ich im Anschluss lesen möchte. Da ich im Moment mit Erkältungsvirus krankgeschrieben bin, möchte ich diese geschenkte Lesezeit natürlich nicht einach so vergeuden. :wink:
      Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
      Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."

      Mein Angebot bei booklooker
    • LaRelieuse schrieb:

      Heute ist mein erster freier Tag seit mehr als zwei Wochen.
      Schön, Dich hier mal wieder zu lesen ! :winken:

      Ich hab heute auch wieder gelesen und bin @~Emily~ richtig dankbar, dass sie mir dieses Buch geschickt hat sonst hätte ich diesen tollen Autor sicher nicht gleich gelesen ! Sein Schreibstil gefällt mir sehr gut und das Buch selbst spielt in Berlin, wo ich die meisten Schauplätze auch kenne. Ich mag Bücher mit Lokalkolorit sehr. :thumleft:
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • LaRelieuse schrieb:

      Darf ich mich bei euch einladen? Laut Aussage meines Vaters drohen mir dieses Jahr an Heiligabend Rouladen
      Gern :kiss: . Bei Rouladen würde ich auch andere Alternativen in Erwägung ziehen :pale: .
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • LaRelieuse schrieb:

      Aber ich versuche, mir mehr Zeit für euch zu nehmen- ihr habt mir nämlich gefehlt.
      schön, dass Du auch mal wieder bei uns reinschneist :friends: und noch schöner, dass es Dir gut geht :)

      Marie schrieb:

      Roger - Das Labyrinth der Wörter;
      wenn Deiner Mutter das Buch gefallen hat, dann könnte Ihr auch dieses hier gefallen :wink:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Marie schrieb:

      Stimmt, das gefiel ihr bereits 2016.
      okay, too late :loool:

      hat sie "Alex Woods" von Gavin Extence schon gelesen? Oder dieses hier? "Das dritte Licht" hast Du ihr ja bestimmt schon empfohlen :wink:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Ich lebe noch, sitze im Bett und futter einen Teller Nudeln. Hunger hab ich! Schmerzen allerdings auch noch :roll:
      Jetzt allerdings eher wie so ein Gürtel...
      Nuja, nur noch 3 Tage Montag hab ich frei.. haha.. ich glaub den Tag werde ich mal getrost verpennen :sleep:
      Jetzt noch zu Ende essen, nebenbei bissl hier stöbern und dann werd ich auch dem waagerechten fröhnen...
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :study: Der Weihnachtosaurus - Tom Fletcher
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
      :musik: Layers - Ursula Poznanski
    • Danke, @Squirrel, auf die Idee, ein Buch von Nemirovsky zu nehmen, wäre ich nicht gekommen, weil ich sie - fälschlicherweise - zu sehr mit dem 2. Weltkrieg in Verbindung bringe, aber "Der Ball" habe ich gelesen, und es passt. :thumleft:
      Alex Wood war schon 2014 an der Reihe. :(
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Marie kennt sie denn dieses schon?
      Ist ein Band mit Erzählungen vom Autoren von "Die Sehnsucht des Vorlesers"

      Ansonsten soll ja auch "Das Universum ist eine Scheissgegend" sehr amüsant sein :mrgreen:
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :study: Der Weihnachtosaurus - Tom Fletcher
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
      :musik: Layers - Ursula Poznanski
    • zartbitter ist das Glück fällt mir jetzt auch spontan ein, allerdings hab ich auch deine ganzen Anhaltspunkte nicht mehr im kopf :-k
      :study: Das betörende Lied des Elfenkönigs (Tairen Soul 5) – C.L. Wilson
      :study: Der Weihnachtosaurus - Tom Fletcher
      :montag: Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) – Anthony Ryan MLR
      :musik: Layers - Ursula Poznanski
    • @Marie kommt so etwas in Frage? so als Dezember-Weihnachtsbuch vielleicht? :santa:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • oder dieses hier? Ich könnte es dir ausleihen zum Probelesen. Und ich nehme mal an, mit Rafik Schami hast du deine Mutter schon versorgt O:-)
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Elizabeth Kostova - The Historian
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien