Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gehe schon davon aus, dass Verfilmungen starken Einfluss auf das Leseverhalten haben. Erst schnell das Buch lesen und dann den Film gucken.

      So mache ich es auch mit:
      :study: Ulysses (James Joyce) 586 / 987 Seiten
      :study: Titan (Robert Harris) 232 / 541 Seiten

      SUB: 543
    • Gaymax schrieb:

      Gehe schon davon aus, dass Verfilmungen starken Einfluss auf das Leseverhalten haben. Erst schnell das Buch lesen und dann den Film gucken.

      So mache ich es auch mit:
      Versuche ich auch. Bei sehr guter Literatur echt vorzuziehen. (Naja, man kann immer streiten, was das denn ist.)

      Seltsamerweise (habt Ihr es bemerkt?) lese ich so gut wie keine Thriller, Science-Fiction etc. DA ziehe ich dann eine Verfilmung vor, wo ich manchmal mit eineinhalb bis zwei Stunden gut bedient und unterhalten bin und nicht mit einem Buch die für mich sehr kurze Zeit verbringe.
      Brigitte Giraud - Un loup pour l'homme
      Michel Houellebecq - Non réconcilié (Gedichte)
      Marilyn Monroe - Tapfer lieben: Ihre persönlichen Aufzeichnungen, Gedichte und Briefe
      Swami Vivekananda - Karma-Yoga. Der Pfad der Arbeit

      (Un-)Gelesenes: buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#shelfce
    • Hallo ihr Lieben.

      Ach,war das schön am Dienstag. Ich war ja mit meinen Kollegen bei einer unserer Damen zum Geburtstag. Und was soll ich sagen, ich habe einfach tolle Kollegen. :love: Auch wenn die mich ganz gemein zum Alkohol verführt haben. Und das obwohl ich Frühschicht hatte. 8-[
      Aber es ist alles gut gegangen. Ich war dann eben am Mittwoch ein kleines bisschen langsamer als sonst. :totlach:

      Heute stürmt es hier total. Es wechselt von Sonnenschein auf Regen innerhalb von Sekunden teilweise. Was gibt es da schöneres als sich mit Buch und Tee aufs Sofa zu verkriechen? :montag:

      Achso, mir fällt gerade ein. Danke für den Tipp mit den Booktubern. Ich habe die letzte Woche so viele Videos durchgesuchtet. :P Vor allem PadiLovesBooks und MelodyOfBooks haben es mir angetan. Die erste weil ich ihre Art total mag, die zweite weil wir einen ziemlich ähnlichen Büchergeschmack haben.
      Wen ich noch ganz gerne schaue sind Expectobooktronum (wegen des Namens vor allem :loool: ), BookTown, ReadingTeabag und Phils Osophie.
      Und ihr seid schuld!

      So. Jetzt aber. Ich bin lesen.
      Ich wünsche allen einen schönen Donnerstag. :winken:
      lg Saiura
      SUB Stand 1.9.2017 : 123
      Aktueller SUB: 124

      Gelesen ab September 2017: 5
      Gekauft ab September 2017: 6





    • Jessy1963 schrieb:

      Corbie schrieb:

      Hast du den ersten Teil schon fertig gelesen?
      Noch lange nicht :lol: Aber das hält mich doch nicht ab den 2. Teil zu kaufen :loool:
      Da hast du allerdings recht :lol: Ich bin jetzt bei der Hälfte komme aber erst morgen zum weiterlesen :|

      Hiyanha schrieb:

      damit ich endlich mit "Origin" anfangen kann,
      Endlich? Das ist doch gestern erst erschienen! Das lese ich aber auch bald und freue mich schon sooo sehr. :lechz:

      Gaymax schrieb:

      Gehe schon davon aus, dass Verfilmungen starken Einfluss auf das Leseverhalten haben. Erst schnell das Buch lesen und dann den Film gucken.
      Das denke ich auch. Ich höre immer wieder , dass viele zuerst das Buch noch schnell lesen bevor sie den Film gucken... Mache ich ja auch oft nicht anders :loool:
    • tom leo schrieb:

      Seltsamerweise (habt Ihr es bemerkt?) lese ich so gut wie keine Thriller, Science-Fiction etc
      da bist Du aber nicht alleine hier im Forum. Ich selbst lese auch so gut wie nie Krimis oder Thriller, Sci-Fi auch sehr selten. :)
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Ravena schrieb:

      Weil die Naht gerissen ist
      Tststs. Pöse. Das haste nun von der Rumhampelei. *zeigefingerliebevollheb*

      Nuria schrieb:

      Tanni, wirklich? Für mich ist staubwischen immer eine wahre Tortur. Mit meiner Hausstauballergie bin ich selbst nach dem Staubsaugen immer fix und fertig.
      Alles läuft und juckt und mein Körper ist geschafft.
      Na, wenn ich solche Symptome hätte, wäre Staubwischen für mich auch eine Qual. :friends:

      Nuria schrieb:

      Ich habe auch ein Gedächtnis wie ein Sieb. Ständig nehme ich mir vor, in der Küche etwas holen zu gehen, steh dann in der Küche und habe vergessen, was ich hier wollte.
      Jippie, ich bin nicht mehr allein in der Küche und rätsele, was ich dort wollte... :totlach:

      Ravena schrieb:

      Beim Arzt gabs natürlich ein bisschen Anschiss dafür, dass ich so viel rumgehampelt bin.
      :-,

      Ravena schrieb:

      Die Wunde hat sich wohl entzündet, deshalb darf ich erst recht nicht mehr rumlaufen und das stinkt mir natürlich ordentlich.
      Das würde mir auch stinken, aber wenn du nicht rumgehampelt wärst, hätte sich die Wunde auch nicht entzündet. :P
      Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. :wink:
      Nee, im Ernst, gute Besserung für die Wunde. :friends:

      Xirxe schrieb:

      Ich bin gerade schwer am Packen, da es gleich mit Zug und Liegewagen ins nördliche Italien geht.
      Oh, wohin nach Norditalien geht es denn?
      Gute Reise und gute Erholung.

      Saiura schrieb:

      Achso, mir fällt gerade ein. Danke für den Tipp mit den Booktubern. Ich habe die letzte Woche so viele Videos durchgesuchtet.
      Immer gern geschehen. :-,
      Liebe Grüße von Tanni

      2017: :study: 28

      Ich :montag: gerade:
      ...
    • Saiura schrieb:

      Achso, mir fällt gerade ein. Danke für den Tipp mit den Booktubern. Ich habe die letzte Woche so viele Videos durchgesuchtet. Vor allem PadiLovesBooks und MelodyOfBooks haben es mir angetan. Die erste weil ich ihre Art total mag, die zweite weil wir einen ziemlich ähnlichen Büchergeschmack haben.
      Wen ich noch ganz gerne schaue sind Expectobooktronum (wegen des Namens vor allem ), BookTown, ReadingTeabag und Phils Osophie.
      Und ihr seid schuld!
      Mission accomplished :lol:

      Hallo zusammen :huhu:

      Ich melde mich heute nur kurz, muss noch ein bisschen was wegarbeiten, damit ich heute Abend noch ins Fitnessstudio komme, den Ausgleich hab ich dringend nötig. Ich hoffe, dass ich später auch zum lesen komme, nachdem ich es gestern nicht geschafft habe. Es geht auf S.497 mit "Der Herr der Bogenschützen" weiter.

      Einen schönen Donnerstag euch allen! :winken:
      :study: Sam Bourne - Der Präsident
      :study: James Lee Burke - Vater und Sohn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 195
      gelesene Bücher 2017: 21
    • Tanni schrieb:

      Ravena schrieb:

      Weil die Naht gerissen ist
      Tststs. Pöse. Das haste nun von der Rumhampelei. *zeigefingerliebevollheb*

      Ravena schrieb:

      Die Wunde hat sich wohl entzündet, deshalb darf ich erst recht nicht mehr rumlaufen und das stinkt mir natürlich ordentlich.
      Das würde mir auch stinken, aber wenn du nicht rumgehampelt wärst, hätte sich die Wunde auch nicht entzündet. :P Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. :wink:
      Nee, im Ernst, gute Besserung für die Wunde.
      Danke dir! :) Ich kann nicht anders, das Rumhampeln muss sein. Der Haushalt erledigt sich ja leider nicht von allein, egal wie oft ich auch "Ene mene eins zwei drei!" oder "Abrakadabra" rufe. :| Außerdem will so 'ne Dreijährige echt viel bespaßt werden. Und ich hab die Empfindlichkeit von so einer Naht wohl etwas unterschätzt. :pale:

      Ich hänge immer noch so'n bisschen im Schnarchmodus herum, ABER ich hab mich heute selbst beschenkt. :D Einfach, weil das so doof alles war mit dieser blöden Naht. Darum saß ich vorhin wie ein Flitzebogen gespannt vorm PC und hab mir punkt 14 Uhr (da wurde das Bestellformular freigegeben) ein Abo der Fairy Loot Box gegönnt. :lechz: Und jetzt freu ich mich schon mega darauf, obwohl die erst in knapp zwei Monaten hier eintreffen wird. Danke nochmal an @Knü für den Tipp. :applause:
      Ich steh ja total auf solche Überraschungsboxen. Früher™, als ich noch jung und knackig war (höhö...) da war ich auch mal in so einem Mädchen-Buch-Club. Da gab es auch jeden Monat zwei Bücher und diverse Gadgets, die ich immer versemmelt hab. :mrgreen: Die Fairy Loot Box hat also auch einen Hauch von Nostalgiegefühlen für mich. :mrgreen:

      So, gleich nochmal Kaffee kochen... Der Duft von Büchern und frischem Kaffee ist echt so wunderbar... :love: :montag:
      Momentan :montag: ich:
      Diana Gabaldon: Feuer und Stein (Outlander 1)
      Sharon Guskin: Noah will nach Hause
      Lew Tolstoi: Anna Karenina (Übersetzung von Rosemarie Tietze)
      Sarah Morgan: Für immer und einen Weihnachtsmorgen

      2017 gelesene Bücher: 20
    • Ravena schrieb:

      Darum saß ich vorhin wie ein Flitzebogen gespannt vorm PC und hab mir punkt 14 Uhr (da wurde das Bestellformular freigegeben) ein Abo der Fairy Loot Box gegönnt. Und jetzt freu ich mich schon mega darauf, obwohl die erst in knapp zwei Monaten hier eintreffen wird. Danke nochmal an @Knü für den Tipp.
      Hey, Glückwunsch! Ich habe ja die Vermutung, dass ich etwas zu spät war, weil ich bis 16 Uhr noch in einer Besprechung war :( Keine Ahnung, ob es bei mir geklappt hat, ich habe mal dem Support geschrieben, weil das in meiner Bestellung irgendwie etwas unklar war... :(
      :montag:
    • Ravena schrieb:

      Fantasy sollte (wenn es nach mir geht ) bildgewaltig und episch und schööön detailliert sein. Ich mag das, weil ich immer so viel wie möglich über eine Welt wissen will.
      Das kann ich so unterschreiben :thumleft: . Deswegen bin ich bei Fantasybüchern, die nur Einzelbände sind, auch immer ein bisschen gespaltener Meinung, weil ich oft Angst habe, bzw das Gefühl, dass ich nicht genug über die Welt erfahre. Vor allem die Bücher von Bernhard Hennen, seine Elfenreihe gefällt mir daher sehr gut. :love:

      Kittelbiene schrieb:

      Ich habe meinen in Leipzig verbracht, wo ich erst mit Schwesterherz Mutti besuchen war und wir dann in bester Buchmesse-Manier im "Pinguin" zu Abend gegessen haben. Dabei haben wir ausgiebig das dortige Ambiente genossen und schon mal die erste Vorfreude auf die Buchmesse im nächsten Jahr geweckt.
      Jaaah... :lechz:
      Das hat direkt wieder Erinnerungen geweckt, bzw auch die Vorfreude geschürt. So sehr, dass ich in der Nacht davor sogar davon geträumt habe, wie wir wieder alle so gemütlich im Pinguin zusammensitzen... :bounce: :bounce:

      Squirrel schrieb:

      Frau muss ja zwischendrin mal schauen, ob es immer noch so gut ist dort
      Außerdem mussten wir uns ja auch vergewissern, ob es noch steht. 8-[

      Kittelbiene schrieb:

      Marie saß auch wieder so günstig, dass sie zeitweise befürchten musste, wieder ein Getränk über den Latz gekippt zu kriegen.
      Ja... :roll: Einmal ist sogar wieder ein Kellner gegen meinen Stuhl gestoßen. Seit diesem Ereignis im März bin ich irgendwie immer etwas nervös, wenn die Kellner sich hinter mir langschlängeln... 8-[

      Gaymax schrieb:

      Gehe schon davon aus, dass Verfilmungen starken Einfluss auf das Leseverhalten haben. Erst schnell das Buch lesen und dann den Film gucken.

      So mache ich es auch mit:
      Das Buch habe ich vor längerer Zeit schonmal gelesen. Es hat mir ganz ausgezeichnet gefallen und war sogar ein Jahreshighlight, wenn ich mich recht entsinne. :thumleft:
      Den Film habe ich allerdings noch nicht gesehen. Und ich bin auch noch nicht sicher, ob ich ihn sehen will. Normalerweise mag ich keine Buchverfilmungen, da sie selten die Schönheit des Buches erreicht. :-k
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Ravena schrieb:

      Danke dir! Ich kann nicht anders, das Rumhampeln muss sein. Der Haushalt erledigt sich ja leider nicht von allein, egal wie oft ich auch "Ene mene eins zwei drei!" oder "Abrakadabra" rufe. Außerdem will so 'ne Dreijährige echt viel bespaßt werden. Und ich hab die Empfindlichkeit von so einer Naht wohl etwas unterschätzt.
      Ja, das stimmt. Meine Nichte ist heute aus dem Krankenhaus entlassen worden, soll sich schonen und nicht heben, aber meine Großnichte ist gerade 2, du kannst dir vorstellen, dass das so alles nicht hinhaut. Ärzte sollten Mütter junger Kinder, einfach 2-3 Tage länger im Krankenhaus behalten...
      Liebe Grüße von Tanni

      2017: :study: 28

      Ich :montag: gerade:
      ...
    • xxmarie91xx schrieb:

      So sehr, dass ich in der Nacht davor sogar davon geträumt habe, wie wir wieder alle so gemütlich im Pinguin zusammensitzen...
      das dauert leider noch ein Weilchen :friends:

      xxmarie91xx schrieb:

      Ja... Einmal ist sogar wieder ein Kellner gegen meinen Stuhl gestoßen. Seit diesem Ereignis im März bin ich irgendwie immer etwas nervös, wenn die Kellner sich hinter mir langschlängeln...
      vielleicht solltest Du in Zukunft immer an der Wand sitzen :loool:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Ich habe für den Urlaub 2 Bücher mitgenommen. Trotzdem ich am ersten Tag schon viel unternohmen habe, das erste gleich ausgelesen. Jetzt muss ich haushalten. Heute die Burg von Rethymnon und die Altstadt besichtigt, danach Strand und Umgebung des Hotels. Morgen geht es nach Chania, Stadtrundfahrt mit Altstadt und Tagesfreizeit. Knossos und Museum, beides mit Führung, muss ich noch meine Überredungskunst walten lassen. :)
    • Emili schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      Ich wollte gestern eigentlich "Underground Railroad" beenden
      Hiyanha, wie es es denn bei dir und dem Buch? Kannst du es gut verkraften? Ich habe hier im Forum gelesen, dass es so schwer zu verdauen ist.
      Ich habe es gerade eben ausgelesen und ... hm. :-k Es fällt mir irgendwie nicht ganz leicht, meinen Eindruck zu beschreiben. :scratch:
      Die Handlung war grausam, keine Frage - aber das hat mich nicht wirklich überrascht, denn aufgrund der Thematik habe ich ja auch nichts Anderes erwartet. :cry:
      Aber die Autorin hat bei vielen dieser Grausamkeiten die Emotionsebnene so gut wie weggelassen und darum konnte ich das ganz gut lesen. Sie hat viele Dinge einfach "nur" aufgezählt, ohne die Gefühle zu beschreiben, die währenddessen in den Opfern vor sich gingen.
      Natürlich kann man sich diese Gefühle zwischen den Zeilen denken, aber das schaffte eine gewisse Distanz zwischen mir als Leserin und der Handlung im Buch.
      Das hat die Autorin ganz gut gelöst, finde ich. :thumleft:

      Was mich aber ziemlich gestört hat, war ihre Art neue Figuren ins Geschehen einzuführen - nämlich entweder gar nicht, oder ziemlich verspätet:
      Da passierte irgendetwas wichtiges, eine neue Figur tauchte auf und zwanzig Seiten später kam dann erst eine Art Kurzbiografie dieser neuen Figur und dann konnte man auch erst die vorausgegangene Szene nachvollziehen. :-?
      Ich bin da ein bisschen pienzig und habe es gerne, wenn ich verstehe was ich lese - und zwar schon während des Lesens und nicht erst hinterher. 8-[ Das ist mir ja auch bei "Und es schmilzt" ziemlich sauer aufgestoßen.

      Außerdem gab es bei "Underground Railroad" ganz wilde Zeit- und Handlungssprünge, die das Lesen meiner Ansicht nach ziemlich anstrengend gemacht haben. Das scheint zur Zeit aber wohl echt angesagt zu sein, denn viele aktuelle Bücher haben das momentan auf Lager. :-? Mein Ding ist das allerdings nicht. Ich mag es lieber chronologisch einigermaßen geordnet. Auch mit mehreren Zeit- und Handlungsebenen ist ein gewisses Maß an chronologischer Ordnung möglich und mir persönlich gefällt das einfach besser. 8-[

      Alles in Allem fand ich "Underground Railroad" schon gut und spannend und atmosphärisch bedrückend, aber mein Kandidat für den Pulitzer Preis wäre es nicht unbedingt gewesen.
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: von mir.






      Und jetzt geht es weiter mit "Origin"! :lechz: :lechz:
      Ich glaube, ich mache heute eine ganz spontane Lesenacht, aber nach 8 Stunden "Underground Railroad" brauche ich zumindest mal ein kleines Päuschen... :-, O:-) :study:

      Corbie schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      damit ich endlich mit "Origin" anfangen kann,
      Endlich? Das ist doch gestern erst erschienen! Das lese ich aber auch bald und freue mich schon sooo sehr. :lechz:
      Nuja, dieses "endlich" bezog sich auch mehr auf die Wartezeit zwischen der Ankündigung und dem Erscheinen des Buches. :mrgreen:
      Das war ja nun wirklich eine halbe Ewigkeit. Mindestens. O:-)
      Ich :study: gerade: Was wir nicht wussten von TaraShea Nesbit
    • Hiyanha schrieb:

      Das hat die Autorin ganz gut gelöst, finde ich.
      Es ist ein Autor :-,

      Hiyanha schrieb:

      Ich glaube, ich mache heute eine ganz spontane Lesenacht, aber nach 8 Stunden "Underground Railroad" brauche ich zumindest mal ein kleines Päuschen...
      Hehe, ich will eigentlich gerne mitmachen, allerdings mal schauen wie lange das klappen wird, bin doch sehr ko und morgen muss ich wieder ran :roll: Duschen muss ich auch noch ... mäh... aber wenn dann gehts mit der Leky weiter :)

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :montag: Das Erwachen - Andreas Brandhorst
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
    • pralaya schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      Das hat die Autorin ganz gut gelöst, finde ich.
      Es ist ein Autor :-,
      Uppsala. :uups:
      Der Name klingt für mich irgendwie weiblich... :-,


      pralaya schrieb:

      Hiyanha schrieb:

      Ich glaube, ich mache heute eine ganz spontane Lesenacht, aber nach 8 Stunden "Underground Railroad" brauche ich zumindest mal ein kleines Päuschen...
      Hehe, ich will eigentlich gerne mitmachen, allerdings mal schauen wie lange das klappen wird, bin doch sehr ko und morgen muss ich wieder ran :roll: Duschen muss ich auch noch ... mäh... aber wenn dann gehts mit der Leky weiter :)
      Na, dann drücke ich mal die Däumchen dass Du noch ein paar Seiten schaffst. Wann musst Du denn raus aus den Federchen?

      Ich habe ja zum Glück morgen noch frei, aber dafür darf ich das komplette Wochenende arbeiten - und damit fällt die offizielle Lesenacht für mich flach. :-? Mein Wecker klingelt an Arbeitstagen um 4.00 Uhr. :cry:
      Ich :study: gerade: Was wir nicht wussten von TaraShea Nesbit
    • Hiyanha schrieb:

      Außerdem gab es bei "Underground Railroad" ganz wilde Zeit- und Handlungssprünge, die das Lesen meiner Ansicht nach ziemlich anstrengend gemacht haben. Das scheint zur Zeit aber wohl echt angesagt zu sein, denn viele aktuelle Bücher haben das momentan auf Lager. Mein Ding ist das allerdings nicht. Ich mag es lieber chronologisch einigermaßen geordnet. Auch mit mehreren Zeit- und Handlungsebenen ist ein gewisses Maß an chronologischer Ordnung möglich und mir persönlich gefällt das einfach besser.
      Ich hab ja "Underground Railroad" relativ zeitig abgebrochen weil es mir zu grausam war. Da hat auch die sehr sachliche Erzählweise des Autors (es ist ein Mann) nichts dran geändert, ich fand das geeamte Buch auch sehr negativ und deprimierend, muss ich echt nicht haben. Aber da hat jeder halt eine andere Schmerzgrenze.
      Diese, ich nenne es mal "Unart" der Zeit- und Handlungssprünge findet man derzeit wirklich in sehr vielen Büchern. Das ist mir auch schon aufgefallen. Meister darin bleibt immer noch George R.R. Martin aber genug andere Autoren ziehen da nun nach. Wenn es sich in Grenzen hält kann ich damit umgehen aber irgendwie stört das so den Lesefluss wenn ich immer bei jedem neuen Kapitel überlegen muss über wen und wo nun geschrieben wird und ich mich somit immer. wieder neu einfinden muss.
      Dann wünsche ich Dir viel Spass mit Dan Brown, wenn Du da so drauf gewartet hast ! :thumleft:
      Mit dessen Büchern ich übrigens auch nix anfangen konnte :-, :lol:
      "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt." (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Guten Abend liebe ABSler :friends:

      maiglöckchen schrieb:

      Ich hatte heute einen ziemlich ruhigen Tag aber ich mag es gar nicht so laut beschreien, hoffentlich bleibt es diese Woche weiterhin so.
      Habe ich es doch gewusst :wuetend: solche Sachen sollte man nicht mal denken, schon ist der Streß wieder da. Erst hat mich der Sturm + der Regen geärgert und wäre das nicht schon genug, bekomme ich am Nachmittag noch einen ganz tollen Anruf ](*,) ](*,) ](*,)

      Nuria schrieb:

      Ich habe auch ein Gedächtnis wie ein Sieb. Ständig nehme ich mir vor, in der Küche etwas holen zu gehen, steh dann in der Küche und habe vergessen, was ich hier wollte.
      Du bist nicht alleine :kiss: mir geht das auch immer so. Zu Hause ja nicht so das Problem, da kurze Wege. Auf Arbeit dann schon ärgerlicher :-,

      Emili schrieb:

      trotz aller Empfehlungen habe ich heute die Bücherei dem Arzt vorgezogen. So unvernünftig wie ich bin.... Zum Arzt schaff ich auch morgen noch, wenn ich mich aufraffe.
      Mh, ich kann dich voll und ganz verstehen :kiss: aber gut heißen [-( [-( [-( Gehe morgen bitte zum Arzt.

      Ravena schrieb:

      Ich kann nicht anders, das Rumhampeln muss sein. Der Haushalt erledigt sich ja leider nicht von allein,
      Glaub mir ich kann auch nicht still sitzen :uups: Mir ging es so, als ich vor Jahren einen Bänderriß hatte.
      Still sitzen = genervt sein von jeden Staubkrümel
      Rumhüpfen = Bewegung = nicht genervt sein :-,

      xxmarie91xx schrieb:

      Seit diesem Ereignis im März bin ich irgendwie immer etwas nervös, wenn die Kellner sich hinter mir langschlängeln...
      Ich überlege gerade, wo wir demnächst Essen gehen können :-k damit wir dich schön an einer Wand platzieren können.

      Hiyanha schrieb:

      Und jetzt geht es weiter mit "Origin"!
      Oh, bitte berichte wie es dir gefällt. Ich konnte heute in der Buchhandlung doch nicht wiederstehen :pale: MEIN SCHATZ :lechz: :lechz: :lechz:
      Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )

      Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )
    • Hiyanha schrieb:

      Wann musst Du denn raus aus den Federchen?
      Durch Knirpsie um 6. Anfangen muss ich um 9, bis dahin bin ich meist schon ko :totlach:

      maiglöckchen schrieb:

      Habe ich es doch gewusst solche Sachen sollte man nicht mal denken, schon ist der Streß wieder da. Erst hat mich der Sturm + der Regen geärgert und wäre das nicht schon genug, bekomme ich am Nachmittag noch einen ganz tollen Anruf
      Lass dich mal drücken :friends:
      Ich werd jetzt duschen und dann in die Federn hüppeln. Hoffentlich mit ebook :lechz:

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :montag: Das Erwachen - Andreas Brandhorst
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien