Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chaotin schrieb:

      Erst musste das gelesen werden daheim und dann wurde es zu Tode interpretiert. Für Faust 1 haben wir von November bis Juli gebraucht. Und waren selbst dann noch nicht fertig.
      Da haben wir ja regelrecht Glück gehabt. Bei uns wurde ein Buch höchstens 6 -8 Wochen behandelt. Da es bei uns noch kein Internet gab, musste man die Schulliteratur wenigstens überfliegen, sonst hatte man verloren.
      Sub: 5304 :twisted: (Start 2017: 5212)
      gelesen 2017: 68 / 3 abgebrochen
      gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
      gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
      gelesen 2014: 92
      gelesen 2013: 90

      :montag: Jeffery Deaver - Der Knochenjäger
      :study: Volker Kutscher - Lunapark
      Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.
    • Squirrel schrieb:

      Als Info für Dich, wenn Du mit dem Onkel Doc redest.
      Ach Du, ganz lieben Dank für die Info :friends: Mal schauen, was er sagt.

      Nuria schrieb:

      Hoffentlich geht es dir bald noch besser!
      Danke, liebe @Nuria Es hat schon geholfen :kiss:

      Lunara schrieb:

      Gute Besserung wünsch ich dir. *vorsichtig :friends:
      Vilelen lieben Dank, liebe :kiss: @Lunara

      Guten Morgen liebe Bücherabhängigen!
      Was für ein Tag zum Bäumeausreißen - oder für mich besser: Grashalme :wink: Aber egal: es ist die erste Nacht seit drei Wochen mit mehr als 4 Stunden Schlaf am Stück und das tut sooooo gut :cheers: Gleich werde ich mir ein richtig tolles Frühstück gönnen: :montag: Kaffee und Zeitung, was will das Herze mehr.
      Mein neues Buch fängt wirklich sehr amüsant an. Ein Ich-Erzähler, der in einem antiquierten, aber herrlich ironischen Tonfall von seinem Leben berichtet und dazu immer Fußnoten des fiktiven Herausgebers (ein Freund des Ich-Erzählers), der das Gesagte konterkariert. Bisher habe ich die ersten 50 Zeiten mit einem durchgehenden Grinsen im Gesicht genossen.
      Euch Allen wünsche ich einen supertollenklasse Samstag, der hoffentlich mit einer ebensolch herausragenden Lektüre gekrönt wird!
      :study: Widerfahrnis von Bodo Kirchhoff
      :musik: QUALITYLAND von Marc-Uwe Kling
    • Emili schrieb:

      Vielen lieben Dank noch mal an all die Daumen, die für meine Freundin gedrückt worden sind. Ich habe ihr heute erzählt, wie viele von BT, ihr gute Wünsche hinterlassen haben. Sie hat sich herzlich bedankt. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Wir haben gerade miteinander telefoniert. Es ist alles gut verlaufen, und nur noch auf die Genesung warten
      Schön, dass die OP gut verlaufen ist. Weiter alles Gute für sie!

      Tanni schrieb:

      ertappt.
      Ich bin ja bei meinen Booktubern sehr wählerisch, aber sie schaue ich wirklich gerne, auch wenn regelmäßig meine Wunschlisten explodieren :lol:

      Kittelbiene schrieb:

      Es ist schon irgendwie seltsam, dass man sich in der Schule überhaupt nicht dafür interessiert hat und diverse Klassiker sterbenslangweilig fand. Und jetzt plötzlich... Ich versteh die Texte inzwischen auch viel besser! Als Teenager stand ich da meist zu 90% auf dem Schlauch.
      Ich habe auch das Gefühl, dass viele Lektüre sich einem in Schülerjahren noch gar nicht erschließen kann :scratch: Ich hab das ja sehr gerne gemacht und ich fand auch die Klassiker toll - und Highlight war mit Sicherheit unter anderem "Frankenstein", das wir im Englisch-LK gelesen haben.

      findo schrieb:

      Wenn alles klappt, kann ich dann aber "Es" von Herrn King beenden. gefällt mir bisher wirklich gut, nur halte ich es zumindest an einer Stelle für nicht verfilmbar. Ich habe ein wenig gespickt und es gibt eine Szene, die im Buch elementar zu sein scheint, wenn man die aber umsetzen, sich strafbar machen würde.
      Ja, die eine Szene. Hat mich damals leicht verstört beim Lesen, aber sie ist eben zentral für die Geschichte. Man merkt schon, welche Bücher King geschrieben hat, als er noch hin und wieder Drogen konsumiert hat.

      Guten Morgen zusammen :huhu:

      Ich hoffe, ihr habt auch so großartiges Wetter wie wir am Wochenende. Herrlicher Altweibersommer, perfekt für unser lokales Vereins-Oktoberfest - dann wird's einem draußen auch nicht so kalt. Da das Wochenende ziemlich voll ist, wird es mit Lesen eher weniger klappen. Nachher muss ich noch ein bisschen was für's Büro machen und dann geht's schon zum Fest. Naja, vielleicht gehen heute Abend ein paar Seiten. Nachdem es gestern leider nicht mit Lesen geklappt hat, versuche ich es wieder auf S.181 mit "Sharpes Zorn".

      Einen schönen Samstag euch allen! :winken:
      :study: Sam Bourne - Der Präsident
      :study: James Lee Burke - Vater und Sohn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 195
      gelesene Bücher 2017: 21
    • funny-valentine43 schrieb:

      In der Schule haben sie mich damals mit Berhold Brecht geknechtet Und der Lehrer konnte das auch nur so gar nicht vermitteln oder schmackhaft machen...
      Da wir beide nicht in einer Klasse waren, können unsere Lehrer nur Geschwister gewesen sein. :-k Ich empfand es regelrecht als Folter.
      Ich :study: gerade:
      [-X 2017: SuB 4.071
      gelesen/gehört insgesamt: 127 davon 115 :study: = 35.919 Seiten /
      12 :musik: = 93:51 Stunden (2016 gelesen: 149 B./ 49.779 S.)


    • Rincewind66 schrieb:

      funny-valentine43 schrieb:

      In der Schule haben sie mich damals mit Berhold Brecht geknechtet Und der Lehrer konnte das auch nur so gar nicht vermitteln oder schmackhaft machen...
      Da wir beide nicht in einer Klasse waren, können unsere Lehrer nur Geschwister gewesen sein. :-k Ich empfand es regelrecht als Folter.
      Mit Brecht sind wir zum Glück verschont geblieben.
      Sub: 5304 :twisted: (Start 2017: 5212)
      gelesen 2017: 68 / 3 abgebrochen
      gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
      gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
      gelesen 2014: 92
      gelesen 2013: 90

      :montag: Jeffery Deaver - Der Knochenjäger
      :study: Volker Kutscher - Lunapark
      Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.
    • Brecht hatten wir nur mit "Mutter Courage" als Thema - geknechtet habe ich mich eher vom "Tod in Venedig" gefühlt :lol:
      :study: Sam Bourne - Der Präsident
      :study: James Lee Burke - Vater und Sohn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 195
      gelesene Bücher 2017: 21
    • sunny-girl schrieb:

      Mit Brecht sind wir zum Glück verschont geblieben
      Da staune ich ja, der Lehrplan war doch eigentlich gleich damals. :-k Keine "Gewehre der Frau Carrar", keine "Mutter Courage" , keine "Dreigroschenoper" ? Mussten wir auch im Theater alles ansehen. :geek: Das konnte nicht mal die tolle Lehrerin verhindern. Sie sagte aber später dass das auch nicht so ganz ihr Geschmack war ^^ Das war ihr alles zu proletarisch. Sie mochte mehr die Feingeister wie Heine :)
      "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt." (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Jessy1963 schrieb:

      sunny-girl schrieb:

      Mit Brecht sind wir zum Glück verschont geblieben
      Da staune ich ja, der Lehrplan war doch eigentlich gleich damals. :-k Keine "Gewehre der Frau Carrar", keine "Mutter Courage" , keine "Dreigroschenoper" ? Mussten wir auch im Theater alles ansehen. :geek: Das konnte nicht mal die tolle Lehrerin verhindern. Sie sagte aber später dass das auch nicht so ganz ihr Geschmack war ^^ Das war ihr alles zu proletarisch. Sie mochte mehr die Feingeister wie Heine :)
      Ich bin in eine Dorfschule gegangen, da gab es kein Theater weit und breit :| Warst du auf der EOS? Da waren die Lehrpläne doch etwas anders.
      Sub: 5304 :twisted: (Start 2017: 5212)
      gelesen 2017: 68 / 3 abgebrochen
      gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
      gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
      gelesen 2014: 92
      gelesen 2013: 90

      :montag: Jeffery Deaver - Der Knochenjäger
      :study: Volker Kutscher - Lunapark
      Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.
    • Schokopraline schrieb:

      Jetzt im Oktober müsste eigentlich schon der Vorfreude-Thread eröffnet werden und im November gehts dann ungefähr los
      Ich werde dieses Jahr nicht mitmachen, da ich nicht weiß, ob Monty das Jahr überlebt und wie es ihm geht, dann habe ich, wenn es eintritt, einfach nicht die Zeit und die Muße für das Wichteln. Abgesehen davon kann ich im Moment nur E-Books lesen. Von daher will ich auch nicht wieder die große Ausnahme sein. Deshalb enthalte ich mich dieses Jahr. :cry:

      Kittelbiene schrieb:

      Es ist schon irgendwie seltsam, dass man sich in der Schule überhaupt nicht dafür interessiert hat und diverse Klassiker sterbenslangweilig fand. Und jetzt plötzlich... Ich versteh die Texte inzwischen auch viel besser! Als Teenager stand ich da meist zu 90% auf dem Schlauch.
      Hätte ich Effi Briest in der Schule lesen "müssen" hätte ich niemals die Schönheit der Sprache genießen können, Fontanes Schreibstil und ich hätte auch nie den Inhalt genießen können, geschweige verstehen können. Das wäre soo schade gewesen.

      Lunara schrieb:

      Ist doch immer schön, wenn man sich gebraucht fühlt.
      Du bist eben ganz tief mit dem Freitagsruf verwurzelt. :kiss:

      Castor schrieb:

      @all: Ich melde mich kurz aus dem Urlaub . Wir haben herrliches Wetter und schon viel erlebt, die Reise ist hervorragend organisiert . Einen Tag waren wir in Funchal unterwegs, und seit vorgestern sind wir auf Porto Santo - heute Abend geht's wieder zurück nach Madeira.
      Ich erzähle mehr, wenn ich wieder da bin, das Tippen am Handy ist ja ein wenig doof
      Das freut mich.
      Geht es deiner Mama auch gut?
      Bin schon auf deinen Urlaubsbericht gespannt.
      Habt noch eine schöne Zeit.
      :flower:

      Susannah1986 schrieb:

      Ich bin ja bei meinen Booktubern sehr wählerisch, aber sie schaue ich wirklich gerne, auch wenn regelmäßig meine Wunschlisten explodieren
      Ich habe lange gebraucht, bis ich "meine" Booktuber gefunden habe. Padi gehört zu meinen Favoriten. Aber Goldschrift ist auch toll und melody of books gucke ich auch. Obwohl Padi und mich ja 2 Genre unterscheiden, liebe ich ihren Kanal. Sie liebt King und History und ich ja überhaupt nicht, aber ich liebe es, wenn sie begeistert von ihren Büchern erzählt... :love:
      Liebe Grüße von Tanni

      2017: :study: 28

      Ich :montag: gerade:
      ...
    • sunny-girl schrieb:

      Ich bin in eine Dorfschule gegangen, da gab es kein Theater weit und breit Warst du auf der EOS? Da waren die Lehrpläne doch etwas anders.
      Ja, theatertechnisch war Berlin schon immer gut dabei. Und für Brechtstücke mussten wir natürlich ins Berliner Ensemble. Und nein, ich war auf einer ganz normalen POS:
      "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt." (Johann Wolfgang von Goethe)
    • :huhu:
      Einen wunderschönen, lesereichen Samstag wünsch ich euch!

      Jessy1963 schrieb:

      Hm..... Du hast da ein Nora Roberts Buch auf dem SuB, "lLilien im Sommerwind" oder "Die Seelen der Nacht" von Deborah Harkness.
      Interessanten SuB hast Du übrigens :Allerdings auch alles recht anspruchsvolle Bücher. Was ja nicht schlecht ist, eher im Gegenteil
      Dankeschön für deine Mühe! :kiss: und auch für das Kompliment :lol: "Die Seelen der Nacht" habe ich dieses Jahr schon mehrmals angefangen, aber nie hat die Stimmung gepasst. Ich möchte es auf jeden Fall noch lesen, aber die Seitenanzahl schreckt mich immer etwas ab :pale: Bzgl. Nora Roberts: Ich mag ihre Bücher leider so gar nicht. Ich weiß sie hat auch andere, gute, Bücher, aber ich hab es schon drei Mal probiert (einmal mit einem Krimi, und zwei verschiedene Liebesromane) und habe jedes Mal nach 30 Seiten abgebrochen, weil ich einfach so gar nichts mit ihren Charakteren anfangen kann. :pale:

      Emili schrieb:

      Pralinchen, du hast so viele tolle Bücher auf dem SuB. Direkt jetzt lebensbejahend habe ich nur eins gefunden, das von Gila van Delden "Nicht heulen, Husky!" - es ist eine Biographie. Ich habe es in Erinnerung als sehr positiv, von der Einstellung der Autorin her. Aber ich bin mir sicher, dass ich ihre Ansichten inzwischen anders beurteilen würde, das Buch las ich vor vielen vielen Jahren.
      Aber abgesehen, von deinen strikten Angaben: Du möchtest ein lebensbejahendes Buch lesen, habe ich so viele gefunden, die absolut toll und lesenswert sind, und dabei ganz und gar nicht deprimierend. Wenn du gerade was anspruchsvolleres verträgst, dann Umberto Eco. Wenn du Kopf frei bekommen möchtest und dich einfach von einer einfachen, dennoch liebevoll geschriebenen Geschichte, dann "Der Junge, der Träume schenkte" - kein anspruchsvolles Buch, doch es liest sich wie Butter. und "Kafka am Strand" muss du unbedingt auch mal lesen.
      Ich hoffe, du findest ein passendes Buch, das dich aufmuntert.
      Emili, dankeschön für deine Worte und auch für deine Zeit mein Bücherregal zu durchstöbern :lol: !! :kiss: Ich hab gar nicht damit gerechnet und bin einfach in die Bibliothek :totlach: Manche von den Büchern, sind noch bei meinen Schwiegereltern, weil ich noch nicht alle mitgenommen habe, als wir umgezogen sind (dabei ist das auch schon drei Jahre her :uups: ). Jetzt weiß ich, dass ich beim nächsten Mal wieder mit (leerem) Koffer hingehen werde :totlach:

      Susannah1986 schrieb:

      Wie wäre es denn mit einem Pratchett? Der tut auch immer gut
      Ich mag Pratchett total gern, aber ich kann ihn nicht lesen, wenns mir nicht so gut geht. Dann bringt er mich höchstens zum Schmunzeln, weil ich einfach für Humor nicht ansprechbar bin. Sobalds mir aber wieder besser geht, brauch ich nur den gleichen Text nochmal lesen und ich lach mich kaputt :totlach:

      Danke euch dreien auf jeden Fall für eure Zeit, das hat mir echt die Tag versüßt und mich schon aus meinem Tief geholt :lol: Und dann war ich noch in der Bibliothek, habe mir neue Bücher ausgeliehen - das trug auch einiges zur Stimmungsaufhellung bei :totlach:

      pralaya schrieb:

      aber ich probiere es mit noch ein paar Seiten aus der Bücherstadt, vielleiht schaffe ich das Buch diesen Monat noch
      Oh, das Buch wandert auch mal gleich auf meine WL :lechz:

      Kittelbiene schrieb:

      Das Lesefieber ist (zum Glück) wieder bei mir ausgebrochen!
      Das freut mich riesig, Biene! :tanzen: Und da gehts uns beiden auch gleich, diesen Monat habe ich auch richtigen Buchhunger :totlach: Das tut der Seele richtig gut :kiss:

      Kittelbiene schrieb:

      Außerdem habe ich mir heute aus einer Laune heraus die gesammelten Werke von Shakespeare bestellt.
      :lechz: Das ist ja großartig! Ich habe bis jetzt nur wenige Bücher von Shakespeare gelesen, aber die haben mir auch richtig gefallen. Ich mochte seinen Humor und auch seine Sprache

      Kittelbiene schrieb:

      Es ist schon irgendwie seltsam, dass man sich in der Schule überhaupt nicht dafür interessiert hat und diverse Klassiker sterbenslangweilig fand. Und jetzt plötzlich... Ich versteh die Texte inzwischen auch viel besser! Als Teenager stand ich da meist zu 90% auf dem Schlauch.
      So geht es, glaube ich, den meisten ^^. Ich weiß noch, dass ich Woyzeck damals überhaupt nicht verstanden habe, also allein schon sprachlich :uups:

      Lunara schrieb:

      Ist doch immer schön, wenn man sich gebraucht fühlt.
      Das weißt du doch hoffentlich auch ohnehin :friends:

      Castor schrieb:

      Ich erzähle mehr, wenn ich wieder da bin, das Tippen am Handy ist ja ein wenig doof
      :lechz: Ich freu mich schon! Bin gespannt was du dort alles erlebst und auch welche schönen Plätzchen du zum Lesen findest, falls du denn überhaupt zum Lesen kommst :loool:

      Xirxe schrieb:

      Was für ein Tag zum Bäumeausreißen - oder für mich besser: Grashalme
      :totlach: :totlach: :thumleft:

      Susannah1986 schrieb:

      Ich bin ja bei meinen Booktubern sehr wählerisch, aber sie schaue ich wirklich gerne, auch wenn regelmäßig meine Wunschlisten explodieren
      So geht es mir auch, deswegen schaue ich eigentlich nur "Buchgeschichten" und "Literaturlärm". Die anderen sind mir irgendwie zu hibbelig und aufgedreht. Aber ich habe gerade bei "Padilovebooks" reingeschaut, weil ihr mich neugierig gemacht habt und mag ihre Art total gern. Bin jetzt bei ihrer Bücherregal-Reihe hängengeblieben :totlach: :love:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Tanni schrieb:

      Ich werde dieses Jahr nicht mitmachen, da ich nicht weiß, ob Monty das Jahr überlebt und wie es ihm geht, dann habe ich, wenn es eintritt, einfach nicht die Zeit und die Muße für das Wichteln. Abgesehen davon kann ich im Moment nur E-Books lesen. Von daher will ich auch nicht wieder die große Ausnahme sein. Deshalb enthalte ich mich dieses Jahr.
      Lass dich drücken :friends: :friends: :friends:
      Ich kanns verstehen, man genießt in solchen Situationen das Wichteln dann auch nicht wirklich und es artet mehr in Stress aus als in Freude. :friends:

      Tanni schrieb:

      Aber Goldschrift ist auch toll und melody of books gucke ich auch.
      Muss ich auch gleich mal auf Youtube schauen. Ich melde mich später dazu :totlach: Danke auf jeden Fall für den neuen Input :friends:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    • Tanni schrieb:

      Ich habe lange gebraucht, bis ich "meine" Booktuber gefunden habe. Padi gehört zu meinen Favoriten. Aber Goldschrift ist auch toll und melody of books gucke ich auch. Obwohl Padi und mich ja 2 Genre unterscheiden, liebe ich ihren Kanal. Sie liebt King und History und ich ja überhaupt nicht, aber ich liebe es, wenn sie begeistert von ihren Büchern erzählt...
      Danke für den Tipp, :friends: Ich habe mir jetzt alle drei Booktuberin angeschaut. Und mag sie ganz gerne, besonders die Padi aus Bayern :thumleft: Sie spricht so begeistert von den Büchern, dass man die sogleich lesen möchte. Ihre Begeisterung für Gregory hat mir schon sehr imponiert :drunken:
      2017: Bücher: 147/Seiten: 59 248
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Lunara schrieb:


      Nuria schrieb:

      Wo bleibt nur @Lunara mit ihrem Ruf?
      Hier bin ich. Hast du mich vermisst? :kiss:
      Natürlich, Frau Kollegin. :P Hoffe, es geht dir gut! :friends:

      Jessy1963 schrieb:


      Nuria schrieb:

      Wir singen in der Kita jeden Freitag gemeinsam mit den Eltern und den Kindern. Die Liedauswahl, die ich getroffen habe, wurde ausdrücklich gelobt.
      Die Idee selber finde ich ja lustig aber wie bekommst Du denn da alle Eltern zusammen ? Die bringen und holen ihre Kinder doch nicht alle gleichzeitiig oder ? :-k
      Es ist ja keine Pflicht. :wink: Tatsächlich kommen, wie ich finde, relativ viele Eltern. Mal kommt die Mutter, mal der Vater. Großeltern waren auch schon da.
      Für mich Angsthase sind da schon zu viele. :totlach: Aber Hauptsache, den Kindern macht es Spaß.
    • :huhu: ich Frage jetzt einfach mal hier: Wer von euch hat Ahnung von Rechnungswesen? Ich hätte da mal ne Frage aber leider bei mir keinen der mir helfen könnte. Freiwillige vor. :wink:




      Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, sich einen Ort zu schaffen, in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
      W. Somerset Maugham
    • Schokopraline schrieb:

      Dankeschön für deine Mühe! und auch für das Kompliment "Die Seelen der Nacht" habe ich dieses Jahr schon mehrmals angefangen, aber nie hat die Stimmung gepasst. Ich möchte es auf jeden Fall noch lesen, aber die Seitenanzahl schreckt mich immer etwas ab Bzgl. Nora Roberts: Ich mag ihre Bücher leider so gar nicht. Ich weiß sie hat auch andere, gute, Bücher, aber ich hab es schon drei Mal probiert (einmal mit einem Krimi, und zwei verschiedene Liebesromane) und habe jedes Mal nach 30 Seiten abgebrochen, weil ich einfach so gar nichts mit ihren Charakteren anfangen kann.
      Ok, das sehe ich natürlich nicht wenn ich Deinen SuB anschaue :wink: Da stehen diese Bücher nicht als abgebrochen sondern als ungelesen. Für was hast Du Dich denn entschieden ?


      Nuria schrieb:

      Es ist ja keine Pflicht. Tatsächlich kommen, wie ich finde, relativ viele Eltern. Mal kommt die Mutter, mal der Vater. Großeltern waren auch schon da.
      Für mich Angsthase sind da schon zu viele. Aber Hauptsache, den Kindern macht es Spaß.
      Ah, das sind feste Zeiten ! Alles klar :lol: Das hatte ich total falsch verstanden, ich dachte das passiert so früh oder abends beim abholen spontan :totlach:
      "Des Menschen größtes Verdienst bleibt wohl, wenn er die Umstände soviel als möglich bestimmt und sich so wenig als möglich von ihnen bestimmen läßt." (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Ich hatte heute Fortbildung statt Schule, jetzt habe ich plötzlich so viel Zeit. :shock:
      Was mach ich denn da......könnte ja mal wieder was lesen. :loool:

      findo schrieb:

      @Lunara: Du musst morgen nochmal rufen. Ich gehöre zu denen, deren Beruf kein Wochenende kennt. Zumindest kein reguläres. Ich habe dann morgen Abend erst eines.
      Falls es dich tröstet, meine Wochenenden bestehen die nächsten 3 Jahre fast nur aus Samstagabend und Sonntag. :friends:

      Nur für unseren @findo: :loool:
      Geeeessssterrrnnnnn waaaarrrr Frrrreiiiiiiitaaaagggg. Duuuuuu haaaastttttt moooorrgggeeenn frrreeiiiii.

      Hiyanha schrieb:

      findo schrieb:

      @Lunara: Du musst morgen nochmal rufen. Ich gehöre zu denen, deren Beruf kein Wochenende kennt.
      Ich auch. :( Darum sitze ich an einem Samstag auch schon um 5.10 Uhr vorm Rechner, schlürfe meinen Kaffee und warte darauf dass dessen Wirkung einsetzt... :sleep:
      Für mich kannst Du morgen Abend rufen. Ich habe am Montag und Dienstag frei... :mrgreen: :-, O:-)
      Dir hilft die Erinnerung aber nicht, dass heute Samstag ist. :friends:
      Oder vielleicht doch?
      Einfach mal ausprobieren. Eeeesss issssssttttt Saaaammmmssstaaaaagggg, deeeeiinn Wooocchhheennneennndeee iisssssttt innnn Siiicchhhtttt.

      Hiyanha schrieb:

      Für mich kannst Du morgen Abend rufen. Ich habe am Montag und Dienstag frei... :mrgreen: :-, O:-)
      Aber ich kann doch nicht einfach am Montag verkünden das Freitag ist.
      Am Ende bleiben dann alle zu Hause und ich bin Schuld. :shock:
      Wobei...wenn das alle ABSler gemeinsam machen....dann erklären wir den Tag einfach zum Feiertag. Und wenn alle anderen diesen Tag nicht kennen - ist doch nicht unsere Schuld, dass die nicht gerne lesen. :-, :loool:

      Tanni schrieb:

      Schokopraline schrieb:

      Jetzt im Oktober müsste eigentlich schon der Vorfreude-Thread eröffnet werden und im November gehts dann ungefähr los
      Ich werde dieses Jahr nicht mitmachen, da ich nicht weiß, ob Monty das Jahr überlebt und wie es ihm geht, dann habe ich, wenn es eintritt, einfach nicht die Zeit und die Muße für das Wichteln. Abgesehen davon kann ich im Moment nur E-Books lesen. Von daher will ich auch nicht wieder die große Ausnahme sein. Deshalb enthalte ich mich dieses Jahr. :cry:
      Wir freuen uns gemeinsam über die Freude der anderen. :friends:
      Nachdem wir herausgefunden haben, wo die alle hin sind. :loool:

      Tanni schrieb:

      Lunara schrieb:

      Ist doch immer schön, wenn man sich gebraucht fühlt.
      Du bist eben ganz tief mit dem Freitagsruf verwurzelt. :kiss:
      Awwwww. :uups: :kiss: :kiss:

      Schokopraline schrieb:

      Lunara schrieb:

      Ist doch immer schön, wenn man sich gebraucht fühlt.
      Das weißt du doch hoffentlich auch ohnehin :friends:
      Ja, an sich schon. :friends:
      Aber es ist halt immer wieder schön, es noch mal so zu merken. :kiss:

      Nuria schrieb:

      Lunara schrieb:

      Nuria schrieb:

      Wo bleibt nur @Lunara mit ihrem Ruf?
      Hier bin ich. Hast du mich vermisst? :kiss:
      Natürlich, Frau Kollegin. :P Hoffe, es geht dir gut! :friends:
      Wie lieb von dir mich zu vermissen. :kiss:
      Aber steck mir nicht die Zunge raus. Denk an deine Vorbildfunktion. :P :P :loool:
      Ich kann nicht klagen, eher im Gegenteil.
      Und bei dir? Bücher - und Singstunden laufen ganz gut, wenn ich das richtig lese? Ansonsten alles soweit in Ordnung? Oder hast du wieder die Inkompetenz in Person als Bezugsperson?
      Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
      (William E. Gladstone)
    • Tanni schrieb:

      Ich habe lange gebraucht, bis ich "meine" Booktuber gefunden habe. Padi gehört zu meinen Favoriten. Aber Goldschrift ist auch toll und melody of books gucke ich auch.
      Goldschrift kenne ich nicht, Melody of books gucke ich nur ganz selten, irgendwie fesselt sie mich nicht so wie Padi. Ich gucke noch gerne Wilja.

      @Lunara Für mich ist ab morgen um zwei Urlaub, ich muss das Wochenende leider auch arbeiten, hätte also kein Problem damit, wenn du morgen den Freitag einläutest :mrgreen:
    • Tanni schrieb:

      Aber Goldschrift ist auch toll und melody of books gucke ich auch
      Ich habe mir jetzt beide angesehen und fand beide sehr angenehm.

      Emili schrieb:

      Und mag sie ganz gerne, besonders die Padi aus Bayern
      Ja, die ist echt toll, ich mag auch ihren Dialekt, den find ich total sympathisch. ^^

      Buchcafe24 schrieb:

      ich Frage jetzt einfach mal hier: Wer von euch hat Ahnung von Rechnungswesen? Ich hätte da mal ne Frage aber leider bei mir keinen der mir helfen könnte. Freiwillige vor.
      Ich kann dir nur die Daumen drücken, dass du jemanden findest, ich selbst bin in sowas grottenschlecht. 8-[

      Jessy1963 schrieb:

      Ok, das sehe ich natürlich nicht wenn ich Deinen SuB anschaue Da stehen diese Bücher nicht als abgebrochen sondern als ungelesen. Für was hast Du Dich denn entschieden ?
      Das stimmt. Die, die ich ausprobiert habe, habe ich tatsächlich gar nicht eingetragen. Vielleicht sollte ich aus symbolischen Gründen eines ihrer Bücher als abgebrochen markieren :totlach: Und ich habe mich für "Das Labyrinth der Wörter" entschieden. Es war sehr charmant und zum Teil hatte es etwas typisch französisch Märchenhaftes, was ich sehr liebe, aber die Geschichte an sich und vor allem der Hauptprotagonist war mir einfach zu unglaubwürdig, sodass ich es letztlich mit 3,5 :bewertung1von5: bewertet habe.
      Ansonsten habe ich mir noch "Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand" von Natasha Solomons, "Der Duft der Farben" von Preethi Nair und (zum dritten Mal und dieses Mal gebe ich es nicht ungelesen wieder zurück) "Reise zwischen Nacht und Morgen" von Rafik Schami ausgeliehen. Und jetzt sitz ich da und kann mich nicht entscheiden #-o Noch dazu hat mir padilovebooks so einen Gusto auf Stephen King gemacht, obwohl ich mich vor seinen Büchern ja einfach nur elends fürchten würde #-o :totlach: Wie geht es dir gerade mit den Büchern?

      Lunara schrieb:

      Wobei...wenn das alle ABSler gemeinsam machen....dann erklären wir den Tag einfach zum Feiertag. Und wenn alle anderen diesen Tag nicht kennen - ist doch nicht unsere Schuld, dass die nicht gerne lesen.
      Oh jaaaa!!! Ein BTler-Feiertag, wie toll wäre das denn :lechz: :lechz: :lechz: Dann würden sich unsere Mitgliedszahlen eindeutig vervielfachen :totlach:
      "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
      Heinrich Heine

      :study: 22, [-X 7224; :musik: 12
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien