Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jessy1963 schrieb:

      Ich werde heute wieder etwas in "Railroad Underground" weiterlesen. Das Buch liest sich gut aber es sind eben doch manchmal Dinge die einem (mir zumindest) sehr nahe gehen. Wenn Menschen wie Vieh behandelt werden und auch beschrieben wird welche "Bestrafungsmethoden" man sich einfallen liess am an entflohenen Sklaven ein Exempel zu statuieren dann ist das schon (für mich) ganz schön harter Tobak. Das könnte ich jetzt nicht hintereinanderweg lesen, das geht bei mir nur in täglich kleinen Dosen.
      Ich glaube, ich kann mir vorstellen, was du meinst - dennoch macht es mich umso neugieriger auf das Buch :)

      @findo: Nicht so unter Druck setzen (lassen) :friends:

      Hallo zusammen :huhu:

      Ich habe heute meinen letzten Urlaubstag, morgen geht's wieder ins Büro. Die zwei Wochen haben echt gut getan und ich hatte sie auch bitter nötig. Heute Nachmittag geht's dann also wieder nach Karlsruhe und dann mach ich auch einen Abstecher ins Büro und sichte schon einmal grob die E-Mails. Manche nennen es Selbstkasteiung, für mich fällt es unter "Kenne deinen Feind" :wink: Das Aufstehen morgen wird so oder so anstrengend, da weiß ich gerne, was mich erwartet.

      Gestern habe ich endlich mal etwas mehr gelesen, bei "Der Herr der Bogenschützen" bin ich bis S.361 gekommen. Gefällt mir immer noch richtig gut, tat echt gut, gestern mal wieder so richtig abzutauchen. Dementsprechend werde ich mal schauen, ob ich da heute weiterlese. Heute Abend möchte ich eine meiner Serien weiterschauen, wahrscheinlich geht's in der sechsten Staffel von "Dr. House" weiter.

      Einen schönen Sonntag euch allen! :winken:
      :study: Sam Bourne - Der Präsident
      :study: James Lee Burke - Vater und Sohn
      :musik: Christoph Marzi - Lycidas (Teil 1)

      :pale:
      Start-SUB 2017: 1
      92
      aktueller SUB: 195
      gelesene Bücher 2017: 21
    • Squirrel schrieb:

      Heute vor 5 Jahren saß ich auf der Couch, den operierten Fuß hochgelagert und gekühlt, und hab gelesen: Forumsregeln, Nutzungsbedingungen, Forumsregeln :totlach: und dann hab ich mich getraut und angemeldet :bounce:
      Auch von mir die aller :love: lichsten Glückwünsche zum Forengeburtstag. :anstossen:
      Ich :study: gerade:
      [-X 2017: SuB 4.071
      gelesen/gehört insgesamt: 127 davon 115 :study: = 35.919 Seiten /
      12 :musik: = 93:51 Stunden (2016 gelesen: 149 B./ 49.779 S.)


    • @Squirrel
      Auch von mir herzliche Glückwünsche zum Forumsjubiläum :flower: in dieser Woche. Auf die kommenden 5 Jahre :anstossen:

      Schönen Lese-Sonntag allerseits! :study: & :montag:
      Ich brauche eine bunte Erzählung im Moment und habe genau das Richtige gefunden, Vernon Subutex von Virginie Despentes. Weit werde ich nicht kommen bei dem schönen Sonnenschein draußen und einem Theater-Brunch zu dem ich mich gleich aufmache, aber eine Stunde heute Abend sollte möglich sein.
      Viele Grüße von Yurmala

      :study: New Moon von David Dufresnes

      :musik:
      »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis
    • findo schrieb:

      Wird dieses Mal ein quantitativ sehr schwacher Lesemonat werden.
      aber dafür bestimmt ein qualitativ guter :) und so schön das große Angebot an Rezensionsexemplaren auch ist, so brauchst Du ja auch die Zeit dafür. Also lass es diesmal und sag dem Verlag auch ruhig, dass Du das Angebot ablehnst, weil Du ihre Bücher ja auch gern zeitnah rezensieren möchtest und das momentan nicht kannst. Das ist ja eigentlich auch in ihrem Sinne

      Danke Euch allen für die Glückwünsche :winken:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Chaotin schrieb:

      ch les noch immer in "Rache und Rosenblüte". Irgendwie ist der zweite Teil nicht mehr so toll wie der erste

      Hiyanha schrieb:

      ch kriege auch in meinen Tagschichten etwa 250 - 300 Seiten gelesen
      Das ist echt ein Vorteil von der 1 zu 1 Betreuung. Eine frühere Kollegin hat auch in der 1 zu 1 Betreuung gearbeitet, allerdings nur Nachtschicht, sie hat zwei kleine Kinder daheim und konnte sich da dann von 1uhr bis 7 Uhr aufs Sofa legen und schlafen und kam dann recht ausgeruht nach Hause.

      Hiyanha schrieb:

      Jessy1963 schrieb:

      Das ist wirklich toll wenn man Arbeit und Hobby verbinden kann. Meine Schulfreundin ist ja auch Altenpflegerin aber zum lesen kommt sie da leider nicht. In einem Heim ist das nicht möglich.
      Nein, in einem Heim geht das wirklich nicht.Da kann man schon froh sein, wenn man bei Dienstene übrhaupt alles geschafft hat, was auf der to-do-Liste stand und überhaupt mal zehn Minütchen Pause machen konnte. :(
      Daher ist es auch kein Wunder, das niemand mehr diesen Beruf machen will.
      Ich bin vor 2 Jahren vom Heim in die Gerontopsychiatrie gewechselt und habe jetzt zwar gefühlt mehr und anstrengendere Arbeit, dafür aber nur 40 Überstunden, jedes zweite Wochenende frei und überhaupt mehr frei.

      findo schrieb:

      Wird dieses Mal ein quantitativ sehr schwacher Lesemonat werden.
      Es zählen doch auch die Seiten, und Es zählt ja wohl mindestens als 3 Bücher.
      Lass dich nicht zu sehr stressen, Lesen soll doch auch Spass machen :friends:
    • Jessy1963 schrieb:

      Ich werde heute wieder etwas in "Railroad Underground" weiterlesen.
      Danke für deine Meinung hier zwischendurch. :friends: Mich macht der Roman neugierig. Wobei ich ein bisschen davon abschrecke, was da alles an den Gräueltaten zu lesen ist. Es ist zwar kein Tatsachenbericht, aber so oder ähnlich, haben solche Vorfälle in der Geschichte tatsächlich statt gefunden, und das hält mich noch so ein bisschen von dem Roman ab. Bei Thrillern kann ich die Grausamkeiten ohne weiteres weg lesen, wenn das Beschriebene aber womöglich auch in der Realität statt fand, da muss ich zum Lesen einen starken Nervenkostüm haben. Das geht mir schon dann sehr nahe. Bin gespannt auf deine weitere Berichte.
      2017: Bücher: 147/Seiten: 59 248
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Strauberl schrieb:

      Chaotin schrieb:

      Zero Waste Buch
      Es gibt ja in Wien einige Greißler, die genau das anbieten. Man kommt mit eigenen Gefäßen, Behältnissen u.ä. und kann alles einkaufen und genau darin mitnehmen - sogar Spülmittel, Waschmittel und Getränke.Wenn man sich überlegt und anschaut, was in Supermärkten wie verpackt ist, wundert man sich nicht, daß wir in Müllbergen untergehen, wenn es so wie in Neapel mit der Müllabfuhr mal nicht klappt.
      Weiß ich. Ich war am Donnerstag bei dem im 2. War ziemlich teuer und an den Glasbehältern schleppt man ordentlich. Aber demnächst werden wir zu einem im 8. schauen, der ist näher.
      "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
      (Sherri Chasin Calvo)

      “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)

      Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words
    • Emili schrieb:

      Wobei ich ein bisschen davon abschrecke, was da alles an den Gräueltaten zu lesen ist. Es ist zwar kein Tatsachenbericht, aber so oder ähnlich, haben solche Vorfälle in der Geschichte tatsächlich statt gefunden, und das hält mich noch so ein bisschen von dem Roman ab
      Mir geht es genauso, allerdings bei Fantasy - da lese ich, fast ohne mit der Wimper zu zucken, über alle möglichen Grausamkeiten. Aber nicht in "normalen" oder historischen Romanen 8-[ :pale: .
      Und ich warte ebenfalls gespannt, was @Jessy1963 weiter berichten wird :friends: .

      Einen schönen Sonntag wünsche euch, ihr Lieben :winken: .
      Ich hatte mich hier ja ein wenig rar gemacht, Schuld daran war eine Kombination von "letzte Woche vor dem Urlaub" und "dämliche Bahn", die es innerhalb von einer Woche schaffte, für eine Strecke, für die ich normalerweise eine Stunde brauche (von der Arbeit bis nach Hause inklusive zur-Bahn-gehen und mit Fahrrad nach Hause fahren) einmal fast zwei Stunden und einmal fast 2 1/2 Stunden zu brauchen.
      Aber jetzt habe ich Urlaub, und übermorgen geht es los nach Madeira :flower: :tanzensolo: .
      Ich freue mich so sehr darauf, nicht nur, weil Madeira so schön ist, sondern vor allem auch, weil meine Mutter dabei sein kann.

      Was mich auch sehr erleichtert hat, ist, dass sich die Situation auf der Arbeit jetzt sehr entspannen wird. Aufgrund eines internen Umzugs wurde mir ja im letzten Jahr das Leben mehr oder weniger zur Hölle gemacht. Ich hatte sogar schon überlegt, mir eine neue Arbeit zu suchen, weil das so schlimm war. Und jetzt hat es sich beruhigt - die meisten von meinen Etagen-Kollegen werde ich nach meinem Urlaub nicht mehr sehen, und wenn ich ganz viel Glück habe, wird dann eine meiner Lieblingskolleginnen mit meinem Lieblingschef runterkommen. Das wäre das Beste, das mir passieren kann :lechz: .

      Ansonsten begleite ich gerade @€nigmas geliebte Alienor durch ihr Leben. Ich habe den ersten Teil der Trilogie von Elizabeth Chadwick bekommen - aus gegebenem Anlass, denn morgen erscheint der abschließende Band :bounce: .
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Castor schrieb:

      Aber jetzt habe ich Urlaub, und übermorgen geht es los nach Madeira :flower: :tanzensolo: .
      Ich freue mich so sehr darauf, nicht nur, weil Madeira so schön ist, sondern vor allem auch, weil meine Mutter dabei sein kann.
      Ich wollte grade fragen, aber jetzt kann ich Euch ja einen wunderschönen Urlaub wünschen :friends: schön, dass es jetzt wirklich klappt. Wie lange seid Ihr dort?

      Castor schrieb:

      Und jetzt hat es sich beruhigt - die meisten von meinen Etagen-Kollegen werde ich nach meinem Urlaub nicht mehr sehen, und wenn ich ganz viel Glück habe, wird dann eine meiner Lieblingskolleginnen mit meinem Lieblingschef runterkommen. Das wäre das Beste, das mir passieren kann :lechz: .
      na, dann drück ich mal feste die Daumen für einen glücklichen Wiedereinstieg nach dem Urlaub :D

      Ich werde mich jetzt in das Tolosanische Reich in meinem Backstein vertiefen :study:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Squirrel schrieb:

      Ich wollte grade fragen, aber jetzt kann ich Euch ja einen wunderschönen Urlaub wünschen schön, dass es jetzt wirklich klappt. Wie lange seid Ihr dort?
      Danke :kiss: .
      Insgesamt zwei Wochen. Eine Woche ist "organisiert", mit Rundtouren, und zwei Tagen Aufenthalt auf der Nachbarinsel Porto Santo. Und dann noch eine Verlängerungswoche in Funchal. Da ich ja schon mal auf Madeira war, habe ich da doch so einige Ideen, was man sich noch in Funchal anschauen könnte. U.a. liegt da ein Boot der Beatles vor Anker :lechz: (bzw. lag es noch vor einigen Jahren).
      Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
      Lucinda Riley, Die Schattenschwester
    • Castor schrieb:

      Squirrel schrieb:

      Ich wollte grade fragen, aber jetzt kann ich Euch ja einen wunderschönen Urlaub wünschen schön, dass es jetzt wirklich klappt. Wie lange seid Ihr dort?
      Danke :kiss: .Insgesamt zwei Wochen. Eine Woche ist "organisiert", mit Rundtouren, und zwei Tagen Aufenthalt auf der Nachbarinsel Porto Santo. Und dann noch eine Verlängerungswoche in Funchal. Da ich ja schon mal auf Madeira war, habe ich da doch so einige Ideen, was man sich noch in Funchal anschauen könnte. U.a. liegt da ein Boot der Beatles vor Anker :lechz: (bzw. lag es noch vor einigen Jahren).
      das klingt nach einem wunderschönen Urlaub. Eine meiner Bücherwürmer war auch grade erst auf Madeira und fand es wunderschön, wenn auch teilweise überraschend kühl während sie auf der Nordseite der Insel war. Viel Spaß :kiss:
      viele Grüße vom Squirrel

      :study: Reiner Engelmann - Wir haben das KZ überlebt
      :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)
    • Was ich am Bloggen überhaupt nicht mag, ist mich mit der technischen Seite zu beschäftigen. Welche Aktualisierung, welches Extra, welches Plugin und Tool brauche ich? Wie wende ich das an? Muss ich dafür irgendeine, wie auch immer geartete Programmiersprache können? Gibt es das dann auf Deutsch, Englisch oder gar Klingonisch? Am liebsten schreibe ich einfach nur. Heute hättet ihr mich beim Verzweifeln an einer einfachen Link-Seitenleiste beobachten können, aber ich denke, ich habe eine saubere Lösung gefunden. Einige Büchertreff-Blogger sind auch schon verlinkt. Muss natürlich noch sortiert werden, aber das Grundgerüst steht.

      Nach getaner Arbeit frühstücke ich jetzt mal wieder den Clown.
    • :huhu: und schönen Sonntag!

      @findo: Dein Blog spricht mich optisch schon mal an. :thumleft: Übersichtlich, nicht zu viel buntes Zeug, das ablenkt. Mit dem Inhalt werde ich mich nachher mal befassen.
      Für mich wäre das Bloggen allein aus den von dir genannten Gründen nichts. :lol:

      Castor schrieb:

      Aber jetzt habe ich Urlaub, und übermorgen geht es los nach Madeira :flower: :tanzensolo: .Ich freue mich so sehr darauf, nicht nur, weil Madeira so schön ist, sondern vor allem auch, weil meine Mutter dabei sein kann.

      Was mich auch sehr erleichtert hat, ist, dass sich die Situation auf der Arbeit jetzt sehr entspannen wird. Aufgrund eines internen Umzugs wurde mir ja im letzten Jahr das Leben mehr oder weniger zur Hölle gemacht. Ich hatte sogar schon überlegt, mir eine neue Arbeit zu suchen, weil das so schlimm war. Und jetzt hat es sich beruhigt - die meisten von meinen Etagen-Kollegen werde ich nach meinem Urlaub nicht mehr sehen, und wenn ich ganz viel Glück habe, wird dann eine meiner Lieblingskolleginnen mit meinem Lieblingschef runterkommen. Das wäre das Beste, das mir passieren kann :lechz: .
      Schönen Urlaub! Madeira klingt toll!
      Freut mich für dich, dass sich das Ganze nach deinem Urlaub etwas entspannen wird. :friends:

      Bin ich froh, wenn ich Montag wieder arbeiten gehen kann. Vier Tage zu Hause und nicht in der Lage für weltbewegende Dinge ist doch auf die Dauer eintönig.
      Wie schon zu oft gesagt, reißt mein aktuelles Buch mich ja leider nicht so mit. Aber ich mag es nicht abbrechen. :uups:
      Daher wird mehr gemalt und Serien oder Filme geschaut. Grad läuft "School of Rock". :cheers:
      Mein neuer Dragon Age ist auch endlich da. :tanzensolo:
    • Wir sind wieder im Lande :ergeben:

      Heute morgen dachte ich, ich fühl mich besser, aber dafür hätte ich wohl eher zu Hause bleiben müssen. Die Fahrt Richtung Köln war jetzt irgendwie doch anstrengender als gedacht :krank:
      Aber es war schön und in neun Tagen darf ich Männe ja wieder mit nach Hause nehmen :love:
      Wir waren auf einem Erlebnisbauernhof, der da fußläufig erreichbar ist und der war ziemlich toll, allerdings war es total voll da, so dass man nicht richtig schauen konnte, was die alles angeboten haben. Aber alles selbstgemacht: Federweißer, Kürbissekt, diverse Weine, Brote, Kuchen, Pommes, Chips, Flammkuchen, Crepes, Waffeln, Bio-Kaffee und vieles mehr. Dann gabs noch für die Kiddies einen Streichelzoo, wo man die Tiere auch füttern konnte (Ziegen, Esel, Ponys, Schafe, Alpakas, Stiere) und einen großen Spielplatz. Colin wollte dann unbedingt beim Spielplatz bleiben, aber das war mir echt zu voll, das kann ich nicht mehr so wie früher, da sind wir dann zur Klinik zurück und da zum Spielplatz, wo wir sonst auch waren. So konnten wir uns auch mal unterhalten. Dort durfte er dann noch mit einem Doppelkeks die Enten füttern :-, Ich hatte das Brot vergessen :pale:
      Jetzt hatte er gerade beim Abendbrot richtig zugeschlagen und liegt jetzt in der Kiste. Brabbelt aber noch vor sich hin. ich überlege mir jetzt auch mal, wie ich den Feierabend gestalte, morgen muss ich ja wieder arbeiten..

      :study: Scythe - Neal Shusterman
      :study: Krabat - Otfried Preußler
      :montag: Das Erwachen des Feuers (Draconis Memoria Buch 1) - Anthony Ryan MLR
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien