Petra Wüst, Schüchtern war gestern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Schüchtern war gestern: Der Schlüssel zu...

    von

    4.5|1)

    Verlag: Orell Füssli

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 240


    ISBN: 9783280054772


    Termin: Juli 2012

    Ähnliche Bücher

    • Petra Wüst, Schüchtern war gestern

      In einer Gesellschaft, in der der möglichst tolle Auftritt das Maß aller Dinge ist, wird ein schüchterner Mensch belächelt, ausgeschert und an den Rand gestellt. Man muss immer gut drauf sein, locker und frech reden können, immer und überall selbstbewusst auftreten. Dabei ist es völlig belanglos, wie es innen drin aussieht. Nach meiner Erfahrung sind nicht wenige Menschen, die so offensichtlich sicher daher kommen, nicht wirklich souverän und authentisch in ihrem Verhalten, sondern sie überspielen etwas.

      Auf der anderen Seite habe ich schüchterne Menschen erlebt, die, wenn man sie näher kennengelernt und ihre Art respektiert hatte, sich als Frauen und Männer mit einer nicht für möglich gehaltenen Tiefe herausstellten. Davon ist auch die Autorin des vorliegenden Ratgebers, Petra Wüst, überzeugt, der sich ausdrücklich an Menschen richtet, die sich aus welchem Grund auch immer, eher schüchtern durch die Welt bewegen und unter dieser Charaktereigenschaft leiden. Menschen, die sich öffnen wollen, will sie einen „Schlüssel zu mehr Ausstrahlung, Selbstvertrauen und Lebensfreude“ an die Hand geben.

      Jeder fünfte Mensch, so Petra Wüst, zählt sich selbst zu denen, die an ihrer Schüchternheit leiden. Ihnen will sie helfen mit diesem Ratgeber, sich in ihrem sozialen und beruflichen Umfeld sympathisch und erfolgreich in Szene zu setzen und dadurch mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung zu erhalten. Mit vielen Übungen und Beispielen führt sie die Nutzer dies Buches auf einen Weg, der ihnen zeigen will, wie man seine angeboren geglaubte und dennoch sozial erworbene Zurückhaltung ablegen kann, wie man Freunde gewinnt, an Ausstrahlung zunimmt, dadurch wiederum immer selbstbewusster wird, fern jeglicher Arroganz oder Prahlerei, und so ganz natürlich ein freieres und glücklicheres Leben führen kann.

      Das Buch richtet sich an schüchterne Menschen. Doch bei näherem Hinsehen wird man erkennen, dass auch die Menschen, für die Schüchternheit ein Fremdwort ist, aus den Beispielen etwas lernen können, für einen feinfühligeren und authentischeren sozialen Umgang.
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien