Ernst Peter Fischer, Niels Bohr. Physiker und Philosoph des Atomzeitalters


    Affiliate-Link

    Niels Bohr: Physiker und Philosoph des A...

    von

    4.5|1)

    Verlag: Siedler Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe


    ISBN: 9783886809967


    Termin: Juni 2012

    Ähnliche Bücher

    • Ernst Peter Fischer, Niels Bohr. Physiker und Philosoph des Atomzeitalters

      Mit dieser Biographie über den dänischen Physiker Niels Bohr, der vor 5o Jahren 1962 gestorben ist, gibt der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer ein weiteres Beispiel seiner Kunst, selbst einen schwierigen Stoff so aufzubereiten, dass er auch von Menschen ohne größere Vorbildung verstanden werden kann.

      Denn die Biographie beschreibt nicht nur das Leben des 1885 geborenen Nobelpreisträgers, sondern auch die Ergebnisse seiner Forschungen und deren Auswirkungen auf unser Weltbild bis zum heutigen Tag.

      Mit dem Atommodell von Niels Bohr konnte zum ersten Mal die Stabilität von Materie erklärt werden. Darauf baute dann eine sich immer weiter entwickelnde Atomphysik auf und in deren Folge eine Nukleartechnik, die mit verantwortlich ist für die größten Katastrophen der Geschichte, die aber in ihren Anfängen mit großen Hoffnungen auf die Lösung vieler Probleme verbunden war. Ich denke immer daran, wie Ernst Bloch im „Prinzip Hoffnung“ die Atomtechnik gepriesen hat.

      Die besondere Leistung von Niels Bohr war seine Verbindung zwischen dem von ihm entwickelten ersten leistungsfähigen Modell eines Atoms mit der damals noch sehr neuen Theorie des Quantensprungs.

      Das bedeutete, wie Fischer klar herausarbeitet, einen komplett neuen Umgang mit der Wirklichkeit. Bohrs Ideen wirkten weit hinein in die Geisteswissenschaften und die anderen Naturwissenschaften und prägten sie nachhaltig. Sein Institut für Theoretische Physik in Kopenhagen wurde weltberühmt und lockte viele Forscher aus aller Welt an.

      Was man an dieser Biographie über das Leben und Werk von Niels Bohr gut nachvollziehen kann ist, dass Physik und Philosophie eine Einheit bilden. Aus seinen auch philosophischen und politischen Reflexionen heraus engagierte sich Niels Bohr immer wieder. Während der deutschen Besatzung Dänemarks engagierte sich Niels Bohr im Widerstand. Als das für ihn zu gefährlich wurde, gelang ihm 1943 die Flucht nach Schweden. Dort bat er beim schwedischen König und beim Außenminister erfolgreich um Asyl für seine jüdischen Landsleute.

      Immer wieder warnte er nach dem Krieg vor der missbräuchlichen Nutzung der Atomenergie, doch auch er konnte die militärische Nutzung seiner Ideen nicht verhindern.
    Anzeige