Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Der Schwarm- Frank Schätzing (ab 18.08.2011)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


Affiliate-Link

Der Schwarm

von

4.2|223)

Verlag: eBook by Kiepenheuer&Witsch

Bindung: E-Book Download

Seitenzahl: 1008


eISBN: 9783462300260


Termin: September 2009

  • Der Schwarm- Frank Schätzing (ab 18.08.2011)

    So nun eröffne ich mal den Thread zu unserer Leserunde
    Ab dem 17.08.11 wollen wir Frank Schätzing der Schwarm beginnen.
    Teilnehmer sind:

    Tinii
    Gaymax (mit Kommentaren)
    engel0901

    Wenn noch jemand kurzfristig dazu kommen möchte, darf das geren tun!

    Wollen wir eine bestimmte Kapitel oder Seitenanzahl pro Tag lesen, oder liest einfach jeder so viel wie er will?
  • Ich habe das Buch leider noch nicht hier liegen, deswegen weiß ich nicht, wie lang die Kapitel so sind...
    Ansonsten würde ich schätzen, dass ich derzeit so 30-40 Seiten schaffen kann am Tag.

    Leider hat der Narr das Buch verwechselt, deswegen muss ich es mir jetzt möglichst schnell das Buch organisieren.
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • engel0901 schrieb:

    Tiniii schrieb:

    Leider hat der Narr das Buch verwechselt, deswegen muss ich es mir jetzt möglichst schnell das Buch organisieren.
    Wenn du das Buch bis morgen nicht hast, können wir auch gerne noch ein paar Tage warten, ich denke, Gaymax hat da auch nichts dagegen.
    Hat sich geklärt, bekomme es morgen von einer Arbeitskollegin geliehen :) Von daher können wir morgen gerne loslegen.
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • Bis Seite 39

    Prolog
    Im Proog geht es um Uncanan, einen kleinen Fischer an der Peruanischen Küste.
    Große Fischerreibetriebe überfischen die Gewäßer und die kleinen Männer die sich schon über 1 oder zwei Fische freuen um ihre Familie damit zu ernähren tragen das leid. Für sie wird das Fischen immer schwieriger, da kaum noch Fische da zu sein scheinen.
    Ucanan ist der einzige Fischer in seiner Familie. Sein Vater kann seinen Beruf nicht mehr ausführen, da er schwer Krank ist und seine Brüder wollen nicht täglich aufs Meer raus fahren um dann mit leeren Händen heim zu kommen. So bleibt nur Uncanan der auch nur Fischer ist, um seinen Vater am Leben zu erhalten.
    An einem Morgen, an dem es besonders Windstill ist traut er sich als einziger weiter auf das Meer hinaus. Normalerweise fahren die kleinen Fischer nicht so weit hinaus, da dort die Strömung viel stärker ist, und sie angst haben deshalb nciht mehr an Land zu kommen.
    Ucanans Netz wird in die Tiefe gezogen, Ucanan denkt, dass sich sein Netzt in den Felsen verfangen hat und taucht deswegen nach dem Netz, da er ohne dieses nicht heim kann, wie sollte er auch sonst sein Geld verdienen.
    Als er nach dem Netz taucht, entdeckt er, dass es total zerrissen ist. Als er wieder nach oben tauchen möchte um Luft zu hohlen bemerkt er, dass er von einem Schwarm Makrelen umzingelt ist, die ihn nicht durchlassen. Der Schwarm ist viel zu groß für einen normalen Schwarm und auch die Makrelen kommen Ucanan seltsam vor, da man diese schon lange nicht mehr gesehen hat.
    Ucanan versucht durch den Schwarm an die Oberfläche zu schwimmen doch als der Schwarm ausseinander geht, schlängelt Ucanan irgendwas entgegen...

    Mit dem Prolog hatte ich Anfangs schon meine Schwierigkeiten. Man stolpert von einem Komischen Namen in den anderen und bei jedem fragt man sich erneut wie man das eigentlich aussprechen soll. Wie z.B. spricht man den Namen Ucanan aus? Nachdem nicht mehr so viele Eigennamen verwendet wurden, ließ sich der Prolog dann auch flüssiger Lesen und wurde gegen Ende dann auch Spannend.

    Nach dem Prolog folgt der erste Teil, was mir gut gefallen hat ist das Zitat, zwar aus der Bibel, aber es scheint zum Buchzu passen ausserdem ist ein Bericht von CNN zu lesen. Das finde ich eine gute Idee.

    4. März
    Nun sind wir in Norwegen in einem Forschungszentrum. Wir lernen Sigur (ein komischer Name wie ich finde) Johanson und Tina Lund kennen. die beiden sind Kollegen. Lund zeigt Johanson zwei Würmer, die sie im Meer gefunden haben und möchte einen Bericht über die Spezies haben. Es geht um eine Ölplatform, die sie in der Gegend, in der diese Würmer gefunden wurden, Graben möchten und nun muss ihr Team wissen, ob dort Ölbohrungen durchgeführt werden dürfen.
    Johanson untersucht die Würmer und stellt fest, dass es diese Würmer so in der Art noch gar nicht zu geben scheint. Dies scheint eine neue Form zu sein. Besonders merkwürdig scheint für Johanson zu sein, dass die Würmer überhaupt noch leben, nachdem sie von einer Tiefe von 700 Meter so weit nach oben gebracht wurden, und das es so viele gibt.

    Wirklich viel, kann ich mit diesem Kapitel noch nicht anfangen, aber da denke ich wird auch noch klarheit kommen. Lund und Johanson kann ich noch nicht richtig Einschätzen, bisher kann ich auch noch nicht sagen, ob mir die beiden eher Sympathisch oder Unsympatisch sind, aber es sind ja noch genug Seiten da um das Festzustellen. Die Würmer fand ich interessant, vorallem die Untersuchung, ich werde später mal nach den Würmern googlen um sie mit besser vorzustellen.
  • :huhu:
    Sorry ihr zwei, ich kann heute noch nicht anfangen, meine Kollegin hat das Buch zu Hause vergessen ](*,)
    Entweder ihr wartet auf mich und ich lese morgen das von heute und am Samstag lesen wir gemeinsam weiter oder ich versuche es aufzuholen.
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • engel0901 schrieb:

    Hallo Tinii,
    ich habe nichts dagegen, am Samstag weiter zu lesen, der eine Tag, macht den Kohl ja auch nicht Fett, und du hast nicht den Stress, alles nach zu hohlen.
    Das ist super! Danke :)
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • Prolog: 14 Januar + 1. Teil: 4. März

    Prolog: 14 Januar

    engel0901 schrieb:

    Mit dem Prolog hatte ich Anfangs schon meine Schwierigkeiten. Man stolpert von einem komischen Namen in den anderen und bei jedem fragt man sich erneut wie man das eigentlich aussprechen soll. Wie z.B. spricht man den Namen Ucañan aus?


    Ich würde U-ka-nan sprechen. Aber schon die ersten zwei Zeilen lassen vermuten das wir diesen Namen nicht lange üben müssen.

    "...erfüllte sich das Schicksal von Juan Narcisco Ucañan, ohne das die Welt Notiz davon nahm.


    engel0901 schrieb:

    Als er nach dem Netz taucht, entdeckt er, dass es total zerrissen ist. Als er wieder nach oben tauchen möchte um Luft zu hohlen bemerkt er, dass er von einem Schwarm Makrelen umzingelt ist, die ihn nicht durchlassen. Der Schwarm ist viel zu groß für einen normalen Schwarm und auch die Makrelen kommen Ucañan seltsam vor, da man diese schon lange nicht mehr gesehen hat.
    Ucañan versucht durch den Schwarm an die Oberfläche zu schwimmen doch als der Schwarm ausseinander geht, schlängelt Ucañan irgendwas entgegen...


    Auf jedenfall kam mit den Makrelen auch etwas was das Schicksal von Ucañan besiegelte.

    Nach dem Prolog folgt der erste Teil, was mir gut gefallen hat ist das Zitat, zwar aus der Bibel, aber es scheint zum Buchzu passen ausserdem ist ein Bericht von CNN zu lesen. Das finde ich eine gute Idee.


    In dem Bericht wird das Wrt Globster erwähnt und da ich es nicht wusste, habe ich mal Wiki gefragt mit folgendem Ergebnis:

    Als Globster, bzw. Glob bezeichnet man große, knochenlose und gummiartige Kadaver, die an verschiedenen Stellen des Meeres an den Strand gespült wurden. Bis heute konnte nicht immer geklärt werden, worum es sich handelte.


    Wiki

    1. Teil: 4. März

    engel0901 schrieb:

    Nun sind wir in Norwegen in einem Forschungszentrum. Wir lernen Sigur (ein komischer Name wie ich finde) Johanson und Tina Lund kennen. die beiden sind Kollegen. Lund zeigt Johanson zwei Würmer, die sie im Meer gefunden haben und möchte einen Bericht über die Spezies haben.


    Habe auch die Würmer bei Wiki nachgeschaut, aber da kam nur raus das Polychäten = Vielborster = Borstenwürmer sind.

    Es geht um eine Ölplatform, die sie in der Gegend, in der diese Würmer gefunden wurden, Graben möchten und nun muss ihr Team wissen, ob dort Ölbohrungen durchgeführt werden dürfen.
    Johanson untersucht die Würmer und stellt fest, dass es diese Würmer so in der Art noch gar nicht zu geben scheint. Dies scheint eine neue Form zu sein. Besonders merkwürdig scheint für Johanson zu sein, dass die Würmer überhaupt noch leben, nachdem sie von einer Tiefe von 700 Meter so weit nach oben gebracht wurden, und das es so viele gibt.


    Das Gespräch zwischen den beiden ist sehr interessant und die "neue" Wurmgattung gibt beiden Rätsel auf.

    Wirklich viel, kann ich mit diesem Kapitel noch nicht anfangen, aber da denke ich wird auch noch klarheit kommen. Lund und Johanson kann ich noch nicht richtig Einschätzen, bisher kann ich auch noch nicht sagen, ob mir die beiden eher Sympathisch oder Unsympatisch sind, aber es sind ja noch genug Seiten da um das Festzustellen. Die Würmer fand ich interessant, vorallem die Untersuchung, ich werde später mal nach den Würmern googlen um sie mit besser vorzustellen.


    Der Anfang ist sehr technisch geschrieben teilweise geschrieben, was den einen oder anderen freut und andere eher abschreckt. In der Tat kann man einiges versuchen zu googlen und sich auch außerhalb des Buches schlau lesen. Interessant ist defintiv:

    Was besiegelte Ucañans Schicksal?
    Was hat es mit den Würmern auf sich?
    :study: Der Knochenjäger (Jeffery Deaver) 292 / 573 Seiten
    :study: Anders (Andreas Steinhöfel) 61 / 239 Seiten

    SUB: 546
  • Gaymax schrieb:

    Habe auch die Würmer bei Wiki nachgeschaut, aber da kam nur raus das Polychäten = Vielborster = Borstenwürmer sind.

    Ich habe die Polychäten bei google eingegeben und da kam dann auch die Seite von Wikipedia und unten war ein Bild von so einem Wurm und mehrere Spezien auf die man dann auch noch kliken konnte, wozu es dann auch ein Bild gab.
    (Ich würde den Link ja gerne Einfügen, weiß aber nicht so genau wie das funktioniert :uups: )
  • So, nun habe ich das Buch auch zu Hause :)

    Jetzt habe ich gerade mal geschaut auf Seite 39. Das ist mitten in einem Kapitel. Das Kapitel "4.März" endet bei mir auf Seite 35.
    Ich habe eine extrem kleine Schrift muss ich feststellen :(

    Ich habe mal ein wenig geschaut wieviel das so ist. Vielleicht könnten wir immer zwei Kapitel bzw. Tagesabschnitte lesen? Dann kommen wir mit den Seiten glaube ich ganz ok hin, zumindest für den Anfang. Zur Not ändern wir nochmal...
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • Tiniii schrieb:

    So, nun habe ich das Buch auch zu Hause :)

    Jetzt habe ich gerade mal geschaut auf Seite 39. Das ist mitten in einem Kapitel. Das Kapitel "4.März" endet bei mir auf Seite 35.
    Ich habe eine extrem kleine Schrift muss ich feststellen :(

    Ich habe mal ein wenig geschaut wieviel das so ist. Vielleicht könnten wir immer zwei Kapitel bzw. Tagesabschnitte lesen? Dann kommen wir mit den Seiten glaube ich ganz ok hin, zumindest für den Anfang. Zur Not ändern wir nochmal...
    ok, vergesst einfach den zweiten Teil der letzten Nachricht! Irgendwie war ich vorhin ducheinander! Wir hatten das ja schon längst geklärt ](*,) Ich brauche wirklich dringend Wochenende...
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • Tiniii schrieb:

    Jetzt habe ich gerade mal geschaut auf Seite 39. Das ist mitten in einem Kapitel. Das Kapitel "4.März" endet bei mir auf Seite 35.
    Ich habe eine extrem kleine Schrift muss ich feststellen

    Das ist aber komisch, bei mir endet das zweite Kapitel auf Seite 39 :-k fängt der 14. Januar bei dir auch auf Seite 13 an? Wie ist es den bei dir Max?
    Ich finde die Schrift auch etwas klein, vielleicht gewöhnen wir uns ja noch dran

    Tiniii schrieb:

    Ich brauche wirklich dringend Wochenende...

    Ich gönne dir dein Wochenende, zum Glück ist heute schon Freitag
  • Prolog 14.Januar + 4. März

    @ engel: bei mir fängt der 14. Januar auf Seite 11 an... hast du das Hardcover oder das Taschenbuch?
    Mein Wochenende ist ziemlich voll, leider. Morgen früh fahre ich zur Studienberatung und danach feiert meine Mama eine große Gartenparty wo sie mich leider zu sämtlichen Arbeiten eingeteilt hat. Am Sonntag bekommen wir dann Besuch zum DSA spielen...
    Ich hoffe ich schaffe es überhaupt alles zu lesen.

    So, aber nun erstmal zum gelesen:

    Jetzt musste ich mich wirklich erstmal reinfinden, da es für mich mal wieder ein neues Genre ist, bzw eine Art Geschichte die ich noch nie gelesen habe (denke ich).
    Der Fischer Ucanan wird vorgestellt und über sein Leben wird berichtet. Am Ende des Prologs wird es spannend und er verschwindet auf mysteriöse Weise im Meer!
    Ich bin wirklich gespannt wie es da so weiter geht, denn eigentlich hatte ich gar nicht so richtig Ahnung was der Inhalt des Buches genau war. Ich wollte es lesen, weil es mir inzwischen von so viele Leuten empfohlen wurde.


    Der 4. März gefällt mir ziemlich gut, ich komme immer mehr rein in den Schreibstil. Total spannend was da von diesen Würmer erzählt wird. :wink: Komische Tierchen.
    Johanson finde ich bisher ziemlich sympathisch (er hat eine große Bücherei in einem Haus am See :lechz: ) und irgendwie scheint er wirklich ein netter Mensch zu sein.
    Diese Tina hat irgendwas geplant, zumindest habe ich das Gefühl, ihre Arbeit gefällt mir auch nicht sonderlich...

    Danke fürs raussuchen Max. Hättest du das nicht gemacht, hätte ich es gemacht
    2017

    gelesen: 14 Seiten: 7139
    abgebrochen: 2

    Neu: 19


    2016

    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)
  • Tiniii schrieb:

    @ engel: bei mir fängt der 14. Januar auf Seite 11 an... hast du das Hardcover oder das Taschenbuch?

    Nunja da haben wir zumindest schonmal zwei Seiten gefunden, die bei mir mehr sind, ich habe das Hardcover! Am Text ist sicher nichts anders.

    Tiniii schrieb:

    Ich hoffe ich schaffe es überhaupt alles zu lesen.

    Stress dich nicht Tiniii, eine Leserunde soll ja kein zwang sein sondern soll Spaß machen :friends:

    Tiniii schrieb:

    Ich wollte es lesen, weil es mir inzwischen von so viele Leuten empfohlen wurde.

    Mir wurde das Buch auch schon von vielen Empfohlen und ich wollte es eigentlich schon vor ewigkeiten lesen, aber irgendwie kam ich nie dazu.
  • engel0901 schrieb:

    Das ist aber komisch, bei mir endet das zweite Kapitel auf Seite 39 :-k fängt der 14. Januar bei dir auch auf Seite 13 an? Wie ist es den bei dir Max?


    Bei mir beginnt der 14 Januar auf Seite 13 und endet bei Seite 25
    Der 4. März endet bei Seite 38 und der 12. März eginnt bei mir bei Seite 39

    Ich besitze die Club Ausgabe Hardcover

    Solange die gleiche Geschichte erzählt wird ist es doch gut ^^

    So muss jetzt arbeiten, WE komme ich auch nicht viel zu lesen, aber täglich 70 - 100 Seiten gehen (leider nicht pro Buch sondern Gesamt)
    :study: Der Knochenjäger (Jeffery Deaver) 292 / 573 Seiten
    :study: Anders (Andreas Steinhöfel) 61 / 239 Seiten

    SUB: 546
Anzeige
BuecherTreff.de in den Medien