Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Haustiere?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sylli schrieb:

      xxmarie91xx schrieb:

      der frisst Trockenfutter und ansonsten nur frische Sachen, bzw Wurst.
      Wurst ist gar nicht gut, wegen der Gewürze, die machen ja die Nieren kaputt.Ich weiß, eine Umstellung ist sehr schwer, kann Monate dauern und man muss soooo konsequent sein, gerade bei einem älteren Tier. Von pet-fit kann man aber auch ein kostenloses Testpaket bestellen. Trockenfutter haben sie nicht, weil das ja keine artgerechte Katzenernährung ist. Auf der pet-fit homepage wird dazu viel erklärt, für mich auch ganz logisch, bloß der Max hat das noch nicht richtig kapiert. Der besteht auf seinem Trockenfutter, obwohl schon sehr reduziert, und eines Tages sind wir vielleicht ganz weg davon. Vergrämen durch radikalen Entzug will ich ihn ja auch nicht.
      Aber wenn Dein Katerchen rohes Fleisch (kein Schwein) mag, und gutes Trockenfutter ohne Getreide und sonstige Chemie hat, ist das ja nicht so schlecht. :)
      Wenn wir uns noch weiter über unsere Samtpfötchen unterhalten wollen, sollten wir uns aber im Haustier-Thread treffen, liebe @xxmarie91xx :winken:
      So, ich hab das mal in den entsprechenden Thread verlegt. :loool:

      Ich weiß natürlich, dass Wurst für Katzen eigentlich zu würzig ist, aber unser Meier wird dieses Jahr 16 Jahre alt. Und er frisst seit 16 Jahren Wurst oder eben Trockenfutter und hin und wieder auch mal Frisches.

      Auf jeden Fall danke ich dir für deine Empfehlung. Ich werd mir diese Pet-Fit-Seite mal ansehen. In unserer neuen Wohnung wollen wir uns ja auch wieder Katzen zulegen, vielleicht könnten wir denen von Anfang an, dieses Futter geben.

      Wobei ich Trockenfutter eigentlich auch gar nicht mal so schlecht finde. Gerade im Sommer, wenn meine Schwester und ich auf Arbeit sind, lässt man ja ungern das Nassfutter rumstehen, weil da nach 8 Stunden einfach der Insektenbefall zu groß ist. Deswegen haben wir es bisher zu Hause immer so gemacht, dass wir den Katzen, die im Haus waren, wenigstens für die Zeit eine Schale mit Trockenfutter und ein Schälchen Wasser hingestellt haben.
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Danke fürs Verschieben!

      xxmarie91xx schrieb:

      aber unser Meier wird dieses Jahr 16 Jahre alt
      Ja, manche Katzen sind da echt unverwüstlich. :thumleft:
      Meine Romy (gest. 2012) ist 18 Jahre alt geworden, und hat außer ihrem (chemischen) Katzenfutter auch sehr gerne Hausmannskost gegessen, Gulaschsaft, Hendel, Nudeln ... Und meine Oma hat unserer Susi in den 1970-er nur rohe Leber gefüttert, die ist auch recht alt geworden.
      Natürlich werden auch die Gene eine Rolle spielen, wie bei den Menschen. Manche vertragen einfach alles.

      xxmarie91xx schrieb:

      vielleicht könnten wir denen von Anfang an, dieses Futter geben.
      Das ist sicher ideal. Ein Kollege von mir hat das so gemacht, und hat gar keine Probleme. Durch ihn habe ich diese Seite auch entdeckt.
      Ältere Katzen umzustellen ist ganz schwer, das sehe ich bei meinem Max.

      xxmarie91xx schrieb:

      wenigstens für die Zeit eine Schale mit Trockenfutter und ein Schälchen Wasser hingestellt haben.
      Ja, auf Trockenfutter besteht der Max auch ganz penetrant, dass habe ich ihm noch nicht zur Gänze abgewöhnen können, aber schon sehr reduziert. Ich lass das Schüsselchen nicht mehr Tag und Nacht stehen, sondern gebe ihm nur ein wenig, wenn er den Platz, wo er es bekommt, gar nicht mehr verlässt. Ihn ewig so sitzen zu lassen, bringe ich auch nicht übers Herz, obwohl das sicher falsch ist.
      Ich hätte auch viel radikaler vorgehen müssen, aber da tut er mir dann auch wieder leid, und so haben wir jetzt halt eine Mischung, die nicht so gesund ist, ihm aber schmeckt. :cat:
      Liebe Grüße von Sylli :montag:
      "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)
    • Zum Thema Trockenfutter bei Katzen, man sollte drauf achten das es Zuckerfrei und Getreidefrei ist. Ist beides nicht gesund für Katzen, gegen ein gutes Trockenfutter ist nichts zu sagen.
      Klar wäre Barfen (Rohfütterung) nicht schlecht, aber nicht jeder kann und will dies machen. Gerade in Bezug auf Mineralien und Vitamine ist es oft schwierig und man müsste in regelmäßige Abstände Blut abnehmen und ein Blutbild machen um zu sehen ob die Ernährung ausgewogen ist.
      SUB 181








    • Castor schrieb:

      Ich habe da noch ein paar Videos von meiner Bande hochgeladen - Kasi voll in Action und zweimal Duschwellis :totlach: .
      Duschwellis
      Mehr Duschwellis
      Kasi tobt


      Viel Spaß!
      Ich find das echt süß wie die duschen. :lol:
      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Zitat: Johann W. von Goethe)
    • Ich glaube, meine zwei schwarz-weißen Miezen habe ich euch noch nie oder schon ewig nicht gezeigt.
      Deshalb gibt's heute mal Tequila Sunrise.
      Tequila hier bei der ernstzunehmenden Aufgabe, die sich "Bewachung des Nintentos" nennt und Sunny mal ausnahmsweise in Kuschelmodus (das musste ich sofort ausnutzen).

      Tut mir leid, dass die Fotos so schlecht sind. Es war etwas dunkel im Zimmer....
      Bilder
      • 20180116_182441.jpg

        696,65 kB, 800×1.422, 41 mal angesehen
      • 20180122_184350.jpg

        637,5 kB, 800×1.422, 37 mal angesehen
      Ich lese gerade

      “Words are pale shadows of forgotten names. As names have power, words have power. Words can light fires in the minds of men. Words can wring tears from the hardest hearts.”
      ― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
    • Sylli schrieb:

      Ja, manche Katzen sind da echt unverwüstlich.
      Meine Romy (gest. 2012) ist 18 Jahre alt geworden, und hat außer ihrem (chemischen) Katzenfutter auch sehr gerne Hausmannskost gegessen, Gulaschsaft, Hendel, Nudeln ... Und meine Oma hat unserer Susi in den 1970-er nur rohe Leber gefüttert, die ist auch recht alt geworden.
      Natürlich werden auch die Gene eine Rolle spielen, wie bei den Menschen. Manche vertragen einfach alles.
      Absolut. :thumleft:
      Okay, Nudeln fressen unsere Katzen nicht, aber wir hatten mal einen Kater, der Reis gefressen hat. Naja, er hat generell gern gefressen, wir nannten ihn hin und wieder auch Staubsauger. Er hat sich immer so gefreut, wenn es bei uns Hühnerfrikassee gab, da hat er auch meistens eine kleine Portion bekommen. Und hin und wieder hat er sogar Rührei gefressen. Das war dann immer eine richtige Celebrierung für ihn. :lol:

      Natürlich spielen die Gene eine Rolle, die Mutter unseres 16-jährigen Katers lebt auch noch, sie wird dieses Jahr 17 und sieht auch noch nicht aus, als würde sie demnächst den Löffel abgeben - sie springt sogar noch an die Türklinken, um die Türen zu öffnen. 8-[

      Sylli schrieb:

      Das ist sicher ideal. Ein Kollege von mir hat das so gemacht, und hat gar keine Probleme. Durch ihn habe ich diese Seite auch entdeckt.
      Ältere Katzen umzustellen ist ganz schwer, das sehe ich bei meinem Max.
      Kann ich mir vorstellen. In mancher Hinsicht sind Katzen doch erstaunlich umstellungserschwert. Ich könnte mir eben auch vorstellen, dass unsere Katzen sich mit so einer Umstellung schwertun würden. :-k

      Sylli schrieb:

      Ja, auf Trockenfutter besteht der Max auch ganz penetrant, dass habe ich ihm noch nicht zur Gänze abgewöhnen können, aber schon sehr reduziert
      Wie gesagt, an sich finde ich das mit dem Trockenfutter auch wirklich super. Vor allem, weil es eben nicht so schnell verfällt und unseren Katzen als kleiner Snack zwischendurch immer ganz gut gefällt. Sie bekommen bei uns zweimal am Tag Nassfutter und manchmal treibt dann zwischendurch eben doch der kleine Hunger. Das ist meiner Meinung nach eine gute Lösung dafür.

      kerstin2108 schrieb:

      Zum Thema Trockenfutter bei Katzen, man sollte drauf achten das es Zuckerfrei und Getreidefrei ist. Ist beides nicht gesund für Katzen, gegen ein gutes Trockenfutter ist nichts zu sagen.
      Ja, ich weiß. Leider ist es bei den handelsüblichen Trockenfiuttersorten, die es bei Kaufland und co gibt immer ein bisschen schwierig, da in vielen vor allem Getreide enthalten ist. Da das richtige auszusuchen ist manchmal eine echte Herausforderung. Zumal unsere Katzen in der Hinsicht auch manchmal etwas wählerisch sind. Was sie nicht mögen, steht halt ewig rum und wir werfen es irgendwann doch weg. :roll:
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • xxmarie91xx schrieb:

      Ja, ich weiß. Leider ist es bei den handelsüblichen Trockenfiuttersorten, die es bei Kaufland und co gibt immer ein bisschen schwierig, da in vielen vor allem Getreide enthalten ist
      ich weiß, ich selbst nehme Hundefutter entweder von der Arbeit mit oder kaufe es bei Futterhaus. Kaufland und Co bekommt man nichts vernünftiges ohne Getreide und die bekannten Tierfutterhersteller verwenden Getreide und Zucker.
      Da ich auf der Arbeit in letzter Zeit immer mehr Diabetiker Katzen und Hunde habe achte ich darauf besonders. Da die Insulineinstellung sehr schwer bis bei manche Tiere unmöglich ist.
      SUB 181








    • Squirrel schrieb:

      katzerl schrieb:

      Tequila hier bei der ernstzunehmenden Aufgabe, die sich "Bewachung des Nintentos" nennt
      und was passiert, wenn Du danach greifst? :-,
      Zum Glück ist er bei mir ganz zahm :wink: (und meine restlichen Familienmitglieder findet er furchteinflößend und ergreift die Flucht), nur bei seiner Schwester gibt es großes Geschrei und Gepfauche....
      Ich lese gerade

      “Words are pale shadows of forgotten names. As names have power, words have power. Words can light fires in the minds of men. Words can wring tears from the hardest hearts.”
      ― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
    • Ich hab am Wochenende mal wieder eine Rückmeldung von Karin bekommen bei der mein Pflegehoppelchen Udo nun wohnt. Udo und Fluffy sind furchtbar verliebt und es geht ihnen sehr gut. Die Familie ist ja nun umgezogen und die 2 Kaninchen dürfen nun in ihr festes Gehege ziehen. Ich bin schon total gespannt wie das aussehen wird.
      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Zitat: Johann W. von Goethe)
    • Rincewind66 schrieb:

      traummalerin schrieb:

      Morgen geht's zum kastieren Ich
      Drücke Euch beiden ganz fest die Daumen. :friends: Von den ganzen Katzenbaby`s aus 2017, ist unsere Feli langsam das Schlusslicht. :-? Ihr steht die Kastration immer noch bevor.
      Gestern war der große Tag. Feli hat alles super überstanden. Um 10 Uhr war der Termin zur Kastration und um 11.50 Uhr waren wir schon wieder zu Hause. Sie brauchte weder einen Trichter, den hätte ich eh nicht gewollt, noch meinen Katzen-Body, den ich aus Sorge bereits vor Monaten gekauft hatte. Es sind lediglich zwei ganz kleine Schnitte übrig geblieben, die mit je 2 Stichen genäht wurden und dann mit Silberspray (Sprühverband) geschützt. Das war`s.
      Ihr Bruder hat sie dann den ganzen Tag über angefaucht, der Geruch war ihm nicht geheuer und hat ihn wohl an seine Kastration erinnert. Aber mein Mann hat die ganze Woche Urlaub und konnte sich um die Kleine Maus kümmern. Als Altenpfleger liegt ihm das Pflegen einfach im Blut. :loool: Und ab Montag habe ich dann Urlaub.
      Gestern war sie natürlich den ganzen Tag über völlig bedröppelt, von der Narkose, aber am Abend hatte sie dann richtig Kohldampf und wir haben ihr eine klitzekleine Portion gegeben. Heute Morgen war sie wieder die Alte. Wir müssen jetzt nur, zur Wundversorgung, ab und an ein Spray auftragen.
      Ach was bin ich erleichtert.

      Bei unserem Fratz war das im Jahre 2001 noch ein Riesenakt und die Kleine hatte damals einen Schnitt über den gesamten Bauchraum bis hoch zum Brustkorb.
      Bilder
      • IMG-20180214-WA0000.jpg

        164,42 kB, 960×1.280, 22 mal angesehen
      • IMG-20180214-WA0002.jpg

        133,77 kB, 960×1.280, 19 mal angesehen
      • IMG-20180214-WA0008.jpg

        148,1 kB, 1.280×960, 19 mal angesehen
      • IMG-20180214-WA0001.jpg

        178,39 kB, 960×1.280, 18 mal angesehen
      Ich :study: gerade:
      [-X 2018: SuB 4.295
      gelesen/gehört insgesamt: 27 davon 21 :study: = 7.719 Seiten /
      6 :musik: = 48:08 Stunden (2017 gelesen: 137 B. / 44.544 S. + gehört: 20 HB. / 165:18 Std.)
    • @Rincewind66 Schön, dass das so gut geklappt hat! Ja bei unserer damaligen Katze Fina war das 1995 auch noch ein riesiger Eingriff und unsere Katze Luna hatte 2015 auch nur noch kleine Einschnitte. Aber die Narkose macht sie natürlich trotzdem immer mehr oder weniger malade... Luna brauchte auch keine Krause doer Body, hat aber nach 4 Tagen zu unserem Schreck angefangen zu knibbeln, wir dann schnell ab zum Arzt, aber es war zum Glück grad schon ausreichend verheilt...
      LG Betty

      Bettys Welt
    • Neu

      Beim Thema Kastration muss ich immer an den Hund meines Bruders denken. Dem haben sie auch einen Trichter verpasst. Den hat er sich aber mehrmals über Nacht selber abgenommen und sie haben ihn regelmäßig zum Tierarzt gebracht für einen neuen Trichter. Bis er eines Nachts dann schließlich endgültig die Schnauze voll hatte und sich die Fäden selbst gezogen hat. 8-[ Das war dann aber auch schon so gut verheilt, dass nicht mehr genäht werden musste. Beim Tierarzt haben sie ihn schon ausgelacht. :totlach:
      "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
      (Sherri Chasin Calvo)

      “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)

      Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words
    • Neu

      Rincewind66 schrieb:

      Gestern war der große Tag. Feli hat alles super überstanden.
      Super, dass das so gut geklappt hat. :applause: Und dass es ihr jetzt wieder gut geht.

      Chaotin schrieb:

      Bis er eines Nachts dann schließlich endgültig die Schnauze voll hatte und sich die Fäden selbst gezogen hat.
      :totlach: Selbst ist der Hund.
      Dalia hatte sich, als sie mal gebissen wurde, die Klammern rausgebissen. Wir waren im Urlaub und als wir sie von meiner Schwiegermutter holten, hatte sie ein offenes Loch an der Seite :shock: , sie wollte uns den Urlaub nicht verderben und hat nichts gesagt. Aber es ist trotzdem problemlos verheilt, genauso wie die Riesenwunde nach ihrer OP letztes Jahr, da konnte man bis auf den Knochen sehen :cry: .
      2018 gelesen: 10 Bücher / 3897 Seiten

      :study: Das Geheimnis der Silberkinder - Stefan Walz
    • Neu

      kerstin2108 schrieb:

      ich weiß, ich selbst nehme Hundefutter entweder von der Arbeit mit oder kaufe es bei Futterhaus. Kaufland und Co bekommt man nichts vernünftiges ohne Getreide und die bekannten Tierfutterhersteller verwenden Getreide und Zucker.
      Da ich auf der Arbeit in letzter Zeit immer mehr Diabetiker Katzen und Hunde habe achte ich darauf besonders. Da die Insulineinstellung sehr schwer bis bei manche Tiere unmöglich ist.
      Gibt es überhaupt einen Tierfutterhersteller, der kein Getreide oder Zucker im Trockenfutter verwendet? :-k
        /l、
      ゙(゚、 。 7
       l、゙ ~ヽ
       じしf_, )ノ  *mau*
    • Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      kerstin2108 schrieb:

      ich weiß, ich selbst nehme Hundefutter entweder von der Arbeit mit oder kaufe es bei Futterhaus. Kaufland und Co bekommt man nichts vernünftiges ohne Getreide und die bekannten Tierfutterhersteller verwenden Getreide und Zucker.
      Da ich auf der Arbeit in letzter Zeit immer mehr Diabetiker Katzen und Hunde habe achte ich darauf besonders. Da die Insulineinstellung sehr schwer bis bei manche Tiere unmöglich ist.
      Gibt es überhaupt einen Tierfutterhersteller, der kein Getreide oder Zucker im Trockenfutter verwendet? :-k
      Getreidefreie Futter gibt es inzwischen einige, Dalia soll auch kein Getreide fressen, da sie dann Blasengrieß bekommt und inkontinent wird. Sind halt etwas teurer.

      sazi schrieb:

      Ich muss noch Entwarnung geben, das bei Peppi war doch nur eine Schramme. Ist auch gut so, dem Lebertran konnte er diesmal nämlich nicht viel abgewinnen. [-(
      Das ist ja schön :applause: , dann braucht er nichts Ekliges einnehmen.

      Dalia bekommt seit einigen Monaten einen Vitalpilzextrakt, da sie ja viele Beulen unter der Haut hat, von denen eine handtellergroße nicht nach Lipom aussieht, sondern hart und nicht verschiebbar ist. Wir werden ihr aber keine riesige OP zumuten, da man ja nicht weiß, ob das dann gestreut hätte. Unsere Tierärztin hat uns das Mittel empfohlen, das kriegen alle ihre Krebspatienten auch. Und in den letzten Wochen ist Dalia so viel fitter, sie hatte vorher den ganzen Tag nur geschlafen und wollte selbst abends kaum aufstehen zum Gassigehen. Und jetzt steht sie sofort auf und ist auch sonst wieder wie früher, viel lebhafter und interessierter. Vorher ist es uns gar nicht so aufgefallen, sie ist einfach immer schlapper und fauler geworden. :( Erst jetzt, da sie mehr Elan hat, haben wir gemerkt, wie sie sich verändert hatte.
      2018 gelesen: 10 Bücher / 3897 Seiten

      :study: Das Geheimnis der Silberkinder - Stefan Walz
    • Neu

      xxmarie91xx schrieb:

      kerstin2108 schrieb:

      ich weiß, ich selbst nehme Hundefutter entweder von der Arbeit mit oder kaufe es bei Futterhaus. Kaufland und Co bekommt man nichts vernünftiges ohne Getreide und die bekannten Tierfutterhersteller verwenden Getreide und Zucker.
      Da ich auf der Arbeit in letzter Zeit immer mehr Diabetiker Katzen und Hunde habe achte ich darauf besonders. Da die Insulineinstellung sehr schwer bis bei manche Tiere unmöglich ist.
      Gibt es überhaupt einen Tierfutterhersteller, der kein Getreide oder Zucker im Trockenfutter verwendet? :-k
      Ja, es gibt getreidefreie Trockenfuttersorten, auch für Katzen, aber da ist dann halt irgendein anderer Füllstoff drinnen. Z.B. Rübenfasern, Kartoffeln, Linsen und Kichererbsen und ähnliches hab ich schon gesehen und das in doch recht großen Prozentsätzen und diese Sorten sind dann extrem teuer, wie ich finde. Ich habe beim Googeln einen Sack mit 2 kg Trockenfutter um € 49 gefunden. Für das Geld kann ich meine Katzen ein Monat lang frisch ernähren, wenn sie nix Außergewöhnliches kriegen.
      Ich lese gerade

      “Words are pale shadows of forgotten names. As names have power, words have power. Words can light fires in the minds of men. Words can wring tears from the hardest hearts.”
      ― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien