Haustiere?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich hatte 16 Jahre eine Katze und 10 Jahre einen Graupapagei, leider leben beide nicht mehr.

      Jetzt möchte ich keine Haustiere mehr, da ich doch öfter mal unterwegs bin. Dafür kommt täglich Nachbars Katze zu mir in den Garten, sich ihre Streicheleinheiten holen. Die ist schon bald mehr hier, als beim Nachbarn.

      Liebe Grüße
      Helga :)
      Liebe Grüße
      Helga :winken:

      :study: ???

      Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)
    • Ich habe zwei "Westhighland-withe-Terrier", Charly ist 6 Jahre alt und Scotty 4 Monate.Der ist im Moment im Flegelalter----hat nur Unsinn im Kopf. Da muss man durch!!!!!!!!!!!!!!!!1
      Bis vor zwei Jahren hatte ich eine Hündin dabei---"Daisy", die musste ich leider einschläfern lassen, sie hatte Krebs. :(
      Sie starb in meinen Armen und ich hab doch zwei Jahre gebraucht um wieder einen zweiten Hund zu nehmen.

      Grüsse von Bonprix
      :montag: "Das Meer in Gold und Grau" Veronika Peters
    • ...oder Paradontose?? :wink:

      Unseren Katzen wurden gerade jeweils zwei Zähne gezogen, weil sie Löcher hatten. Was es nicht alles gibt....

      @Bonprix
      Flegelalter - kommt mir bekannt vor! :D Die Hündin, die momentan bei uns in Pflege ist, wurde bei uns abgeliefert, weil sie angeblich verhaltensgestört sei (O-Ton Vorbesitzerin).

      Nun, dass eine 7 Monate alte Golden Retriever-Hündin mal ein, zwei Flausen im Kopf haben kann, sollte jemandem, der sich einen Hund zulegt, doch wohl bewusst sein!
      Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.
      (Hermann Lahm)
    • sobald ich hier am schreibtisch vor dem pc sitze dauert es auch nicht mehr lange und meine katze springt hoch und legt sich vor (manchmal leider auch auf) die tastatur. ;-)
      ihr seht, ich hab eine sehr kluge katze, die sich im bücherforum fortbilden möchte.
      ausserdem liebt sie bücher über alles. sie legt sich nämlich immer drauf, sobald ich am tisch sitze und ein buch in der hand habe. dieses papier könnte ja unter umständen noch mehr aufmerksamkeit bekommen, als sie. sowas muss gleich im keim erstickt werden!!

      :-)
    • Wir haben ein Hundemädchen, den Ihr im Bild nebenan sehen könnt. Leider ist er inzwischen zum "Kampfhund" eingestuft worden. Er ist jedoch mehr ein Lämmchen, als ein "böser" Hund. Als diese Regelung auch hier in Bayern in Kraft trat, liessen wir sofort ein Gutachten anfertigen, das besagt, daß unser Liebling absolut gutmütig und aggressionsfrei ist.

      Dazu wohnt noch ein Katzenmädchen bei uns, auf die trifft auch die Bezeichnung "Kampfkatze" zu, sie beißt und kratzt. Streicheln läßt sie sich selten, ist trotzdem sehr anhänglich. Leider ist sie gesundheitlich nicht mehr ganz in Ordnung. Sie hat ein Beckenimplatat aus Edelstahl, weil sie mal in ein Auto gelaufen ist. Deswegen sieht ihr Körper etwas eigenartig aus, aber egal, wir lieben sie sehr. Sie kam als Katzenbaby, ca. drei oder vier Wochen alt, ihre Mutter kümmerte sich nicht um sie. Sie war total verschreckt und es dauerte lange Zeit, bis zu uns Vertrauen fasste. Fremden Leuten gegenüber und lauten Geräuschen ist sie immer noch misstrauisch und läuft weg.
      Es dauerte auch mehrere Monate, bis sie sich mit dem Hund anfreundete. Inzwischen wartet sie im Hof auf uns, wenn ich mit dem Hund aus der Arbeit heimkomme und die beiden schmusen miteinander bei der Begrüßung.

      Nun bin ich gespannt, wie sich der Forumszoo weiter entwickelt.

      Gyria
      - gyria -

      ich liebe mein chaotisches Bücherzimmer

    • Das ist unser Wuffi! Er ist ein 3 jähriger Labrador-Berner-Mix. Z.Zt. macht er uns allerdings großen Kummer, da er seit September Epileptiker ist, und gerade um Vollmond heftige Anfälle bekommt. Wer das kennt, kann unseren Kummer verstehen. :(
      Trotzdem ist er der Star in unserer Familie, was bei diesem Blick wohl kein Wunder ist. :)
      LG, Smilla :winken:






      :study: Vergeltung - Stieg Larsson
    • Es hat keine Zähne mehr, weil sie ihm gezogen wurde. Die sind irgendwo hingewachsen nur nicht nach unten, daher konnte er sie nicht abnutzen. Und deswegen wurden sie länger und länger und länger,... Am Anfang ließen wir sie abschneiden, aber da sie ihm eh nicht beim Fressen helfen wurden sie einfach gezogen. Jetzt muss das Gemüse eben geraspellt werden. Aber da er mittlerweile schon ziemlich fett ist, scheint ihn der Verlust nicht besonders zu stören.
      :D

      Uli
      Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
      -Ruskin-
    • Kampfkatzen und Sturzflieger

      Hallo zusammen,

      bei mir ist eine blinde Katze, und eine ohne Krallen beheimatet.
      Dann hab ich noch drei Wellensittich, zwei Männchen und ein Weibchen
      (das ist der Sturzflieger - auf einen Meter weitfliegen kommen
      zwei Meter abstürzen).
      Aber lasst euch nicht täuschen, die gute Dame ist die Chefin
      in der Voliere.

      Gruß

      Margit
    • Hallo Helga,

      ja, süß sind sie, das ist wohl wahr... :)

      Aber leider vom Charakter her nicht ganz einfach, da sie einen wirklichen Dickkopf haben und den auch meinen durchsetzen zu müssen... Wir haben so manchen Kampf miteinander ausgefochten, in seinen jüngeren Jahren, und ich könnte hier so manche Anektdote erzählen vom Schafe jagen über bei anderen Leuten auf einmal im Schlafzimmer stehen... :wink:

      Er ist zwar wirklich ein ganz toller Hund, aber ich würde diese Rasse keinem empfehlen, der gerne einen Haushund zum knuddeln sucht... :)
      Liebe Grüße, Morgana

      "Verstehen muß man nicht was ein einzelner empfindet, man sollte es jedoch akzeptieren"
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien