Wahl der BücherTreff Leserlieblinge

Edgar Allan Poe - Phantastische Erzählungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Phantastische Erzählungen

    von

    4.7|13)

    Bindung: Gebundene Ausgabe


    ISBN: 9783866475694


    Termin: 9999

    • Edgar Allan Poe - Phantastische Erzählungen

      Edgar Allan Poe wird als der Altmeister der Grusel- und Detektivgeschichten bezeichnet und das zu Recht. Ich weiß gar nicht, warum ich solange gewartet hab, bevor ich mich an seine Geschichten gewagt habe. Aufmerksam geworden bin ich auf Poe durch „The Raven“ – nicht durch sein Gedicht, sondern über die wunderbare Musik von Alan Parsons Project auf der CD „Tales of Mystery and Imagination – Edgar Allan Poe“.


      Der hier vorgestellte Band enthält 14 Kurzgeschichten sowie als Einleitung eine interessante Biografie. Zum Inhalt der Kurzgeschichten will ich gar nicht viel verraten, sondern nur 2 Beispiele herausgreifen.
      Vorausschicken möchte ich noch, dass ich mir die Geschichten in der Halloween-Lesenacht vorgenommen habe. Hier meine Eindrücke:
      Die "Phantastischen Erzählungen" halten wirklich alles, was ich mir von ihnen versprochen habe. Ich kann kaum glauben, dass sie so um die 150 Jahre alt sind. Zwar ist die Sprache hier und da ein wenig altmodisch, aber das passt wunderbar zu der düsteren Atmosphäre.

      Ich habe mit "Die Maske des Roten Todes" angefangen und ich hätte keine bessere Wahl treffen können. Der hier geschilderte Maskenball stellt jede "Halloween-Party" in den Schatten. Welch düstere Atmosphäre und welches Kopfkino :thumright: . Beinahe hab ich selbst beim Schlagen der Uhr mit Lesen innegehalten - lest einfach selbst. Einfach großartig!
      Die zweite Geschichte, die ich herausgreifen möchte, ist "Grube und Pendel". Ein von der spanischen Inquisition Verurteilter erlebt in seiner Zelle einen Schrecken nach dem anderen. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob er sie wirklich erlebt oder seine verängstigte Phantasie ihm das alles nur vorgaukelt. Es sind Szenen, die wirklich Gänsehaut verursachen.
      Spoiler anzeigen
      vor allem, als er die Ratten seine Fesseln durchnagen lässt : " Sie krochen um meinen Hals; ihre kalten Lippen suchten nach den meinen..."
      . Der Schluss ist dann völlig unerwartet.


      Eine bessere Lektüre hätte ich mir für Halloween nicht wählen können, aber natürlich kann ich dieses Buch auch für jeden anderen Tag des Jahres, an dem man sich ein wenig gruseln möchte, nur empfehlen. Von mir gibt es ohne Einschränkung :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
      Gelesen in 2018: 5 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 351

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Ich kam ebenfalls vor wohl schon an die 30 Jahre über die tolle Musik von Alan Parsons zu Edgar Allan Poe und las dann einige Geschichten später (weiß allerdings nicht, ob es sich um die selbe Anthologie handelt). Einfach spitzenklasse!
      Trotz allen Grusels und "Horrors" weiß ich dennoch nicht, ob die Einordnung in "Horror" fehlleiten könnte.
      Dies sind einfach meisterhaft geschriebene Stücke. Auch von mir eine echte Empfehlung!
      Zakhar Prilepin - L'Archipel des Solovki/Obitel
      Swetlana Alexijewitsch - Tschernobyl: Eine Chronik der Zukunft
      Evagre le Pontique/comm par I.Hausherr - Traité de l'Oraison dans Les léçons d'un contemplatif
      Yoshida Kenko - Betrachtungen aus der Stille/Das Tsurezuregusa

      (Un-)Gelesenes: buechertreff.de/user/2161-tom-leo/#shelf
    • tom fleo schrieb:

      Trotz allen Grusels und "Horrors" weiß ich dennoch nicht, ob die Einordnung in "Horror" fehlleiten könnte.
      Naja - vielleicht hast du Recht. Dass, was wir heute unter Horror verstehen, ist es wohl nicht. Aber Stephen Kings Stil ist dem von Edgar Allan Poe schon sehr ähnlich, was das Erzeugen düsterer Stimmung angeht - und der wird schon unter Horror eingeordnet. :wink:
      Gelesen in 2018: 5 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 351

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Ich habe die Geschichten auch vor etlichen Jahren gelesen, es waren meine ersten "erwachsenen Gruselgeschichten". Damals lebte ich allein, und ich weiß, dass ich das Buch im Bus, in der Uni-Cafeteria, auf dem Campus gelesen habe, aber nie, wenn ich zuhause war. Ich hatte viel zu viel Angst. Zumal mein im Erdgeschoss wohnender Vermieter und seine im Nachthemd im Haus herumgeisternde Ehefrau sehr merkwürdige Leute waren.

      Was die Einordnung angeht, stimme ich tom fleo zu. Leider stehen die meisten von Poes Büchern im Forum unter "Horror" oder "Krimi/Thriller". Nur zwei sind bei den Klassiker, wo sie m.M.n. zu Recht stehen müssten.
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

      Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)
    • Marie schrieb:

      Nur zwei sind bei den Klassiker, wo sie m.M.n. zu Recht stehen müssten
      Da kann ich nur zustimmen. Poes Werke sind zwar Horrorgeschichten, aber von solch hohem Niveau, dass eine Einordnung unter Klassiker durchaus gerechtfertigt ist.
      Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für Algernon Blackwood, dessen Erzählungen atmosphärisch und auch sprachlich den Werken von Poe nahekommen.
      Auf jeden Fall habe ich mich aber gefreut wieder eine Rezension zu einigen von Poes Erzählungen zu lesen.
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: Stefan Zweig - Phantastische Nacht (Erzählungen)
      :study: Charles Dickens - David Copperfield (MLR)
    • taliesin schrieb:

      Marie schrieb:

      Nur zwei sind bei den Klassiker, wo sie m.M.n. zu Recht stehen müssten
      Da kann ich nur zustimmen. Poes Werke sind zwar Horrorgeschichten, aber von solch hohem Niveau, dass eine Einordnung unter Klassiker durchaus gerechtfertigt ist.
      Das gleiche gilt meiner Meinung nach auch für Algernon Blackwood, dessen Erzählungen atmosphärisch und auch sprachlich den Werken von Poe nahekommen.
      Auf jeden Fall habe ich mich aber gefreut wieder eine Rezension zu einigen von Poes Erzählungen zu lesen.
      Da habt ihr natürlich Recht.... das kommt davon, wenn man nicht richtig nachdenkt, bevor man die Rezi schreibt... #-o Ich werde mal vorsichtig bei Mario anfragen, ob er das ändern kann :wink:
      Gelesen in 2018: 5 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 351

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Dieses Buch ist wahrscheinlich die deutsche Ausgabe/Übersetzung eines amerikanischen Originals? Könntest Du mir den Originaltitel nennen?
      Ich habe seinerzeit während des Studiums immer gern die Poe-Verfilmungen mit Vincent Price gesehen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • €nigma schrieb:

      Dieses Buch ist wahrscheinlich die deutsche Ausgabe/Übersetzung eines amerikanischen Originals? Könntest Du mir den Originaltitel nennen?
      hmm - in meiner Ausgabe ist leider kein Originaltitel verzeichnet und auch beim Anaconda-Verlag steht nichts dabei. Tut mir leid :(
      Gelesen in 2018: 5 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 351

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • €nigma schrieb:

      Dann ist es wahrscheinlich nur in Deutschland in dieser Zusammenstellung erschienen. Aber ich zweifle nicht daran, dass es Ähnliches auch in englischer Sprache gibt.
      Da bin ich ziemlich sicher, da die Zusammenstellung der Geschichten so in keiner mir bekannten Ausgabe seiner Erzählungen zu finden ist. Ich habe eine Geasmtausgabe seiner
      Werke, die aber leider schon sehr betagt ist und deshalb keine ISBN hat. Die Grube und das Pendel zum Beispiel gibt es sicher auch in einer Originalausgabe.

      lg taliesin :winken:
      Achte auf die Stille und bewahre sie, denn sie bringt alle Träume des Menschen

      :study: Stefan Zweig - Phantastische Nacht (Erzählungen)
      :study: Charles Dickens - David Copperfield (MLR)
    • Ich habe auch irgendwo ein Buch, in dem Geschichten von Poe enthalten sind, aber das ist ein Buch mit Stories verschiedener Autoren. Ich glaube aber, dass ich in der englischen Abteilung unserer Bücherei ein Buch speziell mit Poes Werken gesehen habe. :-k

      Gerade habe ich den Online-Katalog gecheckt und siehe da: sie haben "The complete illustrated stories and poems" ,außerdem jede Menge deutschsprachige Sammlungen.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien