Rita M. Brown: Jacke wie Hose - Die Hunsenmeir Schwestern 1


    Affiliate-Link

    Jacke wie Hose

    von

    4.6|6)

    Verlag: Rowohlt Tb.

    Bindung: Broschiert


    ISBN: 9783499225130


    Termin: 1998

    • Rita M. Brown: Jacke wie Hose - Die Hunsenmeir Schwestern 1

      Luise (Wheeze) und Julie (Juts) -- zwei Schwestern, die sich, seit sie denken können, ständig zanken, bei jeder Gelegenheit in die Wolle kriegen, keine Gelegenheit auslassen, sich gegenseitig die wildesten Streiche zu spielen. Von 1909 bis 1980 spannt sich der Bogen der Geschichte, erzählt von Nicole (Nickel), der Adoptivtochter Julias.

      Die Geschichte spielt in einer amerikanischen Kleinstadt -- die beiden sind die Töchter von Cora, die als Hausmädchen bei der reichen Celeste arbeitet -- aber eigentlich zur Familie gehört. Celeste ist eine sehr eigenwillige, starke Persönlichkeit, die ihre Vassar-Clique dominiert, und zudem noch offen mit einer Frau zusammenlebt. Aber das Verhältnis zwischen Cora, ihrer Familie und Celeste und deren Freunden ist alles andere als Herrscher-Diener, sondern stark ineinander verwoben.

      Die beiden Weltkriege, Prohibition, Gewerkschaften, Börsenkrach, Patriotismus, Kindererziehung, Eheprobleme -- in all diese Probleme sind die Schwestern natürlich verwickelt. Und so sehr sie sich auch zanken -- wenn's drauf ankommt, gehen sie füreinander durchs Feuer.
      Die Bücher, die von der Welt unmoralisch genannt werden, sind Bücher, die der Welt ihre eigene Schande zeigen.

      (Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)
    • Es gibt zu "Jacke wie Hose" zwei weitere Bände, die von den Hunsenmeir-Schwestern handeln:

      Der zweite Band: "BINGO"

      Inhalt (Amazon):

      Voller Situationskomik ist der vorliegende Roman Rita Mae Browns, der in der amerikanischen Kleinstadt Runnymede spielt. Hier kommt es zu einem regelrechten Aufruhr, als der attraktive Mittsiebziger Edgar Tutweiler Walters erscheint, in der harmlosen Absicht, seine Angehörigen zu besuchen. Doch da sind die Schwestern Hunsenmeir, Julia, 82 und Louise, 86 Jahre alt. Beide verlieben sich in den Witwer und sind bereit, mit allen Mitteln um ihn zu kämpfen.
      Ihren Höhepunkt erreicht die von der ganzen Stadt mit Spannung verfolgte Auseinandersetzung am Freitagabend im katholischen Gemeindesaal beim Bingo-Spiel.

      Es ist schon länger her, dass ich das Buch gelesen habe, aber die Schwestern sind schon ein harter Brocken! Die bissigen Diskussionen der beiden sprühen vor Witz und Boshaftigkeit! :loool:
      She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
      - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

      :study: Sophie Kinsella: Mini Shopaholic + Lisa Hilton: Queen's Consort
    • Und der dritte Band: "BÖSE ZUNGEN"

      Inhalt (Amazon):

      Eigentlich ist alles beim Alten geblieben. Die wichtigen Figuren aus Runnymede sind immer noch da: die temperamentvollen Schwestern Juts und Wheezie Hunsenmeir, ihre Männer Chessie und Pearlie, Mutter Cora, deren Arbeitgeberin Celeste Chalfonte, ihre Geliebte Ramelle, Wheezies Töchter Mary und Mazie -- die sich fast genauso zu streiten beginnen, wie ihre Mutter und Tante.
      Böse Zungen gibt es viele im kleinen Dörfchen Runnymede. Dazu gehören sicher auch Juts und Wheezie, die nun einen eigenen Frisier- und Lackiersalon aufmachen, um ihre Schulden abzuzahlen. Denn immerhin haben sie bei einem kleinen Streit in Cadwalder's Drugstore die halbe Einrichtung zu Bruch gehauen. Und bevor sie ihre Männer in Rifes Waffenfabrik arbeiten lassen, kommt dem Temperament der beiden der Salon Curl'n'twirl auch sehr entgegen: Wo sonst erfährt man, was so im Ort abgeht?
      Die Ereignisse passieren allerdings meist in der eigenen Familie: Mary will ausgerechnet den in Wheezies Augen nichtsnutzigen Extra Billy heiraten, und bekommt sogar ein Kind von ihm. Juts kann kein Kind bekommen und erfährt irgendwann, dass nicht sie, sondern ihr Mann dafür verantwortlich ist. Chessie aber hat für einige Zeit nur Augen für seine Tanzlehrerin Trudy, mit der er ein Verhältnis hat. Juts findet dies heraus und ist am Boden zerstört. Erst, als sie endlich die kleine Nickel adoptieren kann, findet sie ihre Energie wieder.

      Es passiert viel in Runnymede -- immerhin hat Rita Mae Brown den Ehrgeiz, die Lebensgeschichte eines ganzen Familienclans fortzuspinnen -- wie vorher schon in "Jacke wie Hose" und "Bingo". Es ist schön, vertrauten Menschen wieder zu begegnen -- und das Buch hat wieder mal einiges zu bieten, was einen guten Roman ausmacht: Streit, Liebe, Tränen, Tod und Tanzveranstaltungen! Und als Wheezie befürchtet, das Leben würde an ihr vorbeiziehen, entgegnet Juts zu Recht: Das geht nicht -- wir sind das Leben!

      Wenngleich ich diesen Band am schwächsten fand, man kann wieder Tränen lachen und an der Sturheit der Beteiligten verzweifeln!
      She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
      - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

      :study: Sophie Kinsella: Mini Shopaholic + Lisa Hilton: Queen's Consort
    • Hallo!

      ich habe das Buch vor urzeiten gelesen, weiß nur noch, daß ich mich sehr schwer getan habe, reinzukommen und zu verstehen, daß es sich um Lesben handelt.
      ABer am Schluß fand ich es sehr schade, daß das Buch zu Ende war und habe mir gleich Bingo gekrallt, was leider nur ein Abklatsch war.

      Gruß JAnina
    • Das Buch habe ich auch vor längerer Zeit gelesen und fand's rundum toll. Von Rita Mae Brown lese ich sonst die Katzenkrimis gerne, aber dieses Buch war auch wirklich Spitze. Die beiden streitbaren Hunsemeir-Schwestern sind mir richtig ans Herz gewachsen und ich fand es auch schön, in den Rückblicken auf kleine Zeitreise in ihre Jugend in den Südstaaten zu gehen. Besonders spaßig fand ich es, wenn eine der Alten eine Anektote zum besten gab und man dann im Rückblick die wahre Geschichte dazu las, die sich nicht unbedingt mit der Erzählung deckte. Einfach köstlich :mrgreen: .

      grüße von missmarple
    • Hallo Silkekerstin,
      ich denke, dass die Bücher auf jeden Fall einzeln zu verstehen sind, du kannst also sicher beruhigt Bingo zuerst lesen.
      Wenn du aber die Möglichkeit (Bücherei?!)l hast, solltest du mit dem ersten Band beginnen. Dann lernst du die netten Schwestern gleich von Anfang an kennen.

      grüße von missmarple
    • Ich schließe mich der Meinung von missmarple an. Sie sind unabhängig voneinander zu verstehen, bieten aber sicher mehr Vergnügen, wenn man die Konflikte und Schwestern von anfang an begleitet.

      Liebe Grüße.
      She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
      - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

      :study: Sophie Kinsella: Mini Shopaholic + Lisa Hilton: Queen's Consort
    • Und es gibt noch einen Band mehr

      Rita Mae Brown * 28. November 1944
      Die Hunsenmeir Schwestern

      01. Jacke wie Hose / Six of One
      02. Bingo / Bingo
      03. Böse Zungen. / Loose Lips
      04. Die Sandburg / The Sand Castle
      :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:
    Anzeige