Jacquelyn Frank - Jacob

    • Fantasy-Abenteuer

    Affiliate-Link

    Schattenwandler: Jacob

    von

    4.3|66)

    Verlag: Egmont LYX.digital

    Bindung: Kindle Edition


    eISBN: 9783802587528


    Termin: Juli 2011

    Ähnliche Bücher

    • Jacquelyn Frank - Jacob

      Hallo Ihr Lieben :winken:

      Habe eben gesehen das es für oben genanntes Buch noch gar keine Rezi's gibt, deshalb dacht ich mir da eröffne ich doch mal einen Thread :wink:
      Es handelt sich bei dem Buch um den Auftakt einer neuen Reihe, die mit dem ersten Teil wirklich vielversprechend beginnt...Hier erstmal der Kurzinhalt:

      Hier erstmal der Kurzinhalt:

      Die Schattenwandler sind Kreaturen der Nacht, und viele von ihnen leben friedlich und unbemerkt unter den Menschen. So auch das geheimnisvolle Volk der Dämonen. Bei Vollmond jedoch geraten die Gefühle der Dämonen in Aufruhr, und vor allem die Jüngeren unter ihnen können dann den Menschen gefährlich werden. Seit Jahrhunderten wacht Jacob mit unerbittlicher Härte darüber, dass die Schattenwandler sich nicht ihren dunklen Trieben hingeben und sich sterbliche Geliebte nehmen. Seine Selbstbeherrschung ist legendär, in siebenhundert langen Jahren geriet er nie selbst in Versuchung. Von allen respektiert, aber auch von vielen gefürchtet, lässt ihn seine Aufgabe immer einsamer werden. Da trifft er eines Nachts die schöne Isabella und rettet ihr das Leben. Als er sie in seinen Armen hält, erwacht ein Begehren in ihm, das ihm den Verstand zu rauben droht. Doch als sich herausstellt, dass Isabella eine einzigartige Gabe besitzt, steht bald nicht nur seine Ehre, sondern das Gesetz der Schattenwandler auf dem Spiel. Ein düsterer Nekromant bedroht Jacobs Volk, und Isabella ist der Schlüssel zu seiner Rettung....

      Jetzt meine Meinung:

      Zuerst dachte ich, ich käme sicherlich nicht über die ersten 3 Kapitel hinaus, da es mich bereits zu Anfang schon aufgeregt hat, das die Hauptpersonen Jacob und Isabella hiessen, was mich übrigens immer noch irgendwie nervt. Dann wurde das ganze auch schon gleich ziemlich Sexlastig, was mich noch mehr genervt hat. Ich hab mich allerdings wacker geschlagen und habe das Buch zu Ende gelesen und nun muss ich zugeben, das mein erster "schlechter" Eindruck von dem Buch, wirklich richtig falsch war.
      Jacob ist ein Dämon, und der Vollstrecker des Dämonenvolkes. Er stellt abtrünnige Dämonen und bringt sie vor ihren König, schreckt aber auch nicht davor zurück einen Dämon zu töten, falls dieser ( durch Magie ) abberufen wurde und sein wahres Ich zum Vorschein kommt.
      Als er der Fährte eines sogenannten "Abberufenen" folgt, trifft er auf Isabella, die sich im wahrsten Sinne des Wortes zu weit aus dem Fenster lehnt und ihm in die Arme fällt. Als die beiden auf der Strasse stehen überkommt Isabella ein merkwürdiges Gefühl. Sie schmeckt und riecht Rauch, obwohl nichts zu sehen ist. Sie folgt ihrem Instinkt und rennt in Richtung eines Lagerhauses, Jacob folgt ihr. Als Jacob von dem Abberufenen überrumpelt wird, der sich bereits in seine "normale" Gestalt verwandelt hat und nun nicht länger wie ein Mensch aussieht, greift Isabella ein und tötet ihn. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

      Während dem Verlauf des Buches spitzt sich die Situation für die beiden immer mehr zu, denn die Gefühle die sie füreinander entwickeln, dürften eigentlich gar nicht existieren und dann wirft eine geheime, gut versteckte Prophezeihung alle Beteiligten mehr oder weniger komplett aus der Bahn. Wer ist Isabella ? WAS ist sie ? Und warum entwickelt sie Fähigkeiten, gegen die selbst die Dämonen machtlos sind ?

      Wenn man also erstmal über die ersten 3 Kapitel hinaus ist, wird das Buch absolut spannend und lässt einen nicht mehr los. Jacquelyn Frank schafft es den Leser völlig in ihren Bann zu ziehen. Sie beschreibt detailliert welche Fähigkeiten jeder der Dämonen hat ohne großes Tamtam zu machen und dennoch so präzise das man meinen könnte, man hätte es selbst gesehen. Irgendwie kann man das schlecht beschreiben, es is jedenfalls total cool
      :mrgreen:
      Das Buch bekommt jedenfalls, auch nach einigen Anlaufschwierigkeiten :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      von mir.
      Und ich freue mich heute schon auf Teil 2 der Reihe.
      Ich hoffe diese Rezi war für Euch jetzt hilfreich.

      LG


    • @ Ina2402
      Eine klasse Rezi :thumright: .

      Jetzt zum Buch.
      Ich muss sagen, mir hat das Buch sehr gut gefallen. Hat was neues. Das mit den Namen Isabella und Jacob fand ich total witzig. :loool:
      Da Jacob eh einer meine Lieblingsnamen ist hat das mich garnicht gestört.
      Das Buch war flüssig zum lesen und war spannend so das ich nicht aufhören konnte zu lesen.
      Das Cover finde ich auch klasse.
      Von mir bekommt das Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: .
      :study: Black Dagger Bd. 3: Ewige Liebe - J.R. Ward
      gelesen 2010: 59 Bücher ~ 25157 Seiten
      Wer will Edward , ich will :love: Jace Wayland :love:
    • O.O
      Das glaube ich nicht... Was für ein Timing!
      Gestern Abend noch habe ich hier verzweifelt nach einer Rezension zu diesem Roman gesucht, weil er mir bei Amazon aufgefallen ist und mir die Beschreibung gut gefallen hat. Und heute wird das Buch tatsächlich rezensiert! Stark! °lach° :lol:

      Habe noch einige ungelesene Bücher hier liegen [hatte mich viel zu lange mit "Die Diebin" aufgehalten und es nun zur Seite gelegt, damit ich wieder vorwärts komme..], aber dies hier steht schon auf meiner Wunschliste. Wahrscheinlich werde ich es mir in ein paar Wochen zulegen.

      Das mit den Namen ["Jacob" und "Isabella"] ist mir übrigens gar nicht aufgefallen... also.. bloß "Jacob", weil ich ihn sooo toll finde :love: °lach° [wahrscheinlich habe ich mir das Buch deshalb überhaupt erst näher angesehen :mrgreen: ], aber bei "Isabella" denke ich gar nicht an "Bella" :-s
      Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.
      (Hermann Hesse)
    • LOL :mrgreen: gell, du bist auch so eine ??? :uups: Ich auch :uups:
      Kann da dann auch immer nicht warten und wenns dann da auch grade noch so rumliegt :wink: Wünsche Dir gaaaanz viel Spaß beim Lesen. ich warte ja jetzt dann mal auf Gideon. Wobei das wohl nicht so tolle Kritiken gekriegt hat, aber mir egal, ich will es trotzdem haben :mrgreen: :bounce:
    • Ina2402 schrieb:

      das die Hauptpersonen Jacob und Isabella hiessen, was mich übrigens immer noch irgendwie nervt

      Das glaube ich, das hat mich gleich zu Anfang deiner Rezi erschüttert... :(
      Trotz allem würde ich das Buch gern lesen, aber wie ich mich kenne, komme ich nicht dazu..

      Trotzdem gute Rezi, danke! :cat:
      "Alles wird irgendwie, nicht unbedingt gut, aber es wird."
    • Ina2402 schrieb:

      LOL :mrgreen: gell, du bist auch so eine ??? :uups: Ich auch :uups:
      Kann da dann auch immer nicht warten und wenns dann da auch grade noch so rumliegt :wink: Wünsche Dir gaaaanz viel Spaß beim Lesen. ich warte ja jetzt dann mal auf Gideon. Wobei das wohl nicht so tolle Kritiken gekriegt hat, aber mir egal, ich will es trotzdem haben :mrgreen: :bounce:
      Ja aber Gott sei dank ja auch nicht die einzige!! Und ich kann echt nix dafür... die liegen da echt einfach so rum!!! [-(
      Und danke ich glaub es trifft auf alle Fälle meinen Geschmack wenn ich deine Rezi so lese!
      Und das mit GIDEON, naja ich muss sagen ich hab schon Bücher gehabt die auch so eine mittelmäßige Kritik hatten und ich fand sie dann doch nicht so schlecht!
      Ich würde sagen wir lassen uns überraschen....(Hilft ja eh nix)
      :winken:
      "Freundschaft ist eine Seele in zwei Körpern"
    • Autor: Frank, Jacquelyn
      Titel: Schattenwandler 01. Jacob
      O-Titel: The Nightwalkers 01 Jacob
      Verlag: Egmont Lyx
      Erschienen: 15. August 2009
      ISBN 10: 3802582365
      ISBN 13: 978-3802582363
      Seitenzahl: 375
      Einband: Taschenbuch

      Inhalt lt. Klappentext:
      Seit Anbeginn der Zeiten gibt es die geheimnisvollen Schattenwandler. Die Liebe zu Sterblichen ist ihnen verboten, und ein Mann wacht darüber, dass dieses Gesetz niemals gebrochen wird: Jacob. Jahrhundertelang widersteht er jeglicher Versuchung. Doch als er die schöne Bibliothekarin Isabella rettet, flammt ein Begehren in ihm auf, das er nie zuvor gekannt hat. Und nun ist es Jacob selbst, der das eherne Gesetz der Schattenwandler bricht.


      Meine Rezi:
      Der Mond hat eine starke erotische Wirkung auf Schattenwandler. In dieser Zeit wollen sie sich mit Menschen paaren, was deren Tod bedeuteten würde. Denn dann käme das innere Monster der Schattenwandler zum Vorschein und durch die animalischen Triebe während des Liebesaktes würde der Dämon hervorbrechen.
      Schattenwandler sind nicht transformierte Dämonen. Solange sie in diesem Zustand sind, muss Jacob, der Vollstrecker, aufpassen, dass sie keinem Menschen zu nahe kommen. Kommt es doch mal vor, müsste er sie maßregeln. Sollten die Schattenwandler doch zu Dämonen werden, müsste Jacob sie jagen und töten. Dies ist seine Aufgabe!

      Als Jacob hinter einem transformierten Dämon her ist, trifft er durch Zufall auf die menschliche Isabella. Und vom ersten Augenblick an spüren sie, dass sie nicht mehr ohne den anderen weiterleben können. Aber Jacob hat eine Pflicht, die er niemals vergessen darf, und auch er hat ein Monster in sich, das er immer im Zaum halten muss ...

      Die Bibliothekarin Isabella ist vom Mond fasziniert, hat das Gefühl, von ihm angezogen zu werden. Hat das eine Bedeutung?
      Die erste Situation, die sie mit Jacob gemeinsam durchlebt, ist auch nicht von schlechten Eltern. Für einen normalen Menschen nicht auszuhalten, was Jacob sehr zu denken gibt. Wer ist Isabella wirklich?

      Im Laufe des Buches scheint Isabella sich weiter zu entwickeln und die Welt der Dämonen immer besser zu verstehen.
      Für mich waren manche Situationen dieser Entfaltung einen großen Lacher wert und ich hatte einige Gelegenheiten, meiner Heiterkeit freien Lauf zu lassen. Vor allem sehr persönliche Entdeckungen an Isabella und auch, was zwischen ihr und Jacob für Entwicklungen passieren, fand ich schön beschrieben.
      Der Schreibstil ist sehr fesselnd und flüssig. Die Figuren und Situationen sind anschaulich und, in meinen Augen, auch bezaubernd dargestellt.

      Anfangs war mir Isabella allerdings ein wenig suspekt. Sie hat als Mensch die anfänglichen Situationen, ohne mit der Wimper zu zucken, sehr gefasst und selbstbewusst aufgenommen.
      Jacob dagegen ist die Entschlossenheit und Pflichterfüllung in Person. Er strahlte auf mich Kraft und einen eisernen Willen aus, sodass ich ihn fast vor mir sehen konnte.
      Je mehr sie miteinander erlebten, desto besser konnte ich die Reaktionen von beiden verstehen.
      Auch alle anderen Figuren wurden gut beschrieben und ich schloss einige während des Lesens in mein Herz.
      Mich faszinierte auch sehr, dass alle Dämonen biblische Namen hatten. Die Erklärung wird im Laufe des Buches verraten.

      Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Das Buch hat lange Kapitel, die aber in Abschnitte unterteilt sind.
      Die erotischen Szenen werden sehr genau und gefühlsbetont dargestellt. Zum Träumen schön. Der ganze Roman war für mich unbeschreiblich bezaubernd.
      Und so brauchte ich immer wieder Pausen, um die schönen Ereignisse eine Weile auf mich wirken zu lassen und um das Buch besser genießen zu können.
      Dieses Werk ist seit Langem mal wieder eine richtige Augenweide. Es beinhaltet alles, was ich mir von so einem Roman wünsche: Sexy Männer, Liebe, Erotik, Spannung sowie Nervenkitzel. Es ist berauschend und gleichzeitig war ich angespannt, was wohl als nächstes passiert. Auch der Witz und das Humorvolle zwischendurch sind gut geschrieben. Ich sag nur: Rosa Elefanten! Diese Aussage kam zum Schluss zwei Mal vor und brachte mich sehr zum Lachen.
      Das Buch zog mich ab der ersten Seite in seinen Bann und verschlang mich regelrecht mit seiner Vielfältigkeit an Emotionen, die es in mir erzeugte.

      Fazit:
      Ein starker Auftakt einer neuen Reihe über interessante Männer!
      Ich bin begeistert und vergebe fünf wundervolle Sterne und zwei Extrasternchen.
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: **

      In Englisch bis jetzt erschienen:
      1. Jacob (übersetzt)
      2. Gideon (in Vorbereitung)
      3. Elijah
      4. Damien
      5. Noah
      grüßle, dine :dance:

      :rambo: Team :love: Jacob :rambo:
    • Hallo,

      ich hab das Buch auch sofort auf meine Wunschliste gesetzt als ich es entdeckt hatte, war mir aber noch nicht 100%ig sicher, ob das was für mich wäre. Nach dieser tollen rezi und den begeisterten kommentaren hier, muss ich aber nun doch sagen, dass ich and em Buch wohl nicht vorbeikomme :roll: . Ich muss es haben. Mal sehen, ob ich es mir zu Weihnachten gönne ioder vorher mit bestelle oder kaufe, wenn ich es irgendwo sehe. :-,

      CU soon, Josy
    • Ich muss meinen vorhergegehenden Schreibern einfach nur recht geben: Das Buch ist klasse! Einmal angefangen und man kann es einfach nicht mehr weglegen! Jacob und Bella sind so sympatische Helden und auch die neben Rollen sind sehr interessant! Das einzige was mich etwas gestört hat, war vielleicht, dass es etwas übertrieben sexlastig war. Ich gebe den Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: ,5 Sternchen :)


      Fabelwesen schrieb:


      In Englisch bis jetzt erschienen:
      1. Jacob (übersetzt)
      2. Gideon (in Vorbereitung)
      3. Elijah
      4. Damien
      5. Noah


      Hach das ist ja toll! Bald kommt Gideon ja schon raus, wird bestimmt wieder klasse! Aber am meisten freu ich mich schon auf Noah ... aber wer ist Damien? Kann ja noch spannend werden :cheers:
    Anzeige