Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Kristin Cashore - Die Beschenkte / Graceling

    • Fantasy-Abenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1...

    von

    4.4|132)

    Verlag: Carlsen

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 496


    ISBN: 9783551315830


    Termin: September 2016

    Das Buch ist der 1. Band der Reihe (3 Teile).

    Ähnliche Bücher

    • Kristin Cashore - Die Beschenkte / Graceling

      Kurzbeschreibung: (Amazon)

      Wie es sich wohl anfühlt, mit der Gabe des Tötens beschenkt, die Aura einer Unbesiegbaren zu verbreiten? Lady Katsa empfindet es mehr als Fluch denn als Segen. Zwar vermag sie mit Hilfe ihrer Autorität Gutes zu bewirken, doch es muss stets in aller Heimlichkeit geschehen: Seit dem Tod ihrer Eltern nämlich beansprucht König Randa Katsas Fähigkeit für seine niederen Zwecke, obwohl sie die Rolle des furchterregenden Racheengels verabscheut. Erst ihre Bekanntschaft mit einem anderen Beschenkten gibt Katsa endlich die nötige Kraft, aus Randas „Käfig“ auszubrechen.
      Anfänglich ist Bo, jüngster Prinz der Lienid und auf der Suche nach seinem Großvater, der Heldin ein Rätsel: Augenscheinlich mit der Gabe des Kämpfens beschenkt, fordert er Katsa nie ernsthaft heraus. Im Gegenteil: Bo hält eher seine zweite Wange hin, statt sie bei einem – wenngleich spielerischen – Gegenangriff zu verletzen. Aus einer vorsichtigen Annäherung wird, dank Bo’s unerschütterlichem Glauben an Katsas weichen Kern, Freundschaft. Gemeinsam spüren sie den Entführer von Bo’s Großvater auf und durchkreuzen infolgedessen die Pläne eines bestialischen Mörders: eines Königs mit der Gabe, die Gedanken der Menschen so zu manipulieren, dass sie an seine Unschuld glauben. Wer, wenn nicht zwei nach Gerechtigkeit strebende Beschenkte, aus deren Freundschaft allmählich Liebe erwuchs, könnten seinem entsetzlichen Treiben ein Ende bereiten?

      Meine Meinung:

      Da ich dieses Buch vor ein paar Tagen gewonnen habe, konnte ich nicht lange damit warten es zu lesen. Ich hatte soviel Glück und habe eines der 500 Bücher gewonnen. Und ich bin begeistert! Dieses Buch hat alles was man braucht: es ist spannend, fantastisch, einfallsreich, rasant, es hat keine Längen, lässt gleichzeitig aber auch keine Details vermissen, es ist mitreißend und in einem guten Stil geschrieben. Und es hat wunderbare Charaktere! Die Hauptpersonen Katsa und Bo sind einfach so symphatisch aber auch die anderen Personen im Buch sind sehr stimmig. Man ist auf jeder Seite neugierig, wie es weitergehen könnte. Ich hätte gerne noch mehr davon gelesen, das Buch war viel zu schnell zu Ende.

      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      "Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
      Friedrich Nietzsche

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nervenkitzel78 ()

    • Direkt bei Carlsen.de. Man musste sich nur neu registrieren und das wars. Unter allen Neuen wurde dann das Buch 500 Mal verlost. Ich weiß nicht ob die Aktion jetzt noch läuft. Jedenfalls kann dann jeder der das Buch gelesen hat einen kurzen Kommentar dort hinterlassen und unter allen Kommentierenden wird dann nochmals eine Tasche gefüllt mit Lesestoff verlost.
      "Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
      Friedrich Nietzsche

    • Ich hab das Buch grade gestern zu ende gelesen und bin absolut begeistert. Katsa und Bo sind einfach so tolle und sympathische Figuren, das man gar nicht anders kann, als sie zu mögen. Auch die anderen Figuren, wie zb Bitterblue und Raffin habe ich schnell ins Herz geschlossen.
      Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich war regelrecht süchtig danach weiterzulesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
      "Wünsche wie die Wolken sind, schiffen durch die stillen Räume, wer erkennt im lauen Wind, ob´s Gedanken oder Träume sind?"


      "Leben heißt mehr Träume zu haben, als die Realität zerstören kann."
    • Mir ist das Buch heute beim stöbern in meiner Lieblingsbuchhandlung ins Auge gestochen. Nachdem mir der Klappentext schon sehr gut gefallen hat hab ich es dann auch gleich mitgenommen. Ich bin schon gespannt drauf^^


      _____.-*-._____
      Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben,
      wie die Regierungen Kriege machen;
      denn das Schreiben verlangt Denkarbeit

      _____.-*-._____
    • Ich hab das Buch letzte Woche gelesen. Hatte es in zwei Tagen ausgelesen, da es mich richtig gefesselt hat. ^^
      Die Charaktere waren super. Katha und Bo hab ich gleich ins Herz geschlossen! Die Geschichte war mal was Neues und hat eigentlich nie so richtig an Tempo verloren.

      Von mir gibt es 4 1/2 :bewertung1von5:
      Den halben Stern-Abzug gibt es für das Ende. Ich hätte da doch noch gern mehr erfahren. Es war mir dann zu schnell vorbei!


      _____.-*-._____
      Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben,
      wie die Regierungen Kriege machen;
      denn das Schreiben verlangt Denkarbeit

      _____.-*-._____
    • Christine schrieb:

      Ich hätte da doch noch gern mehr erfahren. Es war mir dann zu schnell vorbei!

      Das fand ich auch ein bisschen schade. Aber ich versuche optimistisch zu sein und hoffe, dass es noch einen zweiten Teil mit den beiden geben wird. :study:
      "Wünsche wie die Wolken sind, schiffen durch die stillen Räume, wer erkennt im lauen Wind, ob´s Gedanken oder Träume sind?"


      "Leben heißt mehr Träume zu haben, als die Realität zerstören kann."
    • Es soll wohl einen 2. Teil geben, wenn ich mich nicht irre.

      Ich meine mich zu erinnern, das es hier irgendwo einen Thread gibt, in dem stand, das es den zweiten Teil wohl schon auf englisch gibt oder bald geben soll und das er "Fire" heisst.

      Zur Beschenkten:

      Also ich weiß nicht ob ich mittlerweile schon zu abgestumpft bin, weil ich zu viel lese, aber richtig gefesselt hat mich das Buch leider nicht. Ich fand die charaktere nett beschrieben, die Geschichte ist flüssig erzählt, und zwischendurch auch durchaus spannend. Aber irgendwie hat der Kick gefehlt. :(

      Also es war okay, aber ich fands jetzt nicht herausragend. Sollte es jedoch einen zweiten Teil geben, dann möchte ich den schon auch ganz gerne lesen, denn ein paar Fragen hätte ich da noch :wink:
      Von mir gibts :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:
    • Kurzbeschreibung:
      Katsa ist eine „Beschenkte“, ein Mensch mit einer besonderen Gabe, deutlich erkennbar an zwei verschiedenfarbigen Augen. Ihre Gabe besteht darin, unbesiegbar zu sein und sehr gut kämpfen zu können. Doch Katsa empfindet dieses als einen Fluch, denn in dem Land, in dem sie lebt, werden Beschenkte von anderen Menschen gemieden und unterstehen dem König. Dieser nutzt die Gabe des Mädchens schamlos aus und missbraucht sie als Racheengel für seine Angelegenheiten. Doch es gelingt ihr, Verbündete zu finden und einen Rat zu gründen, der es sich zur Aufgabe macht, gute Taten zu vollbringen und anderen
      Menschen zu helfen. Auf einer dieser Missionen begegnet Katsa dem Liennid- Prinzen Bo, der ebenfalls ein Beschenkter ist, jedoch nicht unter seiner Gabe zu leiden scheint. Die beiden freunden sich an und machen sich gemeinsam auf die Suche nach den Männern, die Bos Großvater entführt haben. Doch die Suche gestaltet sich schwieriger, als die beiden gedacht hatten, und plötzlich geht es um Leben und Tod für Katsa und Bo.

      Meine Meinung:
      Kristin Cashore nimmt uns in ihrem Erstlingsroman mit in eine völlig fremde Welt, bestehend aus sieben Ländern, die in keiner Weise unserer realen Welt gleichen. Und trotzdem kann man sich genau vorstellen,
      welcher Anblick sich Katsa eröffnet, als sie das erste Mal das Meer oder die Küste von Lienid mit ihren Schlössern erblickt. Alles ist wunderbar anschaulich beschrieben, so dass es leicht fällt, sich in diese Welt hineinzuversetzen. Man merkt, dass sich die Autorin intensiv mit den geographischen Gegebenheiten ihrer Fantasiewelt auseinandergesetzt hat, alles ist stimmig und detailliert ausgearbeitet. Sehr schön fand ich auch, dass vorne im Buch eine Karte abgedruckt ist, so dass man sich Katsas Welt noch besser vorstellen kann.

      Auch mit den einzelnen Charakteren und Völkern hat sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben und keinen Aufwand gescheut. Man begegnet vielen unterschiedlichen Menschen, die aber alle deutlich erkennbare Individuen sind. Trotzdem kann der Leser gut zwischen ihnen unterscheiden und kommt auch nicht mit den Namen durcheinander. Die Geschichte wirkt nicht überladen, trotz der vielen Figuren.
      Die Hauptfiguren Bo und Katsa stechen deutlich hervor. Ihre Figuren stehen in einem krassen Gegensatz zueinander, ohne jedoch einen der beiden unsympathisch erscheinen zu lassen. Man kann nachempfinden, wie und warum Katsa so sehr unter ihrer Gabe leidet und freut sich mit ihr, als der Lienid- Prinz in ihr Leben tritt. Bo ist der „Held“ der Geschichte, er bringt Wärme und Witz hinein und man kann sich schnell ein bisschen in ihn verlieben. (Wobei mir persönlich sein Bruder Skye fast noch ein wenig besser gefallen hat.)

      Das Buch bleibt bis zur letzten Seite spannend und die Handlung ist an keiner Stelle vorhersehbar. Mehrmals macht die Geschichte eine unerwartete Wendung, so dass die Langeweile keine Chance hat.

      Die Handlung ist zwar in sich abgeschlossen, aber im Epilog bekommt man direkt einen Vorgeschmack auf die Fortsetzung, auf die wir hoffentlich nicht mehr allzu lange warten müssen!
      :study: "Dragon Kiss" von G.A. Aiken
    • Die Beschenkte ist ein toller Roman, den man auch Jugendlichen empfehlen kann.
      Katsa und Bo sind zwei wunderbare Helden und die Nebencharaktere sind sehr symphatisch, bzw. man kann seinen Helden mitfühlen, warum sie sie hassen.
      Ein Buch, wo man sich schon aufs 2. freuen kann!

      ..und es sieht so schön im Regal aus 8-[
    • Ich fand dieses Buch ganz herrlich zu lesen. Die Figuren haben mir sehr gut gefallen. Besonders gut fand ich, dass mit Katsa eine Heldin erschaffen wurde, die selbstbewusst ist und absolut schlagkräfig ist. Ich muss gestehen, dass ich es schauerlich finde, in wie vielen Jugendbücheren momentan wieder die eher schwachen Heldinnen im Mittelpunkt stehen, die ohne ihren männlichen Gegenpart verloren und hilflos sind. Da hebt sich "Die Beschenkte" sehr positiv ab. In der Geschichte war ich ganz schnell drin und sie hat einen richtigen Sog auf mich ausgewirkt, dem ich mich nicht entziehen konnte. Dieses Buch zu lesen, hat mir einfach nur Freude gemacht.

      Sonnenschein185 schrieb:

      Das Ende habe ich mir aber ganz anders vorgestellt.


      Christine schrieb:

      Den halben Stern-Abzug gibt es für das Ende. Ich hätte da doch noch gern mehr erfahren. Es war mir dann zu schnell vorbei!
      Dem schließe ich mich an. Ein anderes Ende hätte ich mir auch gewünscht bzw. erhofft. Aber wer weiß? Falls es einen zweiten Band gibt, dann erklärt sich das Ende ja vielleicht.
      Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.

      lese-schreib-werkstatt.de
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien