Arto Paasilinna - Der Sohn des Donnergottes


    Affiliate-Link

    Der Sohn des Donnergottes

    von

    4|6)

    Verlag: Bastei Entertainment

    Bindung: Kindle Edition


    eISBN: 9783838750910


    Termin: Januar 2014

    Ähnliche Bücher

    • Arto Paasilinna - Der Sohn des Donnergottes

      Alarm im finnischen Götter-Olymp: Laut beauftragtem Statistiker glauben
      selbst die Finnen kaum noch an ihre Götterwelt, geschweige denn, dass
      sie uralte Traditionen und Opferfeste begehen. Abhilfe tut Not.
      Wie
      haben es die Christen geschafft, zu einer so riesigen Fangemeinde zu
      kommen? Aha, Gottvater schickte seinen Sohn in Menschengestalt, um die
      Abtrünnigen zu bekehren.
      Nun, was die Christen können, kann Ukko, der Donnergott, doch wohl
      auch?!
      Ein geeigneter Mensch findet sich auch, um mit Rutja, dem Sohn von
      Ukko, den Körper zu tauschen: Sampsa Ronkainen, unscheinbarer und recht
      willensschwacher Antiquitätenhändler, der sich grundsätzlich von jedem
      über’s Ohr hauen läßt und im Grunde eigentlich nur seine Ruhe haben
      möchte.

      Nun, damit ist es nun endgültig vorbei, denn der Sohn des Donnergottes
      hat einen gänzlich anderen Charakter, ist willensstark und zielstrebig
      und krempelt die finnische Gesellschaft gründlichst um. Nachdem er sich
      mit den Eigenheiten des menschlichen Körpers vertraut gemacht hat,
      stellt er schnell fest, dass es den heutigen Menschen eigentlich viel
      zu gut geht und sie im Grunde nur ein paar kleine Schubser (in seinem
      Fall nur ein paar Blitze vom Papa) brauchen, um wieder auf den rechten
      Weg zu kommen. Daher ist es logisch, sich als erste Jünger-Schar der
      Verrückten (Hysteriker, Hypochonder u.ä.) anzunehmen, sie
      schnellstmöglich zu heilen und ihnen wieder zu klarem Verstand zu
      verhelfen.
      Auf dem Anwesen von Sampsa wird daher eine Heilanstalt aus
      dem Boden gestampft, aus der im Handumdrehen glückliche und zufriedene
      Finnen mit gesundem Menschenverstand entlassen werden können, die wie
      bei einem Schneeball-System durch Mund-zu-Mund-Propaganda weitere
      Gläubige rekrutieren. Es ist ja im Grunde auch einfach, sich an die
      Gebote des neu-alten Glaubens zu halten: leb anständig und sei
      glücklich, ehre jung und alt und schade keinem.


      Einfach lesenswert und köstlich amüsant, wie Arto Paasilinna die
      kleinen und großen Schwächen aller Menschen mit nordischem,
      hintergründigem Humor, Situationskomik und viel Ironie auf’s Korn nimmt
      und uns ganz ohne erhobenem Zeigefinger den Spiegel unserer heutigen
      Gesellschaft vorhält.
    Anzeige