Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Carlene Thompson "Im Falle meines Todes"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Im Falle meines Todes

    von

    4.5|4)

    Verlag: Fischer Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 368


    ISBN: 9783596148356


    Termin: November 2004

    • Carlene Thompson "Im Falle meines Todes"

      Heute ist das Päckchen von amazon.de gekommen.
      "Der Vorkoster" und "Die Hexe von Freiburg" habe ich hier bereits vorgestellt.
      "Im Falle meines Todes" war auch dabei, hier der Klappentext:

      Nie wird Laurel Damron jene Nacht vergessen, als ein ausgelassener Streich unter Freundinnen für die sanfte, schöne Faith mit dem Tod endete. Sie waren zu sechst damals, sechs junge Mädchen in Wheeling, West Virginia. Sie hatten Spaß miteinander und nichts als Unfug im Sinn: Doch eines Abends trieben sie das Spiel zu weit. Faith bezahlte mit ihrem Leben dafür. Die Polizei ging von Selbstmord aus, und die Übrigen schworen, nie zu verraten, was wirklich passiert war.
      Seither sind dreizehn Jahre vergangen. Und plötzlich scheint es sich jemand in den Kopf gesetzt zu haben, Faiths Tod zu rächen. Die erste, die aus grausame Weise umkommt, ist Angie, eine erfolgreiche New Yorker Schauspielerin. Und Laurel Damron, die noch immer in Wheeling lebt und ein Blumengeschäft betreibt, könnte die nächste sein. Mit der Post hat sie eine grausige Warnung erhalten. Doch die Freundinnen von damals beschwören sie, nicht zur Polizei zu gehen. Laurel weiß, dass der Mörder sie beobachtet. Aber wer ist es? Nur wenn sie tief in sich hinenblickt, könnte sie vielleicht eine verschüttete Erinnerung aufdecken. Und wenn sie jeden verdächtigt, den sie kennt, hat sie eine geringe Chance, am Leben zu bleiben....

      Ich hoffe, ich komme in nächster Zeit dazu, es zu lesen. Leider ist heute mein letzter freier Tag.
      Kennt das Buch schon jemand?
    • @helga,
      das habe ich auch gerade bei amazon bei meinen empfehlungen entdeckt. ich glaube, ich muss ein jahr unbezahlten urlaub beantragen, damit mein SUB mal abnimmt..... aber wie soll das funktionieren, wenn immer neue bücher dazukommen??
    • ich habe jetzt doch schon angefangen zu lesen. wollte nur mal reinschnuppern und mir die ersten paar seiten ansehn.... mittlerweile bin ich auf seite 30, kann noch nicht sagen, wie es ist (werde mich hüten, nochmal zu früh ein urteil zu fällen).
      aber interessant ist es auf jeden fall :)
    • ...und spannend auch.
      vorhin saß ich mit dem buch in einem wartezimmer, und eigentlich bin ich immer genervt, wenn es so lange dauert, bis ich dran komme. aber heute hat es mich gar nicht sonderlich gestört, ich hätte gerne noch weitergelesen.
    • Heute nacht oder nie...

      ich hab da buch (im Falle meines Todes) jetzt fertig und kann es weiter empfehlen. es ist spannend erzählt und hat mir ziemlich gut gefallen. war also auch ohne das forum ein kurzweiliges (und wie immer viel zu kurzes ) wochenende.
      im anhang sind weitere bücher von ihr aufgezählt. dabei ist mir ausfgefallen, dass ich schon en anderes buch von ihr habe: "Heute nacht oder nie", das ich schon vor ein paar jahren gelesen habe.
    • um meinen sub zu lesen, brauche ich ewig. kein wunder, weil ich alles was mir gefallen könnte, haben will. ich fürchte immer, dass das buch irgendwann nicht mehr zu haben ist, deswegen kaufe ich es gleich...

      empfehlen kann ich dir von carlene thompson auf jeden fall "Heute nacht oder nie"
      Wenn es hier noch nicht vorgestellt wurde, mach ich das nachher.

      Schönen Sonntag,
      nic
    • Ich habe Im Falle meines Todes jetzt auch gelesen. Das Buch war spannend von der ersten bis zur letzten Seite, keine Frage.

      Mich hat jedoch ein wenig gestört, dass so viele unglaubwürdige Zufälle letztendlich zur Lösung führen, wie z.B.........

      Achtung, Spoiler!!!









      die Zeichnung auf der Schreibtischunterlage, die dreizehn Jahre unentdeckt bleibt, die Laurel dann aber wie zufällig auf einmal zum passenden Zeitpunkt über den Weg läuft.
      Finde ich ein wenig zu unglaubwürdig!
      Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.
      (Hermann Lahm)
    • guten morgen tinchen!

      im falle meines todes war bis jetzt das einzige buch, das ich von der autorin gelesen habe. und mir hat es aus genau den gründen, die du genannt hast, nicht gefallen. es ist jetzt zwar scheon eine weile her, aber ich habe den roman mit einem nachdenklichen "hm, das waren jetzt aber schon viel zufälle" beendet.
      das hat mich bis jetzt auch davon abgehalten weitere romane von ihr zu lesen.

      liebe grüße
      jenny
      "Gern lesen heisst, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens eintauschen."
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien