Martina Padberg - Impressionismus


    Affiliate-Link

    Impressionismus

    von

    5|1)

    Verlag: Ullmann/Tandem

    Bindung: Gebundene Ausgabe


    ISBN: 9783833149382


    Termin: September 2008

    Ähnliche Bücher

    • Martina Padberg - Impressionismus

      KunstbuchAnzeiger.de, September 2007
      Das Überraschende des Bandes ergibt sich aus der gelungenen Zusammenstellung von vielfach unbekannten europäischen und amerikanischen Gemälden und der Konfrontation dieser Bilder mit authentischen Zeitzeugnissen in Briefen und literarischen Texten berühmter Schriftsteller. ... Ein Buch zum Entspannen und Träumen, ein Buch für die Freizeit. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

      rbb Kulturradio, 7. August 2007
      "... Einblicke in das Leben, das Freizeitleben in jenen Ländern in jener Zeit. ... Buch ermöglicht die durchaus absichtsvolle Konfrontation dieser Bilder mit authentischen Zeitzeugnissen in Briefen oder Veröffentlichungen und literarischen Texten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

      Deutschlandradio Kultur, 6. August 2007 Deutschlandradio Kultur, 6. August 2007
      ... unglaublich anregend ... -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

      Kurzbeschreibung
      Die Impressionisten versuchten, die Wirklichkeit in ihrer augenblicklichen Erscheinungsform zu erfassen statt in ihrer symbolischen Bedeutung. Beispiele sind Landschaftsbilder und flüchtige Szenen, die meist in der Natur entstanden und nicht im Atelier. Zahlreiche Gemälde in diesem Band bringen das Thema Freizeit zum Ausdruck: vom unbeschwerten Flanieren bis zum Lesen im Café. Die im Buch versammelten Textbeiträge von bekannten Schriftstellern, Kunstkritikern und Künstlern tragen dazu bei, ein dichtes atmosphärisches Bild jener Zeit zu vermitteln. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

      Kurzbeschreibungen bei amazon kopiert.

      Wie ihr seht, habe ich noch nicht genug von dem Thema. :lol: Dieses Buch hatte ich bei meinem letzten Thailandbesuch in Englisch gesehen und fand die Auswahl der Bilder hervorragend. Als ich dann sah, dass es ein deutsches Buch ist und erhältlich - umso besser. Es ist auf Grund seiner Größe von 15 x 17 cm nur bedingt als Bildband tauglich. Aber als kompakte, allerdings sehr geraffte Geschichte des Impressionismus ist dieses Buch hervorragend geeignet. Für mich, der ich mich schon länger mit den Impressionisten beschäftige, war es eine schöne Zusammenfassung an der ich mein Wissen etwas testen konnte. Allerdings wurden auch hier wieder einige Aspekte angesprochen, von denen ich vorher noch nichts gelesen hatte. Also war es interessant von der ersten bis zur letzten Seite, wenn die Geschichte auch arg "eingedampft" wurde. Die Auswahl der Bilder, sowie der Ausschnitte, haben mich persönlich sehr angesprochen, da sie die oben erwähnte Mischung aus sehr unbekannten und weltbekannten Meisterwerken bildeten. Ob es als Einstieg geeignet ist, möchte ich nicht beurteilen, aber als kompakter Wissenspeicher ist es sehr geeignet.
      Von mir 5 Sterne.
      argh... das muss doch zu finden sein...
    • jannmaat schrieb:

      Wie ihr seht, habe ich noch nicht genug von dem Thema.

      @ janmaat, dann darf ich Dir doch gleich einen Besuch hier empfehlen. Ich war am letzten Wochenende dort, und es war phantastisch. (Tipp: Tickets per Internet bestellen.)

      Im Shop habe ich Sue Roe "Das private Leben der Impressionisten" gefunden, aber nicht gekauft, weil ich mir dachte (zu Recht), dass es in Deutschland billiger zu bekommen ist. Vielleicht wäre es auch eine ergänzende Lektüre für Dich.

      Marie
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)
    • Ein bißchen neidisch bin ich jetzt aber schon, Marie. :wink: Denn auch wenn van Gogh nicht unbedingt zu meinen Favoriten gehört, diese Art von Ausstellungen verbreiten einen Zauber, der mich mitreisst. Allerdings deshalb gleich bis in die Schweiz reisen? Ich glaube eher nicht.

      Bei dem Buch hoffe ich noch auf eine Rezension von Wirbelwind, die das Buch ja wohl gerade gelesen hat.
      argh... das muss doch zu finden sein...
    • Tut mir leid, @ janmaat, im Eifer des Gefechts hatte ich völlig vergessen, dass Dein Weg in die Schweiz ein bißchen weiter ist als meiner. :wink: Wir haben ihn, obwohl wir wegen der Unwetter auf der Autobahn stellenweise nur Schritt fahren konnten, in drei Stunden geschafft. Und weil wir noch einen Tag drangehängt hatten, war es ein wunderschönes Urlaubswochenende.

      Marie
      Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)
    Anzeige