Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter/Ronja rövardotter

    • ab 06-09 Jahre

    Affiliate-Link

    Ronja Räubertochter

    von

    4.7|99)

    Verlag: Oetinger

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 240


    ISBN: 9783789158599


    Termin: Januar 2012

    • Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter/Ronja rövardotter

      "Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder." (Klappentext)

      "Mattis' Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um schließlich den Konflikt zu lösen. Das ganze Buch dreht sich auch um einen Konflikt zwischen Eltern und Kindern. Mattis will, dass Ronja auch Räuberin wird, aber Ronja hält vom Räuberhandwerk sehr wenig und entscheidet sich letztendlich gegen diese Berufswahl. Mehrmals steht die Liebe zwischen Tochter und Vater auf Messers Schneide." (Quelle: Wikipedia)


      Diese Geschicht von Astrid Lindgren ist meine Lieblingsgeschichte.

      Astrid Lindgren beschreibt lebhaft Freud und Leid um die Räuber auf der Mattis-Burg sowie die Abenteuer der Räuberkinder Ronja und Birk. Schnell lernt man u.a. den gutmütigen Räuberhauptmann Mattis und den schalkhaften Glatzen-Peer lieben. Phantasiereich nimmt Lindgren uns mit in das Reich der Druden und Rumpelwichte.

      Mitgerissen von den gefährlichen und spannenden Abenteuern im Wald, erlebt der Leser abwechselnd beängstigende Situationen, schöne Momente und traurige Ereignisse.

      Das Buch ist nicht nur durchzogen von spannenden und rührenden Momenten, sondern steckt ebenso voller Moral - aber ganz und gar nicht oberlehrerhaft.

      Eine mitreißend erzählte Geschichte, wie nicht nur Kinder sie lieben!
      Man hat NIE zu viele Bücher, nur zu wenig Regal. O:-)
      Mein Tauschticket
    • Wahnsinn! Gab es zu diesem Buch wirklich noch keine Vorstellung? :shock: Danke, Frühlingswiese, dass du das nachgeholt hast!

      Ronja Räubertochter ist mein absolutes Lieblingsbuch von Astrid Lindgren! Seit wir es in der Grundschule gelesen haben und auch im Theater waren, habe ich es regelmäßig jedes Jahr gelesen, mir jedes Jahr zu Weihnachten den Film dazu angeschaut und mir gewünscht, auch so ein Leben wie Ronja führen zu können.Mich fasziniert diese wunderschöne Geschichte einer Freundschaft einfach total! Niedlich sind ja auch die kleinen Rumpelwichte :dwarf: "Wiesu den bluß? Wiesu tut sie su?" Das ist einfach zu schön!

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • "Ronja Räubertochter" war das erste Buch, dass ich bewusst gelesen
      habe. Ich hab es geliebt und hab es bis heute aughehoben. Es gehört zu
      den Büchern von denen ich mich nie freiwillig trennen würde, weil ich
      so viele Erinnerungen damit verbinde.

      Sowohl die Geschichte als auch die dazugehörigen Illustrationen sind einfach wunderschön.
    • gaensebluemche schrieb:

      Wahnsinn! Gab es zu diesem Buch wirklich noch keine Vorstellung?
      Das hat mich auch gewundert. Aber besser spät als nie :lol: Für mich ist dieses Buch ein Klassiker der Kinderliteratur.

      gaensebluemche schrieb:

      Niedlich sind ja auch die kleinen Rumpelwichte :dwarf: "Wiesu den bluß? Wiesu tut sie su?" Das ist einfach zu schön!
      Stimmt, die sind wunderbar und bleiben einem immer im Gedächtnis, auch wenn man das Buch letztmalig vor ca. 20 Jahren gelesen hat. ;)
      Man hat NIE zu viele Bücher, nur zu wenig Regal. O:-)
      Mein Tauschticket
    • Ich halte das Buch auch für eines der besten Werke Astrid Lindgrens - "oberflächlich" ist keines ihrer Bücher, aber es stimmt schon, dass man über Ronjas Erlebnisse noch lange nach dem Lesen nachdenken kann. Lindgren verbindet hier die Nachdenklichkeit eines Michael Endes mit der ihr eigenen, wunderschönen Sprache voller Witz und Wärme. Tolles Buch!
    • Ich mag das Buch total, auch der Film ist sehr schön. Eines meiner Lieblingsbücher die einen Ehrenplatz in meinem Regal haben. Ich habe eine Freundin die heißt auch Ronja, die haben irgendwie ähnlichkeiten miteinander. Das Buch sollte man gelesen haben.
      Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zugeben.

      Cicero
    • Frühlingswiese schrieb:

      Für mich ist dieses Buch ein Klassiker der Kinderliteratur.


      Da kann ich nur zustimmen. Es gehört auch zu meinen Lieblingswerken vn Astrid Lindgren (wobei ich auch die anderen Kinderbücher von ihr liebe).
      Ronja Räubertochter hat mich und meine Geschwister durch Jahre hinweg begleitet und steht auch jetzt noch in meinem Bücherregal :uups:
      :study: Julia Franck, Die Mittagsfrau

    • frosch80 schrieb:

      Ronja Räubertochter hat mich und meine Geschwister durch Jahre hinweg begleitet und steht auch jetzt noch in meinem Bücherregal


      Das muss dir doch überhaupt nicht peinlich sein! Ich habe auch vor ungefähr 3 Jahren viele meiner Kinderbücher auf den Dachboden geschafft, einfach um Platz für neue Bücher zu schaffen. Aber meine Astrid Lindgren Bücher habe ich alle in meinem Regal gelassen! Da gehören sie nämlich hin und nicht auf den Dachboden :D

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • gaensebluemche schrieb:

      und mir gewünscht, auch so ein Leben wie Ronja führen zu können.
      Das geht mir ganz genau so. Ich finde auch, dass das ein ganz großartiges Buch ist. Bei mir ist das lesen des Buches auch schon fast 20 Jahre her, aber der wirklich gelungene Film hält die Erinnerungen wach! :thumleft:
      Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
      J.Joubert
    • Melli2505 schrieb:

      gaensebluemche schrieb:

      und mir gewünscht, auch so ein Leben wie Ronja führen zu können.
      Das geht mir ganz genau so. Ich finde auch, dass das ein ganz großartiges Buch ist. Bei mir ist das lesen des Buches auch schon fast 20 Jahre her, aber der wirklich gelungene Film hält die Erinnerungen wach! :thumleft:


      Ich hab es vor etwa 3 oder 4 Jahren gelesen und war begeistert. Es ist ein gut geschribenes Kinderbuch (meiner Meinung nach das beste von Astrid Lindgren) und man kann sich gut in Ronja´s Lage hineinversetzen. Ich habe das Buch auch immernoch weil ich es schade finde meine alten Kinderbücher weg zu werfen mit denen ich so viele Erinnerungen verbinde. Es gibt einen Film davon ? Wusste ich garnicht. Ist er gut gelungen und lohnt es sich ihn anzuschauen ?
      lg, blablubb 8)
    • blablubb schrieb:

      Melli2505 schrieb:

      gaensebluemche schrieb:

      und mir gewünscht, auch so ein Leben wie Ronja führen zu können.
      Das geht mir ganz genau so. Ich finde auch, dass das ein ganz großartiges Buch ist. Bei mir ist das lesen des Buches auch schon fast 20 Jahre her, aber der wirklich gelungene Film hält die Erinnerungen wach! :thumleft:


      Ich hab es vor etwa 3 oder 4 Jahren gelesen und war begeistert. Es ist ein gut geschribenes Kinderbuch (meiner Meinung nach das beste von Astrid Lindgren) und man kann sich gut in Ronja´s Lage hineinversetzen. Ich habe das Buch auch immernoch weil ich es schade finde meine alten Kinderbücher weg zu werfen mit denen ich so viele Erinnerungen verbinde. Es gibt einen Film davon ? Wusste ich garnicht. Ist er gut gelungen und lohnt es sich ihn anzuschauen ?
      lg, blablubb 8)
      Bücher wegwerfen? Ja, wo sind wir denn? [-(
      Ja, der Film ist knapp 25 Jahre alt und sehr sehenswert! :thumleft:
      Shalom, kfir

      :study: Joe Hill - Teufelszeug
      :thumleft: Farin Urlaub - Indien & Bhutan - Unterwegs 1 #2533 signiert

      "Scheiss' dir nix, dann feit dir nix!"
    • blablubb schrieb:

      Es gibt einen Film davon ? Wusste ich garnicht. Ist er gut gelungen und lohnt es sich ihn anzuschauen ?


      Der Film ist total toll! :drunken: Solltest du dir unbedingt mal anschauen! Gerade zur Weihnachtszeit kommt er im Fernsehen, für mich ist es schon Tradition geworden, dass ich ihn am 24.12. anschaue, bevor meine Großeltern kommen und wir zusammen Weihnachten feiern. Das gehört für mich einfach dazu. :thumleft:

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Zu meiner Schande muss ich ja gestehen, dass ich das Buch noch nie gelesen habe, obwohl ich ja vor nicht allzu langer Zeit noch ein Kind war *g* und eine Schwäche für Kinderbücher habe. Ich kann es ja mal gaaaanz uneigennützig meiner kleinen Cousine schenken... Aber der Film ist wirklich sehr schön, wie alle Verfilmungen der Astrid-Lindgren-Bücher. Neulich hab ich viele DVDs davon gesehen, falls jemand noch nicht im Besitz ebendieser sein sollte. :D
      Gelesene Bücher 2011: 35, 2012: 29, 2013: 35, 2014: 68, 2015: 52, 2016: 66
      2017: 30
    • Nein, nicht weg werfen, nur verkaufen oder so..Ich habe so viele Kinderbücher, die kann ich garnicht alle behalten weil ich nicht weiß wohni damit.. :wink: Aber das bleibt auf jeden Fall meins. Den Film werd ich mir dann bald mal anschauen und dann mein Kommentar hier nochmal dazu abgeben. :D
    • @ blablubb:

      Deine Kinder würden sich später bestimmt auch mal über solche Kinderbücher freuen! :wink:

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Ich würde auch mal sagen, dass "Ronja Räubertochter" in jedes Bücherregal gehört.

      Als ich noch klein war habe ich mir auch immer so einen Wald gewünscht wie Ronja ihn hat. Nur die Wilddruden gefielen mir nicht, da sie mir immer etwas Angst machten :wink:
      Das Buch ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher von Astrid Lindgren. Genauso wie "Die Brüder Löwenherz". Die stehen ganz oben.
      Wenn du vom Weg der anderen abkommst, geh deinen eigenen, auf das die anderen dir folgen!
    • Seit ich Ronja Räubertochter 1983 geschenkt bekommen habe, liebe ich dieses Buch heiß und innig und habe es schon unzählige Male gelesen! :love:
      Zugegeben, in den letzten Jahren nicht mehr so häufig... 8-[ :wink:
      Aber heute habe ich es gerade meiner fünfjährigen Tochter zuendevorgelesen und wir waren beide begeistert! :cheers: :cheers:
      Dieses Buch ist übrigens das einzige Buch, dessen Verfilmung mir genausogut gefällt, wie das Buch selbst!!! :applause:
      Ich :study: gerade:
      "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)



    • Ich hab mir es vor ein paar Tagen erneut durchgelesen und bin noch immer begeistert von dem Buch.
      Der Wald und Ronjas Leben sind sehr gut beschrieben und meine Lieblingsszene ist wo sie und Birk im Fluss fast den Wasserfall runter fallen und die Szene wo das Messer nacher verschwunden ist oder als Ronjas Mum kommt und sie bittet wieder nach Hause zu kommen und Birk dann sooo unfreundlich ist find ich auch sehr schön beschrieben. :thumright:
    • Astrid Lindgren so hieß auch meine alte Grundschule :D Schöne Zeiten :D
      Die Räubertochter habe ich geliebt, genauso wie Pippi Langstrumpf.
      Auf die Bücher wurde ich aufmerksam, da wir in der Schule massig solche Bücher in den Regalen stehen hatten.
      Und unsere Lehrerin - eine sehr laute, strenge Frau ( Horror für alle Kinder!)- uns dazu verdonnert hatte, diese Bücher zu lesen. :D
      ,,Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
      Ludwig Wittgenstein
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien