Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Richard Laymon - Der Keller / Das Horrorhaus / Mitternachtstour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, das ist immer schwer, wenn es schon länger her ist, wo man es gelesen hat.
      Spoiler anzeigen
      Also im Keller war ja als erstes Clyde mit dem Bestienkostüm. Aber den hat Sandy/Eve ja dann erschossen. Dann kam allerdings eine echte Bestie, Eric. Die hat Sandy auch umgebracht. Aber dann kam ganz am Schluss ja nochmal eine Bestie und hat Dana entführt.
      <--- The Power of books!

      :study: Amy Gentry - Good as gone
    • Ich finde, dass der Keller das beste Buch von Richard Laymon ist. Ich bin zwar noch nicht ganz fertig mit dem Buch, aber ich bin trotzdem schon begeistert. Ich muss zugeben, manche Situationen kommen mir sehr suspekt vor aber die Spannung ist wirklich super. :)


      Wer nicht liest, der schrumpft. 8)
    • MiriamM35 schrieb:

      Ja, das ist immer schwer, wenn es schon länger her ist, wo man es gelesen hat.
      Spoiler anzeigen
      Also im Keller war ja als erstes Clyde mit dem Bestienkostüm. Aber den hat Sandy/Eve ja dann erschossen. Dann kam allerdings eine echte Bestie, Eric. Die hat Sandy auch umgebracht. Aber dann kam ganz am Schluss ja nochmal eine Bestie und hat Dana entführt.

      Ich habe jetzt nochmal reingeschaut, also:

      Spoiler anzeigen
      Die Bestie ganz zum Schluss, die Dana entführt hat, war Sandys Sohn, denn als er noch im Gebüsch sitzt, denkt er darüber nach, dass ein Mädchen seiner Mutter sehr ähnlich sieht. Ich habe aber keinen Schimmer, wo die Bestie aus dem Keller herkam. Vielleicht wirklich ein Sohn von Agnes? :-k
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • Sehr mysteriös :-k
      Spoiler anzeigen
      Im Keller denkt Sandy aber meine ich auch an Eric, als sie das Monster umbringt, also sie denkt darüber nach wie sie gerade ihren Sohn umbringt, was sie in dem Moment ja auch tut. Aber das in dem Gebüsch kam mir auch schon so komisch vor, das der das mit seiner Mutter denkt. Dann muss das im Keller wohl wirklich ein anderes Monster gewesen sein :-k
      <--- The Power of books!

      :study: Amy Gentry - Good as gone
    • Ich denke mal,
      Spoiler anzeigen
      die Szene im Keller war als falsche Fährte gedacht. Sandy dachte wirklich, dass sie ihren Sohn erschießt, weil sie auch nicht wusste, dass da noch eins von den Viechern existiert. Und für uns Leser dann die Überraschung am Ende: Jaaaaa, er lebt noch. ;)


      Zumindest habe ich's so interpretiert.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • Ich habe gerade gesehen, dass ich 2008 noch über Laymon geschimpft habe. Nun lese ich das Buch. Komische Dinge geschehen manchmal ;)
      Sehr weit bin ich noch nicht, doch den Anfang finde ich ganz spannend und es liest sich sehr "rasant". Mal schauen wie meine weiteren Eindrücke sein werden ;)
      Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
      Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.

      :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:
    • MiriamM35 schrieb:

      Haha, da konntest du ihm wohl doch nicht widerstehen :twisted: Bin gespannt wie dir das Buch gefällt.
      Nein, ich konnte nicht widerstehen. Ich wollte gerne was blutiges und da war der Laymon im Regal. Nun ja, da habe ich das Buch mitgenommen.

      Leila2002 schrieb:

      Suspiria@: Bin auf deine Meinung gespannt. Seit Monaten schleiche ich um das Buch herum, aber es gibt positive, wie auch viele negative Meinungen dazu. Deswegen konnte ich mich noch nicht entschließen das Buch zu kaufen. :-k
      Na, da lese ich dann doch gleich mal weiter. Die erste Geschichte möchte ich heute noch schaffen. :study:
      Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
      Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.

      :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:
    • Die erste Geschichte "Der Keller" habe ich gelesen ;)
      Noch bin ich eher zwiegespalten.
      Das Buch ist ohne Zweifel typisch Laymon. Grausame Szenen und offene Blusen ;). Doch liest sich das Ganze durchaus spannend, da sich Laymon nicht an großartigen Beschreibungen aufhält. Dadurch überstürzen sich die Ereignisse etwas - was ich aber eher positiv empfand. Ganz klare Abstriche aber für den Hang zur Pädophilie und auch für den Epilog, der mich ratlos zurückgelassen hat.
      Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
      Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.

      :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:
    • Die zweite Geschichte "Das Horrorhaus" fand ich blöd :(.
      Da passierte irgendwie garnichts spannendes und Nora un Tyler fand ich doof wie Bohnenstroh :-?
      Mir hat das jetzt ein bißchen die Motivation genommen. :(
      Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
      Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.

      :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:
    • Suspiria schrieb:

      Die zweite Geschichte "Das Horrorhaus" fand ich blöd :(.
      Da passierte irgendwie garnichts spannendes und Nora un Tyler fand ich doof wie Bohnenstroh :-?
      Mir hat das jetzt ein bißchen die Motivation genommen. :(

      Nicht aufgeben! ;)

      Aber vielleicht solltest Du eine Pause einlegen. (Ich meine, wie viele Führungen durch das Horror-Haus kann man in einem Buch ertragen???)

      Allerdings ist es schon eine Kunst für sich, in einem Laymon Roman einen intelligenten Charakter zu finden. :loool:
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • @ Sugar

      Du hast Recht, ich lege jetzt erst einmal eine Pause ein und lese "Seegrund" ;). Zuviele Führungen durch das Horrorhaus - wo es doch nur ums G-E-L-D geht - sind schwer zu ertragen. ;)
      Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
      Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.

      :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:
    • Ich hab das Buch jetzt auch durch. Leider hab ich fast den ganzen Monat für diesen dicken Schmöcker gebraucht. Was aber nur daran lag, das ich zur Zeit nicht viel Zeit zum lesen habe :(

      Mir hat "Der Keller" mal wieder richtig gut gefallen. Ein typischer Laymon eben. Ich wusste eben, was mich erwartet.
      Die Bestie fand ich natürlich trotzdem ziemlich eklig und der Schluß erschließt sich mir ebenso nicht so wirklich.

      Spoiler anzeigen
      Ich würde auch spekulieren, das die Bestie im Keller ein gezüchtetes Teil von Agnes war und am Pool, das muss Eric gewesen sein.


      Auf eine Frage hat mich Strandlaeuferin gebracht:
      Spoiler anzeigen
      Wo steht denn, das Dana und Sandy Halbschwestern sind??? Das ist irgendwie total an mit vorbeigegangen...


      Ach ja,
      Spoiler anzeigen
      Und was genau ist mit John passiert? Das finde ich auch etwas schade, das darauf irgendwie so gar nicht mehr eingegangen wurde. Im Keller hingen zwar zwei angefressene Leichen, aber eines soll eine Kinderleiche gewesen sein und eine hatte ne Brust, also das kann er ja dann nicht gewesen sein.

      Ausserdem sagt am Ende die Vampirfrau Darke zu Owen, das sie Karen Marlowe heißt. Woher kommt mir der Name so bekannt vor?


      Oh je, ich weiß, das sind viele Fragen, für Leute, die das Buch vor langer Zeit gelesen haben, wahrscheinlich gar nicht zu beantworten.

      Insgesamt vergebe ich :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: gute Sterne.
      Lediglich das dritte Buch fand ich etwas langgezogen.
      :study:
    • So ich habe die Führungen durch das Horrorhaus auch hinter mir und muss sagen ich wurde wieder gut unterhalten. Da es nicht mein erster Laymon war, wusste ich was auf mich zukommt, von den sich öfter ausziehenden Frauen und den klugen Entscheidungen der Charaktere. :wink:
      Ich fand die Geschichte um das Horrorhaus spannend und skurril, auch wenn sich der dritte Teil doch sehr gezogen hat und man die Geschichte des Horrorhauses auswendig konnte.

      Ich hatte es so verstanden das es zum Schluss die ganze
      Spoiler anzeigen
      Zeit Eric und Clyde waren und Sandy ihn doch nicht getötet hatte. :-k
      Aber ich habe mir darüber gar nicht so viele Gedanken gemacht, bei Laymon ist nicht immer alles logisch. :wink:

      Auf jeden Fall wieder ein typischer Laymon, ich vergebe :bewertung1von5:
      :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:
      "The stories we love best do live in us forever,
      so whether you come back by page or by the big screen,
      Hogwarts will always be there to welcome you home."

      (J.K. Rowling)
    • Sunclaudi schrieb:

      I

      Ach ja,
      Spoiler anzeigen
      Und was genau ist mit John passiert? Das finde ich auch etwas schade, das darauf irgendwie so gar nicht mehr eingegangen wurde. Im Keller hingen zwar zwei angefressene Leichen, aber eines soll eine Kinderleiche gewesen sein und eine hatte ne Brust, also das kann er ja dann nicht gewesen sein.


      Auch wenn es schon lange her ist, dass du das Buch gelesen hast, hier die Antwort:

      Spoiler anzeigen

      Das Biest am Ende des Buches wurde beschrieben mit einem abgerissenen Kopf in der Hand. Außerdem hat das Biest ein Teleobjektiv im Zimmer von Dana als "Geschenk" hinterlassen. Sowohl der Kopf als auch das Teleobjektiv sollten John gehört haben. ;)
      "Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe." (Konfuzius)

      2011 gelesene Bücher: 36
      2011 gelesene Seiten: 14665

      2012 gelesene Bücher: 20
      2012 gelesene Seiten: 9701
      2013 gelesene Bücher: 3
      2013 gelesene Seiten: 1687

      Bücherregal | Wunschliste
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien