Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Stephen King - Es / It

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine King-Phase hatte ich auch zwischen 12 und 16 und ES, Green Mile und The Stand waren meine Lieblinge. Und Ronald McDonald ist der böse Clown, he he. :wink:
      :flower: Romance und Jugendbücher :flower:

      :love: OUTCASTS von Monica Davis :love:

      Warrior Lover Serie

      www.inka-loreen-minden.de

      Inka Loreen Minden / Lucy Palmer / Monica Davis
    • Ich hab das Buch mit 13 angefangen und wieder weggelegt. Das mit dem Gruseln fand ich nicht so schlimm, aber mir hat die Art und Weise des Schreibstils nicht zugesagt.
      Allerdings hab ich mir jetzt so beim durchlesen der Rezi so gedacht, dass es wohl mal an der Zeit ist, es wieder zu versuchen!

      Also vielen Dank, Sandra
    • Sunclaudi schrieb:

      Bin jetzt auf Seite 475 von 860 und ich quäle mich gerade echt durch jede einzelne Seite.
      Ich wünschte, ich hätte es schon durch :pray:
      Dann brich doch ab, und lies es, wenn Du in Stimmung dazu bist. Durchquälen hat dieses wunderschöne Buch nun wirklich nicht verdient, und Dir bringt es doch auch nichts.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • xJeannex schrieb:

      Michi schrieb:

      Ich habe es mit 12 Jahren in einem Buchladen gesehen, musste es unbedingt haben und habe es danach verschlungen.

      literat schrieb:

      Meine Stephen King Phase war mit ca. 13 Jahren und das ist auch schon eine Weile her.
      :shock: 12 , 13? Kann man denn da nach so nem Buch noch ohne Licht schlafen? Titel und Inhalt spricht mich total an, hab aber ziemlich große Angst vor dem Ding und hab mich bisher noch nicht getraut das zu lesen....ich dachte ich warte bis ich 40 bin^^ Okay wenns so gut sein soll dann schau ich mal rein. Mal sehen ob ich das durch schaffe..

      lg Jeanne
      Also ich habe das Buch damals einfach aus dem Regal meiner Eltern genommen (war auch so um die 11 oder 12) und habe es innerhalb von eineinhalb Wochern in den Ferien verschlungen. Natürlich so das meine Eltern das möglichst nicht mitbekommen. Ich muss gestehen ich hatte dank meiner manchmal sehr lebhaften Phantasie (die ich auch heute noch hab*lol*)schon etwas an dem Buch zu knacken und habe überall im Dunkeln Licht haben wollen.Außerdem mußten alle Stöpsel in den Abflüssen sein*lach*.Clowns mag ich bis heute nicht :roll: .

      Was nicht heißt das ich dir von der Lektüre abrate,das Buch ist echt toll! Ich bin halt nur ein Angsthase mit zu großer Vorstellungkraft.
      :study: Dan Brown - Diabolus (ich werd wohl nie fertig :( )
      :study: Emilie Richards - Beware false profits
      :study: Sebastian Fitzek - Splitter
    • Sugar schrieb:

      Sunclaudi schrieb:

      Bin jetzt auf Seite 475 von 860 und ich quäle mich gerade echt durch jede einzelne Seite.
      Ich wünschte, ich hätte es schon durch :pray:
      Dann brich doch ab, und lies es, wenn Du in Stimmung dazu bist. Durchquälen hat dieses wunderschöne Buch nun wirklich nicht verdient, und Dir bringt es doch auch nichts.


      Zum abbrechen bin ich schon zu weit. Das möchte ich irgendwie auch nicht. Ach, ich schaff das schon!!!! :rambo:
      :study:
    • So, ich bin endlich durch.
      Meine Meinung... Ja, ich schätze ich gebe .
      Die Geschichte ist klasse, auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich hatte meine King-Phase eigentlich auch schon lange lange hinter mir, aber nun denke ich, lese ich sicher die nächste Zeit mal wieder was von ihm.
      Allerdings fand ich das Buch so ca. in der Mitte ziemlich langatmig. Ich weiß gar nicht genau, was mich gestört hat, aber da war ich echt froh über jede geschaffte Seite.

      Gestört hat mich
      Spoiler anzeigen
      das alle 6 Jungs 1958 in der Kanalisation mit Bev geschlafen haben. Hallo? In dem Alter? Das fand ich ehrlich gesagt total daneben. Man hätte m.E. auch eine andere Art der "Verbundenheit" finden können.


      Und eine Frage hat sich mir aufgetan:
      Der Ehemann von Bev heisst ja Tom Huggins, hat das einen Grund, das er Huggins heisst? Oder nur Zufall? Ich meine, weil ja der Freund von Henry Bowers Belch Huggins heisst. Das hat mich etwas irritiert.

      Aber ich bin erleichtert, das ich das dicke Ding nun durch habe.
      :study:
    • Sunclaudi schrieb:

      Und eine Frage hat sich mir aufgetan:
      Der Ehemann von Bev heisst ja Tom Huggins, hat das einen Grund, das er Huggins heisst? Oder nur Zufall? Ich meine, weil ja der Freund von Henry Bowers Belch Huggins heisst. Das hat mich etwas irritiert.

      Ich habe das Buch auf Englisch und auf Deutsch. Im englischen heißt sie Rogan, im deutschen Huggins - weiss der Geier, warum das geändert wurde. Außerdem wurden bei der Übersetzung noch so einige Dinge weggelassen oder Namen geändert,
      Spoiler anzeigen
      z.b. das Henry Bowers seinen Vater ermordet hat, kommt in meiner deutschen Ausgabe nicht vor.


      Warum kann ich auch nicht sagen.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • Sugar schrieb:

      king-collector schrieb:

      Frage mich aber warum sich soviele freuen den Brocken durch zu haben, ich war traurig dieses Meisterwerk beendet zu haben.
      Genau so ging's mir auch. :cry: Deshalb kann ich es auch immer wieder lesen.
      Kam mich dem nur anschließen. Ich war sehr traurig als das Buch zu Ende war.
      :study: Phillip P. Peterson: Paradox
    • Ich habe das Buch schon seit längerem zuhause herumliegen, doch die Dicke des Buches hat mich immer wieder abgeschreckt. Doch wenn ich die Meinungen meiner Bekannten und Fraunden anhöre und diese Rezensionen lese überlege ich mir ob ich es vielleicht doch mal probieren sollte.
      Wer ist bloß dieser Roman? Und warum schreibt er so viele Bücher ?
    • Hammer Buch!!!!!!! Das fand ich total klasse. Auch den Film fand ich sehr gut, klar dass nicht alles so in einen Film reinpasst, das Buch ist immer besser, aber gut gemacht. Also dieses Buch ist echt weiter zu empfehlen, wenn man King liebt , muss man das lesen oder wenn man sich mal richtig gruseln will. :applause: Lg Tina
      :batman: Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fuehlen :cat:

      muessen Tiere fuehlen, dass Menschen nicht denken!

      =;
    • ES von Stephen King habe ich gelesen, nachdem ich zwei (oder waren es drei?) Taschenbücher von ihm gelesen hatte, das war irgendwann mitten der 80er Jahre. Seitdem bin ich KING-Fan und ES wurde zu meinem absoluten Lieblingsbuch. Alle Bücher von KING die nach ES erschienen, habe ich an ES gemessen aber erreichten nie die Qualität und die Spannung und die Lesebegeisterung von ES. Auch heute noch gilt ES für mich als absolutes Top-Buch. Wie KING es in ES geschafft hat, die Kindheit der Protagonisten zu erzählen, war für mich damals (und auch heute noch) einfach großartig. Vielleicht weil es mich sehr an meine eigene Kindheit errinnerte und ich nach dem Lesen des Buches das Gefühl hatte, zu diesen Kindern dazuzugehören unter ihnen aufgewachsen zu sein. ES ist genialer Lesestoff.
    • Leila2002 schrieb:

      Sugar schrieb:

      king-collector schrieb:

      Frage mich aber warum sich soviele freuen den Brocken durch zu haben, ich war traurig dieses Meisterwerk beendet zu haben.
      Genau so ging's mir auch. :cry: Deshalb kann ich es auch immer wieder lesen.
      Kam mich dem nur anschließen. Ich war sehr traurig als das Buch zu Ende war.
      Also ich glaube, meine Urlaubslektüre für dieses Jahr steht fest. Ich habe ES letztens auf dem Flohmarkt für 1 Euro gesehen (in wirklich gutem Zustand) und hab's halt mal mitgenommen, um es irgendwann mal zu lesen. Aber wenn ich so eure Begeisterung lese, muss ich es wohl bald in Angriff nehmen! 8)
      Gelesen in 2017: 54 - Gehört in 2017: 24 - SUB: 340

      "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)
    • Sugar, kannst du noch mehr Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Ausgabe nennen?

      Wir wollen das Buch ab Mittwoch in einer Leserunde lesen und ich bin immer noch unschlüssig, ob ich es auf Deutsch oder Englisch lesen soll. Wenn es aber so viele Unterschiede zwischen Original und Übersetzung gibt, würde ich es vielleicht doch lieber im Original lesen. :-k

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    • Hmmm, das meiste sind Kleinigkeiten, wie schon erwähnt, Berverly Rogan - Beverly Huggins. Oder der kleine Bruder von Patrick Hockstetter heißt im Detschen Adrian, im Englischen Avery. Oder die Leute essen und trinken in der Übersetzung andere Sachen als im Original. Außerdem
      Spoiler anzeigen
      schläft Beverly mit den Jungs in einer anderen Reihenfolge. ;)
      Das alles würde beim "normalen" Lesen wahrscheinlich gar nicht auffallen, aber wenn man's so oft gelesen hat, stolpert man schon drüber.

      Aber der dickste Hund ist wirklich die Geschichte, die ich schon gespoilert habe,
      Spoiler anzeigen
      Henrys Mord an seinem Vater. Der fehlt komplett.


      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
      Jimi Hendrix
    • Sugar, ja, danke, das hilft mir weiter. :thumleft:

      Ich werde das Buch dann in der Leserunde auf Deutsch lesen. Da ich es sicherlich nicht zum letzten Mal lese, werde ich es einfach später mal im englischen Original versuchen.

      :flower:
      "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
      Hape Kerkeling

      "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
      Bettina Belitz - Scherbenmond
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien