Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Horst Evers - Mein Leben als Suchmaschine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Mein Leben als Suchmaschine

    von

    4.8|8)

    Verlag: Eichborn Verlag

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 144


    ISBN: 9783821860374


    Termin: April 2010

    • Horst Evers - Mein Leben als Suchmaschine

      Horst Evers - Mein Leben als Suchmaschine

      Amazon-Kurzbeschreibung:
      »Horst Evers ist der Meister des Absurden
      im Alltäglichen - oder umgekehrt.« Frank Goosen Horst Evers erzählt vom
      Alltag, wie er wirklich ist. Aufstehen, hinlegen, schlafen. Und wie er
      uns damit alle fertig macht. Und dabei noch ständig mit den ganz großen
      Fragen konfrontiert. Wie zum Beispiel: Wieso gibt es bei einer voll
      elektronischen Waschmaschine den Programmpunkt »Handwäsche«, und was
      will uns das Gerät damit sagen? Horst Evers ahnt es nur, aber er sagt's
      uns trotzdem. Genauso, wieso es einfacher ist, nur an einen Gott nicht
      zu glauben als an ganz viele; wie sich ein unterforderter Videorecorder
      fühlen muss; und wie man nach seiner verloren gegangenen Mütze googelt.
      Horst Evers erzählt aus einem Leben, von dem wir alle wissen: ja, so
      isses. Und es ist schlimm. Aber dann trösten uns seine umwerfenden
      Einfälle und überraschenden Wendungen. Seine Geschichten »geben einem
      das beruhigende Gefühl, dass man nicht allein ist mit der Verzweiflung
      über die mangelnde Ordnung der Dinge in der Welt« (taz).

      Aufbau und handlung:
      Das Buch besteht aus 5 Kapiteln welche wiederum aus mehreren Kurzgeschichten bestehen.
      Auf der Suche nach...
      Prolog...einem Plan oder irgendwie sowas
      1...Wahrheit
      2...dem Woher
      3...dem Warum
      4... Würde
      5...dem Wohin
      Epilog ... Liebe
      Horst Evers erzählt in der Ich-perspektive Geschichten aus dem Alltag und ihre Ironie. Kindheitsgeschichten oder Beobachtungen anderer Leute sind auch vertreten.

      Eigene Meinung:
      Das Buch ist einfach toll geschrieben. Ich hab es einer Freundin vorgelesen und wenn man zusammen ist kriegt man sich teilweise gar nicht mehr ein vor Lachen. Es eignet sich wirklich gut zum gemeinsam lesen, aber auch alleine konnte ich mich an diesem Buch sehr erfreuen :).
      Manchmal konnte ich mich schon über den Titel amüsieren weil vieles einfach Klichees sind und man es irgendwie schon mal selbst erlebt oder von Bekannten gehört hat. Die Alltagssituationen werden mit Humor beschrieben und es eignet sich super wenn man einfach zwischendurch mal was zu Lachen haben will.
      :study: Monsieur Ibrahim et les fleurs du coran - Eric-Emmanuel Schmitt

      SUB: 89
    • Vielen Dank, xJeannex, für deine interessante Rezi!
      Hört sich gut an, was zum Unterhalten und Entspannen. :D
      Notiere ich mir auf die Wunschliste.
      2017: Bücher: 166/Seiten: 66 633
      2016: Bücher: 177/Seiten: 74 766
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien