Yi Kyunyong – L`autre cote d`un souvenir obscur [FR]


    Affiliate-Link

    L'autre côté d'un souvenir obscur

    von

    3.5|1)

    Verlag: Actes Sud

    Bindung: Taschenbuch


    ISBN: 9782742740970


    Termin: November 2002

    • Yi Kyunyong – L`autre cote d`un souvenir obscur [FR]

      Seoul, 70iger Jahre: Am Folgetag nach einem Zechgelage wacht ein Mann in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, wo eine ihm unbekannte Frau ihn anscheinend gut verpflegend gelassen hat. Er versucht sich zu erinnern, was denn da gestern Abend passiert ist und wo wohl der vordergruendige Held der Geschichte abgeblieben ist: seine Arbeitstasche mit wichtigen Unterlagen. Doch je mehr er dem gestrigen Tag auf der Spur ist, tauchen damit verbunden noch ganz andere, dunkle Erinnerungen aus anderen Zeiten auf: Die Flucht im Koreakrieg, der Verlust der Mutter, spaeter das aus den Augen Verlieren der Schwester im Waisenhaus...

      Was zunaechst wie ein eher banales Aufwachen nach einer Trunkenheit ausieht entthuellt sich uns nach und nach als Mehr. Ebenso die zunaechst im Vordergrund stehende Suche nach der verlorenen Aktentasche. Wie Kyunyong dann also mit diesen Ereignisen der Gegenwart die Kriegswirren und -folgen in Verbindung bringt zeigt, wie sehr die Jahre des Koreakrieges die Menschen gepraegt hat. So tragen Menschen Wunden aus ihrer Kindheit in und mit sich. Werden sie darin auf immer alleine bleiben?

      Nach etwas gelangweiltem Einlesen konnte ich diesem Buechlein immer mehr abgewinnen!

      amazon.fr/LAutre-c%C3%B4t%C3%A…oks&qid=1198713993&sr=1-1

      Broché: 103 pages
      Editeur : Actes Sud (13 novembre 2002)
      Collection : Lettres coréennes
      Langue : Français
      ISBN-10: 274274097X
      ISBN-13: 978-2742740970
      Elio Vittorini - Dennoch Mensch
      Nagib Mahfouz - L'amour au pied des pyramides
      Daniel de Montmollin - Les mains sur terre
      Georges Haldas - La Russie à travers les écrivains que j'aime

      buechertreff.de/index.php?page…gal&userID=2161&rsort=S[/size]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K.-G. Beck-Ewe ()

    • Oh, Tom, wie schaaaaaade, dass ich der französischen Sprache nicht mächtig bin,
      ist bestimmt ein interessantes und lesenswertes Buch, ist denn das Buch auch übersetzt worden, oder weißt du das nicht...
      2015: Bücher: 138/Seiten: 55 109
      2014: Bücher: 230/Seiten: 83 614
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    • Ja, Emuna, das ist ja gerade das Elend: wieviele gute Buecher nicht uebersetzt werden/worden sind. Ich habe es mit Googeln und bei Amazon etc. versucht doch nichts gefunden. Ich glaube also, dass es dieses Buch wirklich nicht auf Deutsch gibt. Aus Dir vielleicht bekannten Gruenden interessiere ich mich derzeit sehr fuer die koreanische Literatur. Auf Deutsch ist einiges im Pendragon Verlag erschienen. Andere Autoren dann wiederum nur auf Franzoesisch, dort insbesondere bei Actes Sud. Auf Englisch ist auch einiges erhaeltlich...
      Elio Vittorini - Dennoch Mensch
      Nagib Mahfouz - L'amour au pied des pyramides
      Daniel de Montmollin - Les mains sur terre
      Georges Haldas - La Russie à travers les écrivains que j'aime

      buechertreff.de/index.php?page…gal&userID=2161&rsort=S[/size]
    • Lieben Dank, für dein Bemühen,tom, ich habe ebenso auf einigen Seiten gesucht, scheint tatsächlich, so zu sein, dass das Buch derzeit nur auf französisch gibt.
      Da tut es einem leid, dass man nur über zwei oder drei Sprachen verfügt, :(
      dann will ich mich mal mit meiner, über 300 Titeln langen Wunschliste,
      zufrieden geben :wink:
      Liebe Grüße
      2015: Bücher: 138/Seiten: 55 109
      2014: Bücher: 230/Seiten: 83 614
      ------------------------------
      "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
      Dalai Lama
    Anzeige