Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell / A Game of Thrones 1

    • Fantasy-Abenteuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mich würde interessieren, ob jemand, der die Bücher gelesen hat auch die Serie gesehen hat? Mein Vater hat Sky und da gab es ein "Game of Thrones" Wochenende, wo ab Freitag bis Sonntag jeden tag ca. 3 Folgen am Stück kamen. Das habe ich mir also gegönnt und fand es sehr spannend, wenn auch am Anfang echt sehr komplex, wer da wer ist etc., am Ende hat das dann aber gut geklappt. Auch mein Freund fand, was er gesehen hat, cool. Nun würde mich interessieren, ob jemand von den Lesern diese Serie gesehen hat? Und wenn ja, kommt sie den Büchern nahe oder eher nicht? Ich möchte die Bücher auch unbedingt noch lesen, unabhängig wie ihr die Serie einschätzt, aber es interessiert mich einfach :), ich muss vielleicht noch anfügen, dass die Serie nur die erste Staffel war und sich sozusagen auf das erste Buch bezogen hat.
      So viele Bücher die ich lesen möchte... :study: :study: :study:
    • Hallo Lesejuli, diese GoT-Nacht kam auf RTL2, da habe ich die Serie auch kennen gelernt. Tatsächlich gibt die erste Staffel ungefähr das erste Buch wieder, allerdings den englischen! In der Übersetzung wurden die englischen Bände auf zwei deutsche Bücher aufgesplittet, die erste Staffel beinhaltet als "Die Herren von Winterfell" und "Das Erbe von Winterfell". Die zweite Staffel wird übrigens ab dem 21.11. auf TNT Serie laufen, auf englisch habe ich sie bereits gesehen.
      Ich habe mir nach dem Gucken gleich die Bücher besorgt und wurde nicht enttäuscht. Die Serie ist relativ nah umgesetzt, ein bißchen "Schwund" ist natürlich immer. Außerdem wurde z.B. ein (oder mehr?) Charakter(e) umbenannt und ähnliches. Trotzdem sehe ich die Verfilmung als tolle Ergänzung zur Lektüre.
      Mein Blog


      Die Worte waren bereits zu ihr unterwegs, und als sie ankamen, hielt Liesel sie wie Wolken in den Händen und wrang sie aus bis auf den letzten Tropfen.
      (M.Zusak, Die Bücherdiebin)


      „Es kommt auch darauf an, wie wir [die Welt] verstehen, oder nicht? Und wenn wir sie verstehen, fügen wir doch auch etwas hinzu, oder nicht? Und wenn das so ist, ist dann nicht das ganze Leben eine Geschichte?"
      (Y.Martel, Schiffbruch mit Tiger)
    • Mocca schrieb:

      Außerdem wurde z.B. ein (oder mehr?) Charakter(e) umbenannt und ähnliches. Trotzdem sehe ich die Verfilmung als tolle Ergänzung zur Lektüre.
      Umbenannt wurde niemand (zumindest kann ich mich nicht daran entsinnen :-k ), die Stark-Kinder wurden nur alle 2 Jahre älter gemacht.
      :study: Die Shannara Chroniken - Elfensteine - Terry Brooks
      2016 gelesen: 20
      Aktueller SuB: 248



    • Stefs schrieb:

      Mocca schrieb:

      Außerdem wurde z.B. ein (oder mehr?) Charakter(e) umbenannt und ähnliches. Trotzdem sehe ich die Verfilmung als tolle Ergänzung zur Lektüre.
      Umbenannt wurde niemand (zumindest kann ich mich nicht daran entsinnen :-k ), die Stark-Kinder wurden nur alle 2 Jahre älter gemacht.

      In der zweiten Staffel tritt Theons Schwester Asha auf, sie heißt in der Verfilmung Yara. Ich glaube, irgendjemand anders wurde auch noch umbenannt, aber das ist nur ein Bauchgefühl.
      Mein Blog


      Die Worte waren bereits zu ihr unterwegs, und als sie ankamen, hielt Liesel sie wie Wolken in den Händen und wrang sie aus bis auf den letzten Tropfen.
      (M.Zusak, Die Bücherdiebin)


      „Es kommt auch darauf an, wie wir [die Welt] verstehen, oder nicht? Und wenn wir sie verstehen, fügen wir doch auch etwas hinzu, oder nicht? Und wenn das so ist, ist dann nicht das ganze Leben eine Geschichte?"
      (Y.Martel, Schiffbruch mit Tiger)
    • Ich hab Staffel 2 zwar auch schon gesehen, aber da gar nicht so drauf geachtet. Stimmt aber, ich hatte mal davon was gelesen. Sie haben den Namen geändert, weil er zu leicht mit Arya verwechselt werden könnte.
      :study: Die Shannara Chroniken - Elfensteine - Terry Brooks
      2016 gelesen: 20
      Aktueller SuB: 248



    • Ich habe im "Ich lese gerade--Thread" nichts zu dem Buch gefunden und da Ihr Euch hier auch ausgetauscht habt, schreibe ich einfach auch hier rein.

      Die Serie habe ich nicht gesehen aber vor einigen Jahren mal begonnen, diese Saga zu lesen. Ich hatte damals, ich glaube 6 oder 7 Bände. Noch in der alten Ausgabe wie hier zu Threadbeginn abgebildet.
      Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Mitte des vierten Bandes damals abgestorben bin :uups: Ich fand das irgendwie wahnsinnig anstrengend zu lesen. Habe dann alle Bücher verkauft.

      Nun gibt es das Ganze ja in neuer, überarbeiteter Auflage und ich mache mich nun nochmal auf den Weg nach Westeros. Und dieses Mal werde ich erst ein Buch fertig lesen bevor der nächste Band angeschafft wird.
      Damit setzt man sich nicht selber so unter Druck. Mal schauen ob ich dieses Mal durchhalte und alle Bände schaffe. :wink:
      Da ich eh immer mehrere Bücher parallel lese (als Kontrastprogramm warte ich auf "Saphirblau" und "Smaragdgrün" ^^) und nicht monatelang nur eine Thematik lesen "muss" bin ich da ganz optimistisch.

      Lange Rede gar kein Sinn : Ich habe heute begonnen, gefällt mir sehr gut und vieles kommt mir natürlich bekannt vor. Was mir bei der neuen Auflage auffällt ist (mal abgesehen von den eingedeutschten Namen und Orten was mich jetzt nicht so stört) ist das sehr angenehme Schriftbild. In den alten Ausgaben war die Schrift winzig klein, das strengte noch zusätzlich an. Ansonsten finde ich es bisher überhaupt nicht schwer zu lesen, mal schauen ob das so bleibt. :)
      "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden." (Andreas Tenzer)
    • Stefs schrieb:

      Ich hab Staffel 2 zwar auch schon gesehen, aber da gar nicht so drauf geachtet. Stimmt aber, ich hatte mal davon was gelesen. Sie haben den Namen geändert, weil er zu leicht mit Arya verwechselt werden könnte.
      Muss mich mal selbst zitieren: Da habe ich vielleicht einen Blödsinn geschrieben! #-o Die Namensänderung gab es, damit eine Verwechslung mit der Wildlingsfrau Osha vermieden wird.
      :study: Die Shannara Chroniken - Elfensteine - Terry Brooks
      2016 gelesen: 20
      Aktueller SuB: 248



    • Mocca schrieb:

      Die zweite Staffel wird übrigens ab dem 21.11. auf TNT Serie laufen, auf englisch habe ich sie bereits gesehen.
      Uh, das sind ja gute Neuigkeiten, dann kann man ja Anfang nächsten Jahres mit der DVD bzw. Bluray rechnen :cheers: .

      Stefs schrieb:

      Mocca schrieb:

      Außerdem wurde z.B. ein (oder mehr?) Charakter(e) umbenannt und ähnliches. Trotzdem sehe ich die Verfilmung als tolle Ergänzung zur Lektüre.
      Umbenannt wurde niemand (zumindest kann ich mich nicht daran entsinnen :-k ), die Stark-Kinder wurden nur alle 2 Jahre älter gemacht.
      Robert Arryn wurde ebenfalls in "Robin" umbenannt, um Verwechslungen mit Robert Baratheon zu verwechseln (nach dem er allerdings benannt wurde ...). Ansonsten ist die Serie wirklich recht nah an den Büchern.
      "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele." - Marcus Tullius Cicero
      :study: Ken Scholes - Hohelied
    • Stefs schrieb:

      Zitat von »Stefs«



      Ich hab Staffel 2 zwar auch schon gesehen, aber da gar nicht so drauf geachtet. Stimmt aber, ich hatte mal davon was gelesen. Sie haben den Namen geändert, weil er zu leicht mit Arya verwechselt werden könnte.
      Muss mich mal selbst zitieren: Da habe ich vielleicht einen Blödsinn geschrieben! #-o Die Namensänderung gab es, damit eine Verwechslung mit der Wildlingsfrau Osha vermieden wird.
      Ich dachte, ich ignorier das einfach :loool:

      Shiori schrieb:

      Stefs schrieb:

      Mocca schrieb:

      Außerdem wurde z.B. ein (oder mehr?) Charakter(e) umbenannt und ähnliches. Trotzdem sehe ich die Verfilmung als tolle Ergänzung zur Lektüre.
      Umbenannt wurde niemand (zumindest kann ich mich nicht daran entsinnen :-k ), die Stark-Kinder wurden nur alle 2 Jahre älter gemacht.
      Robert Arryn wurde ebenfalls in "Robin" umbenannt, um Verwechslungen mit Robert Baratheon zu verwechseln (nach dem er allerdings benannt wurde ...). Ansonsten ist die Serie wirklich recht nah an den Büchern.
      Vielleicht bin ich jetzt total auf dem falschen Dampfer, aber Robin ist doch auch im Buch der (Spitz)name des kleinen Arryn...? Ich bin sicher, Sanza nennt ihn Robinschatz und das war noch nicht in der Serie.
      Mein Blog


      Die Worte waren bereits zu ihr unterwegs, und als sie ankamen, hielt Liesel sie wie Wolken in den Händen und wrang sie aus bis auf den letzten Tropfen.
      (M.Zusak, Die Bücherdiebin)


      „Es kommt auch darauf an, wie wir [die Welt] verstehen, oder nicht? Und wenn wir sie verstehen, fügen wir doch auch etwas hinzu, oder nicht? Und wenn das so ist, ist dann nicht das ganze Leben eine Geschichte?"
      (Y.Martel, Schiffbruch mit Tiger)
    • Mocca schrieb:

      Vielleicht bin ich jetzt total auf dem falschen Dampfer, aber Robin ist doch auch im Buch der (Spitz)name des kleinen Arryn...? Ich bin sicher, Sanza nennt ihn Robinschatz und das war noch nicht in der Serie.
      Ja, so nennt sie ihn.
      :cat: katzennetzwerk.de :cat:
      :cat: http://www.facebook.com/Katzennetzwerk :cat:

      Tierschutz, Katzenvermittlung, Hilfe bei Fragen zur Ernährung, Haltung, Katzenkrankheiten und einiges mehr.

      Ein kleiner Einblick wenn Katzen sich über Tierschutz und das KNW unterhalten

      katzvard.de/blog/2015/04/26/ka…pendet-160-euro-fuer-knw/


    • Ryhinara schrieb:

      Mocca schrieb:

      Vielleicht bin ich jetzt total auf dem falschen Dampfer, aber Robin ist doch auch im Buch der (Spitz)name des kleinen Arryn...? Ich bin sicher, Sanza nennt ihn Robinschatz und das war noch nicht in der Serie.
      Ja, so nennt sie ihn.

      Ja, klar. In der Serie ist das allerdings sein einziger Name (ohne das -schatz versteht sich :wink: ).
      "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele." - Marcus Tullius Cicero
      :study: Ken Scholes - Hohelied
    • Shiori schrieb:

      Ryhinara schrieb:

      Mocca schrieb:

      Vielleicht bin ich jetzt total auf dem falschen Dampfer, aber Robin ist doch auch im Buch der (Spitz)name des kleinen Arryn...? Ich bin sicher, Sanza nennt ihn Robinschatz und das war noch nicht in der Serie.
      Ja, so nennt sie ihn.

      Ja, klar. In der Serie ist das allerdings sein einziger Name (ohne das -schatz versteht sich :wink: ).

      Na so was, darauf muss ich mal achten :shock:
      Mein Blog


      Die Worte waren bereits zu ihr unterwegs, und als sie ankamen, hielt Liesel sie wie Wolken in den Händen und wrang sie aus bis auf den letzten Tropfen.
      (M.Zusak, Die Bücherdiebin)


      „Es kommt auch darauf an, wie wir [die Welt] verstehen, oder nicht? Und wenn wir sie verstehen, fügen wir doch auch etwas hinzu, oder nicht? Und wenn das so ist, ist dann nicht das ganze Leben eine Geschichte?"
      (Y.Martel, Schiffbruch mit Tiger)
    • Einige Eigennamen wurden in neueren Auflagen der deutschen Übersetzung leider eingedeutscht.
      Zum Beispiel die Famile Greyjoy heißt jetzt plötzlich in den deutschen Ausgaben Graufreud, die Stadt Kings Landing auf einmal Königsmund. Kurz gesagt: Ich finde das schrecklich! :wuetend:
      Was würde Harald Töpfer wohl dazu sagen, hätte man seinen Namen auch eingedeutscht? Manches sollte man einfach belassen, weil es IMHO einfach besser klingt.
      Der Name John entspricht dem deutschen Hans oder Johannes. John Snow wäre demnach Hans Schnee. Schrecklich. Oder wie seht Ihr das?

      El Novelero
      "No such word as can't. No such word as babagoozle neither!"
      (The Kid in Ch. Higsons The Enemy)

      Mein Bücherblog... Bücher wie Sterne

      Ich :study: gerade
      Leseliste 2017
    • El Novelero schrieb:


      Einige Eigennamen wurden in neueren Auflagen der deutschen Übersetzung leider eingedeutscht.
      Zum Beispiel die Famile Greyjoy heißt jetzt plötzlich in den deutschen Ausgaben Graufreud, die Stadt Kings Landing auf einmal Königsmund. Kurz gesagt: Ich finde das schrecklich! :wuetend:
      Was würde Harald Töpfer wohl dazu sagen, hätte man seinen Namen auch eingedeutscht? Manches sollte man einfach belassen, weil es IMHO einfach besser klingt.
      Der Name John entspricht dem deutschen Hans oder Johannes. John Snow wäre demnach Hans Schnee. Schrecklich. Oder wie seht Ihr das?

      El Novelero

      Ich hab auch die bisherigen 5 Bände auf englisch gelesen, weil mich neben dem horrenden Preis der deutschen Übersetzung zum Original auch diese Eindeutschung abgeschreckt hat. Ich verstehe, dass man nicht immer alles Wortwörtlich übersetzen kann, weil beispielsweise Redewendungen im Deutschen gar nicht existieren oder vollkommen oder sind, jedoch ist eine Veränderung der Namen das letze :wuetend: Besonders schlimm ist das wenn man sich mit anderen Fans über die Buchreihe unterhält und dann erstmal überlegen muss: Was ist das für eine Person die gabs gar nicht im Original? Vorallem frage ich mich wie der Verlag auf die Idee gekommen ist :scratch: Ich stelle mir das so vor: :drunken: :" Nein so geht das nicht, die Zielgruppe der Reihe kann größtenteils Englisch aber für die wenigen die absolut nicht Englisch können müssen wir Namen übersetzen, man könnte die Geschichte ja sonst nicht verstehen."
      Living in Middle-earth always paying my debts.
      Bücherregal und Wunschliste momentan nicht aktuell/vollständig.
      2013: Start-SUB: 25 End-SUB: 5 Gelesene Bücher 90 Gelesene Seiten 36795 Punkte-Challenge: 670,95 Punkte (Stand 31.12.13)
      2014: Start-SUB: 5 Aktueller SUB: 5 Gelesene Bücher 15 Gelesene Seiten 6021 Punkte-Challenge: 91,21 Punkte (Stand 11.03.14)
    • GimliLannister schrieb:

      Ich hab auch die bisherigen 5 Bände auf englisch gelesen, weil mich neben dem horrenden Preis der deutschen Übersetzung zum Original auch diese Eindeutschung abgeschreckt hat.
      Ja, von den Preisen für die deutschen Ausgaben wollen wir gar nicht erst reden. Da wird man arm. Aber zum Glück können wir ja Englisch. :loool:
      "No such word as can't. No such word as babagoozle neither!"
      (The Kid in Ch. Higsons The Enemy)

      Mein Bücherblog... Bücher wie Sterne

      Ich :study: gerade
      Leseliste 2017
    • George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell

      Inhalt: :king: Die Herren von Winterfell spielt auf der Insel Westeros im Mittelalter in einer Welt voller Magie, fantasievollen Kreaturen und hinterlistigen Lords.
      Lord Eddard Stark, der Herr über Winterfell, hat einiges zu tun, als der König Robert Baratheon samt seiner Gefolgschaft ihm einen Besuch abstatten will. Sein ehemaliger guter Freund Robert hat wichtige Neuigkeiten: Seine Rechte Hand ist plötzlich „gestorben“ und nun fordert der König Lord Eddard auf, seine neue Rechte Hand zu werden. Diesem bleibt nichts übrig als zu zustimmen.
      Infolge dessen macht sich der Herr von Winterfell nach Königsmund, der Stadt des Königs auf, mit seinen beiden Töchtern, die am königlichen Hof neu erzogen werden sollen.
      Zurück in Winterfell verbleiben seine Frau und seine drei Söhne, die sich jetzt alleine um die Kälte schlagen müssen.

      Doch am Hof des Königs trifft Lord Eddard auf Intrigen, Machtspiele und Meuchler, deren Einflüsterungen der schwache König bald nichts mehr entgegenzusetzen hat.

      Meine Meinung:Eine Freundin hat mir „Die Herren von Winterfell“ vorgeschlagen, da sie weiß, dass ich sehr gerne Mittelalterromane lese. Also habe ich es mir gekauft und wurde sofort in einen tiefen, eindringlichen Bann gezogen. George R.R. Martin beschreibt die magische Insel Westeros so atemberaubend, dass man wirklich fast einen Film vor Augen hat, vor allem die Städte, wie zum Beispiel Hohenehr.Zwischendurch ist die Story manchmal ein bisschen langweilig geworden, aber weil jedes Kapitel von wem anderen erzählt wird, kommt man da sehr gut hinweg. Und als Lord Stark endlich in Königsmund ankommt, gehen die Intrigen erst recht los und lassen einen bis zur letzten Seite nicht mehr aus!
      Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und da es so viele sind, kann man sich wunderbar in den, den man persönlich „am besten“ findet, hineinversetzen und giert nach der Fortsetzung seiner Geschichte. Mich hat das Schicksal von Daenerys am meisten beeindruckt und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf Weihnachten, wo ich endlich den zweiten Teil von „Die Herren von Winterfell“ bekomme! :cheers:

      von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne
      "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat. "
      ~ Helen Hayes
    • Also meine Mutter hat mir die Bücher ausgeliehen, sie meinte nur, „Die MUSST du lesen“ mittlerweile bin ich bei Teil 8 angekommen. Und mein Freund bei Teil 4.
      Und bin total begeistert von den Büchern. Parallel haben wir auch schon die erste Staffel "Games of Thrones" angesehen.
      Finde die es sehr gut umgesetzt. :thumleft:
      Ich habe mit den neueren Ausgaben von den Büchern angefangen, also schon mit eingedeutschten Namen. Nur Teil 7 habe ich als ältere Ausgabe und dort waren die Namen dann in Englisch. Das hat mich schon ziemlich gestört ehrlich gesagt, da ich so gewöhnt war an die Namen. Bei manchen Namen wusste ich auch nicht wo ich sie einordnen sollte. :uups:
      Aber jetzt bin ich gespannt wie es in Teil 8 weiter geht. :study:
      oOo Zu wissen, dass man nichts weiß ist der erste Schritt zur Weissheit! oOo


      Bücher 2013:

      Gelesen: 20 Seiten: 16083


      Am Lesen:

      Die Arena - Stephen King
      :study:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien