Bücherwichteln auf BuecherTreff.de

Eurovision Song Contest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grand Prix

      Servus!

      Habe gerade das Finale des Eurovision Song Contestes gesehen (wie jedes Jahr) und wie jedes Jahr nehme ich mir auch heute wieder vor beim nächsten mal nicht einzuschalten.

      Habt Ihr das gesehen?! Die Orks haben den Grand Prix gewonnen! :pale:

      Ich glaube, ich hänge mich jetzt erst einmal eine halbe Stunde übers Klo. :puker:

      Völlig entsetzte Grüsse,
      Jenny
      Ich :study: gerade: Was wir nicht wussten von TaraShea Nesbit
    • Ich könnte mir gut vorstellen, das die gerade deswegen gewonnen haben, weil sie so sch.... aussehen. Vielleicht haben echt viele für die gevotet, weil sie halt nicht die typischen Disco-Fox-Tralala-Sänger sind, die ja so häufig beim Eurovision Song Contest auftreten.

      Und außerdem hatten die im Vorfeld die beste Presse-Promotion etc.

      Was nicht heißt, das ich die wirklich gut fand, aber war halt mal was anderes. :alien:
      Ich mache immer mehrere Diäten, weil ich von einer nicht satt werde :D
    • Hab ich zu erst auch gedacht

      :dwarf: ORKs :batman:

      aber beim Siegtitel war dann doch nicht mehr sooooooooo schlecht das Lied :-,
      Und als es das siebte Siegel öffnete, wurde es still im Himmel.
      Und der Engel nahm daß Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgte,Getöse,Blitz und Beben.
    • Ich finda auch schade, dass "Lordi" gewonnen hat, naja die waren halt vorher schon bekannt (zumindest bei uns, in anderen Ländern bestimmt auch). Ich fand einige andere Beiträge viel besser, Norwegen z.B. und diese Akapella-Truppe, ich glaube aus Lettland fand ich mal ziehmlich originell :D. Außerdem find ichs schade, dass Deutschland nur den 15. Platz bekommen hat, die hätten meiner Ansicht nach nen besseren verdiend, wenn man bedenkt wer in den letzten Jahren aus Deutschland beim Grand Prix gestartet ist :roll:.
      Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
      hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
      denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
      und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
      (G. Schöne)
    • Hallo zusammen,

      ich fands auf jeden Fall total schade, daß wir nur den 15. Platz erreicht haben. Ich finde unser Lied richtig klasse, im Gegensatz zu den Vorjahren. Ich hätte uns eigentlich unter den ersten 10 Plätzen gesehen. Offenbar ist Deutschland irgendwie nicht so beliebt, egal was wir singen.

      Den Siegertitel finde ich ganz okay, obwohl die Herren ja zum Fürchten aussehen.
      Schweden z. B. fand ich auch ganz gut.

      Ganz, ganz grausam fand ich Frankreich.


      LG Sunnylady
      :study: Philipp Hawley - Infektion
    • Ich habe mich noch nie so gefreut,wie gestern beim Grand Prix! Super Lordi! :cheers: :loool: Das Lied war einfach klasse und der Auftritt unvergesslich!
      Ich denke er setzt ein positives Zeichen.Der Sieg der Finnen sagt uns :
      Seid individuell ! Seid mutig! Zieht Euer Ding durch!
      Der Grand Prix ist in den letzten Jahren leider zu einer öden Pop-show verkommen,immer das selbe Gehopse und einer kopierte den anderen,insbesondere die Siegertitel waren im darauf folgenden Jahr in zig Wiederholungen zu finden. :thumbdown:
      Gut war auch das Bosnien-Herzegovina weit vorne war,mit Landessprache!!!
      Schade fand ich,daß die leisen schönen Songs null Chance hatten,zum Beispiel Irland (fand ich superklasse!),diese gehen leider total unter.
      LG
      Schoenchen O:-)
      :study:
      Meine Bücher, Meine Gedanken, MEIN BLOG
    • Ich fand den Beitrag von Norwegen am schönsten. Das war doch dieses "Elfentanz" - Lied, oder?

      Also, ich fand die Orks ziemlich blöd.
      Na ja, unseren Gildo Horn fand ich damals auch blöd. Ich weiß noch wie er sich beim Vorentscheid die Klamotten vom Leib gerissen hat und wir uns alle ganz entsetzt dafür "Gefürchtet" haben, dass er das beim Finale auch machen würde. :mrgreen:

      Und der 15. Platz scheint mir besser, als der vom letzten Jahr.
      Wie viele Punkte waren das doch gleich? :roll:
      Trotzdem war ich auch enttäuscht. Ich fand unseren gestrigen Beitrag gar nicht mal so übel.
      Ich :study: gerade: Was wir nicht wussten von TaraShea Nesbit
    • Gerecht ist dieses System nie. Dass sich gewisse Länder die Punkte "zuschieben" ist nur natürlich und zum Teil ethnisch bedingt. Dass die Ex-Sowjetrepubliken wie Ukraine, Weißrussland, Lettland und andere z.B. Russland viele Punkte geben, ist nur natürlich, wohnen doch heute noch in diesen Ländern viele Russen. Das gleiche gilt für die ex jugoslawischen Republiken, aber auch die Türkei bekommt aus Deutschland immer die volle Punktzahl aufgrund der vielen hier lebenden Türken. Solange das System One-Country-One Vote heißt, wird sich da nicht viel ändern.

      Zur Musik: Schoenchen hat schon recht, es ist vieles sehr gleich, es gibt z.B. wenig Unterschied zwischen dem griechischen Beitrag letzten und diesen Jahres, ähnlich ist es für die Türkei oder Ukraine.

      Alle sollten in Landessprache singen, man sollte die Showelemente reduzieren und den Schwerpunkt auf Musik und Gesang legen und nicht auf Gehopse, kurze Röckchen und tiefe Dekolletees. Außerdem sollte komplett Life gesungen UND gespielt werden und nciht dieses Halb-Play-Back

      Der Sieger, na ja, musikalisch nicht schlecht, wenn man Hard-Rock-Fan ist, aber es gab bessere Lieder
    • Original von Hiyanha
      Ich fand den Beitrag von Norwegen am schönsten. Das war doch dieses "Elfentanz" - Lied, oder?


      Ja genau, wie gesagt, die fand ich auch toll :D.

      Welches Land war das eingendlich, das gesungen hat "we win the grand prix" (oder so ähnlich)? Das fand ich zwar ganz originell, aber auch etwas zu hochnäsig und gestimmt hat es auch nicht :lol:.
      Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
      hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
      denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
      und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
      (G. Schöne)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lain ()

    • Original von lain


      Welches Land war das eingendlich, das gesungen hat "we win the grand prix" (oder so ähnlich)? Das fand ich zwar ganz originell, aber auch etwas zu hochnäsig und gestimmt hat es auch nicht :lol:.


      Das war Litauen "We will win - the Eurovision"
    • Original von morse
      Alle sollten in Landessprache singen, man sollte die Showelemente reduzieren und den Schwerpunkt auf Musik und Gesang legen und nicht auf Gehopse, kurze Röckchen und tiefe Dekolletees. Außerdem sollte komplett Life gesungen UND gespielt werden und nciht dieses Halb-Play-Back



      Dem kann ich nur zustimmen, deshalb finde ich auch die Länder am besten, die authentisch sind, dh die in Landessprache singen und bei denen das Lied u.U. auch volkstümliche Elemente wiedergibt. Okay, auf einen kompletten Volksmusikbeitrag aus D könnt ich natürlich verzichten :wink:, aber bei Kroatien oder Ukraine (?) war das zB so. Zum Sieger: Lordi sahen zwar gemeingefährlich aus, aber das Lied war überraschend harmlos. Nach den ersten Takten dachte ich erst, es käme was Rammstein-ähnliches.
      Für Dtland tut es mir sehr leid , die waren entschieden besser als der 15.Platz. Mir persönlich hat das A-Capella-Lied am besten gefallen.
    • Was mich am Grand Prix am meisten stört ist dieses vorhersehbare.
      Abgesehen von vielleicht ein/zwei Gruppen die herausstechen - in diesem Fall Lordi und die aus Bosnien-Herzegowina- kann man in den meisten Fällen vorhersagen, welche Länder von welchen Nachbarstaaten hohe Punktzahlen bekommen werden.

      Was mich sehr überrascht hat, war, daß die kleinen Dänin mit Twist of the Heart nur so schlecht abgeschnitten hat. Die, die direkt nach Texas Lightning gekommen ist.
      Und der 15. Platz für Non, no, never ist überhaupt nicht gerechtfertigt. Das war für mich seit Jahren das beste Lied, das wir je im Grand Prix hatten und doch scheitert es mal wieder daran, daß Deutschland offensichtlich keine ihm wohlgestimten Nachbarn hat.
      Sogar von der Schweiz waren es nur 7 Punkte. Und von der Türkei im Gegenzug zu unseren (vorhersehbaren) 12 Punkten mal wieder 0.0
      Einen Sieg hätte ich ja nicht erwartet. Aber im Mittelfeld hinter den ganzen Freundschaftsgnadenpunktenländern abgeschlagen zu sein...

      Manchmal glaub ich einfach, es sind zu viele Länder, die mitmachen. Am Ende bei der Abstimmung konnte ich mich auch grade noch an Finnland, Deutschland, Dänemark und vage noch an die A-Capella-Truppe erinnern. Klar, daß die Menschen da letztendlich für die (be)merkenswerteste Gruppe Lordi stimmen.

      Ich nehm mir aus o.g. Gründen eigentlich auch jedes Jahr wieder aufs neue vor, die nächste Ausgabe nicht mehr anzuschauen, aber irgendwie lande ich doch immer wieder vor dem Fernseher, wenn es so weit ist.
      Viele Grüße, Alianne

      ---------------------
      Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.
      Francis Bacon
    • An mir ist das dieses Jahr irgendwie total vorübergegangen... :wink:



      Original von morse
      Alle sollten in Landessprache singen, man sollte die Showelemente reduzieren und den Schwerpunkt auf Musik und Gesang legen und nicht auf Gehopse, kurze Röckchen und tiefe Dekolletees. Außerdem sollte komplett Life gesungen UND gespielt werden und nciht dieses Halb-Play-Back


      Da kann ich nur zustimmen! Leider wird das immer mehr zur Show... :roll:
      Liebe Lesegrüße
      Eure Süße
      :study: :)

      Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.
    • Grand Prix

      Nun habe ich ja (wieder einmal) aus arbeitstechnischen Gründen den ESC verpasst - aber ob ich wirklich so traurig bin, wenn ich das Ergebnis lese / sehe / höre?

      Aber eines dürfen wir nicht vergessen, nur in den ersten Jahren waren wirklich "Chansons" am Start - und das in der ursprünglichen Bedeutung. Und war es in den ersten Jahren eine reine Veranstaltung der europäischen Radiosender, so wandelte sich das Bild spätestens Mitte der 70er Jahre durch Musik im Stil von "Waterloo" - und selten hat danach noch einmal ein "Chanson" das Rennen machen können.

      Von daher denke ich, war es folgerichtig, den Wettbewerb umzubenennen.
      Übrigens: Kaum einer achtet zum Schluss darauf, wer die Preise bekommt!
      Es sind ja gar nicht die Interpreten!
      Von Anfang an handelte es sich um einen Texter- und Komponisten-Wettstreit.
      Das geht aber leider in der ganzen Show-Veranstaltung immer wieder unter, weil das Outfit und die Performance zählen. - Leider!

      Und wir werden daran nichts ändern können. Und das trotz guter Texte, Melodien und bekannter (und teilweise auch guter!) Interpreten.
      Der Weg ist schwer, auch wenn er mit Büchern gepflastert wäre. (HK)
    • Hier noch mal das Ergebnis
      1. Finnland Lordi
      2. Rußland Dima Bilan
      3. Bosnien-Herz. Hari Mata Hari
      4. Rumänien Mihai Tristariu
      5. Schweden Carola
      6. Litauen LT United
      7. Ukraine Tina Karol
      8. Armenien Andre
      9. Griechenland Anna Vissi
      10. Irland Brian Kennedy
      11. Türkei Sibel Tüzün
      12. Mazedonien Elena Risteska
      13. Kroatien Severina
      14. Norwegen Christ. Guldbrandsen
      15. Deutschland Texas Lightning
      16. Lettland Cosmos
      17. Schweiz six4one
      18. Dänemark Sidsel Ben Semmane
      19. Großbritannien Daz Sampson
      20. Moldawien Arsenium & Natalia
      21. Spanien Las Ketchup
      22. Frankreich Virginie Pouchin
      23. Israel Eddie Butler
      24. Malta Fabrizio Faniello
      ausgeschieden im Semifinale:
      25. Polen Ich Troje
      26. Belgien Kate Ryan
      27. Island Silvia Night
      28. Albanien Luiz Ejlli
      29. Zypern Annette Artani
      30. Slowenien Anzej Dezan
      31. Bulgarien Mariana Popova
      32. Estland Sandra Oxenryd
      33. Portugal Nonstop
      34. Niederlande Treble
      35. Monaco Séverine Ferrer
      36. Weißrußland Polina Smolova
      37. Andorra Jennifer
    • RE: Grand Prix

      Original von börsenblatt
      Von Anfang an handelte es sich um einen Texter- und Komponisten-Wettstreit.
      Das geht aber leider in der ganzen Show-Veranstaltung immer wieder unter, weil das Outfit und die Performance zählen. - Leider!


      Das gerät wirklich immer mehr in Vergessenheit...
      Liebe Lesegrüße
      Eure Süße
      :study: :)

      Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.
    • Ich bin wirklich froh, daß Österreich dieses Jahr FREIWILLIG nicht mehr mitgemacht hat. Böhm (der ORF-Sendeleiter) meinte, dies geschah nicht, wegen der letzten "Einfahrer" österreichs, sondern weil der Songcontest immer groteskere Ausmaße annimmt. ...Was dieses Jahr auch nur zu gut durch Finnlands Sieger-Beitrag bewiesen wurde...

      Ich finde der erste Schritt zum Niedergang war, daß nicht mehr in der Landessprache gesungen werden muß. Natürlich waren dabei die englischsprachigen Länder bevorzugt (da hatte auch Otto Normalverbraucher eine leichte Ahnung, was gesungen wird/wurde), aber nun singt eigentlich jeder nur mehr auf Englisch, es gibt nur wenige Ausnahmen.

      Ein Kompromiss wäre angebracht, vielleicht - ich glaube so war es ja auch eine kurze Zeit - daß man eine Fremdsprache einbauen kann, aber der Hauptteil des Liedes in der Landessprache sein muß.

      Was mir gestern beim "reinzappen" aufgefallen ist, es überwiegen auf jeden Fall die fetzigen, schnellen Lieder, ich glaube es gab nur 2 oder 3 Balladen.
      Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
      Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
      (unbekannt)
    • Haha, genau so geht's mir auch; ich sag mir jedes Jahr, daß ich mir das nicht antun werde, und dann sitze ich doch vor der Glotze.

      Ich bin nicht der größte Fan von Texas Lightning, aber mehr als Platz 15, das hätte ich ihnen doch schon gewünscht.
      Irgendwie aber auch komisch, daß z.B. Großbritannien kaum mehr unter die ersten 10 kommt, seit langem schon nicht mehr. Als ich den UK-Beitrag allerdings am vorigen Donnerstag im Radio gehört habe, dachte ich, der kommt mit Schulkindern auf die Bühne. So viel Vorstellungskraft hatte ich nicht, daß da auf Lolita getrimmte Sängerinnen am Werk waren... :-?

      Mir hat das Lied von Lordi gar nicht mal so schlecht gefallen, obwohl meine Musikrichtigung eine komplett andere ist.
      Gut, die Aufmachung war jetzt ein bißchen übertrieben :mrgreen: , aber das Lied hatte irgendwas...
      Genau wie der Song aus Rußland - erst dachte ich, wie kann man so wenig Wert auf seine Aufmachung (Jeans, Muskelshirt) legen, aber gegen Ende des Songs fiel mir auf, daß er ganz gut klang.

      Mein Partner und ich haben überlegt, ob es nicht von vornherein besser wäre, wenn die Künstler auf die Bühne geben, ihren Beitrag abliefen, die geneigte europäische Zuschauerschaft abstimmt und man erst dann erfährt, aus welchem Land der Beitrag kommt...
      Dieses Zuschustern von Punkten, das ist eine einzige Zumutung und eben von vornherein absehbar...
      "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
      - Groucho Marx
    • @ sazi : Die Idee ist nicht schlecht, wahrscheinlich aber sowieso nicht umzusetzen, da ja alle im Vorfeld schon erfahren können (Presse, TV, Internet), welche Bands/Sänger für welches Land antreten....

      Aber ich finde auch, das es bei der Punktevergabe dringend notwendig ist, die noch mal zu überdenken.... :-k
      Ich mache immer mehrere Diäten, weil ich von einer nicht satt werde :D
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien