Ian Fleming - Casino Royale


    Affiliate-Link

    James Bond - Casino Royale

    von

    3.1|5)

    Verlag: Heyne Verlag

    Bindung: Taschenbuch


    ISBN: 9783453500372


    Termin: November 2006

    Teile: 15

    Reihenstart: 1953

    Ähnliche Bücher

    • Ian Fleming - Casino Royale

      „Casino Royale“ ist das erste Buch, das Ian Fleming über James Bond geschrieben hat, sozusagen stellt es die Grundlage für die Geburt des Mythos dar.
      Ich muss vorausschicken, dass ich kein Fan von „James Bond“ bin. Die Filme langweilen mich und sind für mich „Einheitsbrei“ mit hin und wieder wechselnden Gesichtern.
      Schauplatz ist bei „Casino Royale“ Nordfrankreich. Der Bösewicht heißt hier „Le Chiffre“ und kommt – wie erwartet – aus dem bösen kommunistischen Osten. Die Kämpfe werden vorerst am Casino-Spieltisch ausgetragen, ehe sie in Auto-Verfolgungsjagden, Entführungen und anderen lebensbedrohlichen Ereignissen münden.
      Begleitet wird der Alltag des Helden von Champagner, Hummer und Kaviar, nicht zu vergessen die schönen Frauen und schnellen Autos.
      Dass James Bond überlebt, muss nicht gespoilert werden, dass die nach außen hin so toughe Vesper (=Bond-Girl) auch ihre Geheimnisse hat, erfährt der Leser auf den letzten Seiten und ist auch nicht wirklich überraschend.

      Möglicherweise hat man zu viele Bilder der Filme vor Augen, für mich war aber auch das Buch voller Klischees und Oberflächlichkeiten. Der Bösewicht „Le Chiffre“ blieb überhaupt völlig fremd, in den Filmen hat man zumindest ein „finsteres“ Gesicht zur Identifikation.
      Bedenkt man allerdings, dass das Buch Anfang der 50-er Jahre geschrieben wurde, so kann man ihm durchaus gesellschaftskritische Elemente zu Gute halten.

      Vielleicht sollte man einen „richtigen“ James Bond auch gelesen haben, vielleicht aber auch nicht. ;)
      Herzliche Grüße
      Rosalita

      :study:
      Wenn das Schlachten vorbei ist - T.C. Boyle


      *Life is what happens to you while you are busy making other plans* (Henry Miller)
    • Ich muss gestehen, dass ich das Buh nicht gelesen habe, aber ich habe den Film gesehen, und fand dass er einer der besten Bonds der letzten Jahre war die ich kenne. Natürlich sollte man bevor man ihn sieht oder auch das Buch liest nicht schon James Bond an sich ablehnen, dann ist der Film auf jeden Fall zu empfehlen.
      Mein Spenden-Laufprojekt: bw-crowd.de/100-runden-hand-in-hand-lauf
      -------------------------------------------------------------------------
      Buch Challenge 2015 :study:
      Punkte Challenge 2015 313,27 Punkte :study:
    • Bin auch nicht gerade ein Fan dieser Filme... :scratch:
      Und hatte immer mal vor, wenigstens eines der Bücher zu lesen, weil ich dachte, dass die vielleicht besonders toll wären - irgendein Erfolgsgeheimnis müssen sie ja haben... :wink:
      Aber nach deiner Rezension denke ich, dass ich vielleicht doch keinen James Bond gelesen haben muss. :)
      Mein SUB wird es dir danken!

      Liebe Grüße
    Anzeige