Charlotte Link - Das Echo der Schuld

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    Affiliate-Link

    Das Echo der Schuld

    von

    4.2|63)

    Verlag: Blanvalet

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 542


    ISBN: 9783442383542


    Termin: März 2014

    • Charlotte Link - Das Echo der Schuld

      Minutenschnell sinkt ein Segelboot nach der Kollision mit einem Frachter vor der Isle of Skye. Meilen vor Schottlands wilder Küste. Ihr Leben ist alles, was die deutschen Aussteiger Livia und Nathan Moor noch retten können. Die Engländer Virginia Quentin und ihr Mann Frederic, ein Bankier, nehmen die Schiffbrüchigen in ihrem Ferienhaus auf. Nathan, der sich über alle Regeln des Anstandes hinwegsetzt und ihr ungebeten in das düstere Zuhause nach Norfolk folgt, stösst die verschlossene Virginia anfangs ab. Doch es ist auch Nathan, dem es gelingt, sie am einzigen Punkt zu berühren, an dem Virginia in ihrer Einsamkeit empfänglich ist.
      Virginia öffnet sich ihm mehr als je zuvor einem anderen Menschen und erzählt ihm ihre Geschichte - vom Echo der Schuld, das sie in jeder Sekunde ihres Lebens zu hören meint.
      In einem kurzen Augenblick inneren Friedens bricht das Entsetzen in die Gegenwart ein: Die kleine Kim, Virginias siebenjährige Tochter, kehrt von der Schule nicht mehr heim. Und bleibt spurlos verschwunden. Ist sie vor der zerbrechenden Ehe ihrer Eltern geflohen? Oder ist sie das Opfer eines Verbrechers geworden, der bereits zwei andere Mädchen getötet hat?
      Zu ihrem Entsetzen muss Virginia feststellen, dass womöglich sogar Nathan etwas mit den schrecklichen Geschehnissen zu tun hat.....
      Klappentext


      Man möge mir verzeihen, aber ich bin vollkommen kritiklos..... ;)
      Das waren für mich 542 Seiten spannende, gute "Unterhaltung" im besten Sinne des Wortes! :thumleft: =D>
      "Das Echo der Schuld" ist nicht nur eine Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller, auch in den Nebenhandlungen geht es immer wieder um Verantwortung, vermeintliches Fehlverhalten und Schuld, die zerstörerischere Nachwirkungen haben kann, wenn man sich ihr nicht stellt.
      Lange Rede, kurzer Sinn: Ein perfekt gemachter psychologischer Spannungsroman, der von mir ohne Zögern ***** Sterne bekommt, und zu meinem Buch des Monats "erklärt" wird.

      Autoreninformation:
      Charlotte Link, geboren 1963 in Frankfurt/Main, ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane erobern regelmäßig die Bestsellerlisten. Allein in Deutschland wurden bislang über 9 Millionen ihrer Bücher verkauft; sie sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die TV-Verfilmungen, z.B. "Die Sturmzeit-Trilogie", "Die Rosenzüchterin", "Die Täuschung", werden vom ZDF mit jeweils sehr hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Charlotte Link, seit vielen Jahren aktive Tierschützerin, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


      Gruss Bonprix ;)
    • In deiner Signatur habe ich gesehen, dass du dieses Buch liest und habe schon auf deine Rezi gewartet. Ich habe es letzt geschenkt bekommen. Die Bücher, die ich bisher von Charlotte Link gelesen habe, fand ich auch recht gut. Es wird bestimmt nicht lange dauern, dann greife ich auch nach "Das Echo der Schuld". Neugierig hast du mich jetzt schon gemacht. :thumleft:
      Mein Blog

      Fliegen kannst du nur gegen den Wind.
    • Ich habe "Echo der Schuld" innerhalb von 3 Tagen verschlungen. Wenn man kritisch denkt, muss man zwar feststellen, dass die Personen, bzw. manche ihrer ziemlich irrationalen Handlungen, nicht immer sehr realistisch wirken, aber trotzdem ist es spannende Unterhaltung, bestens geeignet, sich an einem düsteren Wintertag die Zeit zu vertreiben.
      "Books are ships which pass through the vast sea of time."
      (Francis Bacon)
      :study:
      Paradise on earth: 51.509173, -0.135998
    • Ich kann mich der Empfehlung nur anschließen. Heiligabend bin ich mit dem Buch angefangen und gestern Mittag hatte ich es ausgelesen.
      Der Roman ist spannend und kurzweilig zu lesen.
      Liebe Grüße,
      Rita

      ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
      Thomas Babington
    • Oh Mann, das hab ich ja auch noch auf meinem SUB...das muß ich unbedingt bald lesen. Ich bin der totale Charlotte Link-Fan und kenne ansonsten alle Bücher von ihr.
      Viele Grüße
      Bine

      Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Kämpfen.

      Ich :study: "Stirb ewig" von Peter James
    • Hallo zusammen,

      ich bin grad beim Lesen. Das Buch ist wirklich wieder klasse. Ich bin richtig gefesselt und freue mich schon aufs Weiterlesen. So macht lesen wirklich Spaß. Ich kann es nur weiterempfehlen, auch wenn ich noch nicht ganz fertig damit bin. :thumleft:

      LG Sunnylady
      :study: Philipp Hawley - Infektion
    • Ich mag das Buch bisher sehr gerne. Bin auf Seite 130 und es laufen einige Handlungsstränge nebenher, was das ganze spannender macht. Es wurden bisher zwei Mädchen als vermisst gemeldet und zwei Deutsche erleiden Schiffbruch. Wie das alles wohl zusammen hängen mag? Ich bin sehr gespannt... :study:
    • Ich habe das Buch nun beendet. Für einen Psychothriller finde ich das Buch zeitweise recht langamtig. Zum Schluss wird man doch noch mit der Aufklärung des Mörders überrascht - damit hätte ich nie gerechnet!
      Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Es ist recht interessant beschrieben (vorallem die Abschnitte über Depressionen).
    • Ich habe das Buch vor längerer Zeit als Hörbuch gehört. Es hat mir recht gut gefallen. Nichts, was einem lange im Gedächtnis bleibt, aber gute Unterhaltung. Aber als Thriller habe ich es auch nicht in Erinnerung. Da erwarte ich schon etwas mehr Spannung.

      grüße von missmarple
    • "Das Echo der Schuld" von Charlotte Link kommt Ostern im ZDF:

      Folge 1 So 12.04., 21.50 Uhr
      Folge 2 Mo 13.04., 22.00 Uhr.

      Es wartet bei mir auch noch als Hörbuch darauf, gehört zu werden, das werde ich wohl schnellstens noch tun, bevor ich es mir ansehe!
      Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.
    • Kasalla schrieb:

      "Das Echo der Schuld" von Charlotte Link kommt Ostern im ZDF:

      Folge 1 So 12.04., 21.50 Uhr
      Folge 2 Mo 13.04., 22.00 Uhr.

      Es wartet bei mir auch noch als Hörbuch darauf, gehört zu werden, das werde ich wohl schnellstens noch tun, bevor ich es mir ansehe!
      Danke für den Tipp, da muss ich gleich eine Erinnerung für in meinem TV Movie Clickfinder speichern! :D

      *edit*: Ohje, ich sehe schon in der Beschreibung, dass die Handlung sehr verändert und die Figuren durcheinander geworfen wurden. Ob das wohl überhaupt sehenswert ist? :-?
    • Ich habe gerade den ersten Teil gesehen und obwohl die Handlung ziemlich schwach ist im Vergleich zum Buch, fand ich es doch sehr amüsant, dass sie für das Haus der Quentins dasselbe Haus wie für Norland Park in "Sinn & Sinnlichkeit" mit Emma Thompson und Kate Winslet genommen haben. Ich dachte von Anfang an "Das kenn ich doch!" und dann fiel es mir irgendwann ein, als sie den Garten gezeigt haben (dieselbe Einstellung wie die, in der Elinor Dashwood ihre jüngste Schwester aus deren Baumhaus rauslocken will :wink: ).
      Warum sie die Handlung allerdings von Norfolk nach Bristol verlegt haben und auch das Ferienhaus ganz woanders steht, ist mir schleierhaft. :scratch:
    Anzeige
    BuecherTreff.de in den Medien