Anzeige

Reihenfolge der Wärmland & Trobisch-Bücher von Hans-Jürgen Sittig

Alle Teile und Fortsetzungen in ihrer Chronologie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Serieninfos zur Reihe (2011-2012)

Die Wärmland & Trobisch-Reihe wurde vor über fünf Jahren von Hans-Jürgen Sittig (* 12. Oktober 1957) erschaffen. Sie hat sich seitdem auf insgesamt drei Bände vergrößert. Los ging es mit der Chronologie im Jahre 2011 und im Jahr 2012 erschien dann der aktuell letzte Teil.

Chronologie aller Teile

Die Reihenfolge wird mit dem Buch "Mordwald" eingeleitet. Möchte man alle Bände chronologisch lesen, sollte zuerst zu diesem Buch von Hans-Jürgen Sittig gegriffen werden. Ein Jahr später wurde dann der nächste Teil "Tod am Laacher See" herausgegeben. Fortgeführt wurde die Reihe mit dem dritten Buch "Bitburger Blut" im Jahr 2012.

Band 1 Mordwald
Band 2 Tod am Laacher See
Band 3 Bitburger Blut

Fortsetzung der Wärmland & Trobisch Reihe (4. Teil)

Über einen Zeitraum von zwei Jahren erschienen neue Bände der Chronologie in Abständen von im Durchschnitt 8,4 Monaten. Entsprechend hätte ein weiterer Band theoretisch in 2013 herauskommen müssen. Das war nicht der Fall. Weiterhin liegt der kalkulatorische Veröffentlichungstermin inzwischen vier Jahre zurück.

Wärmland & Trobisch, Teil 4:

von Hans-Jürgen Sittig

Ob eine Fortsetzung der Wärmland & Trobisch-Bücher mit einem 4. Teil wahrscheinlich ist, klärt unser Faktencheck:

Häufig werden Serien von vornherein als Trilogie erdacht. Diese kritische Hürde hat die Reihenfolge mit ihren drei Teilen im Moment erreicht.
Der durchschnittliche Zyklus an Veröffentlichungen liegt in dieser Chronologie bei 8,4 Monaten. In 2013 hätte somit bei identischem Takt der Veröffentlichungstermin des 4. Teils liegen müssen.
Uns erreichte bislang keine verbindliche Bekanntmachung zu einem vierten Buch. Du weißt mehr? Melde Dich!
Nach Recherchen richtige Reihenfolge der Bücher. Fehler vorbehalten. | Update:
Anzeige
BuecherTreff.de in den Medien