Reihenfolge der Kommissar Dupin-Bücher von Jean-Luc Bannalec

Alle Teile und Fortsetzungen in ihrer Chronologie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Serieninfos zur Reihe (2012-2017)

Die Serie schuf Jean-Luc Bannalec (*1967 - richtiger Name: Jörg Bong) im Jahre 2012. Die Reihenfolge hat sich seitdem auf sechs Bücher vermehrt. In diesem Jahr kam dann der letzte bzw. neueste Band der Kommissar Dupin-Bücher auf den Markt. Bei uns hat die Chronologie 93 Bewertungen mit durchschnittlich 4 Sternen erzielt.

Chronologie aller Teile

Die Reihe wird mit dem Teil "Bretonische Verhältnisse" eröffnet. Ein Jahr später wurde dann der nächste Band "Bretonische Brandung" herausgegeben. Mit vier weiteren Teilen wurde die Serie hieran über vier Jahre hinweg ausgebaut. Der sechste, also aktuell letzte Band, heißt "Bretonisches Leuchten".

Band 1 Bretonische Verhältnisse
Band 2 Bretonische Brandung
Band 3 Bretonisches Gold
Band 4 Bretonischer Stolz
Band 5 Bretonische Flut
Band 6 Bretonisches Leuchten

Fortsetzung der Kommissar Dupin Reihe (7. Teil)

Neue Bücher der Reihenfolge kamen fünf Jahre lang durchschnittlich jedes Jahr auf den Markt. Da dieser Zyklus an Veröffentlichungen noch nicht überschritten wurde, lässt er auf einen weiteren Teil spekulieren. Folglich sollte ein neuer Band 2018 publiziert werden.

Kommissar Dupin, Teil 7:

von Jean-Luc Bannalec

Ob eine Fortsetzung der Kommissar Dupin-Bücher mit einem 7. Teil wahrscheinlich ist, klärt unser Faktencheck:

Etliche Autoren erdenken ihre Chronologie von vornherein als Trilogie. In der Reihe wurden gegenwärtig sechs, also mehr als drei Teile veröffentlicht.
Fortsetzungen kamen im Durchschnitt jedes Jahr hinzu. Ein Veröffentlichungstermin zum 7. Teil der Chronologie müsste sich bei konstantem Zyklus demzufolge für 2018 ergeben.
Uns ist keine Ankündigung eines siebten Bandes bekannt. Du weißt mehr? Melde Dich!
Nach Recherchen richtige Reihenfolge der Bücher. Fehler vorbehalten. | Update:
Anzeige
BuecherTreff.de in den Medien