Anzeige

Harry Potter-Reihe (ab 05.09.2011)

    tortellini schrieb:

    @ Nalla Hoppla :lol: Wie möchtest du denn jetzt fortfahren?
    Ich warte bis ihr fertig seit und dann hab ich ein paar Frage, aber ich bin auch gespannt wie ihr es gefunden habt :lol: Auch wenn ihr es schon gelesen hat.

    tortellini schrieb:

    Gaymax schrieb:

    Wie seid ihr aufeinmal so schnell geworden :shock:
    Auf einmal flutschte es. 8-[
    Genau :lol:
    Tränen haben etwas heiliges, sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.
    Sie sind Botschafter überwältigender Trauer und unaussprechlicher Liebe.

    :love:
    -Washington Irwing-




    @Nalla
    ich habe das Buch ja sowieso schon mindestens einmal durch gelesen. Wenn du also willst kannst du - von mir aus - deine Fragen zur Diskussion stellen.

    @Gaymax wie sieht es bei dir diesbezüglich aus?
    Ich lebe in meiner eigenen Welt. Das ist Ok. man kennt mich dort

    :study: R. Mead - Vampire Academy (2)
    :study: E. Maaser - Das Puppenkind
    Ihr könnt die Fragen stellen, ich werde das diesen Monat zuende lesen und am WE habe ich keine Zeit, denke das ich Montag oder Dienstag online komme und das Buch durch habe ^^
    :study: Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers (Lian Hearn) 82 / 798 Seiten
    :study: Der Gaukler (Thomas Ziebula) 0 / 654 Seiten
    :study: Zorn - Wie sie töten (Stephan Ludwig) 405 / 407 Seiten


    SUB
    : 294
    Wie weit seit ihr denn mit dem Buch? Aber wenn es euch nicht stört, denn leg ich Mal los... :D

    Also, was ich ein wenig komisch fand, war die Tatsache, dass Harry Voldemord besiegt hat und alle danach in feierlaune ausgebrochen sind, aber man irgendwie nicht mehr erfahren hat wie sie ihn "beiseite "geschafft haben. Also ich meine damit, ob sie Voldemord verbrannt haben oder nur unter der Erde vergraben haben etc...

    Was ich an dem Buch ein wenig langezogen fand, war die Suche nach den Horkruxen und das Zelten dabei.

    Und was einfach schlimm war ist der Namen des Kindes von Ron :pale: Als ich den Namen Hugo gelesen habe, dachte ich erst ich hätte mich verlesen :lol: Aber nunja...
    Interessant was alle für eine Entwicklung durchgemacht haben. Ginny und Harry haben Kinder genauso wie Hermine und Ron. Selbst Malfoy hat Kinder und eine Frau, aber scheint wohl nicht mit Harry und Co etwas zu tun zu haben zu wollen...
    Das Kind von Lupin bandelt mit dem Kind von Bill an so bleibt doch eigentlich fast alles in der Familie :)
    Und Neville ist Professor :thumleft: Hätt ich nach dem ersten Buch ja nicht vermutet! Aber toll... Und er hat Nagini getötet!

    Ein paar haben mir gefehlt, wo mal erwähnt wird was aus den anderen geworden ist. MacGonogall unterricht sie noch im neuen Hogwarts, George ob er den Laden alleine alleine weiter macht oder aufgegeben hat nachdem Fred :cry: gestorben ist.
    Und wo ich weinen musste war ja Dobby :cry: Ich saß draußen im Garten und war so traurig und hab dabei auch Tränen in den Augen gehabt.

    Aber als Abschluss war es toll :flower: Und am Ende auch spannend!
    Tränen haben etwas heiliges, sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.
    Sie sind Botschafter überwältigender Trauer und unaussprechlicher Liebe.

    :love:
    -Washington Irwing-




    Also als erstes eine dicke Fette Entschuldigung meinerseits. Ich weiß im Moment manchmal einfach nicht wo mir der Kopf steht und habe gleichzeitig ein schlechtes Gewissen, das ich hier nicht antworte.

    Nalla schrieb:

    Also ich meine damit, ob sie Voldemord verbrannt haben oder nur unter der Erde vergraben haben etc...
    Hm mal ganz im Ernst, findest du das wirklich wichtig? Wichtig ist doch eigentlich nur, dass er besiegt ist. Das Rowling es so geschrieben hat, zeigt wie ich finde das Desinteresse der Akteure an seiner Person, jetzt wo er endgültig tot ist. Weitere Aufmerksamkeit schenkt man nur demjenigen, der einem wichtig war (s. die Beschreibung von Dumbeldores Begräbnis in Band 6, oder Dobbys Beerdigung in Band 7).

    Nalla schrieb:

    Was ich an dem Buch ein wenig langezogen fand, war die Suche nach den Horkruxen und das Zelten dabei.
    Das war relativ ok wie ich fand. Das du das als ein wenig zäh empfunden hast, soll vielleicht auch sein. Rowling beschreibt die Suche zunächst oder zwischendurch als sehr fruchtlos und unspektakulär, von daher ist es vielleicht gerade gut, das es dir ein wenig lang vorgekommen ist.

    Nalla schrieb:

    Und was einfach schlimm war ist der Namen des Kindes von Ron :pale: Als ich den Namen Hugo gelesen habe, dachte ich erst ich hätte mich verlesen :lol: Aber nunja...
    Ich gehe mal davon aus, dass du die Filme inzwischen auch gesehen hast und dementsprechend die Umsetzung des Epilogs. Das das in beiden Fällen (insbesondere in dem Film) wahrscheinlich eher unnötig war muss ich wohl nicht extra betonen. Die wirklich interessanten Dinge (was eben die Figuren nun alle mit ihrem Leben anfangen) sind nicht (oder nur sehr kurz) zur Sprache gekommen. Allerdings wollte Rowling vielleicht darauf hinaus, das alle wissen, dass die Figuren, die man am intensivsten begleitet hat als Leser, ein Happy End gefunden haben.

    Nalla schrieb:

    Und wo ich weinen musste war ja Dobby :cry: Ich saß draußen im Garten und war so traurig und hab dabei auch Tränen in den Augen gehabt.
    *Schnief*
    Ich lebe in meiner eigenen Welt. Das ist Ok. man kennt mich dort

    :study: R. Mead - Vampire Academy (2)
    :study: E. Maaser - Das Puppenkind
    Ja Dobby :cry:

    Was ich allerdings etwas schade finde das McGonagall gerade am Ende nicht mehr "Einsatzzeit" bekommen hat, ich mag ihren Charakter sehr :D
    :study: Der Clan der Otori - Der Ruf des Reihers (Lian Hearn) 82 / 798 Seiten
    :study: Der Gaukler (Thomas Ziebula) 0 / 654 Seiten
    :study: Zorn - Wie sie töten (Stephan Ludwig) 405 / 407 Seiten


    SUB
    : 294

    tortellini schrieb:

    Hm mal ganz im Ernst, findest du das wirklich wichtig? Wichtig ist doch eigentlich nur, dass er besiegt ist. Das Rowling es so geschrieben hat, zeigt wie ich finde das Desinteresse der Akteure an seiner Person, jetzt wo er endgültig tot ist. Weitere Aufmerksamkeit schenkt man nur demjenigen, der einem wichtig war (s. die Beschreibung von Dumbeldores Begräbnis in Band 6, oder Dobbys Beerdigung in Band 7).
    Recht hast du schon und jetzt finde ich das auch nicht mehr ganz so wichtig, aber interessiert hätte es mich trotzdem :wink:

    tortellini schrieb:

    Ich gehe mal davon aus, dass du die Filme inzwischen auch gesehen hast und dementsprechend die Umsetzung des Epilogs.
    Nicht ganz muss ich gestehen :pale: Ich hab alle gesehen, bis auf 7.2. Daher weiß ich noch nicht wie das Ende da geworden ist.

    Gaymax schrieb:

    Was ich allerdings etwas schade finde das McGonagall gerade am Ende nicht mehr "Einsatzzeit" bekommen hat
    Stimmt sie fehlte irgendwie, aber sie ist dch weiterhin in Hogwarts meine ich :-k


    Da wir ja nun am Ende der LR angekommen sind, will ich einmal DANKE sagen :kiss: Es war eine tolle LR mit euch und ich find´s super schön, dass ihr bis zum Ende mitgelesen habt :friends:
    Tränen haben etwas heiliges, sie sind kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.
    Sie sind Botschafter überwältigender Trauer und unaussprechlicher Liebe.

    :love:
    -Washington Irwing-




    Nalla schrieb:

    aber interessiert hätte es mich trotzdem :wink:
    Das sei dir gegönnt. :loool:

    Nalla schrieb:

    Zitat von »tortellini«
    Ich gehe mal davon aus, dass du die Filme inzwischen auch gesehen hast und dementsprechend die Umsetzung des Epilogs.

    Nicht ganz muss ich gestehen :pale: Ich hab alle gesehen, bis auf 7.2. Daher weiß ich noch nicht wie das Ende da geworden ist.
    Dann erwarte von dem Ende nicht zu viel, der Rest des Films ist sehr gut geworden, nur den Schluss haben sie verpatzt.

    Nalla schrieb:

    Da wir ja nun am Ende der LR angekommen sind, will ich einmal DANKE sagen :kiss: Es war eine tolle LR mit euch und ich find´s super schön, dass ihr bis zum Ende mitgelesen habt :friends:
    Es war mir eine Freude und eine Ehre mit euch zu lesen. Auch wenn wir doch was länger gebraucht haben als normal. :lol:
    Ich lebe in meiner eigenen Welt. Das ist Ok. man kennt mich dort

    :study: R. Mead - Vampire Academy (2)
    :study: E. Maaser - Das Puppenkind
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

Anzeige